Oathbreaker - Rheia

User Beitrag

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7209

Registriert seit 23.07.2014

27.07.2016 - 16:45 Uhr
Gerade eben ne Mail von Bandcamp bekommen: Am 30.09.2016 erscheint das neue Album "Rheia". Den neuen Song "Needles In Your Skin" kann man sich auch
hier
anhören. Produziert wirds von Jack Shirley (Deafheaven, Loma Prieta) und ich behaupte mal, das hört man auch raus, erinnert mich in den lauteren Parts schon ziemlich an die melodische Härte von Deafheaven. In den ruhigeren vielleicht ein klein wenig Chelsea Wolfe? Song finde ich jedenfalls ziemlich geil, bin nach dem tollen Vorgänger echt gespannt.

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1425

Registriert seit 04.12.2015

28.07.2016 - 16:59 Uhr
Ich war/bin auch sehr von Eros|Anteros begeistert und freue mich dementsprechend sehr aufs neue Album. Vorabsingle klingt schon mal sehr vielversprechend, wobei die Weiterentwicklung schon sehr gravierend scheint. Die cleanen Vocals, welche sich übrigens großartig machen, wie ich finde, erinnern in der Tat ein wenig an Chelsea Wolfe, vielleicht auch an Muscle & Marrow. In den härteren Teilen, vor allem wenn die Blastbeats einsetzen ist die Gitarrenarbeit schon sehr nahe an dem was Deafheaven auf Sunbather gemacht haben, dennoch bleiben sie nach wie vor eigenständig. Wie auch immer, freue mich, wie gesagt, sehr, und warte mal gespannt auf das Gesamtresulatat, beziehungsweise auf eine weitere Vorabsingle.
Samurai
29.07.2016 - 15:27 Uhr
Freu mich schon wie ein kleines Kind seit der ankündigung von Rheia. Die Vorabsingle ist schon mal ein ziemlicher Burner und wenn mann sich mal die Songs anschaut scheinen Sie immer mehr richtung Doommetal zu gehen.
Schon jetzt ein heisser Anwärter auf das Album des Jahres, da mich die Vorgängeralben schon weggeblasen haben und so ziemlich das beste im Metal/ hardcore bereich zur zeit ist
Samurai
18.08.2016 - 13:52 Uhr
Neuer Song Second Son Of R, ist der absolute Oberhammer und macht noch mehr Lust auf Rheia, kann fast nicht mehr warten😆
Erst ...
19.08.2016 - 14:40 Uhr
... Geplärre von der Sängerin, dann ein einziger Deafheaven Abklatsch, ein echter Oberhammer ...

dreamweb

Postings: 128

Registriert seit 14.06.2013

23.09.2016 - 13:57 Uhr
Die Vorabsongs sind allesamt grossartig. Konnte seltsamerweise mit den alten Sachen nicht allzu viel anfagen und auch live haben die mich nicht sonderlich gepackt. Rheia könnte hingegen ganz gross werden.

zurueck_zum_beton

Postings: 174

Registriert seit 07.07.2013

23.09.2016 - 14:13 Uhr
Sowohl auf dem Fluff Fest als auch auf dem Amplifest: Oathbreaker live absolut in Topform. In dem Bereich selten was Intensiveres gesehen.

dreamweb

Postings: 128

Registriert seit 14.06.2013

26.09.2016 - 19:34 Uhr

Stream https://noisey.vice.com/en_us/article/premiere-oathbreakers-game-changing-new-album-rheia-will-rip-your-heart-out

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1425

Registriert seit 04.12.2015

26.09.2016 - 20:52 Uhr
Danke! Werde umgehend reinhören. Alle Vorabsongs haben mich gekriegt, Vorgänger war auch sehr stark. Mal sehen ob die Erwartung erfüllt werden.
dumbsick
27.09.2016 - 05:56 Uhr
Ist verdammt gut geworden. Nach ein paar Durchgängen würde ich sogar sagen, dass es ihre Beste bisher ist.

Es stimmt zwar, dass sie zeitweise ziemlich nach Deafheaven klingen, aber das ist bei den guten Liedern "verschmerzbar".

dreamweb

Postings: 128

Registriert seit 14.06.2013

27.09.2016 - 14:41 Uhr

Bin nach ein paar Durchläufen schwer begeistert. Kann die Vergleiche mit DH nicht so ganz nachvollziehen, mich erinnert es - vor allem atmosphärisch - eher an die anderen Projekte der Bandmitglieder (Wiegedood, Amenra)
Sunbather
28.09.2016 - 11:04 Uhr
Finde schon dass sie sich im Vergleich zu Eros|Anteros an Deafheaven angenähert haben. Aber ich sehe das eher positiv, in jedem Fall ein absolutes Über Album, sicherlich momentan mein erster AOTY Kandidat!

fitzkrawallo

Postings: 1107

Registriert seit 13.06.2013

28.09.2016 - 11:22 Uhr
Ich kenne die Vorgänger kaum, finde aber auch, dass die Deafheaven-Ähnlichkeiten kaum zu überhören sind (fängt an beim Sound - kein Wunder beim gleichen Produzenten - speziell wenn geschrotet wird und hört sicher nicht auf bei den "käsigen" Leadgitarren wenn sie das Tempo rausnehmen). Das tut dem guten Eindruck aber keinen Abbruch. Meilen besser als all die anderen Bands, die sich im Pseudo-Mädchen-BM Deafheavenscher Spielart versuchen (Ghost Bath und Konsorten).

zurueck_zum_beton

Postings: 174

Registriert seit 07.07.2013

28.09.2016 - 20:28 Uhr
Oathbreaker Platte der Woche, 9/10, sage ich voraus!
13 von 20 Alben sind schon vertreten im Update, Oathbreaker nicht.

2x gehört bislang, Top-Ding! Das Doppel No rest for the Worry und dann Immortals - letzteres allein aufnahmetechnisch/klanglich sowas von super.

zurueck_zum_beton

Postings: 174

Registriert seit 07.07.2013

29.09.2016 - 09:27 Uhr
verdammt. Ich nehme alles zurück!
Nee, warte: Mit Ausnahme vom ersten Satz nehme ich überhaupt nichts zurück. So!

fitzkrawallo

Postings: 1107

Registriert seit 13.06.2013

29.09.2016 - 11:00 Uhr
Mit steigender Zahl an Hördurchgängen verstehe ich aber immer besser, wieso manchem die Deafheaven-Bezüge nicht ganz so deutlich sind. "Rheia" ist schon sein eigenes Biest. Die vorab zu hörenden Songs zeigten da noch die größten Ähnlichkeiten.
Kann jedenfalls jetzt schon sagen, dass das am Ende des Jahres weit oben landen wird bei mir. Und dabei habe ich es noch nicht mal in richtig guter Qualität gehört. Kommt für mich völlig aus dem Blauen. Da sieht man mal, was einem entgehen kann, wenn man Bands aufgrund ihres grausligen Namens keine rechte Chance geben will...

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1425

Registriert seit 04.12.2015

29.09.2016 - 11:32 Uhr
Das Album ist in der Tat groß geworden, verdammt groß. Wenn das Album nur aus den lauten, schnellen Momenten bestehen würde, dann würde der Deafheaven Abklatsch Vorwurf halbwegs fußen - obwohl ich finde, dass diese Parts rein vom Songwriting her stärker sind und auch der Vortrag mehr hermacht. Was dieses Album aber so großartig macht, ist der Fakt, dass sie sich nicht darauf begrenzen; dass sie mit Dynamik arbeiten, ganze Akustik Songs einbauen - und wie geschickt und wirkungsvoll -, den Auf- und Abbau von Spannung variieren; dass die Songs clevere Haken schlagen. Das vielleicht wichtigste, in vielerlei Hinsicht, stellt Caro Tanghes gesangliche Performance dar, die so ziemlich jede(n) Sänger/in im "Genre" - "Mädchen BM" - ganz alt aussehen lässt. Hier wird geschriehen - mit ungewöhnlicher Nuanciertheit -, gesäuselt, gejammert und gekrächzt. Der Klargesang erinnert vielleicht ein wenig an Chelsea Wolfe. Was hier an Emotionen abgedeckt wird ist von ungewöhnlicher Ausmaße und Dichte. Sie, (Tanghes gesangliche Leistung) bildet den Kern, leitet einen durch die Songs, verschafft Tiefe und hält die Songs in gleichermaßen zusammen, wie sie sich in diese einbettet.
Hipster
29.09.2016 - 12:52 Uhr
Was hier an Emotionen abgedeckt wird ist von ungewöhnlicher Ausmaße und Dichte. Sie, (Tanghes gesangliche Leistung) bildet den Kern, leitet einen durch die Songs, verschafft Tiefe und hält die Songs in gleichermaßen zusammen, wie sie sich in diese einbettet.

Klingt...





















































SPANNNEND!!!11elf

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1425

Registriert seit 04.12.2015

29.09.2016 - 14:44 Uhr
Klingt... SPANNNEND!!!

Ist es.
Samurai
30.09.2016 - 08:07 Uhr
Wieder mal ein Klasse Album einer der besten/ interessantesten Bands im Metalbereich. Es ist im vergleich zu denn Vorgängern um einiges ruhiger, es wird viel von Caro gesungen und erzeugt durch ihre eindringliche Stimme und dem Laut/ Leise Schema eine unglaublich bedrückende Atmospähre. Klarer Anwärter auf das beste Album des Jahres. Wer aber ein Hardcorebrett wie die Vorgänger erwartet könnte enttäuscht werden, da es wie schon bei dem Überalbum Eros/ Anteros zb. mit den den Songs The Abyss Look Into Me und Clair Obscur klar in ruhigere Post-Rock Gefilde vorgedrungen wird. Zwischenfazit eine 9/10!
Dumbsick
30.09.2016 - 13:32 Uhr
Denke, dass sie mit diesem Album die Chance bekommen werden, auf eine Major Label wechseln zu können.

Nicht, weil es besonders poppig oder so ist, sondern weil es einfach verdammt gut ist
Jack Shirley
30.09.2016 - 15:00 Uhr
Deathwish passt als Label doch schon perfekt?
Schwarz
30.09.2016 - 15:13 Uhr
Wieso sollte ein Major sich jetzt für derartige Nischenmusik interessieren?
Dumbsick
30.09.2016 - 22:37 Uhr
Major war vielleicht der falsche Ausdruck. Ich meinte Labels wir Metal Blade, nuclear blast oder century Media.

Größere Metal Labels
Schwarz
30.09.2016 - 22:51 Uhr
Ich denke auch, dass Deathwish da die bessere Adresse ist. Die genannten Labels bedienen doch ein ganz anderes Publikum.

dreamweb

Postings: 128

Registriert seit 14.06.2013

01.10.2016 - 13:28 Uhr
Caro Tanghe Superstar :)

Es fällt mir momentan schwer, mich von Rheia zu lösen. In letzter Zeit selten ein Album mit so einem guten Fluss gehört. Das Ganze erinnert auch angenehm an Battle of Mice, ohne dabei die Eigenständigkeit zu verlieren.

8/10 mit klarer Tendenz nach oben.

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1425

Registriert seit 04.12.2015

01.10.2016 - 15:15 Uhr
Caro Tanghe Superstar :)

Es fällt mir momentan schwer, mich von Rheia zu lösen. In letzter Zeit selten ein Album mit so einem guten Fluss gehört. Das Ganze erinnert auch angenehm an Battle of Mice, ohne dabei die Eigenständigkeit zu verlieren.

8/10 mit klarer Tendenz nach oben.


Ich kann nur jedes Wort unterschreiben und -streichen.
Schwarz
01.10.2016 - 15:23 Uhr
Ich find's insgesamt auch sehr stark. Die ruhigen Stellen scheinen mir bis jetzt aber etwas zu lang(atmig) und den Hardcore-Einschlag von Eros/Anteros vermisse ich dann doch auch ein wenig.
max
01.10.2016 - 16:19 Uhr
mag die ruhigen passagen ungemein, da sie sich perfekt ins gesamtbild einfügen und die eh schon hohe insensität der platte nochmals steigern. dabei sind sie nie beliebig oder gar lieblos eingefügt, sondern das gesamte album wirkt wie, jaja, wie aus einem guss. ein massiver brocken marmor. insgesamt eine monsterplatte und klarer antwärter auf das aoty

Autotomate

Postings: 2099

Registriert seit 25.10.2014

01.10.2016 - 23:40 Uhr
Was für Lobeshymnen hier! Eros|Anteros hatte ich in meiner Jahresliste 2013 auf Platz 2 stehen, und wenn das alles stimmt, was ihr hier schreibt, kann das mit Rheia 2016 ja nur besser werden...
doe
02.10.2016 - 01:01 Uhr
Das ist in der Tat mal ein wirklich ambitioniertes Album geworden.
Fand Eros/Anteros schon gigantisch, aber Rheia toppt das noch mal in Punkto Kreativität und Songwriting (naja, 3. Album ist meistens das beste insofern eine einfache Aufgabe, siehe zB "Number of the Beast", "Master of Puppets" oder "Reign in blood" ;-) )

Was ich partout nicht verstehe und somit auch einigen Posts weiter oben recht geben muss ist das bescheidene Marketing, wenn mir mal jemand erklärt warum die Nand drittklasige Venues in Deutschland ansteuert wäre ich sehr dankbar...
Wirklich, die Oetinger Villa in Darmstadt ist ein netter Laden (und ich habe schon mein Ticket) aber Oathbreaker sollte doch zB im Rhein-Main-Gebiet eher in der Kategorie Batschkapp F /Schlachthof Wiesbaden unterwegs sein oder überschätze ich hier das Potenzial von Oathbreaker?
Schwarz
02.10.2016 - 10:56 Uhr
Die Größe der Venues richtete sich doch nicht nach dem "Potenzial" der Band sondern nach dem aktuellen Bekanntheitsgrad. Nächstes mal wird's dann vielleicht eine Kategorie größer. Mit bescheidenem Marketing hat das nichts zu tun. Ist ja erst das dritte Album. Erst abliefern, dann große Clubs buchen.

manfredson

Postings: 382

Registriert seit 14.06.2013

03.10.2016 - 02:14 Uhr
Das erste Album seit Sunbather, das diesen Stil in puncto Schmerz und Intensität auf eine neue Stufe hebt. Vielleicht ist es sogar etwas besser.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7209

Registriert seit 23.07.2014

05.10.2016 - 21:30 Uhr
Will die denn niemand besprechen?

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1425

Registriert seit 04.12.2015

05.10.2016 - 21:40 Uhr
Will die denn niemand besprechen?

Meinst du jetzt generell, dass zu wenige Seiten das Album reviewen oder im Bezug auf PT?

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7209

Registriert seit 23.07.2014

05.10.2016 - 21:43 Uhr
Auf PT bezogen jetzt.
Caro
13.10.2016 - 10:27 Uhr
ROFL, immer noch kein Review?
Samurai
13.10.2016 - 12:07 Uhr
Unglaublich was für eine emotionale Sogwirkung dieses Album entwickelt. Phänomenal diese Band! Mit Every Time i Die momentan Album des Jahres. Meisterlich!
LTTP
20.10.2016 - 09:48 Uhr
PT boykottiert die Platte wohl...
Prios richtig setzen
20.10.2016 - 09:50 Uhr
Die One Republic Rezi hatte eben Vorrang!

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7209

Registriert seit 23.07.2014

20.10.2016 - 09:51 Uhr
Jo, es wurde sich anscheinend gegen eine Rezension entschieden. Schade. Würde allerdings gerne den Grund dahinter erfahren.

Autotomate

Postings: 2099

Registriert seit 25.10.2014

20.10.2016 - 09:52 Uhr
Möglicher Grund: Baschek ist weg.
...
26.10.2016 - 20:57 Uhr
Schon wieder keine Rezi ihr Spasten
Der Timmy Bendzko
27.10.2016 - 09:22 Uhr
Diesmal hatte eben die Rezi für meine neue Platte Priorität!

Weiter so PT!
NJ Scum
02.11.2016 - 22:03 Uhr
Und diese Woche Bon Jovis neustes Machwerk. Absolut verständlich.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7209

Registriert seit 23.07.2014

06.11.2016 - 14:43 Uhr
Wie riesig "Second Son of R." ist, wow.

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 971

Registriert seit 11.06.2013

06.11.2016 - 20:25 Uhr
Kommt noch.

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1425

Registriert seit 04.12.2015

06.11.2016 - 21:36 Uhr
Haben wir doch genug Lärm hier veranstaltet, dass die Scheibe wieder auf den Radar der potentiell zu rezensierenden Alben gelandet ist?
Wie auch immer, freut mich jedenfalls sehr.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17861

Registriert seit 08.01.2012

09.11.2016 - 21:00 Uhr
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1425

Registriert seit 04.12.2015

09.11.2016 - 21:11 Uhr
Schöne Rezension. Liest sich zwar mehr wie eine 8 - die die Scheibe auch verdient hätte - aber ich freu mich schon, dass die Platte hier überhaupt noch Beachtung gefunden hat.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: