Glassjaw - Everything you ever wanted to know about silence

User Beitrag

eselhudi

Postings: 16

Registriert seit 14.06.2013

05.08.2016 - 16:48 Uhr
1- Pretty lush 10/10
2- Siberian kiss 10/10
3- When one eight becomes two zeros 9/10
4- Ry Ry's song 9/10
5- Lovebites and razorlines 10/10
6- Hurting and shoving (She should have let me sleep) 7/10
7- Mayour 9/10
8- Her middle name was boom 10/10
9- Piano 10/10
10- Babe 6/10
11- Everything you ever wanted to know about silence 10/10
12- Motel of the white locust 9/10

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13386

Registriert seit 07.06.2013

05.08.2016 - 18:48 Uhr
Gab es keinen Thread?
Ein Klasse-Ablben. Ein Wutbrcken vorm Herren. Gott, muss diese eine Frau ihn verletzt haben. :)

eselhudi

Postings: 16

Registriert seit 14.06.2013

05.08.2016 - 18:56 Uhr
lustigerweise gabs keinen. da musste einer her. :)

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4128

Registriert seit 23.07.2014

05.08.2016 - 19:43 Uhr
Bin gerade etwas baff, dass es keinen Thread gibt. Gehe mit den Bewertungen übrigens nicht mit. Gutes Album, aber die Veröffentlichungen danach sind ein paar Level drüber. Hier ist vieles recht stumpf, textlich sowieso. Wie kann man Frauen so sehr hassen? :D

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13386

Registriert seit 07.06.2013

05.08.2016 - 19:47 Uhr
Alles danach hatte aber nicht mehr die Energie.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4128

Registriert seit 23.07.2014

05.08.2016 - 19:54 Uhr
Waaaaas? "Worship" ist da doch locker auf einem Level.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13386

Registriert seit 07.06.2013

05.08.2016 - 20:01 Uhr
Die ersten zwei Songs, danach ist das niemals so heftig wie dieser Kotzbrocken hier teilweise.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13386

Registriert seit 07.06.2013

05.08.2016 - 20:21 Uhr
Aber vielleicht hör ich sie gleich einfach mal. Grad "Coloring book"-EP. Vom Sound her ihre interessanteste.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4128

Registriert seit 23.07.2014

05.08.2016 - 20:22 Uhr
Bin gerade auch am "Worship" hören. Wollte eigentlich nur kurz reinskippen, um die beiden zu vergleichen, aber dann ist mir wieder aufgefallen, wie geil das Album ist.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4128

Registriert seit 23.07.2014

29.01.2019 - 18:05 Uhr
Schon ein herrlicher Wutbrocken, textlich natürlich nicht immer ganz korrekt. Aber nach ein paar Songs finde ich das dann doch ein wenig ermüdend. Insgesamt ist das mir auch ein wenig zu nah am Numetal teilweise (Produktion von Ross Robinson passt da natürlich zu) und der Nachfolger ist schon erheblich besser. Cleverer, dynamischer, ausgetüftelter, stärkere Gesang, stärkere Songs. Dafür nehme ich auch in Kauf, dass da die ganz großen Wutbrocken fehlen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13386

Registriert seit 07.06.2013

29.01.2019 - 18:14 Uhr
Vom Nachfolger haben mich immer nur die ersten beiden Songs voll bekommen. Danach mir zu zahm. Ausserdem hat das Album hier dieses fanatisch beruhigende Geräusch am Ende. Dieses Knistern/Rauschen. So schön.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4128

Registriert seit 23.07.2014

29.01.2019 - 18:15 Uhr
Ich meine, spätestens wenn Daryl in "Lovebites.." wieder seine Bekleidungen herumkreischt, wird es dann doch etwas ermüdend.

(So, und jetzt warte ich darauf, dass Machina dagegen wettert. :D)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13386

Registriert seit 07.06.2013

29.01.2019 - 18:15 Uhr
Schon passiert. :)

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4128

Registriert seit 23.07.2014

29.01.2019 - 18:50 Uhr
Mich nervt das Debüt irgendwann einfach. Immer dieses aggressive Geschrei, die Beschimpfungen. Da fehlt einfach oft der Song. Sowas wie "Ry Ry's Song" finde ich klasse, aber auch "Siberian Kiss" funktioniert, weil die einzelnen Parts gut ineinander übergreifen und der auch einen tollen Refrain hat. Natürlich muss nicht alles, was man hört, Pop, melodisch oder gar Song sein, aber für mich ist das über weite Strecken nur pubertäres Gepolter.

Das klingt jetzt natürlich alles sehr harsch und verbittert, so schlecht ist das Album gar nicht, aber das sind eben alles so Mängel, die der Nachfolger nicht mehr hat.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: