Der Vinyl-Schnäppchen / -Aktionen-Thread

User Beitrag

Underground

Postings: 1614

Registriert seit 11.03.2015

23.05.2020 - 16:07 Uhr
Ja, Kompakt in Köln ist einer der besten Plattenläden Deutschlands in Bezug auf Beratung.

boneless

Postings: 3153

Registriert seit 13.05.2014

23.05.2020 - 17:42 Uhr
Ich muss ehrlich gesagt zugeben, dass mir immer mehr "kleine Einzelhändler" auffallen, die mir keinen Mehrwert bieten im Vergleich zum Internethandel.

Das ist der Punkt. Ich hatte lange Zeit wirklich ein schlechtes Gewissen, dass ich im Grunde nur online und gar nicht in Plattenläden kaufe, aber diverse Erfahrungen haben mich in meinem Tun bestätigt. Zwar wird bspw. in MINT ständig der Plattenladen als der ultimative Platz für den Plattenkauf angepriesen (siehe diverse Reportagen), aber ich fühle mich in solchen Läden häufig nicht wohl und habe oft auch gar keine Motivation, dort was zu kaufen. Ich kopiere hier mal einen Beitrag rein, den ich schon vor nem Jahr im Record Store Day Thread gepostet habe:

Habe nur ich den Eindruck, dass für einen Großteil der Verkäufer/Besitzer in Plattenläden die Kundenfreundlichkeit ein Fremdwort ist?

Ich war bisher in etlichen Plattenläden in Dresden, Leipzig und Berlin und ich würde behaupten, dass mindestens zu 80% die Betreuung dort absolut mangelhaft ist. Ignorantes, arrogantes und schlicht unfreundliches Verhalten sind an der Tagesordnung, bei vielen Läden hatten ich den Eindruck, die wollen nichts verkaufen, sondern lediglich ihre Ruhe haben.

Bestes Bsp. dafür ist die Spacehall in Berlin, die ihre Angestellten wahrscheinlich nur fürs rauchen, rumsitzen und in den Monitor starren bezahlt. Ich hab mich dort mal nach einer Quotsa-Platte erkundigt und wurde von einem sichtlich genervten Verkäufer bedient, der seinen Chef anrief und meinte, der kommt gleich und bringt die Platte mit. 20 Minuten später war immernoch nichts passiert und auf meine betont höfliche Nachfrage wurde ich nur von oben herab angefahren ("Das ist mein Chef, dem kann ich halt schlecht sagen, wann er zu erscheinen hat..."). Aha. Nach weiteren 10 Minuten bin ich dann gegangen. War nicht der erste Vorfall da, dort kaufe ich sicher nicht wieder.

Aber auch sonst... viele Verkäufer fragen nicht mal nach, ob sie eine gesuchte Platte bestellen sollen. Sie ist halt nicht da und damit gut. Weiterhin kam es auch schon mehrmals vor, dass die Leute hinterm Tresen ewig telefoniert oder mit Freunden quatschten und nach einer gewissen Zeit sich dann mal dazu bequemten, die Kunden zu bedienen, auch hier: oft sichtlich genervt. Da fragt man sich doch, ob es den Läden so gut geht, dass sie die zahlende Kundschaft nicht brauchen. Ich hab jedenfalls schon seit längerem die Lust verloren, in derartigen Geschäften zu kaufen. Da mach ichs lieber online, da bleibt einem sowas erspart und günstiger kommt man meistens auch weg.

Dennoch muss ich noch 3 positive Beispiele erwähnen: Fat Fenders und Sweetwater aus Dresden sowie Bis aufs Messer aus Berlin. Dort waren die Verkäufer immer freundlich, sehr zuvorkommend und für ein Gespräch stets offen. Da nimmt man dann auch gern mal was mit, nur um dem Laden was Gutes zu tun.


So gesamt gesehen ist mir meine Zeit einfach zu schade, um sie in Plattenläden zu vergeuden. Da fühle ich mich bei discogs viel besser aufgehoben, zumal man dort häufig noch detaillierte Infos zur Pressung, zum Klang und ähnliches erfährt. Sowas bekommt man vom unfreundlichen bis extrem unmotivierten Personal diverser Plattenläden einfach nicht geboten und die Qualität der "neuen" Platten lässt da häufig auch stark zu Wünschen übrig.

Underground

Postings: 1614

Registriert seit 11.03.2015

23.05.2020 - 18:04 Uhr
ohja, spacehall... auch eher unsypmathisch der laden...

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18617

Registriert seit 08.01.2012

23.05.2020 - 18:39 Uhr - Newsbeitrag
Wenn Ihr bei der Amazon-"3 für 2"-Aktion zuschlagt, könntet Ihr es über unseren Partnerlink machen?

https://amzn.to/36oCc0F

Das "Ob" ist ja jedem selbst überlassen.

fuzzmyass

Postings: 3072

Registriert seit 21.08.2019

23.05.2020 - 18:51 Uhr
Ah shit, zu spät :(

Telecaster

Postings: 966

Registriert seit 14.06.2013

24.05.2020 - 21:58 Uhr
Bis aufs Messer ist in der Tat ein feiner Laden. Schöne Auswahl.
Groove City in Hamburg ist der Hammer, wenn man auf der Suche nach exotischen Sachen ist.
Kompakt in Köln, klar, super Laden.
Die negativen Beispiele gibt es natürlich auch. Aber es gibt auch die Möglichkeit, den Einzelhandel via Internet, etwa über Ebay-Shops zu unterstützen. Man muss ja nicht in den Laden, wenn man nicht weiß, ob es die gesuchten Platten dort gibt, aber Läden sind dann halt wiederum schön zum Stöbern.
Amazon ist hingegen eine riesige Krake, die alles Geld dieser Welt alleine verdienen will. So etwas unterstütze ich nicht.

Rote Arme Fraktion

Postings: 3085

Registriert seit 13.06.2013

23.09.2020 - 13:18 Uhr
https://www.amazon.de/gp/product/B07XJD55HQ

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18617

Registriert seit 08.01.2012

23.09.2020 - 19:16 Uhr
"Western stars" vom Boss derzeit auch bei 11,99 Euro:
https://www.amazon.de/Western-Stars-Vinyl-Bruce-Springsteen/dp/B07QXTFPGX/

VelvetCell

Postings: 2719

Registriert seit 14.06.2013

23.09.2020 - 19:22 Uhr
Oha! Das ist wirklich ein Schnapper. Danke für den Tipp!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18617

Registriert seit 08.01.2012

23.09.2020 - 19:29 Uhr
Gern übers Amazon-Suchfeld links bestellen. ;-)

VelvetCell

Postings: 2719

Registriert seit 14.06.2013

23.09.2020 - 19:32 Uhr
Logo!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18617

Registriert seit 08.01.2012

23.09.2020 - 21:44 Uhr
Wo ist der Daumen hoch?

dreckskerl

Postings: 3859

Registriert seit 09.12.2014

23.09.2020 - 22:35 Uhr
Rechtfertigt ein Schnäppchen von 5 Euro Ersparnis, den Erzfeind des Einzelhandels und Nichtsteuerzahler Amazon zu unterstützen?

Peacetrail

Postings: 1743

Registriert seit 21.07.2019

23.09.2020 - 22:41 Uhr
Mach es wie die EU in der Flüchtlingsfrage und denke zuerst an Deinen persönlichen Vorteil und ganz weit hinten erst an moralische Fragestellungen.

dreckskerl

Postings: 3859

Registriert seit 09.12.2014

23.09.2020 - 22:59 Uhr
Eben drum stell ich diese Frage.
In den politischen Threads hält man die linke Moral ganz hoch, aber beim eigenen Konsum, den man leicht steuern kann, hört es dann wohl auf.

dreckskerl

Postings: 3859

Registriert seit 09.12.2014

23.09.2020 - 23:27 Uhr
Da ich im Netz grundsätzlich mit Pop up Blockern unterwegs bin, sehe ich gar nicht, dass Amazon und JPC hier als "Partner" verlinkt sind.
Ich denke, dass es finanziell sehr lohnenswert ist, sonst würde man wohl darauf verzichten können.
Ich bleibe aber dabei, dass man Amazon nicht unterstützen sollte, noch mehr Unheil anzurichten.

VelvetCell

Postings: 2719

Registriert seit 14.06.2013

24.09.2020 - 08:50 Uhr
Tja, dann, ihr Lieben ... was macht ihr eigentlich noch hier, wenn PT doch Turbokapitalisten unterstützt. Könnt ihr das mit eurem Gewissen vereinbaren?

VelvetCell

Postings: 2719

Registriert seit 14.06.2013

24.09.2020 - 08:53 Uhr
Übrigens halte ich mich aus politischen Threads raus.

Ferner kaufe ich meine Platten bei Flight 13, Discogs und Plattenbörsen. Und ab und zu bei amazon. Deswegen schlafe ich nicht schlechter.

Immer diese Moralkeule ...

dreckskerl

Postings: 3859

Registriert seit 09.12.2014

24.09.2020 - 10:50 Uhr
Ich meinte ja auch nicht dich, persönlich.

Bin auch sonst kein plakativer Moralist.
Schade, dass offenbar PT darauf angewiesen ist, ihr kostenloses Angebot mit Amazonverlinkung zu finanzieren.

Ich verurteile auch niemanden, der ab und an, bei einem very special offer nicht widerstehen kann.
Wer aber die Kohle hat und nur wegen einem letztlich geringen Preisvorteil seine Platten oder CDs immer bei Amazon bestellt, weil das so toll funktioniert, sollte sich mal hinterfragen.

Kai

Postings: 577

Registriert seit 25.02.2014

24.09.2020 - 14:28 Uhr
Ich kauf bei Amazon, weil ich da bei Rauschen, Knistern oder Wellen in der Platte ohne Probleme umtauschen kann.

Im Plattenladen ums eck würde man mich bei einem Umtausch-Versuch auslachen.

Dazu bekomme ich bei Amazon dank der "Autorip" Funktion die Songs gleich noch digital dazu.


Ich kauf meine Platten auch häufig über Discogs, Bandcamp, direkt beim Label oder JPC aber in Plattenläden immer seltener. Und das liegt nicht am Preis sondern an der Überheblichkeit in solchen Läden.
Aber das wurde ja jetzt schon mehrmals gesagt und beschrieben.

jo

Postings: 2048

Registriert seit 13.06.2013

24.09.2020 - 14:30 Uhr
Im Plattenladen ums eck würde man mich bei einem Umtausch-Versuch auslachen.

Kann ich nicht behaupten. Ich kenne den Inhaber schon länger und mir wird des Öfteren berichtet, dass das ziemliche viele Kunden genau so machen. Soweit mir bekannt, werden sie aber nicht ausgelacht.

jo

Postings: 2048

Registriert seit 13.06.2013

24.09.2020 - 14:36 Uhr
*"den Inhaber eines Plattenladens in meiner Nähe" sollte das sein :D.

fakeboy

Postings: 466

Registriert seit 21.08.2019

24.09.2020 - 15:33 Uhr
@Kai: Kauf bei Bandcamp, da gibts den Download immer dazu.

Amazon ist echt ein übler Laden, Stichworte Arbeitsbedingungen, Steuervermeidung...

Klaus

Postings: 1858

Registriert seit 22.08.2019

24.09.2020 - 15:42 Uhr
Dass es immer noch so viele Plattenläden gibt?

Wundere mich ja schon, dass meine Mittelstadt überhaupt einen hat, in den ich aber auch keinen Fuß mehr reinsetze (Gründe sind gleiche wie oben, bestes Erlebnis: "haha, wenn wir die reinbekommen, packen wir die sofort nach Ebay, da verdienen wir mehr") und wenn ich meine Erfahrungen mit insbesondere auf Vinyl spezialisierten Läden so rekapituliere, dann saß da nahezu immer im Tresen der arrogante, aber sich für allwissend haltende Arsch, der nicht beim rauchen/lesen/telefonieren mit Kundenfragen belästigt werden wollte. Ob in Hamburg, Berlin, oder sonstwo.

Da bleibt einem ja schon zwangsläufig der Gang zum Großretailer.

VelvetCell

Postings: 2719

Registriert seit 14.06.2013

24.09.2020 - 16:08 Uhr
Oha – ich habe bei meiner Auflistung (Flight 13, Discogs und Plattenbörsen) noch den guten alten Plattenladen vergessen. Konkret: Scheibenkleister in Oldenburg!

fuzzmyass

Postings: 3072

Registriert seit 21.08.2019

24.09.2020 - 16:15 Uhr
Ich kaufe bei Flight13, JPC und Discogs sowie oft direkt beim Plattenlabel/Künstler (zuletzt u.a. bei Castleface, Dischord, Stickman Records etc...), aber auch schon noch ab und zu bei Amazon - vor allem wenn ich etwas schnell haben will oder unbedingt am Release Datum... wie jemand schon schrieb ist auch der Umtausch/Refund im Falle von schlechten Pressungen bei Amazon mit großem Abstand am einfachsten - ich muss nur 2-3 Klicks machen und nach einem 10-Minütigen Spziergang zum DHL Laden den QR Code vom Handy vorzeigen und fertig, das Geld kommt dann in wenigen Tagen zurück...
finde es auch nicht verwerflich, solange man nicht NUR AUSSCHLIEßLICH bei Amazon bestellt...

VelvetCell

Postings: 2719

Registriert seit 14.06.2013

24.09.2020 - 16:23 Uhr
Bandcamp und Label (insbesondere Stickman)muss ich auch noch ergänzen. Amazonist tatsächlich die Ausnahme. Dabei spricht vieles dafür: Kostenloser Primeversand, Lieferung am nächsten Tag, Rückgabe ist simpel, Download über amazon music ...

Aber es stimmt natürlich auch, dass man das nicht unterstützen sollte. Aber manchmal ist man einfach zu bequem. Oder kann eben einen Schnapper machen ...

cargo

Postings: 338

Registriert seit 07.06.2016

24.09.2020 - 16:48 Uhr
Ist natürlich auch total fair einen Großbetrieb wie Amazon, bei dem vermutlich hunderte Mitarbeiter allein in Deutschland nur für den Umtausch zuständig sind mit einem lokalen Plattenladen zu vergleichen. Klingt für mich nach einer bequemen Ausrede bei Amazon zu kaufen.

Ich habe sicherlich schon über 100 Platten bei Flight13 bestellt und noch nie hatte ich Probleme mit Umtausch, Beanstandungen oder ähnliches. Dann muss man halt mal ein paar Tage länger warten bis Ersatz kommt. Für manche offensichtlich schon zu viel des guten.

fuzzmyass

Postings: 3072

Registriert seit 21.08.2019

24.09.2020 - 18:51 Uhr
I.d.R. kann ich schon länger warten, aber es gibt Phasen, da fehlt mir schlichtweg die Zeit, aber auch die Nerven, um mich mit vielen Bestellungen, Nachbestellungen, eventuellen Rückgaben etc. zu beschäftigen... dann bestell ich auch mal bei Amazon, da ich dort sicher bin, dass der Aufwand auf meiner Seite verschwindend gering sein wird und ich mir null Gedanken machen und nirgendwo anrufen oder Mails schreiben oder auf Lieferungen/Feedback warten muss...

wie gesagt - das ist bei weitem nicht der Regelfall bei mir, aber mein gutes Recht als Käufer, zumal ich auf Flight13, JPC und Künstler-/Plattenlabel-Seiten so unfassbar viel Geld ausgebe, dass mir manchmal schwindelig wird...

jo

Postings: 2048

Registriert seit 13.06.2013

24.09.2020 - 19:12 Uhr
Wundere mich ja schon, dass meine Mittelstadt überhaupt einen hat, in den ich aber auch keinen Fuß mehr reinsetze (Gründe sind gleiche wie oben, bestes Erlebnis: "haha, wenn wir die reinbekommen, packen wir die sofort nach Ebay, da verdienen wir mehr") und wenn ich meine Erfahrungen mit insbesondere auf Vinyl spezialisierten Läden so rekapituliere, dann saß da nahezu immer im Tresen der arrogante, aber sich für allwissend haltende Arsch, der nicht beim rauchen/lesen/telefonieren mit Kundenfragen belästigt werden wollte. Ob in Hamburg, Berlin, oder sonstwo.

Ja, das ist andererseits aber eben auch das weit verbreitete Klischee. So wie in Bioläden eben immer der Typ oder die Frau mit den fettigen Haaren hinterm Tresen sitzt, der/die ihr selbst vertriebenes Deo anscheinend nicht benutzt. *gähn*

Ist meiner Meinung nach beides überholt - und zumindest ich habe auch beides noch nicht erlebt. Aber nun ja.

Kai

Postings: 577

Registriert seit 25.02.2014

24.09.2020 - 22:39 Uhr
@Jo
Die letzte Scheibe die ich bei Amazon umgetauscht hatte war die Boygenius Scheibe. Die hätte ich im Plattenladen bestellen müssen weil sie ohnehin nicht da war. Das würde mir aber gar nicht erst Vorgeschlagen: "neh, hamma nich". Hätte ich sie bestellen wollen, hätte ich sicher 5€ mehr gezahlt und hätte ich diese dann am Ende Umtauschen müssen (echt üble Pressung), hätte ich wahrscheinlich erst wieder ewig diskutieren müssen um am Ende noch einmal ewig auf die Scheibe zu warten. Oder es kommt sowas wie "kann man gegen einen Gutschein umtauschen".

Natürlich gibts auch Läden bei denen das besser läuft. Ohne Frage.


Ein anderes Beispiel aus Köln:
Kurz vorm letzten Bon Iver Release gab es eine listening session vom neuen Album. Laut Label sollten alle Anwesenden eine Flexi bekommen mit zwei Songs.

Im Plattenladen selber knüpfte man es dann an eine Vorbestellung des Albums vor Ort. Da ich das Album schon direkt beim Künstler bestellt hatte für mich keine Option.

Obwohl ich an dem Tag über 60€ für andere Platten ausgegeben hab, gab es keine Flexi für mich. "Nur für Vorbesteller". Beim Label wurde gesagt, dass das so nicht sein soll. Hat mir am Ende trotzdem nicht geholfen.
Andere Plattenläden hatten diese Flexi mit ihrem Ladenaccount sogar direkt bei Discogs verscherbelt.

Über Beratung brauchen wir gar nicht erst zu sprechen.

@fakeboy
Neben dem Label (im Moment vor allem Dog Knights) ist BandCamp tatsächlich die erste Anlaufstelle. Leider gibts da aber nicht immer das Vinyl und teilweise auch nur aus der Region der Artists. Da ist dann der Versand schnell teurer als die Platte und am Ende darf man noch zum Zoll. (TTNG Scheibe für 22€ hat mich so am Ende 50€ gekostet)

jo

Postings: 2048

Registriert seit 13.06.2013

24.09.2020 - 23:11 Uhr
Bringt ja alles nichts. Sicher gibt es "gute Läden und schlechte Läden" - aber dieses Klischee "die machen das eh nicht, weil sowieso alle doof!" ist mir zu einfach.

Und gute Alternativen zu Amazon findet man ja aber trotzdem.

VelvetCell

Postings: 2719

Registriert seit 14.06.2013

25.09.2020 - 10:29 Uhr
Ich kaufe schon seit (grob geschätzt) 20 Jahren bei Flight 13 und habe dort hunderte Platten gekauft. Der Service bei denen ist allerdings oft eine Frechheit. Wie oft ich schon nahhaken musste, wann endlich meine Bestellung kommt ...
Beispielsweise, wenn eine Platte gerade nicht lieferbar ist. Dann schicken die nicht erst den Rest raus, sondern warten ggf. so lange, bis die wieder da ist. Eine Nachricht an dieser Stelle wäre prima.

fuzzmyass

Postings: 3072

Registriert seit 21.08.2019

25.09.2020 - 10:39 Uhr
Ja, nachhaken musste ich da auch schon öfters - dann kommt irgendwann nach vielen Wochen auf einmal die Nachricht auf Wiederholter Nachfrage, dass die Platte nicht mehr da ist :( auch schon Paar Mal passiert...

VelvetCell

Postings: 2719

Registriert seit 14.06.2013

25.09.2020 - 10:57 Uhr
Wir sind uns glaube ich einig, dass der Kauf bei amazon nicht die erste Wahl sein sollte. Ich habe beschrieben, wo ich meine Platten für gewöhnlich kaufe (und ergänze eine weitere wichtige Quelle: den Merch beim Konzert). Dass man zum Unmenschen abgestempelt wird, wenn man dann doch mal bei amazon kauft, nervt mich aber.

fuzzmyass

Postings: 3072

Registriert seit 21.08.2019

25.09.2020 - 11:20 Uhr
@Velvet

ja, sehe ich exakt gleich... und beim Merch auf Konzerten (lange ists leider her) kaufe ich auch recht viel.
Ne, ich habe da ein absolut sauberes Gewissen, da ich weiß wie viel ich bei den ganzen aufgezählten Quellen bestelle und generell Musiker/Labels/etc. seit Jahrzehnten unterstütze - den gelegentlichen Amazon-Kauf lasse ich mir auch nicht schlecht reden.

Btw. war soeben der DHL-Mann da und hat Pakete von Flight13, Housecore Records und Rock Is Hell Records dagelassen :)
Die neue Deftones kommt dagegen mit Amazon, aber kurioserweise kann die doch erst ab Montag versendet werden, von daher hat es sogar Amazon mal nicht geschafft am Releasedatum (heute) zu liefern :) Auch sie sind also "fehlbar" :)

Rote Arme Fraktion

Postings: 3085

Registriert seit 13.06.2013

25.09.2020 - 11:23 Uhr
Bestellung der Deftones-Vinyl über BOL (darf man da ruhigen Gewissens bestellen?) kam gestern schon an.

Rote Arme Fraktion

Postings: 3085

Registriert seit 13.06.2013

25.09.2020 - 11:29 Uhr
bol gehört zu Thalia. Thalia zur Douglas-Holding.

Die gehört zu 80% der Advent International. Das ist ein Private Equity Fonds aus Boston.

Ist das jetzt besser als Amazon? ;)

fuzzmyass

Postings: 3072

Registriert seit 21.08.2019

25.09.2020 - 11:31 Uhr
Also wenn ich gewusst hätte, dass die die Deftones Platte schon gestern liefern, hätte ich da auch bestellt, von daher.... :)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18617

Registriert seit 08.01.2012

25.09.2020 - 20:34 Uhr
Rechtfertigt ein Schnäppchen von 5 Euro Ersparnis, den Erzfeind des Einzelhandels und Nichtsteuerzahler Amazon zu unterstützen?

Ich finde es völlig in Ordnung, günstige Platten zusätzlich bei Amazon & Co. zu bestellen, die man zum Normalpreis woanders nicht kaufen würde. Zumal man so zumindest Künstler*inen unterstützt. Sicher auch mehr als durch Spotify-Streams.

Nicht okay finde ich's, im Plattenladen zu stehen, die Prime-App anzuwerfen und da zu bestellen, weil zwei Euro günstiger.

Bei der Diskussion wird mir manches immer etwas zu sehr pauschalisiert.

Ich denke, dass es finanziell sehr lohnenswert ist, sonst würde man wohl darauf verzichten können.

Wenn es lohnenswert wäre, würden wir Plattentests.de nicht alle (mich inbegriffen) in unserer Freizeit machen.

Wir vermeiden es, zu sagen "Amazon ist super, bestellt da!". Wer aber eh bestellt, möge das bitte über Plattentests.de machen, um uns ein wenig zu unterstützen.

Und ich denke, man kann davon ausgehen, dass Musikfans genau wissen, was sie tun. Und natürlich ein Herz für alles haben, was unterstützenswert ist. Und entsprechend handeln.

Persönlich habe ich die Woche eine Platte beim Label bestellt, eine weitere kürzlich bei (einem der wenigen Konzerte) gekauft. Wenn bei Amazon ein Album für 10 Euro steht, das ich nicht für 20 kaufen würde, greife ich aber auch zu.

Wir sind uns glaube ich einig, dass der Kauf bei amazon nicht die erste Wahl sein sollte. Ich habe beschrieben, wo ich meine Platten für gewöhnlich kaufe (und ergänze eine weitere wichtige Quelle: den Merch beim Konzert). Dass man zum Unmenschen abgestempelt wird, wenn man dann doch mal bei amazon kauft, nervt mich aber.

Finde ich gut auf den Punkt gebracht.

dreckskerl

Postings: 3859

Registriert seit 09.12.2014

27.09.2020 - 20:05 Uhr
Ich ärgere mich im Nachhinein, diese Diskussion angetreten zu haben.
Ich relativierte das ja bereits.

Das Zitat mit dem "finanziell sehr lohnenswert ist" bedauere ich besonders, da es klar negatives impliziert.
Sorry dafür, ich weiß das Plattentests.de niemanden ernährt und bereichert.

Es ist okay, wenn man ein Schnäppchen machen möchte, dass auch bei Amazon zu tun und dann auch PT zu unterstützen.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18617

Registriert seit 08.01.2012

28.09.2020 - 18:39 Uhr
Alles gut, Diskussionen sind ja dafür da, Meinungen auszutauschen. Wenn man am Ende merkt, dass man gar nicht (sehr) auseinanderliegt, auch gut. :-)

slowmo

Postings: 685

Registriert seit 15.06.2013

29.09.2020 - 23:20 Uhr
Arbeite zwar in keinem Plattenladen, aber da meine Existenz auch immer mehr gefährdet ist durch Amazon und jetzt auch Corona, bin ich froh über Menschen wie Dreckskerl. Auch wenn sie leider die Minderheit darstellen.

Im übrigen sind auch vermeintlich größere Ketten durch Amazon gefährdet und wenn ein Unternehmen Teil einer Holding ist (im Falle von Thalia ist es auch etwas komplizierter als gehört zu Douglas), heißt es trotzdem nicht immer das es vergleichbar ist mit dem was Amazon macht.

Precht meinte mal, um unsere Innenstädte zu bewahren (falls wir das wollen), müssen wir eigentlich eine Onlinesteuer einführen. Die Idee fände ich super, aber ist wohl ziemlich unrealistisch.

Kann in bestimmten Situationen verstehen, wenn man mal was bei Amazon kauft, aber das sollte immer die Ausnahme oder letzte Wahl sein.

Zum Thema Plattenkäufe:

Da ich keine 300 Euro im Monat für Platten übrig habe, kaufe ich nur sehr ausgewählt und irgendwie ist dann auch für mich der Kauf schon ein Teil der Leidenschaft. Platten sind für mich Entschleunigung und das Gegenteil von dieser ganzen digitalen schnelllebigen Welt.
Meine Sammlung ist für mich auch etwas wie ein Tagebuch. Mit vielen meiner Platten verbinde ich etwas. Auch die Erinnerung wo ich sie gekauft habe. Das sind mir die 3-5 Euro Aufpreis dann auch meist Wert. Dann habe ich halt lieber etwas weniger.

jo

Postings: 2048

Registriert seit 13.06.2013

30.09.2020 - 16:48 Uhr
Aber wieso 300 Euro im Monat für Platten? Mir ist es durchaus auch Mehrpreis wert, aber auch wenn ich sicher jeden Monat ein paar Platten kaufe, sind das noch lange keine 300 Euro.

Klaus

Postings: 1858

Registriert seit 22.08.2019

30.09.2020 - 16:49 Uhr
Ich glaub das war eher eine Metapher. Selbst 100 € im Monat für Platten ist m.E. schon Luxus.

Kai

Postings: 577

Registriert seit 25.02.2014

30.09.2020 - 17:57 Uhr
Sale bei Dog Knight Productions:
http://eustore.dogknightsproductions.com/products/680191-dog-knights-2020-moving-sale

Viele Alben für 6€


Das ist meist Screamo/Post-HC/Emo... Man kann alle Scheiben bei Bandcamp komplett hören.

Pressqualität bis jetzt immer top gewesen und die Jungs dort sind mega nett.

jo

Postings: 2048

Registriert seit 13.06.2013

30.09.2020 - 17:57 Uhr
Ach so. Dann habe ich sie nicht erkannt, tut mir leid.

Sehe ich ansonsten aber auch so. Oder eben als Hobby-Pflege. Andere geben ähnliche Summen für andere Hobbys aus (sage ich übrigens nicht aus Erfahrung; ich bleibe auch noch weit unter dem Betrag).

Kai

Postings: 577

Registriert seit 25.02.2014

30.09.2020 - 18:00 Uhr
Ach ja,
dass hab ich gerade so bestellt (wenn jemand was sucht zum reinhören)

DK060: Nai Harvest / Playlounge - Flower Split
DK101: The Obsessives - The Obsessives
DK111: Push - For Sale By Owner
DK123: Elle - She
DK135: Elle - …
DK124: State Faults - Resonate / Desperate
DK138: Akutugawa - Dawn
DK142: Disembarked - Everything’s Wrong
DK058.2: Shirokuma - Sun Won’t
DK131: Shirokuma - Clothes I Wear For The Space I’m In

Rote Arme Fraktion

Postings: 3085

Registriert seit 13.06.2013

06.10.2020 - 15:09 Uhr
https://www.mediamarkt.de/de/product/_die-roten-rosen-never-mind-the-hosen-here-s-die-roten-rosen-rock-international-vinyl-2306397.html?utm_source=easymarketing&utm_medium=aff-deal&utm_term=50278-1111061939&utm_campaign=Deeplinkgenerator&emid=5f7c6c4639f5074c3d5557d5

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18617

Registriert seit 08.01.2012

18.10.2020 - 22:10 Uhr - Newsbeitrag
3 für 2 bei Amazon:
https://amzn.to/34bAyA6 (Partnerlink)


Seite: « 1 ... 6 7 8 9 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: