Frank Ocean - Blonde

User Beitrag

Mister X

Postings: 2634

Registriert seit 30.10.2013

24.08.2016 - 22:51 Uhr
ganz einfach nicht lesen und ignorieren wenn anderer user vll anderer meinung als du sind. punkt

Mister X

Postings: 2634

Registriert seit 30.10.2013

25.08.2016 - 07:11 Uhr
9.0 bei pitchfork. ist dann doch ganz geil das album. muss liebe auf den zweiten blick sein

Lichtgestalt

User und Moderator

Postings: 4751

Registriert seit 02.07.2013

25.08.2016 - 07:58 Uhr
9.0 bei pitchfork. ist dann doch ganz geil das album. muss liebe auf den zweiten blick sein

Man weiß ja nie. Ich würde an deiner Stelle lieber noch abwarten. Vielleicht hat sich pitchie ja mit der Bewertung vertan und sie korrigieren es noch im Laufe des Tages. Nicht, dass du das Album völlig umsonst geil gefunden hast. ;-)

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3717

Registriert seit 26.02.2016

25.08.2016 - 08:21 Uhr
Ich werde meine Bewertung wohl auch noch nachträglich anpassen, hatte beim Schreiben auf 8.x bei Pitchfork spekuliert.

Mixtape

User und Moderator

Postings: 1925

Registriert seit 15.05.2013

25.08.2016 - 08:28 Uhr
Also ich konnte mit dem Album bisher nicht viel anfangen, mochte beim Debüt am meiste "Lost", "Forrest Gump" und "Crack Rock", aber Pitchie hat mich das alles noch mal überdenken lassen. Auf einmal bin ich verliebt in das Album!
reto
25.08.2016 - 08:35 Uhr
also mir gefällt die rezension von felix hier deutlich besser als das überladene geschwurbel von pitchfork.

Mister X

Postings: 2634

Registriert seit 30.10.2013

25.08.2016 - 09:01 Uhr
faende schon bnm fuer dieses werk uebertrieben. aber 9.0 ist eine hypewertung und pure freude dass es da ist. frag mich was es nach kuezerer zeit zum vorgaenger und normaler veroeffentlichung bekommen haette

tuxx

Postings: 263

Registriert seit 13.06.2013

25.08.2016 - 12:22 Uhr
Ich sehe es durchaus auch so hoch. Würde 8,5 geben. Für Channel Orange 9,0.

captain kidd

Postings: 1731

Registriert seit 13.06.2013

25.08.2016 - 17:58 Uhr
Das "Panda Bear"-Outro von Self Control ist unfassbar...
Jonas
25.08.2016 - 18:21 Uhr
Unfassbar gut? :D

Ich mag es auf jeden Fall auch total. Einer der interessantesten Stellen, nach einigen Durchläufen.

Keine Ahnung wieso, aber Solo nervt mich ein bisschen. Ivy mag auch noch nicht so ganz fruchten. Kommte vielleicht noch.
Jonas
25.08.2016 - 18:26 Uhr
Meine Favs absteigend:

- Self Control
- Pink + White
- Futura Free
- Nike
- Godspeed

tuxx

Postings: 263

Registriert seit 13.06.2013

25.08.2016 - 23:19 Uhr
"Solo" kriegt mich auch noch nicht wirklich.

2plus2gleich5

Postings: 296

Registriert seit 22.08.2016

26.08.2016 - 15:06 Uhr
Nights auch sehr nice, schöner Bruch zum Outro.
Mit der Zeit trägt sich die Sperrigkeit ab. Ist schon viel mehr Song als Sound, um mal Captains Terminologie zu bemühen. Aber das habe ich mir irgendwie auch gedacht.

2plus2gleich5

Postings: 296

Registriert seit 22.08.2016

26.08.2016 - 15:09 Uhr
Was nicht heißen soll, dass die Songs nicht munter durch die Gegend mäandern. Aber so langsam klingt das immer stimmiger und nachvollziehbarer und weniger nach bekiffter Faulheit.

Swetlana das Totenkopfäffchen

Postings: 5

Registriert seit 21.05.2016

31.08.2016 - 17:18 Uhr
Wann erscheint eine physische Kopie des Albums ?

Mister X

Postings: 2634

Registriert seit 30.10.2013

01.09.2016 - 04:06 Uhr
warscheinlich gar nicht. mit den exklusiv streaming deals macht man wohl mehr geld als.

mister x entscheidet dass das album nicht der rede wert ist und der thread nun auf eis gelegt wird !

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5579

Registriert seit 23.07.2014

01.09.2016 - 07:05 Uhr
Gab ja am Releasetag eine physische Version, die in manchen ausgewählten Shops kostenlos verteilt wurde oder so. Die unterschied sich aber in der Tracklist von der Streamversion. Ob nochmal eine richtige physische Version kommt, kann ich dir nicht sagen.

captain kidd

Postings: 1731

Registriert seit 13.06.2013

09.09.2016 - 23:49 Uhr
Immerhin jetzt bei Spotify.

captain kidd

Postings: 1731

Registriert seit 13.06.2013

10.09.2016 - 13:28 Uhr
Finde keinen Zugang. Irgendwie fast nur Skizzen. Und kein Fluss. Schon eine große große Enttäuschung

Mister X

Postings: 2634

Registriert seit 30.10.2013

11.09.2016 - 04:01 Uhr
Sehe es genau wie Kidd. Hits habe ich sowieso nicht erwartet. Nur dass das Album funktioniert. Das mit den Skizzen trifft den Nagel auf den Kopf.

MopedTobias

Postings: 12613

Registriert seit 10.09.2013

11.09.2016 - 18:16 Uhr
Finde es sehr gelungen. Hat nicht die großen, auch für sich stehend funktionierenden Songs des Debüts, aber die will es auch gar nicht. Introvertiert, atmosphärisch dicht und unheimlich einnehmend, Gänsehautmomente in Nikes und Seigfried und kreative Ausbrüche in Self Control, Nights und Pretty Sweet. Versteh auch nicht, wie man dem Album keinen Fluss attestieren kann, gerade der ist imho eine der großen Stärken von Blonde.

Mister X

Postings: 2634

Registriert seit 30.10.2013

11.09.2016 - 23:56 Uhr
Andere Ohren - Andere Empfindung - Andere Meinung
Und desshalb wird man bei Musik nie auf einen gemeinsamen/objektiven Nenner kommen. Was die ganzen Diskussionen was besser/schlechter sein soll vollkommen sinnlos macht. Trotzdem macht man es xD

2plus2gleich5

Postings: 296

Registriert seit 22.08.2016

12.09.2016 - 05:26 Uhr
Leider zu einfach, das so zu denken.
Aber diese Diskussion (um objektivierbare Kriterien etc.) gibt es in der Tat wahnsinnig oft. Ästhetik ist keine empirische Wissenschaft, aber sie ist - Gott sei dank! - auch nicht völlig beliebig.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3717

Registriert seit 26.02.2016

12.09.2016 - 08:32 Uhr
Bei Diskussionen geht es ja auch darum, andere Blickwinkel auf Musik aufzuzeigen oder kennenzulernen, um sich einem Album vielleicht anders zu nähern. Gerade bei einer Platte wie "Blonde" nicht unspannend, die wirklich viele Details als Aufhänger bietet.

poser

Postings: 2260

Registriert seit 13.06.2013

12.09.2016 - 10:48 Uhr
Ich stimme meinen Vorrednern zu.

So ganz subjektiv ist die Musikdiskussion nun doch nicht. Ob jemand zum Beispiel immer die gleiche Note spielt oder 12-tonmusik macht lässt sich doch schon unterscheiden. Daher lässt sich auch etwas wie Originalität mit genügend Kontextwissen objektiv feststellen. Dies verleitet dann dazu die kunsthistorische Wichtigkeit eines Werkes hervorzuheben und eventuell den Einfluss der Ideen mehr oder weniger überschlagen.

Bei der Musikdiskussion im Internet kann man gerade viele Interpretationsmöglichkeiten oder einfach nur verschiedene Perspektiven kennenlernen.

Abgesehen davon ist es mMn ein gutes Album geworden. Nicht ganz auf dem Niveau von channel Orange, aber trotzdem interessant. Weniger Highlights, aber dafür ein sehr guter Albumfluss und eine eigenständige Atmosphäre. Gerade durch die ganzen Skits. Ein wirklicher Ausfall ist hier nicht auszumachen. Dafür aber auch kein überlebensgroßes Highlight wie Pyramids damals.

Mister X

Postings: 2634

Registriert seit 30.10.2013

12.09.2016 - 12:05 Uhr
Klar kann man das vll an den Noten hoeren oder ob etwas in dem immer Gleichen Takt ist, wie es heute gerne bei Radiosongs gemacht wird. Aber generell ist das ganze schon recht subjektiv und nach Empfinden. Ich behaupte mal auch das der Gelegenheitshoerer hier auch nicht ins Forum schreibt. Auf jeden Fall nicht angemeldet. Bei Filmen ist das zum Teil wiederum anders. Da kann man sehr wohl objektiv sehen ob zb starke Fehler in der Regie oder im Drehbuch sind. Wie Suicide Squad es doch leider gezeigt hat. Ob jemand auch seinen Text einfach doof abspielt oder ob er in die Rolle hineinschluepft ist auch gut zu erkennen.

Man stellt seinen Musikgeschmack immer ueber den von anderen ! So ein Boneless zb macht das hier immer gerne. Aber man selbst macht das zugegebener Maße ja auch wenn einem ein Album jetzt total gut gefaellt und die Anderen es eher ok bis schlecht finden. Daemlich sind aber immer so Ausagen ala du hast einen schlechten Musikgeschmack und folglich auch keine Ahnung von Musik. Hier versucht man wieder was subjektives in was objektives zu machen, weil einem zb 1,2 Sachen des anderen nicht gefallen.
Es wird sich zwar auch ueber Infos etc hier ausgetauscht, aber im Grunde geht es doch zu 90% darum dass iwas besser/schlechter sein soll als das was der andere mag. Und so landet man in dem Kreis wo es kein richtig/falsch oder einen Ausweg gibt.

poser

Postings: 2260

Registriert seit 13.06.2013

12.09.2016 - 13:00 Uhr
So offensichtlich sind diese Fehler in der Regie und Drehbuch nun auch nicht (es kann auch als Stilmittel verwendet werden). Überhaupt ist die Fimrezeption (aber auch Musikrezeption) viel zu versteift auf verschiedene Vorgaben, die ein Film zu erreichen hat anstatt ihn einfach wirken zu lassen.

Was am Ende zählt ist immer noch der emotionale Effekt, welcher zwar subjektiv ist, andererseits aber auch an der Komposition festgemacht werden kann. Sei es Film oder Musik. Die objektive "Bewertung" dieser ist natürlich schwierig zu bewerkstelligen.

Originalität und der Einsatz von Techniken sind jedoch nicht wirklich so subjektiv. Natürlich kann man da das Argument bringen, dass unsere Sinne sowieso unzureichend sind, aber da wir ähnliche Kreaturen sind können wir die Techniken auch dementsprechend ähnlich identifizieren.

poser

Postings: 2260

Registriert seit 13.06.2013

12.09.2016 - 13:01 Uhr
In Foren gibt es aber hauptsächlich so Diskussionen, wie Du sie beschrieben hast.

MopedTobias

Postings: 12613

Registriert seit 10.09.2013

12.09.2016 - 15:32 Uhr
Den Unterschied zwischen Film und Musik seh ich jetzt nicht. Um den erwähnten Suicide Squad als Beispiel zu nehmen: Ich finde auch, dass er katastrophal geschrieben ist, dennoch (und teilweise gerade wegen dem ganzen Nonsens) hat er mir sehr viel Spaß gemacht und ich würde ihn persönlich besser bewerten als manch anderen Film, der weniger "Fehler" im Drehbuch hat. Genauso ist es bei der Musik, es gibt durchaus Faktoren, die objektiv bestimmbar sind, wie z.B. Komplexität oder Innovation, inwieweit sich diese Faktoren aber auf den konkreten Hörgenuss auswirken, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

Was so eine Aussage wie "man stellt seinen Musikgeschmack immer über den von anderen" schon wieder soll, versteh ich nicht.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3717

Registriert seit 26.02.2016

14.09.2016 - 09:33 Uhr
Dödüm. :-/

Mister X

Postings: 2634

Registriert seit 30.10.2013

16.09.2016 - 04:11 Uhr
Was so eine Aussage wie "man stellt seinen Musikgeschmack immer über den von anderen" schon wieder soll, versteh ich nicht.

....dann scheinst du 80 % dieses forum,speziell im denen es um listen geht, nicht mitzubekommen. dabei bist du doch so ein fleissiger poster.

MopedTobias

Postings: 12613

Registriert seit 10.09.2013

16.09.2016 - 11:34 Uhr
Hast du konkrete Beispiele für mich? Oder kannst du mir wenigstens erläutern, inwiefern man seinen Musikgeschmack über den von anderen stellt, wenn man eine Liste mit seiner Lieblingsmusik erstellt??

Mister X

Postings: 2634

Registriert seit 30.10.2013

16.09.2016 - 23:36 Uhr
Geht nicht um das Listen machen sondern um die Reaktionen darauf.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5579

Registriert seit 23.07.2014

17.09.2016 - 09:48 Uhr
Ah, ich weiß jetzt, was du meinst. Du hast mal eine Liste mit deinen Lieblingsalben erstellt und bist beleidigt, weil ein paar Leute es komisch fanden, Sachen wie Böhse Onkelz oder Sido darin zu finden.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3717

Registriert seit 26.02.2016

25.11.2016 - 15:57 Uhr
"Blonde" erscheint jetzt auch physisch - aber nur heute(?).

Das Magazin für 80$...mmh. :-/

Mister X

Postings: 2634

Registriert seit 30.10.2013

28.11.2016 - 12:53 Uhr
hoffe das wird kein trend. haette schon gerne eine cd in den haenden. wenn man angst hat dass das album in falsche haende gelangt soll man die retail version wie bei radiohead etwas spaeter rausbringen

Mister X

Postings: 2634

Registriert seit 30.10.2013

04.02.2017 - 13:41 Uhr
Habe das Werk beim erstem Mal hoeren fuer mich gar nicht verstanden. Vielleicht wollte ich es unterbewusst gar nicht. Die Songs stammen und handeln von einem introvertierten Einzelhaenger. Und ich bin ebenfalls einer. Erinnert mich an Fler und Kollegah die sich auch nicht ausstehen koennen, aber genau der selbe typ mensch sind.
blonde ist bei mir in den top 10 2016 auf die 2 gerueckt.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1844

Registriert seit 14.05.2013

08.04.2017 - 22:31 Uhr - Newsbeitrag

Mister X

Postings: 2634

Registriert seit 30.10.2013

09.04.2017 - 09:11 Uhr
was sollen die ganzen einzelveroeffentlichungen ? dann lieber ne ep oder ein neues album/mixtape

captain kidd

Postings: 1731

Registriert seit 13.06.2013

09.04.2017 - 09:16 Uhr
Unfassbar, wie langweilig seine Musik geworden ist, seit er beschlossen hat, seine Songs nicht mehr auszukomponieren, sondern einfach so Skizzen zu veröffentlichen.

Leatherface

Postings: 1628

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2018 - 20:13 Uhr
Hot Take: Blonde ist besser als Channel Orange.

Amused

Postings: 228

Registriert seit 28.11.2016

04.01.2018 - 20:19 Uhr
Nein.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3717

Registriert seit 26.02.2016

04.01.2018 - 23:46 Uhr
Würde ich so auch nicht unterschreiben. Auch wenn kein großer Abstand besteht.

MopedTobias

Postings: 12613

Registriert seit 10.09.2013

04.01.2018 - 23:54 Uhr
So hot find ich den Take nicht, auch wenn ich cO wegen der Hits doch vorne sehe. Blonde ist aber trotzdem ein unglaublich faszinierendes, bewegendes, atmosphärisch dichtes und unheimlich eigenständiges Album. Der perfekte Nachfolger, cO zu kopieren zu versuchen wär in die Hose gegangen, schätz ich.

Mister X

Postings: 2634

Registriert seit 30.10.2013

05.01.2018 - 05:03 Uhr
"Hot Take: Blonde ist besser als Channel Orange."


"Das hat ein Gericht zu entscheiden"
- Homer Simpson

Mister X

Postings: 2634

Registriert seit 30.10.2013

22.09.2019 - 00:48 Uhr
Godspeed im Trailer zu Waves gehört und sofort wieder Lust aufs Album gehabt. Was für ein Meisterwerk Herr Ocean hier abliefert. Gefülvoller und emotionaler gehts kaum noch. Dazwischen aber auch so Kreativ-Aussreisser wie Pretty Sweet, Seigfried oder Futura Free.

Gott wie ich dieses Album liebe.

maxlivno

Postings: 1515

Registriert seit 25.05.2017

22.09.2019 - 01:52 Uhr
Blonde hat es bei mir in den vergangenen Monaten zur 10 geschafft. Wirklich ein Meisterwerk und hat gleichzeitig auch einen hohen emotionalen Wert für mich

Mister X

Postings: 2634

Registriert seit 30.10.2013

23.09.2019 - 03:12 Uhr
Frank Ocean ist die Sinnvollste Nutzung einer Soul/Pop-Stimme, ausserhalb des "Radio-Mainstreams"

jayfkay

Postings: 559

Registriert seit 26.06.2013

30.09.2019 - 19:28 Uhr
Habe damals sein ganzes Zeug verschlafen, aber momentan läuft Nights auf Dauerschleife. Zeit sich mal an die Alben zu wagen.

Seite: « 1 2 3
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: