Fleet Foxes - Crack-up

User Beitrag

Mister X

Postings: 2579

Registriert seit 30.10.2013

20.03.2018 - 21:53 Uhr
Eines der egalsten Alben 2017.

Gomes21

Postings: 2905

Registriert seit 20.06.2013

20.03.2018 - 21:59 Uhr
Referenz sind alle Alben 2017?

MopedTobias

Postings: 12426

Registriert seit 10.09.2013

21.03.2018 - 00:26 Uhr
Wüsste nicht, was an einem so sperrigen, unkonventionellen und gemessen an ihrem vorigen Output recht radikalen Album eines durchaus großen Indie-Namens "egal" sein sollte.

Watchful_Eye

User

Postings: 1609

Registriert seit 13.06.2013

21.03.2018 - 08:25 Uhr
Krass, ich kann mal ein Posting vom Mopped unterschreiben. :) Die Fleet Foxes könnten es sich viel leichter machen und mit neuen Folkpop-Hits große Hallen füllen, aber stattdessen konfrontieren sie ihre Fans mit so einem Brett.

Gomes21

Postings: 2905

Registriert seit 20.06.2013

21.03.2018 - 08:44 Uhr
Sehe ich auch so. Hätten sich auf ihrem Stil ausruhen können, dagegen liefern sie ihr für mich bestes Album ab

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3601

Registriert seit 26.02.2016

20.07.2018 - 08:23 Uhr - Newsbeitrag

saihttam

Postings: 1435

Registriert seit 15.06.2013

20.07.2018 - 12:41 Uhr
Der Mittelteil von Third of May / Ōdaigahara ist so wahnsinnig intensiv, dass man die Gänsehaut echt nicht zurückhalten kann. Danach kommt If You Need To, Keep Time On Me gerade recht, um ein wenig von diesem Tripp runterzukommen. Dennoch berührt der Song kaum weniger. Schönes Video auch.

BVBe

Postings: 331

Registriert seit 14.06.2013

03.08.2018 - 09:47 Uhr
Steht seit einem Jahr nun immer noch unberührt in meinem Giftschrank.

Aber irgendwann wage ich noch mal einen Versuch ...

BarryLoveless

Postings: 32

Registriert seit 09.08.2019

06.09.2019 - 17:15 Uhr
Anscheinend viertes Album momentan in der mache. SHORE soll es heißen, 15 Tracks sind geplant. Sollen thematisch die vier Jahreszeiten abdecken. Also ne Doppel Vinyl wo jede Seite eine Jahreszeit widerspiegelt.

Ich hab darauf nach dem sehr guten Crack-up mega Bock. Hoffe auf en Release im Frühjahr 2020.

BVBe

Postings: 331

Registriert seit 14.06.2013

11.09.2019 - 07:07 Uhr
CRACK UP hat nach erneutem Hörversuch (nach zwei Jahren)immerhin ein paar nette Songs für mich parat und ist nicht mehr so eine Vollkatastrophe wie ich es damals fand. Aber wenn sie was Neues rausbringen sollten, darf es gerne wieder mehr Musik und weniger Kunst sein.

maxlivno

Postings: 1434

Registriert seit 25.05.2017

11.09.2019 - 09:13 Uhr
Schade dass es für dich nicht funktioniert. Ein sehr konstantes Album mit herausragendem Fluss. Nicht so sehr von einzelnen Übersongs getragen wie der Vorgänger. Das heißt nicht, dass hier keine Übersongs drauf sind (Third Of May und On Another Ocean wären das für mich), jedoch ist das Album nicht zu abhängig von Ihnen.

Loketrourak

Postings: 1061

Registriert seit 26.06.2013

11.09.2019 - 10:08 Uhr
Bin auch nie richtig damit warm georden.

MopedTobias

Postings: 12426

Registriert seit 10.09.2013

11.09.2019 - 10:51 Uhr
Hoffe, dass sie in dieser Richtung weitermachen, sind mit "Crack-up" erst so richtig interessant geworden für mich. Also gerne noch mehr "Kunst" :)

maxlivno

Postings: 1434

Registriert seit 25.05.2017

11.09.2019 - 13:51 Uhr
Ich sehe alle Fleet Foxes Alben etwa gleich auf, was eine hohe Kunst, alle mit verschiedenen Stärken und Schwächen.

@Moped Helplessness Blues müsste dir doch eigentlich auch gefallen, da haben sie ja schon Mut zur Eigenwilligkeit bewiesen und mMn auch ihre bisher besten Songs (The Shrine/An Argument, Blue Spotted Tail, Montezuma und der Titelsong) abgeliefert. Leider sind auch ein paar schwächere Lieder dabei, aber die Höhepunkte sind schon sehr sehr gut.

MopedTobias

Postings: 12426

Registriert seit 10.09.2013

11.09.2019 - 14:07 Uhr
Ja stimmt, die mochte ich auch über weite Teile, vor allem die Songs jenseits der fünf Minuten. Müsste ich mal wieder hören.

Gordon Fraser

Postings: 1287

Registriert seit 14.06.2013

11.09.2019 - 14:11 Uhr
"Crack-Up" war was für den Kopf, die beiden EPs und das Debüt waren mehr für den Bauch und haben für mich besser funktioniert. Der Zweitling war irgendwo dazwischen. Ich würdige die Ambitionen des "neuen" Sounds, aber er hat mich nie wirklich abgeholt. Ich kann freilich auch verstehen warum FF nicht einfach nur den nächsten Aufguss der immergleichen Songs machen. Dafür gibt es ja schon Bands wie The Slow Show...

maxlivno

Postings: 1434

Registriert seit 25.05.2017

11.09.2019 - 15:41 Uhr
Fleet Foxes wäre doch mal etwas für die nächsten Listening Sessions

saihttam

Postings: 1435

Registriert seit 15.06.2013

11.09.2019 - 16:57 Uhr
Ohja

Seite: « 1 2 3
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: