Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Taking Back Sunday - Tidal wave

User Beitrag

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1059

Registriert seit 31.10.2013

29.06.2016 - 08:37 Uhr
Taking Back Sunday haben also auch mal wieder ein neues Album am Start. Nicht, dass das unglaublich spannend wäre. Aber: Der Titeltrack (gibt's auf Spotify) ist tatsächlich ein fieser Hit.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2517

Registriert seit 14.06.2013

30.06.2016 - 10:17 Uhr
Das Cover schaut aus wie bei Brian Fallon/TGA. "12 High Quality Audio Tracks". Wage ich ja eher zu bezweifeln. ;)

Autotomate

Postings: 3600

Registriert seit 25.10.2014

30.06.2016 - 10:47 Uhr
Das Cover schaut aus wie bei Brian Fallon/TGA.

Was? Meinst du die Schrift?

Als Einflüsse für das neue Album nennt der Sänger in dem Interview unter anderem Tom Petty und Bryan Adams.

Das ist mal ne Ansage...

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2517

Registriert seit 14.06.2013

30.06.2016 - 11:42 Uhr
Nein, nicht nur, auch diese visuelle Aufmachung von wegen "Stereo", "High Quality", die wohl irgendwas Authentisches rüberbringen soll.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

30.06.2016 - 11:57 Uhr
Nein, nicht nur, auch diese visuelle Aufmachung von wegen "Stereo", "High Quality", die wohl irgendwas Authentisches rüberbringen soll.

Ja, das war schon bei The Gaslight Anthem hochgradig albern. Als ob die Musik dadurch irgendwie echter oder besser wird.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

30.06.2016 - 12:03 Uhr
Anderseits: Besser als so 'ne Scheiße.

Autotomate

Postings: 3600

Registriert seit 25.10.2014

30.06.2016 - 12:12 Uhr
Soll offensichtlich wie ein Vinylcover aus den 50ern wirken. Inklusive Abnutzungsspuren und versemmeltem Urlaubsschnappschuss. Ich finde es ganz hübsch.

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1059

Registriert seit 31.10.2013

01.07.2016 - 14:46 Uhr
Das Retro-Cover haben die doch schon bei der letzten Platte ausgepackt, also insofern nix neues.
Den Titeltrack finde ich immer noch super..

Autotomate

Postings: 3600

Registriert seit 25.10.2014

01.07.2016 - 15:32 Uhr
Allerdings haben sie diesmal den "Abnutzungskreis" zu klein gemacht. Da hilft jetzt nur noch Photoshop ;)
Titeltrack find ich schon auch ganz nett.

Mr Oh so

Postings: 1870

Registriert seit 13.06.2013

01.07.2016 - 16:49 Uhr
Demon Cleaner

Anderseits: Besser als so 'ne Scheiße.



Aaargh!!!

Mr Oh so

Postings: 1870

Registriert seit 13.06.2013

01.07.2016 - 16:50 Uhr
Das neue find ich ganz nett.

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1059

Registriert seit 31.10.2013

01.07.2016 - 17:35 Uhr
@Autotomate

Quatsch, die Hülle ist nur größer dieses mal ;-)

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2517

Registriert seit 14.06.2013

05.07.2016 - 16:47 Uhr
Wieso klingt der Titelsong so arg nach Against Me! ? Sogar die Vocals.

zote

Postings: 12

Registriert seit 21.06.2013

05.07.2016 - 18:39 Uhr
Nicht nur das Cover sieht so aus, auch der Song klingt doch extrem nach TGA. Against Me! ist aber auch ein guter Vergleich.
Erstaunter
06.07.2016 - 18:05 Uhr
Jo, Against Me! war auch mein erster Gedanke. Damit hab ich mal gar nicht gerechnet. Finde den Song saustark. Mal schauen, wie das auf Albumlänge funktioniert. Meine Aufmerksamkeit haben sie seit "Where You Want to Go" jedenfalls erstmals wieder.
Erstaunter
06.07.2016 - 18:13 Uhr
"Where You Want to Be" heißt es richtig.

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1059

Registriert seit 31.10.2013

06.07.2016 - 18:17 Uhr
Against Me! ist ja auch nicht gerade die schlechteste Referenz. Und der Song ist mal ein brutaler Hit. Ich bin gespannt drauf.

Euroboy

Postings: 171

Registriert seit 14.06.2013

08.07.2016 - 19:02 Uhr
Hui, hatte die nach der "Tell all your friends" komplett aus den Augen verloren, aber Tidal Wave ist wirklich ein fieser Hit.

Lupenreiner Punkrock, nix mehr mit Screamo oder was die früher so gemacht haben, bin mal auf die Platte gespannt.

Milo

Postings: 146

Registriert seit 14.06.2013

24.08.2016 - 07:19 Uhr
Der neue Song "You can´t look back" gefällt komischerweise auch sehr gut. Das Finale erinnert mich sogar ein wenig an die Anfänge ohne natürlich deren Intensität zu erreichen. Vielleicht wird es ja doch nochmal etwas mit einem hörbaren Album.
Vape Revolution
25.08.2016 - 17:57 Uhr
Joa, die zweite Single ist auch ganz ordentlich. Mir vielleicht einen ticken zu emo, aber geschenkt. Ich bin wirklich gespannt was da auf Albunglänge bei rauskommt.
Albumlänge natürlich.
25.08.2016 - 17:58 Uhr
natürlich.
Erstaunter
28.08.2016 - 14:37 Uhr
Damn! "You Can't Look Back" is ja auch so sehr gut. Die Erwartungen steigen. Is ja auch eher 'ne Seltenheit, dass 'ne Band mit dem 7. Studioalbum nochmal groß zurückkommt. Gönnbert.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21226

Registriert seit 08.01.2012

13.09.2016 - 13:26 Uhr
Taking Back Sunday mit siebtem Album und vier Deutschland-Terminen zurück

Welcome back! Taking Back Sunday sind zurück – mit Energie, Herz und dem besten Album, das sie seit ihrer Reunion gemacht haben. Im Februar 2017 können sich die Fans der New Yorker Alternative Rockband in vier deutschen Städten live von den neuen Songs überzeugen. Gefasst machen sollten sich die Konzertbesucher auf eine unvergessliche Live-Show, schroffe Riffs, griffige Refrains und die einzigartige Stimme von Frontmann Adam Lazzara.

Das neue und siebte Album der Band ,Tidal Wave’ erscheint am 16.09. auf Hopeless Records. Gitarrist John Nolan ist sich sicher, dass die Platte einige Hörer überraschen wird: „ We’re all extremely excited about what we’ve done. It’s the culmination of things we’ve tried over the past two records. I think it’s the strongest record we’ve done since getting back together. We’ve freed ourselves up to go in new directions.”

Zwischen den ersten kleinen Live-Shows im Jahr 1999 auf Long Island und ihren heute weltweit ausverkauften Headliner-Shows liegen Supportshows für Bands wie Blink 182 oder Green Day, Millionen verkaufte Platten und eine gigantisch gewachsene Fanbase.
Frank Iero And The Patience begleiten Taking Back Sunday auf ihrer Europa Tour. Frank Iero, ehemals Teil von My Chemical Romance, hat mit seinem aktuellen Projekt gerade eine neue Platte in der Mache: ,Parachutes’ erscheint am 28.10. auf Hassle Records.

Wer das einmalige Doppel nicht verpassen will, sollte sich sein Ticket unter fourartists.com sichern. Vorverkaufsstart ist der 16.09. 10 Uhr.

Taking Back Sunday
Special Guests: Frank Iero And The Patience
präsentiert von: allschools.de | FUZE | SLAM | tape.tv | Visions

20.02.2017 Köln | Luxor
21.02.2017 Berlin | Lido
23.02.2017 München | Ampere
24.02.2017 Stuttgart | Club Cann

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21226

Registriert seit 08.01.2012

13.09.2016 - 15:43 Uhr

Taking Back Sunday - Death Wolf (Lyric Video) from Hopeless Records on Vimeo.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2517

Registriert seit 14.06.2013

13.09.2016 - 15:51 Uhr
Hm. Auch nicht soo schlecht.
Ich von Hinten
13.09.2016 - 16:07 Uhr
Jo, geht schon klar. Bisher ein Hit und zwei ordentliche Songs. Taking Back Sunday scheinen sich als ernstzunehmende Rockband rehabilitiert zu haben.
bolek
14.09.2016 - 11:14 Uhr
"Tidal Wave" gefällt gut!
Ein bisschen Ramones, ein bisschen was von Gaslight Anthem (Debütalbum) und fertig ist ein fieser Hit.

Milo

Postings: 146

Registriert seit 14.06.2013

14.09.2016 - 18:28 Uhr
Mir gefallen die 3 Songs bisher auch sehr gut. Sie machen Spaß und vielleicht, aber auch nur vielleicht, kommt hier das zweitbeste Album einer eigentlich recht sympathischen Band.

Euroboy

Postings: 171

Registriert seit 14.06.2013

14.09.2016 - 22:09 Uhr
Die klingen gar nicht wie die TBS die ich in Erinnerung hatte,sondern schön punkrockig.

Hatte die eigentlich schon komplett abgeschrieben als so langweiliger Stadion-Alternative-Rock aber die drei neuen Songs klingen verdammt gut.

Milo

Postings: 146

Registriert seit 14.06.2013

15.09.2016 - 18:27 Uhr
Gute, vielleicht sogar sehr gute, Platte. Nach einem Durchgang würde ich hier 7/10 geben und es als zweitbestes Album klassifizieren. Der neue Stil steht ihnen sehr gut.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2517

Registriert seit 14.06.2013

16.09.2016 - 17:51 Uhr
Erfreulich "befreit" klingt das, ja. Allerdings sehe ich den Zweitling "Where you want to be" und auch "New again" von 2009, das sehr tolle Songs hatte, vorn. Welche ihre beste Platte ist, muss man ja nicht diskutieren.

Milo

Postings: 146

Registriert seit 14.06.2013

17.09.2016 - 10:34 Uhr
Ja, "Where you want to be" - da ließe sich noch dürber reden. Aber "New Again" ist für mich, obwohl eine gute Platte, nicht so gut wie "Tidal Wave". Und ja, befreit ist tatsächlich ein treffendes Adjektiv ;)
Naja
18.09.2016 - 13:28 Uhr
Also 2-3 Songs aus der Kitsch-Hölle sind dann doch wieder drauf.

derdiedas

Postings: 671

Registriert seit 07.01.2016

18.09.2016 - 14:58 Uhr
Das punkige steht ihnen echt ganz gut, der Titelsong ist cool.

Die Band hat lange so einen etwas tragikomischen Eindruck gemacht. Als wüssten sie selbst, dass sie das Niveau der "Tell all your friends" später nie wirklich erreicht haben, und versuchten immer nur dem alten Erfolg hinterherzurennen ohne zu wissen, wie. Die ständig verkündeten Neuanfänge, bei der "New again" schon im Titel, dann der Rausschmiss der Neuen und das Zurück zur alten Besetzung...

Das hier wirkt da erfrischend locker

Ihre alten Sachen sind eigentlich auch nicht mehr meine Musik. Aber TBS haben bei mir einen Stein im Brett, seit ich mit 14 beim Hören von "Makedamnsure" im Indieradio total geflasht war und die Band meinen Musikgeschmack vor TheRasmus und Konsorten gerettet hat :)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21226

Registriert seit 08.01.2012

21.09.2016 - 20:46 Uhr
Frisch rezensiert.

Meinungen?

quick08
22.09.2016 - 11:45 Uhr
Die Kritik geht voll am Wesen der Platte vorbei, sorry. Hatte aufgrund der Vorab-Kommentare und anderer Rezensionen eine 7/10 erwartet, welche mMn. auch berechtigt wäre.
Das bei Album Nr. 7 immer noch auf das Debüt verwiesen wird (ohne Frage ein großartiges Album, aber mal ehrlich, wie oft hört man es sich heute noch an?), erweckt leider den Eindruck, als wäre der Autor irgendwann in seiner Entwicklung hängen geblieben (hier möchte ich auch auf die angegebenen Referenzen verweisen, wo ca. 50% der genannten Bands gar nicht mehr aktiv existieren).

Milo

Postings: 146

Registriert seit 14.06.2013

22.09.2016 - 12:17 Uhr
Muss da meinem Vorredner zustimmen. Eine 6/10 wäre zwar auch ausreichend, aber die 5/10, ne. Dafür ist Platte doch deutlich besser als bspw. der Vorgänger. Und das ich in jeder TBS-Rezension etwas vom Debüt lesen muss, ist jetzt auch nicht gerade "fair". Zumal ich es nicht einmal so sehe, dass John Nolan so arg im Hintergrund ist. Er ist viel präsenter als auf den beiden Vorgängern.
Olaf the Polaf
22.09.2016 - 16:50 Uhr
Schwanke auch zwischen 6-7/10. Wenn es rockt, dann ist es ziemlich gut. Die Balladen sind halt der Schwachpunkt. Die sind ziemlich kacke.

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1059

Registriert seit 31.10.2013

23.09.2016 - 10:00 Uhr
Ich finde auch, dass langsam wirklich jeder über das Debüt hinweg gekommen sein dürfte. Ich will auch gar nicht wissen, was dabei raus kommen würde, würden Taking Back Sunday sich nochmal an einer vergleichbaren Platte versuchen. Wohl nix Gutes.

Ich höre "Tidal wave" auch irgendwo zwischen 6/10 und 7/10. Fängt bärenstark an, wird zur zweiten Hälfte aber merklich schwächer. "I felt it too" hätten sie sich sparen können, ansonsten geht auch der schwächste Song in diesem silistischen Durcheinander noch klar.
Sympathische Platte irgendwie.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2517

Registriert seit 14.06.2013

23.09.2016 - 10:33 Uhr
Dafür ist Platte doch deutlich besser als bspw. der Vorgänger.

Ja, schon merklich besser und frischer als die letzten beiden Platten. Die schnellen Songs bestehen nicht nur aus lahmen Powerchords wie zuletzt, und es wird wieder mehr gewechselt bei den Vocals. Bin überrascht.

Fängt bärenstark an, wird zur zweiten Hälfte aber merklich schwächer.

Auch da gehe ich mit. Bis auf "I felt it too" und "Fences", das aber immer noch klar geht weil feine Melodie, eine tolle erste Hälfte. Highlights: "Tidal wave", "You can't look back". Die Stücke 8,9,11,12 sind leider nur Mittelmaß, daher wohl 6.4/10 für mich.

Petr

Postings: 74

Registriert seit 14.06.2013

23.09.2016 - 11:00 Uhr
bin auch sehr positiv überrascht von der Platte, so gut waren die ewig nicht mehr.

die Kritik hier kann ich auch nicht ganz nachvollziehen (unabhängig von der Wertung), denn der Wechselgesang ist hier doch wieder viel mehr zu hören als bei den letzten Alben.
Und ja, der ewige Verweis auf ihr Debutalbum ist auch nicht sehr fair, zumal wir alle auch fast 15 Jahre älter sind, seit es veröffentlicht wurde und das Album wohl heute auch nicht mehr gleich empfinden würden, wie damals.

Zudem breche ich eine Lanze für "Fences", für mich gar einer der stärksten Songs, dank der Melodie und der Ausbrüche.
Highlight bleibt aber "You can't look back", mit seinem Tell all your Friends-Gedenk-Schluss.
Also
24.09.2016 - 01:06 Uhr
Ich verstehe nicht, warum so ein abgedroschen lahmer Song wie "Tidal Wave" hier so gefeiert wird. TBS machen mal auf punkig. Und das nicht mal so toll. Wow.

boneless

Postings: 3693

Registriert seit 13.05.2014

25.09.2016 - 12:53 Uhr
Geil.

Ich wüsste nicht, ob ich dieser Band nochmal eine Chance gegeben hätte, aber die wohlwollenden Kommentare hier haben mich doch überzeugt, mal reinzuhören. Und siehe da: Tidal Wave lief gleich 3 Mal hintereinander. Ich würde spontan sagen, dass Tidal Wave die beste Platte seit Where You Want To Be geworden ist und das will durchaus was heißen. Sicher ist nicht alles Gold, was glänzt und den ein oder anderen cheesy Song können sie sich anscheinend nicht verkneifen. Aber dafür gibt es mit dem großartig vorpreschenden Titeltrack, You can't look back, All Excess, Call Come Running, In the Middle of it All und We Don't Go In There gleich eine Handvoll knackiger Hymnen, die einen sofort in nostalgische Sommermelancholie verfallen lassen. Es geht also.

Bzgl. der Rezi schließe ich mich meinen Vorrednern an. Warum man knapp die Hälfte mit Lobhudeleien über Tell All Your Friends füllen muss, verstehe wer will. Allerdings hat mich dieser Absatz hier sehr amüsiert:

Andererseits kann Lazzara diese zwanghafte Omnipräsenz auch kaum übel genommen werden: Wer den Sänger schon mal über die Bühne stolzieren sah, will niemals wieder eine andere Performance erleben. Dass aufgrund seiner artistischen Mikrofonkabel-Nutzung noch niemand zu Grabe getragen wurde, verwundert dagegen sehr.

Das macht einem schon den Mund wässrig. Karten für ihr Konzert im Lido Mitte Februar 2017 sind damit so gut wie gekauft.
bolek
09.10.2016 - 13:49 Uhr
Ich kann die Rezi auch nicht ganz nachvollziehen. Ist mir zu negativ.
Die Platte hat mit "Tidal Wave", "You cant look back" und "We dont go in there" drei sehr gute Songs. Der Rest ist mäßig bis solide. 6/10 hätte es auch getan.

Milo

Postings: 146

Registriert seit 14.06.2013

20.10.2016 - 18:59 Uhr
Death Wolf ist auch noch ein sehr guter Song.
Lanzenbrecher...
22.10.2016 - 20:11 Uhr
...nicht nur für's Album, sondern speziell auch für "Fences". Das sind immerhin noch Taking Back Sunday; dass da auch mal mit Streichern und Zuckerguss hantiert wird, dürfte eigentlich nicht überraschen. Leider fällt die Scheibe im zweiten Teil tatsächlich arg ab. Stimmt also schon, dass da noch jede Menge Luft nach oben ist/wäre. Trotzdem, "Fences" gehört zu den Hits der Platte.

boneless

Postings: 3693

Registriert seit 13.05.2014

22.02.2017 - 18:59 Uhr
Gestern also im Lido.

Hm, ich will nicht sagen, dass ich enttäuscht bin, aber gerade die viel gelobte Bühnenpräsenz Lazzaras ist mir überhaupt nicht aufgefallen. Sicher tigerte er von hier nach da und war nicht untätig, aber besonders oder gar herausragend fand ich das nicht. Dann der Sound im Lido... ich frage mich immer wieder, wofür die Soundmenschen in solchen Schuppen eigentlich bezahlt werden. Klang war viel zu basslastig, gerade die Bassdrum hat am Anfang richtiggehend genervt, Gesang und Gitarren deutlich zu leise. Wurde mit zunehmender Spielzeit zum Glück etwas besser bzw. hatte man sich wohl einfach dran gewöhnt. Ansonsten kann ich mich nicht erinnern, wann zuletzt derart viele Fangirls die ersten Reihen bevölkert hätten. Mitgesungen wurde natürlich jeder Song und TBS können von Glück reden, dass sie so gute Songs haben, die auch die Jahre des Dauerplays nicht kaputt bekommen. Immerhin gab es 4 von der Tell all Your Friends, wovon besonders You know how i do und Cute without the 'e' sehr glücklich gemacht haben. Auch die Tidal Wave Sachen kamen sehr geil und Set Phasers to Stun sowie Makedamnsure gehen immer. Im Großen und Ganzen also doch eine halbwegs runde Angelegenheit, vllt. sind die nostalgischen Erwartungen an eine der prägenden Jugendbands dann doch immer zu hoch.
Merchpreise waren natürlich (wie leider so oft heute) unverschämt. 25 Euro für ein Shirt, 20 (!) für eine Cd und 50 für einen Zipper. Da winkt man schon von vorne herein ab. Die Tidal Wave LP hab ich mir dann doch gekauft. Zuerst erschienen mir dafür 30 Euro auch zu viel, aber die war immerhin signiert, Doppel Blue Splatter Vinyl und mit Poster. Geht in Ordnung.

Setlist:

Death Wolf
Liar (It Takes One to Know One)
You Can't Look Back
Timberwolves at New Jersey
What's It Feel Like to Be a Ghost?
A Decade Under the Influence
All Excess
Error: Operator
You're So Last Summer
Flicker, Fade
Call Come Running
Set Phasers to Stun
Stood a Chance
Better Homes and Gardens
Tidal Wave
You Know How I Do
Cute Without the 'E' (Cut from the Team)
MakeDamnSure

Petr

Postings: 74

Registriert seit 14.06.2013

06.06.2017 - 17:05 Uhr
gerade nach Monaten mal wieder hervorgekramt, das Album...
und was soll ich sagen, immer noch (oder wieder) verdammt stark...für mich die positive Überraschung 2016, offenbar sogar mit Langzeitwirkung!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: