Film: Tschick

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16608

Registriert seit 08.01.2012

03.08.2016 - 18:48 Uhr
"Tschick" - am 09.09.16 erscheint der Soundtrack zu Fatih Akins, mit Spannung erwarteter, Herrndorf-Verfilmung.

Mit Beatsteaks feat. Dirk von Lowtzow (!), K.I.Z., Beginner, Royal Blood, Bilderbuch, Richard Clayderman, Fraktus, Seeed!, Y´akoto, Vince Pope u.v.m.

Musik ist Fatih Akin mehr als wichtig. Dies bewies der Hamburger Regisseur nicht nur mit den Soundtracks zu seinen Erfolgsfilmen wie "Gegen Die Wand" (2004) oder "Soul Kitchen" (2009).
Mit der Musik im am 15.09.2016 erscheinenden Film "Tschick", (der Soundtrack ist bereits am 09.09. bei Warner erhältlich) setzt Akin noch einen drauf:
Der Lead Track kommt von den Beatsteaks, die kurzerhand "French Disko" von Stereolab covern und sich um Dirk von Lowtzow (Tocotronic) an den Vocals verstärken. Fatih Akin erklärt den Hintergrund: "Ich bin Herrndorf-Fan, die Beatsteaks sind Herrndorf-Fans, Dirk von Lowtzow ist Herrndorf-Fan. Und jeder von uns interpretiert das Buch anders. Und hier war der Moment, anderen Künstlern einen Freiraum zu geben. Wir haben die Beatsteaks gefragt, die hatten dann die Idee, Stereolab zu covern - mit dem deutschen Text von Dirk."

Auch die Beginner haben einen neuen Song, nämlich "Thomas Anders" beigesteuert: "Der Text von „Thomas Anders“ passt wie die Faust aufs Auge!" sagt Akin, "Es ging ums Anderssein. Und das ist der Punkt, der mich auch an dem Roman interessiert hat, dass Tschick und Maik Außenseiter sind. Die Moral des Films ist, dass es okay ist, Außenseiter zu sein. Das ist auch die Beginner-Moral – und sicher auch die Herrndorf-Moral."

Die Score-Titel stammen vom britischen Komponisten Vince Pope: "Ich habe (...) Vince Pope getroffen und wir haben uns lange über Witz unterhalten – Witz in der Musik, was wahnsinnig schwierig ist. Also traurig, melancholisch, düster, das ist einfach zu schreiben. Aber Witz in Musik, ohne dass es cheesy klingt, das ist schwer. Und Vince Pope hat es hingekriegt," meint der Regisseur.

Auch von K.I.Z., Bilderbuch, Royal Blood und Richard Clayderman finden sich Stücke auf diesem Album, das so den Humor, die Geschwindigkeit und "Coming-Of-Age"-Stimmung des Films perfekt einfängt. Alles in allem ist dieser "Tschick"-Soundtrack so ein mehr als adäquater musikalischer Begleiter für den am heissesten erwarteten deutschen Film des Sommers 2016.

http://www.tschick-film.de/
Oha
03.08.2016 - 22:53 Uhr
Das wird ganz ganz schlimm!

edegeiler

Postings: 1735

Registriert seit 02.04.2014

04.08.2016 - 00:20 Uhr
Die Beginner schreiben einen Song übers Anderssein und nennen ihn "Thomas Anders". Mein Kopf. Mein Kopf!

Akim

Postings: 109

Registriert seit 17.04.2016

04.08.2016 - 17:01 Uhr
Kenne nur das Buch. Das fand ich gut. Werde mir den Film sicher ansehen.

Kevin

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 757

Registriert seit 14.05.2013

04.08.2016 - 18:20 Uhr
Kenne nur das Buch. Das fand ich gut. Werde mir den Film sicher ansehen. [2]

edegeiler

Postings: 1735

Registriert seit 02.04.2014

04.08.2016 - 18:21 Uhr
Kenne nur das Buch. Das fand ich gut. Werde mir den Film vielleicht ansehen. [2,5]
Peterle
04.08.2016 - 22:38 Uhr
Wie kann man denn auch momentan mehr als "nur das Buch" kennen?

Kevin

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 757

Registriert seit 14.05.2013

04.08.2016 - 22:47 Uhr
Man könnte z.B. auch die Theaterinszenierung kennen oder den Filmtrailer.
Viccus
04.08.2016 - 23:55 Uhr
Kenne nur das Buch. Das fand ich gut. Werde mir den Film eventuell nicht ansehen. [3,5]
Stino
05.08.2016 - 09:46 Uhr
"Die Moral des Films ist, dass es okay ist, Außenseiter zu sein. Das ist auch die Beginner-Moral – und sicher auch die Herrndorf-Moral." "

Was für eine grässliche Zeit, in der wirklich JEDER Depp sein angebliches "Aussenseitertum" und vorgebliches "Anderssein" möglichst pathetisch in Szene setzen zu müssen vermeint. Das Ergebnis: Horden von tätowierten Spiessern und Langweilern die natürlich in Wirklichkeit eine schreckliche Uniformität in einer ganz neuen, besonders verlogenen Form repräsentieren. Und jaja das ist Herrndorfmoral, Beginnermoral, Bundesrepublikmoral, Merkelmoral, "WIR" halt... kotzbrechwürg. Kann der gute alte Herrndorf natürlich nichts für (Sorry)
Schwarznick.
05.08.2016 - 10:06 Uhr
Zwischen Außenseitertum und (vermeintlicher) Individualität herrscht dann aber doch noch ein gehöriger Unterschied. Und gerade unter Heranwachsenden gilt beides jetzt nicht gerade als cool.

Coaxaca

Postings: 629

Registriert seit 14.06.2013

05.08.2016 - 11:41 Uhr
Fand das Buch leider schlecht. Gerade in sprachlicher Hinsicht.
oida
05.08.2016 - 12:15 Uhr
tschick sind in österreich zigaretten.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: