Brexit

User Beitrag

Zac Rice

Postings: 248

Registriert seit 15.06.2013

22.06.2016 - 15:29 Uhr
Meinungen?
Die Mehrheit
22.06.2016 - 15:45 Uhr
https://www.youtube.com/watch?v=ob0l82NNS28
So oder so
22.06.2016 - 17:01 Uhr
Die Boni bleiben sicher.
Wahrheit
22.06.2016 - 17:15 Uhr
Die EU ist ein riesiger Selbstbedienungsladen für korrupte Politiker und Banker, auf Kosten der Steuerzahler versteht sich. Weg damit!
Tjahaha
22.06.2016 - 17:50 Uhr
Der Brexit ist eine einmalige Chance für die Briten, die sie tunlichst nutzen sollten. Natürlich wird gegen den Austritt medial gehetzt, es werden Ängste geschürt und sogar feige Morde instrumentalisiert. All dies wird den Wahlausgang manipulieren, so dass es vielleicht beinahe 50:50 steht. 50% sind für den Brexit, unter den anderen 50% sind sehr viele, die selbst gegen die EU sind, die sich aber haben verängstigen und einschüchtern lassen. Damit es in Europa vorangehen kann muss die EU zerbrechen, der Brexit wäre ein schöner erster Riss in diesem Moloch aus Korruption und Gier.
Das müssen Sie zum Brexit wissen
22.06.2016 - 23:41 Uhr
http://www.merkur.de/politik/brexit-gruende-folgen-stand-umfragen-muessen-sie-zum-brexit-wissen-zr-6487461.html
Maischberger
23.06.2016 - 00:00 Uhr
Sprengstoff Brexit: Fliegt Europa auseinander?

Goodbye, Britain - Gute Nacht, Europa? Die Volksabstimmung in Großbritannien am kommenden Donnerstag über einen EU-Austritt könnte Europa nachhaltig erschüttern: Entscheiden sich die Briten für den Brexit, wären politische und wirtschaftliche Folgen unabsehbar. Kommt es zu einem dramatischen Börsencrash, gar zu einer Wirtschaftskrise? Droht ein Nachahmungseffekt und andere EU-Länder verabschieden sich? Bricht am Ende die Union auseinander? Oder schaden sich die Briten am Ende nur selbst, weil sie sich isolieren?

Gäste: Francis Fulton-Smith (Schauspieler), Wolf von Lojewski (Langjähriger ARD-Korrespondent in London), Anja Kohl (ARD-Börsenexpertin), Jean Asselborn (Luxemburgischer Außenminister), Roger Köppel (Schweizer Journalist und SVP-Politiker)
unvermeidlich
23.06.2016 - 00:33 Uhr
"Roger Köppel" :D

aber sympathischer typ, der hat eier...
Roger
23.06.2016 - 00:47 Uhr
Köppel hat seinen Flieger verpasst.

Achim

Postings: 6289

Registriert seit 13.06.2013

23.06.2016 - 10:13 Uhr
Ich kann jeden Briten verstehen, der sagt: "Ich liebe Europa, aber mit dem Monstrum EU will ich nichts mehr zu tun haben."

Achim.

Obrac

Postings: 1132

Registriert seit 13.06.2013

23.06.2016 - 10:37 Uhr
Ich kann jeden Briten verstehen, der sagt: "Ich liebe Europa, aber mit dem Monstrum EU will ich nichts mehr zu tun haben."

Achim.


Verstehen kann man das, besonders bei Leuten, denen die wirtschaftlichen Konsequenzen für die Briten am Arsch vorbeigehen.

Tim.

Postings: 1970

Registriert seit 14.08.2015

23.06.2016 - 10:44 Uhr
ich kann jeden briten verstehen, der sagt: "ich liebe die EU, aber mit der unverantwortlichen politik der EU-meinungsführerin angela merkel will ich nichts mehr zu tun haben."

Achim

Postings: 6289

Registriert seit 13.06.2013

23.06.2016 - 10:45 Uhr
Die wirtschaftliche Bedeutung wird mir zu übertrieben dargestellt. Ich vergleiche das gerne mit der überraschenden Aufhebung des Quasi-Wechselkurses des CHF zum EUR Anfang 2015. Was waren die Folgen? Einige wenige Monate Unsicherheit in der schweizer Wirtschaft, danach pendelte sich alles wieder robust ein.

Achim.

Obrac

Postings: 1132

Registriert seit 13.06.2013

23.06.2016 - 10:48 Uhr
Das hat mich überzeugt, Achim. Ich vergleiche auch gerne Tomaten mit Wachteleiern. Dann ist meistens alles gut.

Tim.

Postings: 1970

Registriert seit 14.08.2015

23.06.2016 - 10:49 Uhr
ich sehe auch v.a. ein politisches problem. momentan liegt die EU ermattet und geschwächt im spital. mit dem brexit kann die EU sich ins hospiz begeben und einem langsamen, qualvollen tod entgegensehen. das wird dann das bleibende, historische verdienst der kanzlerin merkel sein.

Achim

Postings: 6289

Registriert seit 13.06.2013

23.06.2016 - 10:52 Uhr
Ich vergleiche auch gerne Tomaten mit Wachteleiern.

Hehe. Ich denke aber, nie herausfinden werden, wie die wirtschaftlichen Folgen sein würden. Am Ende wird es eine Mehrheit gegen den Austritt geben.

Achim.
Remember Anna Lindh 2003
23.06.2016 - 11:12 Uhr
Zufälle gibts...

!
Jenny wählt für den Brexit
23.06.2016 - 11:23 Uhr
"Auf jeden Fall raus. Es sind zu viele Einwanderer hier und es werden immer mehr. Unser Land ist am Ende. Es geht nicht mehr. Es kostet zu viel, etwa unser Gesundheitssystem. Und wenn die dann alle noch aus der Türkei kommen, ist es ganz aus. Es ist alles völlig aus dem Ruder gelaufen. Wir müssen wieder mehr selbst bestimmen. Und überhaupt: Warum wird so viel im Ausland produziert? Warum nicht hier? Wir müssen wieder mehr selbst machen."

http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-06/eu-referendum-brexit-abstimmung-live
bin für den brexit
23.06.2016 - 11:24 Uhr
schon damit die ganzen globalistisch-neoliberalen nörtz und obracs ihr fett wegbekommen.
Holla die Waldfee
23.06.2016 - 11:28 Uhr
Verstehen kann man das, besonders bei Leuten, denen die wirtschaftlichen Konsequenzen für die Briten am Arsch vorbeigehen.

Da hat aber mal jemand die volle Seifenpackung neoliberaler Propaganda abbekommen..

Ein Obrac fühlt sich wohl nur unter der Knute wohl?
lel
23.06.2016 - 11:32 Uhr
Wirtschaftliche Konsequenzen eines Brexit:

- Kleinunternehmen werden weniger durch Regulatorien und Dokumentationspflicht geprellt
- Arbeitsmärkte und Löhne der Arbeiterklasse steigen, da kein uneingeschränkter Zuzug im Interesse der Arbeitgeber mehr stattfindet
- Wohnungen und Gesundheitsleistungen werden erschwinglicher, aus selbigem Grund
Die wichtigere Frage
23.06.2016 - 11:47 Uhr
Wann kommt der "Germexit"???

Go, Germany!

Obrac

Postings: 1132

Registriert seit 13.06.2013

23.06.2016 - 11:55 Uhr
Das britische Volk soll ersetzt werden !!!! Deswegen hat die Merkeldiktatur Jo Cox umgebracht !!!! Was muss das britische Volk noch alles ertragen !!!!!
kennersichaus
23.06.2016 - 12:15 Uhr
elfmeterschiessen!!!
EUmel
23.06.2016 - 12:57 Uhr
Das wäre Unsinn, weil Deutschland eindeutig durch die EU dazugewinnt.

Wer ist "Deutschland"? Meinst du die 20% Deutschen, die bei der Tafel anstehen und um Brot betteln müssen?
Köter Karlheinz
23.06.2016 - 13:01 Uhr
Echt? Sind das soviele? 20%?
Hummer-Sahra
23.06.2016 - 13:02 Uhr
Eigentrlich sind es sogar 75?! Das wird nur immer verheimlicht!
@0816
23.06.2016 - 13:09 Uhr
wen genau meinst du jetzt mit "deutschland geht es durch die eu gut"? einer kleinen elite mag es gutgehen, aber die mehrheit...?
Beobachter
23.06.2016 - 13:15 Uhr
Interessante Ursache-Beziehungs-Analyse: Weil Deutschland in der EU ist, müssen hier viele betteln und zur Tafel gehen.

Mit "interessant" meine ich natürlich: vollkmmen hanebüchen.
Beweis-Suchender
23.06.2016 - 13:20 Uhr
"Das wäre Unsinn, weil Deutschland eindeutig durch die EU dazugewinnt."

Was zu beweisen wäre...!?
Benni
23.06.2016 - 13:20 Uhr
Also mir macht die Hitze gerade sehr zu schaffen!
Beweis-Suchender
23.06.2016 - 13:31 Uhr
"Sondern, dass dieser eine Einfluss - die Art, wie die EU ökonomisch entworfen ist, Deutschlands Lage insgesamt eindeutig eher verbessert, als verschlechtert."

Was zu beweisen wäre...!?

Deine Aussagen würden doch nur dann Sinn ergeben, wenn sie an den Vorteilen für die gesamte Bevölkerung gemessen wird?
Hashtag
23.06.2016 - 15:36 Uhr
#BrexitOrNot
Maybrit Illner
23.06.2016 - 18:55 Uhr
Zittern vor dem Brexit: Was wird aus Europa?

Der 23. Juni soll zum "Unabhängigkeitstag" der Briten werden - so wünschen sich das zumindest die EU-Gegner um Nigel Farage, Boris Johnson und Arron Banks. Seit Wochen trommeln sie für den Brexit, gegen eine Bevormundung durch die "Bürokraten" in Brüssel, gegen Zuwanderung. Die EU-Befürworter warnen dagegen vor den düsteren Folgen eines Ausstieges: Das Pfund könnte an Wert verlieren, Jobs verloren gehen, Haushaltslöcher aufreißen... Nach den aktuellen Umfragen liefern sich beide Lager immer noch ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Verständlich, dass auch in Berlin und Brüssel die Nervosität steigt. EU-Ratspräsident Donald Tusk fand dramatische Worte: "Als Historiker befürchte ich, dass ein Brexit nicht nur der Anfang der Zerstörung der EU sein könnte, sondern auch der westlichen Zivilisation." Wie werden sich die Menschen in Großbritannien entscheiden? Welche Folgen hätte das für England? Für Deutschland und Europa?

Gäste: Günther Oettinger (CDU, EU-Kommissar), Anton Börner (Präsident Außenhandelsverband BGA), Susanne Schmidt (Volkswirtin, Finanzjournalistin sowie ehemalige Bankerin und Analystin), Philip Ostermann (deutsch-britischer Journalist, Korrespondent "The Guardian"), zugeschaltet: Arron Banks (Brexit-Befürworter, Mit-Initiator der Kampagne "Leave.EU" )

22:15 - 23:15
Liveticker
23.06.2016 - 21:39 Uhr
+++ 20:00 Rekord-Wahlbeteiligung zeichnet sich ab +++
Britische Journalisten melden unter Berufung auf Wahlhelfer in mehreren Bezirken eine sehr hohe Wahlbeteiligung. Der Sender BBC schätzt sie auf 70-80 Prozent. Auch die Briefwahlbeteiligung sei außergewöhnlich hoch und könnte eine Rekordmarke erreichen, berichtet der "Telegraph". Das Meinungsforschungsinstitut YouGov rechnet damit, dass eine hohe Beteiligung eher den EU-Befürwortern in die Karten spielt. Für endgültige Zahlen heißt es: abwarten. Noch drei Stunden, bis um 22 Uhr Ortszeit (23 Uhr MESZ) sind die Wahllokale geöffnet. Stichhaltige Ergebnisse werden erst Stunden später erwartet.

http://www.n-tv.de/politik/21-31-Tausende-Londoner-stecken-im-Nahverkehr-fest-article18019321.html
egal wie es ausgeht
23.06.2016 - 21:53 Uhr
gibt es überhaupt einen gewinner? ist die britische gesellschaft bei jedem ergebnis nach diesem dreckigen wahlkampf nicht der verlierer?
GBexit
23.06.2016 - 22:06 Uhr
Krass, jetzt ist es offiziell. GB ist aus der EU raus und Schottland hat schon ein neues Unabhängigkeitsreferendum angekündigt.
Flüchtlingsorganisator
23.06.2016 - 22:17 Uhr
abwarten, Österreich vergessen ??
Fragrant
23.06.2016 - 23:07 Uhr
Krass, jetzt ist es offiziell. GB ist aus der EU raus

In den Onlineportalen wird eher das Gegenteil behauptet.
die wahrheit
23.06.2016 - 23:10 Uhr
vor 4-5 uhr morgen früh gibts eh kein ergebnis. tendenz allerdings: remain.
Tjahaha
23.06.2016 - 23:12 Uhr
Remain wäre wie ein verschossener Elfmeter in der Nachspielzeit. Würde leider zu den Briten passen...
Questionable
23.06.2016 - 23:13 Uhr
20% Deutschen, die bei der Tafel anstehen

16 Millionen Deutsche bei der Tafel?! Hey, da geht noch mehr in Sachen dummdreisten Postings. Du bist so ein Schwachmat. :D

@Questionable
23.06.2016 - 23:18 Uhr
War das überhaupt so gemeint? Könnte doch genauso gut heißen, dass 2 von 10 Menschen, die zur Tafel gehen, Deutsche sind.
ADN-Beobachter
23.06.2016 - 23:20 Uhr
Die City of London hat den EU-Verbleib beschlossen.
Da braucht es auch keine Briefwahlauszählung mehr.

Hätte jemand politisch über dem Schäfchenniveau gebildeter etwas anderes erwartet ??
@ @Questionable
23.06.2016 - 23:22 Uhr
Ich lass deine Frage mal so stehen.^^
Questionable
23.06.2016 - 23:24 Uhr
Glaubt hier wirklich einer allen ernstes, dass sich dieses kriminelle Gesocks durch ein dämliches Volk vom dicken Futtertrog abwählen lässt?

Mit solchen Referendums wird dem Mob nur etwas von Demokratie vorgegaukelt, damit er meint, er könnte was mitbestimmen. Alles nur Show und Affenzirkus!

nörtz

User und News-Scout

Postings: 6852

Registriert seit 13.06.2013

23.06.2016 - 23:30 Uhr
http://www.bbc.com/news/politics/eu_referendum/results
Questionable
23.06.2016 - 23:30 Uhr
Ich hätte den richtigen Plural von "Referendum" bilden können.^^
Klemmily
24.06.2016 - 06:28 Uhr
Werden jetzt Vinyl-Importe günstiger ?

Tim.

Postings: 1970

Registriert seit 14.08.2015

24.06.2016 - 07:14 Uhr
mannmannmann. das zeigt leider eindrücklich, warum volksabstimmungen und referenden teufelszeug sind.

die eu ist jetzt vernichtet
das hat mutti angerichtet



Seite: 1 2 3 ... 7 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: