Pup - The dream is over

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 14575

Registriert seit 08.01.2012

08.06.2016 - 21:55 Uhr
Frisch rezensiert.

Meinungen?
ChrizBiz
09.06.2016 - 10:57 Uhr
Mir geht's genauso. Ich kann es einfach nicht super finden ...
Fluppeaufex
11.06.2016 - 09:31 Uhr
8/10
Schwitzkasten Murphy
15.06.2016 - 05:06 Uhr
verstehe den hype auch nicht so ganz. ist doch ein völlig schnödes und mittelmäßiges punkrockalbum. handwerklich zwar gut, aber es fehlt das besondere. fand den vorgänger aber auch nicht so prall.

irgendwie ist es seit ein paar jahren aber so, dass jedes jahr irgendeine drittklassige punkband in den himmel gelobt wird. letztes jahr jeff rosenstock (tut mir leid, aber ich fand die platte einfach nur langweilig und gegen ende sogar nervig)

und im genre selbst sieht es auch recht mau aus. basement? beachslang? alles nur lauwarme brühe. feiert doch heute bos auf die fans keiner mehr. sogar die letzte cloud nothings war doch bis auf ein paar songs eher enttäuschend. die hyperview von title fight war ganz gut, obwohl die schon eher in die shoegazepunk-richtung geht. klingen da wie betrunkene smiths mit zuviel reverb. mal was anderes. pup haut mich jedenfalls nicht um.

wäre schon, wenn mal wieder sowas frisches durchfegen würde wie die letzte japandroids. höre ich zwar auch nicht mehr wirklich, aber hat für den sommer 2012 einfach perfekt gepasst.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2016

Registriert seit 14.06.2013

20.09.2016 - 18:08 Uhr
Ab und an kommt die Platte richtig gut. Bisschen anstrengend am Stück, aber "DVP" und "Can't win" sind spitze.
alex
16.11.2016 - 12:34 Uhr
Mh, also das Album steht tatsächlich in meiner Top 3 in diesem Jahr. Ich kann nicht aufhören es (und den Vorgänger) zu hören und freue mich tierisch auf das Konzert im nächsten Jahr! Soll ja ganz schön was los sein.
alex
16.11.2016 - 13:05 Uhr
Erinnern mich sehr an Piebald und Plastic Constellations. Ja und natürlich Weezer.

saihttam

Postings: 1286

Registriert seit 15.06.2013

16.11.2016 - 13:55 Uhr
Wie eric schon sagt, ich finds teilweise etwas anstrengend. Kann ich mir definitv nicht immer geben. Aber es gibt schon auch einige tolle Momente. Wo spielen sie live so?
alex
16.11.2016 - 14:02 Uhr
Ich glaube nur drei mal in Deutschland: Hamburg, Berlin und Köln. Anstrengend finde ich das ehrlich gesagt nicht. Klar, die Songs quellen schon über, so viel Energie und Ideen stecken da teilweise auf einmal drin. Aber so was mag ich und deswegen wird es nicht langweilig. Ähnlich verhält es sich bei Plastic Constellations, die es leider nicht mehr gibt.
alex
27.01.2017 - 10:25 Uhr
war gestern jemand in Hamburg? Ich freue mich auf Berlin heute! :)

slowdive

Postings: 77

Registriert seit 15.09.2016

09.04.2019 - 10:35 Uhr
Die neue Platte ist mal wieder fantastisch. Vielleicht die beste (Pop-)Punk-Band zur Zeit. Klar, das Rad wird nicht neu erfunden, muss es aber auch überhaupt nicht bei solch großartigen Songwriting-Skills. Rezension folgt hoffentlich noch?
Jarvis Clocker
09.04.2019 - 10:38 Uhr
In der Überschrift fehlt ein l.
Furzi
09.04.2019 - 10:41 Uhr
Nein, ein s.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: