Serie: Stranger Things (Achtung: Spoiler-Alarm!)

User Beitrag

keenan

Postings: 2111

Registriert seit 14.06.2013

21.06.2019 - 12:14 Uhr
neuer trailer, gefällt mir leider überhaupt nicht, u.a. ist die musik diesmal grausig :-(

https://www.youtube.com/watch?v=XcnHOQ-cHa0
Achtung, Achtung
21.06.2019 - 12:18 Uhr
(Achtung: Spoiler-Alarm!)

Muss es nicht "Achtung, Spoiler möglich" heißen?

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1714

Registriert seit 14.05.2013

21.06.2019 - 12:19 Uhr - Newsbeitrag
Hier auch zum Anklicken:

keenan

Postings: 2111

Registriert seit 14.06.2013

03.07.2019 - 10:44 Uhr
morgen ist es ja endlich soweit, 3. staffel kommt.
ob wohl wieder jemand von den guten das zeitliche segnet wie in staffel 1 barb oder 2. bob?

ich vermute mal stark dass es will treffen wird...
Ui!
03.07.2019 - 12:02 Uhr
Sie doofer Spoilerer, du!11!!1
V. Ermutung
03.07.2019 - 13:27 Uhr
Hopper wird diesmal draufgehen, 100%ig.
Und Eleven, oder wie die grenzdebile deutsche Synchro sagt: Elfi.
splatterman
03.07.2019 - 13:29 Uhr
letzte staffel. da können ruhig mal alle draufgehn. wäre ein cooles ende mit offenen mündern.
Liebermann
03.07.2019 - 14:17 Uhr
das wäre aber ganz schön antiklimaktisch.
völlig unpassend.
Habe ehrlich gesagt aber auch null Erwartungen.
Wenns gut wird dann gut!
wenn nicht ... dann halt nicht.
Fazit von Filmstarts
04.07.2019 - 13:09 Uhr
"An die fantastische Auftaktseason kommt auch die dritte „Stranger Things“-Staffel nicht ganz ran, obwohl sie etwas runder und geradliniger als die vorherige Season ausfällt (Füllerfolgen wie Elevens Team-Up mit ihrer „Schwester“ gibt es diesmal glücklicherweise keine). Ganz ähnlich wie schon bei Runde zwei bekommen wir nach dem starken Aufbau in der ersten Staffelhälfte einen leicht durchhängenden Mittelteil präsentiert, bevor dann noch ein sensationelles Finale abgefeuert wird. Trotz so mancher Stolpersteine macht es dabei nach wie vor einfach Spaß, sich mit Eleven und ihren Mitstreitern in den Kampf gegen finstere Mächte zu stürzen, sodass auch „Stranger Things 3“ wie im Flug vergeht und man am Ende den vierten (und womöglich letzten) Teil kaum erwarten kann.

Alle acht Folgen der dritten „Stranger Things“-Staffel können ab sofort bei Netflix abgerufen werden."
F. Ragé
05.07.2019 - 07:46 Uhr
Was denn, die arbeitslosen Trolle noch nicht die Zeit gehabt, alle Folgen zu "bingen" und hier massiv zu spoilern? Schade, hätte mehr von euch erwartet. Gabs gerade irgendwo Freibier oder Verzehrgutscheine, oder was ist da los?
oder so
05.07.2019 - 20:27 Uhr
die grütze eilt doch nicht. war von anfang an eine seichte, angegruselte kinderstunde.
wird halt ausgeschlachtet, solange noch ein paar cents rauszuquetschen sind.
Objektiver Betrachterer
05.07.2019 - 23:01 Uhr
"Das 80-ger Revival dauert nun schon länger als die 80-ger selbst" stand heute geschrieben.

Die 3.Staffel interessiert, wie auch schon die ersten beiden nur komplett im Leben steckengebliebene Leute wie Keenan.
Kakkschuh Nezitictorp
05.07.2019 - 23:41 Uhr
Stimmt. 3 Jahre = länger als 10 Jahre. Muss man wissen.
Kakkschuh Nezitictorp
05.07.2019 - 23:43 Uhr
"Die 3.Staffel interessiert, wie auch schon die ersten beiden(KOMMA) nur komplett im Leben steckengebliebene Leute wie Keenan."

Sorry, hab die Schule abgebrochen.

keenan

Postings: 2111

Registriert seit 14.06.2013

08.07.2019 - 08:41 Uhr
VORSICHT SPOILER!

Staffel 3 ist immer noch sehr gut, kommt aber an das Niveau der beiden Staffeln zuvor nicht dran.
Setting, Kostüme und Charaktere sind diesmal wieder erstklassig und optisch wurde nochmal eine Schippe draufgelegt. Einwandfrei.

Die vielen Referenzen sowie die vielen 80er Songs waren aber besonders in den ersten Folgen einfach too much.

Was mir diesmal komplett gefehlt hat waren die magischen Momente, welche es in den Staffeln zuvor gab. (Abschlussball, Schließung des Tors, Elfie lässt den Wagen über sich schweben, Elfie erkundet Mike´s Haus etc.)

Auch hätte ich mehr Mut von den Duffer Brüdern erwartet. Das Hopper nicht tot ist, war sofort klar, als man gezeigt hat, dass die Leute in den Anzügen in die Luft gegangen sind und Hopper lediglich verschwunden ist. Am Ende ja quasi bestätigt, dass er bei den Russen in Gefangenschaft ist.

Und warum hat Dustin seine Schneidezähne wieder weg? Die waren in Staffel 2 doch da? Sein Sprachfehler ist jedenfalls extrem nervig und störend. In Staffel 1 noch ganz witzig aber nun einfach abgenutzt.

Joyce fand ich eine positive Überraschung, war sie in den Staffeln zuvor ständig in Angst und Sorge, hat Sie hier zu den lustigen Momente mit beigetragen.

Leider war es aber in manchen Szenen schon Marvellike mit dem Fun. Hier wäre weniger mehr gewesen.

Eine 4. Staffel brauch ich jedenfalls nicht, mit der 2. hätte die Serie einen perfekten Abschluss gehabt!
filflip
08.07.2019 - 20:53 Uhr
nach 3 folgen sag ich einfach mal geht so.
finde ich
08.07.2019 - 21:45 Uhr
deutsche synchro ziemlich mies.

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 573

Registriert seit 31.10.2013

08.07.2019 - 21:45 Uhr
Vorsicht Spoiler!

Bin jetzt bei Folge 5 und endgültig ernüchtert.
Man hat vieles aufgegeben, was die erste und in Teilen auch die zweite Staffel ausgezeichnet hat.
Die Erzählung ist hektischer und (noch) vorhersehbarer, Hopper wird bislang als eifersüchtiger, dauerausrastender Volldepp gezeichnet, der ominöse Zweite-Reihe-Schurke, der bei James Bond schon immer so nervig war (hier die russische Arnie-Version, mit brillanter Nahkampftechnik, unzerstörbaren Beinen und Fähnlein-Fieselschweif-Fährtenleserskills), musste eingebaut werden und mit Ausnahme von Joyce nimmt bislang wirklich so gar keine Figur eine irgendwie interessante Entwicklung.
Wenn nicht noch ein starkes Finale kommt (ist ja nicht auszuschließen), ist das hier nicht mehr als eine gut ausstaffierte 80er-Kostümparty, die sich für ihre Anspielungen feiert.
Achtung Spoiler
08.07.2019 - 21:55 Uhr
Hoppers Charakterzeichnung ist echt mies geworden und kaum nachvollziehbar. Ein richtiger Nerv-Faktor geworden. Sage ich nach drei Folgen. Die Jungs und auch die Mädels nerven auch nur, sind einem irgendwie egal, in den ersten beiden Staffeln konnte man sie noch mögen. Fällt komplett weg. Mal schaun, was die restlichen Folgen bringen. Bisher eher ernüchternd.

hubschrauberpilot

Postings: 5148

Registriert seit 13.06.2013

08.07.2019 - 22:17 Uhr
Bin bei Folge 7, für mich die erwartete Enttäuschung. Zu viel Schleichwerbung (Coca Cola & Burger King :o ), zu viele amerikanische Flaggen, zu viel Kapitalismus-Gelobhudelei. Hat einige nette Gore-Effekte, aber das Flair und das Zusammenspiel der Kinder wie in Staffel 1 kam längst nicht mehr auf.

Bis jetzt 6/10, glaube nicht, dass das Finale es rausreisst.

alterniemand

User und News-Scout

Postings: 1220

Registriert seit 14.03.2017

09.07.2019 - 13:43 Uhr
Ich bin grad bei Folge 3 und so dermaßen gelangweilt, dass ich mir die Frage stelle, ob sich das Weiterschauen lohnt.
Das zieht sich alles so unfassbar und vieles wird ins Lächerliche gezogen und ist einfach nur albern.
Das hat für mich überhaupt nichts mehr von dem Charme und der Stimmung der grandiosen ersten Staffel. Die zweite Staffel war schon nicht mehr so super aber immer noch gut.
Aber die dritte ist bis jetzt echt öde. Lowlight war für mich die Shopping Tour in der Mall
Tschick
10.07.2019 - 08:22 Uhr
Ich sage nur: Wachen mit Kalaschnikows vor Rollgittern, jeden Tag, auch am hellichten Tag. Aber niemand merkt was, o, the conspiracy. Das soll offensichtlich "ironisch" sein, ist aber genau die Art von Ironie, die lediglich Denkfaulheit und echte Arbeit und Liebe am Drehbuch verdecken soll.
Kleiner Spoiler
10.07.2019 - 11:11 Uhr
das dümmste fand ich bei folge 4 als winona dem dicken sherrif die waffe zuschmeißen sollte und sie mit voller wucht dem bösen russen zuwarf. oh mein gott :D
Frägerich
10.07.2019 - 18:31 Uhr
Wie ist denn Ulfs Meinung zu der Staffel?

alterniemand

User und News-Scout

Postings: 1220

Registriert seit 14.03.2017

10.07.2019 - 20:51 Uhr
Staffel 1: 9/10
Staffel 2: 7,5/10
Staffel 3: 3,5/10 höchstens.
Die Wertungen bei Imdb sind mir ein Rätsel. 9,5/10 für die letzte Folge, die damit die beste überhaupt wäre. Nää.
Das ist ja ne halbe Comedy-Serie geworden aber mit ziemlich albernem Humor.
Außerdem könnte man da auch ein super Trinkspiel veranstalten immer wenn einer sagt "Was? Was meinst Du damit? Wovon redest Du denn?"
Naja, hatte trotz allem immerhin seine paar Momente

Spoiler

Da wird ja wirklich alles erdenkliche getan um jede Spannung im Keim zu ersticken.Sei es mit unfassbaren Albernheiten wie Neverending Story oder nervtötenden Wesen wie Erica und Winona Ryder, wo ich nicht weiß wer von beiden mir eigentlich mehr auf die Nüsse geht;
sei es mit einem jede Atmo killenden Einsatz von Songs, sei es mit dieser bescheuerten Russen-Story, sei es mit einfach nur strunzdämlichen Handlungen oder sei es mit Kitsch-Einlagen ohne Ende. Abgesehen davon ist dieses Vieh, was uns Ende der zweiten Staffel versprochen wurde, hier doch mehr zur Lachnummer verkommen. Ich frage mich, wozu eigentlich diese Armee aufgebaut wurde( hatte was von Körperfresser kommen) wenn das Monster am Ende doch ganz alleine kämpft (abgesehen von Billy natürlich, damit der noch eine Theon Greyjoy Gedächtnis-Sequenz bekommt).

Also ich brauche keine weitere Staffel
Tschick
10.07.2019 - 21:12 Uhr
Zur doppelzüngigen Ehrenrettung: Das Finale triggert schon ein paar Verlusttränchen, ist aber auch gar zu herzergreifend, 10+x-jährigen Mädchen beim Trauern zuzusehen. Was dann auch stante pede das Problem ist: so vorhersehbar, so sehr exploitation, zu mehr taugen weibliche Figuren dann selbst hier doch nicht, obwohl vordergründig alle so stark gemacht werden. Und darauf dann eben auch großes MitdemArschwiedereinreißen, denn: Papa ist natürlich doch nicht tot. Na, dann ist ja alles töfte für Staffel 4, Papis return und alle Weibchen schluchzen schön vor Ergriffenheit. Geradezu widerwärtig, wenn man es genau bedenkt.
Ja...
10.07.2019 - 21:34 Uhr
... aber was sagt denn jetzt Serien-Gott Ulf dazu???
Ja...
12.07.2019 - 18:14 Uhr
Die deutsche Synchro ist extra mies, passt deswegen aber schon fast wieder...
unfreiwillig komisch
Nun
12.07.2019 - 19:55 Uhr
War echt nichts berauschendes.
Naja solang die Hardcore Fans es feiern.
Ich brauch das nicht mehr.
Schau nun Freaks&Geeks

VelvetCell

Postings: 1207

Registriert seit 14.06.2013

12.07.2019 - 21:08 Uhr
Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt. Es gab von allem ein bisschen mehr – bis an die Grenze des erträglichen, zugegeben. Aber da die Story im Grunde noch mal die gleiche wie in Staffel 1 und 2 war, mussten die Macher auch an irgendeiner Schraube drehen, damit es nicht langweilig wird. Staffel 3 ging für mich vollkommen in Ordnung!
Wenn's reicht
12.07.2019 - 21:47 Uhr
Aber da die Story im Grunde noch mal die gleiche wie in Staffel 1 und 2 war, mussten die Macher auch an irgendeiner Schraube drehen, damit es nicht langweilig wird.

Und sich hinsetzen und einfach ein besseres Drehbuch mit 'ner tragenderen Geschichte und weniger Charakter-Gebashe (ich sage nur: die ach so coole Max skatet angeblich seit Jahren, sieht bei ihrem ersten Olli-(hallo?'n einfacher Olli, nicht mehr!)Versuch aber aus wie ein Nilpferd mit Gleichgewichtsstörungen auf Klackermatsche) schreiben fiel dann wohl aus, oder was? Dann muss man nämlich gar nicht erst irgendwelche Schrauben (über)drehen. Aber gut, reicht dann offensichtlich auch so.

VelvetCell

Postings: 1207

Registriert seit 14.06.2013

12.07.2019 - 22:16 Uhr
Für mich schon. :)
Ed
13.07.2019 - 14:32 Uhr
Finde witzig, dass viele Kritikpunkte hätten genauso für die ersten Staffeln angewendet werden können. Was ich gut fand, ist, dass Elfi ihre Fähigkeiten am Ende verloren hat, denn noch so ein Finale wie die letzten beiden, hätte niemand gebraucht.
Niedlich - und nicht vorhersehbar- fand ich auch den Twist in der Beziehung zwischen den beiden Eisverkäufern.
Ich fühlte mich gut unterhalten, insgesamt bewerte ich die Staffel aber auch nen Tick schlechter als die anderen beiden
Mr Right
13.07.2019 - 18:50 Uhr
Man muss aber auch dazu sagn das @VelvetCell die letzte Staffel GoT gut fand.
Wundert einen also nicht das er den Schund auch viel abgewinnen kann.
Mr Right
13.07.2019 - 19:31 Uhr
Deutsch Sprach, schwer Sprach. Bin leider geistig behindert. :(
Eurodance Commando
13.07.2019 - 19:46 Uhr
Mir reicht's jetzt: Das ist die mit Abstand überbewerteste Serie der letzten Jahre. Noch krasser als GoT.
Heilige Scheiße ist das ein langweiliger, zäher Klumpen von 80er Zitaten! Die Kids sind allesamt sympathisch, aber das war's auch. Der Plot hat mich in den drei Staffeln nicht ein einziges Mal fesseln können, so langweilig und öde wird hier vorgegangen. Alles schon mal gesehen und das auch besser und spannender. Den Machern fällt nie einfach so gut wie gar nichts ein, außer mit lustigen 80er Klischees zu spielen, und das war's! Echt jetzt!?
Und dann höre ich mir da an wie Leute davon ne Gänsehaut bekommen? Ist man wirklich so leicht zu beeindrucken? Wenn das hier Netflix' Zugpferd sein soll kann man das Abo auch sein lassen.
3/10 für die gesamte Serie und hoffentlich ist der Scheiß endlich vorbei.
Kann das ganze Abgefeier absolut null nachvollziehen. Die Serie hat keine Substanz bis auf die netten Coming-of-Age-Elemente. Aber Mett ist ja auch der kleine Bruder von Scheiße...
Eurodance Commando
13.07.2019 - 19:47 Uhr
*nett

Lol

VelvetCell

Postings: 1207

Registriert seit 14.06.2013

13.07.2019 - 21:37 Uhr
Wer oder was ist ein GoT?

MopedTobias

Postings: 11824

Registriert seit 10.09.2013

13.07.2019 - 23:59 Uhr
Wie schon bei "The Dead Don't Die": Ich würde da nicht so krass abranten, aber in der Tendenz trifft Eurodance Commando meine Meinung. Fand die Serie schon von Anfang an überbewertet und hab die erste Staffel damals auch nur mit 6 bewertet. Wie man da mehr als ein cool aussehendes, unterhaltsames und manchmal oberflächlich berührendes 80s-Abenteuer mit lustigen Kids sehen kann, erschließt sich mir nicht wirklich. Aber jeder, wie er mag. Werde jetzt gleich eine Wertung in den Film-Thread posten, die bestimmt auch nicht jeder nachvollziehen kann :)
Kejejejeje
14.07.2019 - 02:04 Uhr
Jsjs
filflip
17.07.2019 - 13:14 Uhr
nun zu ende geguckt. die letzten 3 folgen haben viel rausgerissen, fands dann doch wieder spannend und gut gemacht. zumindest freu ich mich auf die viertel staffel. 7/10
Polanski
17.07.2019 - 20:47 Uhr
Die grosse Stärke der Duffers ist Nebenfiguren genauso auszuarbeiten wie Hauptfiguren. Deshalb können sie jetzt jeden mit jedem zusammen in einen Raum stecken und es kommt immer was cooles dabei heraus, obwohl man insgesamt eigentlich gar keine Story hat.
Stranger
17.07.2019 - 21:54 Uhr
Evtl. Spoiler: Im Finale die Sequenz als Dustin mit seiner Freundin Suzie "Neverending Story" von Limahl über Funk zum besten gibt: was ein genialer Einfall. War genial ;)

hubschrauberpilot

Postings: 5148

Registriert seit 13.06.2013

17.07.2019 - 22:57 Uhr
Genial? Für mich war es der absolute Tiefpunkt der Serie. Oder halt, war es die Szene wo Lucas eine New Coke trinkt und wie in einem Werbeclip zum Zuschauer spricht? Hm.

Seite: « 1 2 3 4
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: