Welche Musik paßt zu Eurem Charakter?

User Beitrag
prof
06.05.2004 - 16:26 Uhr
es gibt menschen die behaupten. man könne den charakter eines menschen nach seiner musik richtung bestimmen,meine freunde meinen ich sei ein wenig schusselig weil ich gerne mal freestyle rap höre wie ist es bei euch
Bär
06.05.2004 - 16:34 Uhr
Man sagt ich sei sensibel, lustig, hilfsbereit. Lieblingsband: The Mars Volta. Hmm. Passt irgendwie nicht, finde ich.
ventolin
06.05.2004 - 16:43 Uhr
Ich bin phlegmatisch und lethargisch und höre grad die Red House Painters. Aber mit der Stimmung ändert auch die Musik. Man kann wohl kaum behaupten: Ich bin fröhlich weil ich die Beach Boys liebe. Man ist fröhlich, deshalb greift man vielleicht potenziell eher zu den Beach Boys als zu Nick Drake. Oder?
Supernova
06.05.2004 - 16:43 Uhr
Mr. Bungle! Alles klar? ...
Kampfbrot
06.05.2004 - 17:26 Uhr
So, ich hab mich mal anhand meiner Lieblingsbands analysiert:

Tool --> Bin total kauzig und eigenbrödlerisch! ;-o

Mclusky, Pixies und Primus --> ähhh, immer verplant, irgendwie... Oder zumindest oft... sagen wir: manchmal.

At The Drive-In, Cursive und Aereogramme --> übermäßig emotional, oder so?!? Mir fällt keine andere Interpretation ein... :-/
kalle
06.05.2004 - 17:29 Uhr
Incubus - Bin ein Frauenschwarm
puri
06.05.2004 - 17:30 Uhr
was is denn, wenn man schizophren is?
Kampfbrot
06.05.2004 - 17:33 Uhr
Dann hört der eine von euch Britney Spears und der andere Fantomas. :-)
Supernova
06.05.2004 - 17:33 Uhr
dann bist du auch ein Mr. Bungle-Typ!!!

*verschmitztgrins*
cradle
06.05.2004 - 18:16 Uhr
was bin ich denn dan wenn ich gerne cradle of filth höre bin ich dann ein kleiner mann mit grossen minderwärtigkeitskomplexen
cradle
06.05.2004 - 18:17 Uhr
?????????????????????????????????????????????
oder einfach nur bekloppt
klostein
06.05.2004 - 19:02 Uhr
Also mir gefällt Eläkeläiset...
puri
06.05.2004 - 19:19 Uhr
*lol* mir auch
cola
06.05.2004 - 20:12 Uhr
najo ich hör gothic, ska, metal, punk, indie, elektronisches. demnach gehör ich wohl in die klapppppse :)
boya
06.05.2004 - 20:15 Uhr
sehr emotional_at the drive-in
sensibel_the mars volta
direkt_???hm wer weiß ne band die direkt ist?
Friteuse
06.05.2004 - 20:16 Uhr
@cola
ich glaube du kriegst gleich gesellschaft... ;-)
maniac
06.05.2004 - 20:29 Uhr
Ok... Was bin ich für ein Typ?
Höre Prodigy und zieh mir Auto-basstests rein!
Roche
06.05.2004 - 20:51 Uhr
hm, was bin ich, was bin ich?
Lieblingsbands sind Silverchair, Muse und The Cardigans.

hihi...
cradle
06.05.2004 - 21:09 Uhr
ich glaub demnach wären wir alle reif für die anstalt
maniac
06.05.2004 - 21:14 Uhr
Ganz meine Meinung!
cradle
06.05.2004 - 21:14 Uhr
ich glaub wir müssen alle eingewiesen werden
cradle
06.05.2004 - 21:15 Uhr
wer hat sich bloss so nen shit einfallen lassen
maniac
06.05.2004 - 21:17 Uhr
@cradle
Bist du jetz schitzophren?? Macht nichts. Du bist nicht der Einzige.
maniac
06.05.2004 - 21:18 Uhr
Doch, bist du!
cradle
06.05.2004 - 21:23 Uhr
ne ich bin meiner meinung nach noch normal
cradle
06.05.2004 - 21:24 Uhr
ne ist er nicht looooool
maniac
06.05.2004 - 21:25 Uhr
Wieso *noch*?
maniac
06.05.2004 - 21:25 Uhr
*rofl*
cradle
06.05.2004 - 21:26 Uhr
ach ich bin nicht schitzu o. so ich bin wie jeder andere auch ( jeder der nicht brkloppt ist )
@work
06.05.2004 - 21:28 Uhr
wieso glauben alle das musik den chrkter verändert , demnach müsste ich ja voll so ne art floh sein der nicht still sitzen kann
maniac
06.05.2004 - 21:34 Uhr
@cradle
Also schon mal nich wie ich... ;-)
cradle
06.05.2004 - 21:36 Uhr
kan sein aber bekloppt sein liegt im auge des betrachters , jeder hat ne eigene sichtzu grenze
cradle
06.05.2004 - 21:38 Uhr
; )
cradle
06.05.2004 - 21:39 Uhr
ich geh nu ma ein bischen tv gucken ich wünsch dir noch nen schönen abend
Demon Cleaner
06.05.2004 - 21:41 Uhr
QOTSA... - Wow, ich nehme eine Menge Drogen! :-)
maniac
06.05.2004 - 21:42 Uhr
gleichfalls!
Astronautin
06.05.2004 - 22:02 Uhr
Ich glaube, man kann den Charakter nur an Hand der Art des Hörens festmachen.
Wenn einer nicht auf die Texte hört, oder sie einfach so hinnimmt, dann könnte man ihn für ziemlich oberflächlich halten. Ich kenn EINIGE Menschen, die Musik einfach nur nebenbei anhören und das finde ich immer sehr, sehr schade.
Text ist für mich unglaublich wichtig.
Ich hör zwar auch ab und an mal Justin Timberlake und sowas (gut gemachten und produzierten Pop)... und da sind die Texte ja doch eher leichte Kost ;)... aber bei solchen Pop-Sachen isses dann wichtig, dass es einfach gut klingt.
Und wenn mir ein Lied von der Umsetzung her nicht gefällt, dann kann der Text noch so gut sein - ich kann es dann doch nicht leiden - siehe Strokes. Wuah.
Demon Cleaner
06.05.2004 - 22:41 Uhr
Die Text-Diskussion hatten wir zwarirgendwo schonmal, aber gut:

Ich denke, dass Texte manchmal nur schmückendes Beiwerk sein können, machmal zum Hauptgegenstand werden. Allerdings kann ich kein Lied gut finden, was einen absolut beschissenen Text hat.
Bär
07.05.2004 - 00:03 Uhr
@Kampfbrot

ATDI und Cursive würde ich eher "EHRLICH" bezeichnen als emotional. "Nachdenklich" wäre vielleciht auch noch ein Begriff, eventuell ... "suchend" ?? Naja...
konzertin
07.05.2004 - 08:58 Uhr
ich find das gar nicht soo abwägig mit musik und chararakter.
bei mir passt das schon irgendwie zusammen was ich höre und meine person. mein musikgeschmack ist zwar sehr unterschiedlich, aber im großen und ganzen höre ich sehr gerne melancholische sachen, so bin ich nunmal.
Patte
07.05.2004 - 12:17 Uhr
Ich höre fast alles. Ich bin "offen"!? Kommt rein. ;-)
Raventhird
07.05.2004 - 13:36 Uhr
Wut, Agression, Elitäres Denken -> Black Metal

Komplexität, Eitelkeit -> Tool, A Perfect Circle

Emotion, Romantik -> Billy Corgan, Pumpkins, The Gathering, Silverchair, Hole, etcetc

Progression, Anti-Stereotypien -> Radiohead, Sigur Ros, Godspeed, etcetc.

Klassische Werte, Klassische Literatur -> Klassische Musik

Vorliebe für eher bizarre, drogengeschwängerte bzw. 'hässliche' Kunst -> Nine Inch Nails, Mars Volta, die alten Manson-Sachen, Slipknot, Trip Hop etcetc

Die Sau rauslassen, Rocker und "Alternative" sein, lange Haare und Leder, Alkohol -> RocknRoll, Nirvana, Guns N' Roses, Pearl Jam, STP, etcetc.

Bei mir passt alles ziemlich gut, bzw. ich kanns schön passend zusammenkonstruieren, wie man sieht.
Raventhird
07.05.2004 - 13:37 Uhr
Guter Thread, im übrigen (und das sage ich wirklich selten).
prof
07.05.2004 - 14:28 Uhr
danke @ ravebthird , und dane alle die bis jetzt in diesen thread gebschrieben haben ,ich hoffe das noch mehr disskutiert wird
xxx
07.05.2004 - 14:47 Uhr
die Selbstanalysen hier sind nur peinlich !
*
und wie bei jedem Thema tauchen wieder die gleichen 7 Band auf (Pumpkins, QOTSA, Mars Volta) - GÄÄÄÄHN
Kampfbrot
07.05.2004 - 16:48 Uhr
@Raventhird: Ein paar Meinungen kann ich nicht ganz teilen, z.B. würd ich TOOL und vorallem Radiohead eher unter "Elitäres Denken" einordnen.

Das Problem ist IMHO allerdings, dass es überall so viele verschiedene Interpretationsmöglichkeiten gibt, so dass die anfängliche Frage, ob der Musikgeschmack etwas über den Charakter einer Person aussagt, eher mit "nein" zu beantworten ist... :-)


@xxx: Tut mir leid, dass wir dich mit unseren peinlichen, zum Teil nicht ernst gemeinten Selbstanalysen zu Tode langweilen. Daher finde ich es absolut richtig und konsequent von Dir, den Versuch zu unterlassen, durch eigene Vorschläge gegen diesen eklatanten Missstand vorzugehen. ;-)

Aber dass die gleichen 7 Bands aufgrund ihres hohen Bekanntheitsgrades geradezu prädestiniert dafür sind, Musikstile grob zu kategorisieren, dürfte einen doch nicht wirklich so sehr verwundern, oder doch?!?

PS: Danke für diesen Thread, prof! :-)
Raventhird
07.05.2004 - 17:00 Uhr
Das Problem ist IMHO allerdings, dass es überall so viele verschiedene Interpretationsmöglichkeiten gibt, so dass die anfängliche Frage, ob der Musikgeschmack etwas über den Charakter einer Person aussagt, eher mit "nein" zu beantworten ist... :-)

Ich würde sagen, es ist eine Wechselwirkung, bei der gleichermassen die Musik den Charakter formt, als auch der Musikgeschmack durch den Charakter gebildet wird. Generell widerspreche ich Dir aber hier aufs heftigste: Musik + Charakter sind imho untrennbar verbunden. Zumindest bie Leuten, denen Musik wichtig ist (alle anderen fallen sowieso unter Kunst-und Kulturbanausen *g*).

@Raventhird: Ein paar Meinungen kann ich nicht ganz teilen, z.B. würd ich TOOL und vorallem Radiohead eher unter "Elitäres Denken" einordnen.

Stimmt irgendwie schon, allerding muss man auch zugeben, dass es heutzutage nicht mehr wirklich elitär ist, Radiohead zu hören (typische Studentenband *g*, die eigentlich fast jeder hört und mag).
Kampfbrot
07.05.2004 - 17:28 Uhr
@Raventhird:
Ich hab mich wohl bisschen missverständlich ausgedrückt: mit "verschiedene Interpretationsmöglichkeiten" meinte ich, dass jeder die Musik, die er gerne hört, subjektiv einer anderen Charaktereigenschaft zuordnet, wie es z.B. bei uns beiden bezüglich TOOL und Radiohead der Fall ist (wobei hier der Unterschied noch nicht mal allzu groß ist). Daher gibt es meiner Meinung nach auch keine allgemeine, "unfehlbare" Relation "Musik Charakter".


Ich würde sagen, es ist eine Wechselwirkung, bei der gleichermassen die Musik den Charakter formt, als auch der Musikgeschmack durch den Charakter gebildet wird. Generell widerspreche ich Dir aber hier aufs heftigste: Musik + Charakter sind imho untrennbar verbunden. Zumindest bie Leuten, denen Musik wichtig ist (alle anderen fallen sowieso unter Kunst-und Kulturbanausen *g*).
Da stimme ich dir voll und ganz zu! ;-)


typische Studentenband *g*, die eigentlich fast jeder hört und mag
Das kann ich von den Münchner TU-Studenten leider überhaupt nicht behaupten... :-(
Piepi
07.05.2004 - 17:29 Uhr
Meine Lieblingsbands: Sonic Youth, Modest Mouse, dEUS, Black Rebel Motorcycle Club, Strokes, Liars, White Stripes, Cursive, Bright Eyes, Azure Ray, ...And you will know us by the Trail of Dead ... So und was lese ich jetzt daraus?
Das ich einen völlig kranken Sinn für Humor habe, total verplant bin und sehr emotional und romantisch bin!??! Oh Oh Kacke das stimmt sogar
:->
prof
07.05.2004 - 20:29 Uhr
@Kampfbrot danke, es schmeichelt mir = ) lol
ich würde aber gerne noch zum besten geben das es sogar nachgewiesen worden ist das z.b. musik mit nem schnellem backround beim auto fahren zu aggresivem verhalten führt daraus schliesse ich das musik eine sehr immotionale angelegenheit ist und dadurch lässt sich nicht auschliessen das hier einige selbst analysen richtig sind @xxx

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: