Nick Cave & The Bad Seeds - Skeleton tree

User Beitrag

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 883

Registriert seit 11.06.2013

27.05.2016 - 21:29 Uhr
Offenbar im Anmarsch. 09. September.

http://pitchfork.com/news/65760-nick-cave-the-bad-seeds-new-album-and-film-coming-in-september/

dreamweb

Postings: 120

Registriert seit 14.06.2013

28.05.2016 - 09:11 Uhr

Sehr schön. Bin gespannt, in welche Richtung es nach dem grandiosen Push The Sky Away gehen wird.

Mixtape

User und Moderator

Postings: 1925

Registriert seit 15.05.2013

28.05.2016 - 09:51 Uhr
Ich denke, in eine sehr düstere nach dem Tod seines Sohnes im letzten Jahr.

Clown_im_OP

Postings: 234

Registriert seit 13.06.2013

28.05.2016 - 11:13 Uhr
Herrlich. Push the Sky away war nahe dran an der 10/10.

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 883

Registriert seit 11.06.2013

28.05.2016 - 11:29 Uhr
Ich freue mich auch riesig. "Push the sky away" war durchweg großartig, das folgende "Live from KCRW" ebenfalls. Beide 9/10+

MopedTobias

Postings: 12079

Registriert seit 10.09.2013

28.05.2016 - 11:51 Uhr
Schließe mich an, Push the Sky Away ist ein Top 3-Album von ihm. Gerne weiter so düster und minimalistisch.

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1203

Registriert seit 04.12.2015

28.05.2016 - 12:02 Uhr
Auch ich erwarte ein düsteres Meisterwerk. Irgendwie bin ich mir recht sicher, dass das Album groß wird.

VelvetCell

Postings: 1315

Registriert seit 14.06.2013

28.05.2016 - 18:24 Uhr
Sehr gute Nachricht. Hätte nicht gedacht, dass es so bald nach dem Tod seines Sohnes neues Material gibt. Man darf gespannt sein, in wie weit er diese Tragödie mit einfließen lässt beziehungsweise ob sie Einfluss auf die Stimmung des Albums haben wird.
Blixa Bgeld
02.06.2016 - 15:08 Uhr
New Nick Cave & The Bad Seeds album SKELETON TREE out 9 Sept, launching globally with feature film ONE MORE TIME WITH FEELING in cinemas one night only, 8 Sept.
Pre-order album & buy tickets now: http://smarturl.it/NCATBSwebsite
Widerwärtige Postings
02.06.2016 - 15:22 Uhr
"Ich denke, in eine sehr düstere nach dem Tod seines Sohnes im letzten Jahr."

"Sehr gute Nachricht. Hätte nicht gedacht, dass es so bald nach dem Tod seines Sohnes neues Material gibt. Man darf gespannt sein, in wie weit er diese Tragödie mit einfließen lässt beziehungsweise ob sie Einfluss auf die Stimmung des Albums haben wird."


Einfach widerwärtig.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15492

Registriert seit 08.01.2012

02.06.2016 - 19:00 Uhr


Liebe Medienpartner, liebe Freunde,

nachdem großen Erfolg des letzten Albums Push The Sky Away (2013) veröffentlichen Nick Cave & The Bad Seeds ihr sechstes Studio Album SKELETON TREE weltweit am 9.September 2016 digital, auf CD und als Vinyl.

Infos siehe unten und hier: http://nickcave.com/

Inline-Bild 1

Das 16. Studio Album von Nick Cave & the Bad Seeds, Skeleton Tree, wird weltweit auf Vinyl, CD und sämtlichen digitalen Plattformen am 9. September 2016 veröffentlicht. Skeleton Tree ist der Nachfolger des bis dato erfolgreichsten und von Kritikern hochgelobten Albums, Push The Sky Away (2013).

Die ersten Aufnahmen für Skeleton Tree wurden Ende 2014 in den Reatreat Studios, Brighton gemacht, weitere Sessions fanden in den La Frette Studios in Frankreich im Herbst 2015 statt. Gemischt wurde Skeleton Tree in den AIR Studios, London Anfang 2016.

Die Songs werden erstmalig im Film One More Time With Feeling zu hören sein, bei dem Andrew Dominik Regie geführt hat (Chopper, The Assassination of Jesse James by the Coward Robert Ford, Killing Them Softly). Der Film wird am 8. September 2016 in mehr als 650 Kinos weltweit gezeigt, bevor dann einen Tag später Skeleton Tree seine Veröffentlichung feiert.

Dominik tauchte bei seiner Arbeit immer mehr ein in die Hintergründe des Schreibens und Aufnehmens, wodurch sich das ursprüngliche Performance-Konzept des Films zu etwas viel Bedeutsamerem entwickelte. Der Film bietet neben Live-Performances der neuen Songs auch Interwies und zusätzliches Bildmaterial, sowie Cave’s Erzählungen und einen Einblick in seine Grübeleien.

Der Film wurde in schwarz-weiß und in Farbe gedreht, sowie in 3D und 2D. Das Resultat ist karg, fragil, rau – das Vermächtnis eines Künstlers, der versucht, seinen Weg durch die Dunkelheit zu finden.

VelvetCell

Postings: 1315

Registriert seit 14.06.2013

03.06.2016 - 22:26 Uhr
Einfach widerwärtig.

Ich dachte mir schon, dass mein Posting bei angehenden Hobby-Moralisten Anstoß hervorrufen könnte. Dabei meine ich das gar nicht reißerisch oder ergötze mich am Unglück anderer. Aber wie soll man damit umgehen? Die Tragödie ist ein Fakt. Soll man sie komplett verschweigen? Widerwärtig wäre, würde ich hoffen, dass Cave wegen der Tragödie besonders inspiriert sein könnte.

dreckskerl

Postings: 928

Registriert seit 09.12.2014

03.06.2016 - 22:58 Uhr
Stimme dir zu, überhaupt nicht widerwärtig.
Ihn hat ein schlimmer Schicksalsschlag getroffen,er ist Musiker und Künstler und macht natürlich weiter Musik und selbstverständlich fragt man sich wie er den Verlust zum Ausdruck bringt.
Das ist doch nicht unmoralisch.
Letztes Jahr haben wir fast einhellig ein Album gefeiert, was sich größtenteils mit dem Tod der Mutter beschäftigt.
Grönemeyers bestes und erfolgreichtes Album entstand nach Krebstod von Frau und Bruder.

Bei Nick Cave ist es natürlich interessant, wie er, der alle Wesensarten der Düsternis und Trauer bereits besungen zu haben scheint, nach dieser persönlichen Tragödie klingen wird.

Und diese Nachricht, dass es einen Tag vor Release einen Kinofilm nur für den einen Tag zu sehen gibt, der "One more time with feeling" heißt, zeigt dass er viel zu sagen und zu zeigen hat.

Bin extrem gespannt und finde dass überhaupt nicht widerwärtig.

Flami

Postings: 185

Registriert seit 28.11.2015

04.06.2016 - 06:57 Uhr
@ dreckskerl

Du sollst Herbert Grönemeyer NIEMALS in einem Post mit Nick Cave nennen. Wirklich NIEMALS! ;D

back to topic:

Da ist nichts Widerwärtiges dran. Die Geschichte von Nicks Sohn ging seinerzeit durch die Presse. Wenn einem Künstler solch ein Schicksalsschlag wiederfährt, ist es doch nur natürlich, dass man sich als Fan fragt, ob und wie sich das in der Musik niederschlägt. Völlig wertfrei und, als Fan, mit großer Sympathie für den Künstler und seine Familie. Wer hier "Widerwärtigkeit" unterstellt, ist vermutlich selber mehr sensationslüsterner Gaffer, als die Leute, die hier über den Einfluß des Unglücks auf den Künstler spekulieren.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5132

Registriert seit 23.07.2014

04.06.2016 - 07:23 Uhr
Habe zwar schon hin und wieder was von Nick Cave gehört, aber noch nie so richtig. Könnt ihr mir was zum Einstieg empfehlen? Ruhig etwas düsterer, hätte ich kein Problem mit.

Unangemeldeter

Postings: 117

Registriert seit 15.06.2014

04.06.2016 - 08:27 Uhr
Ich finde tatsächlich Push the Sky Away am besten und würde die auch als Einstieg empfehlen. Fantastisches Album, dem nicht so dieses barocke anhaftet, mit dem ich auf älteren Nick Cave Platten immer wieder ein wenig Probleme habe.
Und obwohl ich sonst kein Livealben-Fan bin, hab ich die Live at KCRW wahrscheinlich fast genauso oft gehört wie die PTSA - die Far From Me Interpretation ist sensationell.

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1203

Registriert seit 04.12.2015

04.06.2016 - 11:13 Uhr
@Affengitarre: Meinst du jetzt Nick Cave als Künstler im Allgemeinen, oder "nur" Nick Cave mit seinen Bad Seeds?
Weil Cave eine so weite diskographische Spannweite hat, fällt es mir schwer mich zu begrenzen, das kann jemand anderes vielleicht besser:

Live at KCRW (gute breite Palette an Songs)

No More Shall We Part
The Boatsman Call
Let Love In

Alle drei wunderbare Einstiegswerke.

From Her To Eternity
The Birthday Party - Prayers on Fire
The Birthday Party - Live 1981-82

Um nochmal eine andere, nicht minder fantastische Seite von Caves Schaffen abzudecken.

Wo ich mir gerade meine etwas zu lange Auflistung durchlese:
Probier es vielleicht mit den beiden genannten Konzertalben oder dem Kontrast von "The Boatsman Call" und "Prayers On Fire".

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5132

Registriert seit 23.07.2014

04.06.2016 - 13:12 Uhr
Dachte jetzt an Nick Cave generell, weiß ja nicht, inwiefern es da einen Unterschied zwischen Cave solo und den Bad Seeds gibt. Ich hör mich mal etwas durch, hoffentlich lohnt sichs. Danke!

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1203

Registriert seit 04.12.2015

04.06.2016 - 13:29 Uhr
Seine frühe Band, The Birthday Party, vorher unter dem Namen Boys Next Door, ist halt schon ziemlich anders als die Bad Seeds Sachen, obwohl auch die ziemlich unterschiedlich sind. Oh, und Grinderman darf man eigentlich auch nicht vergessen, ist aber für den Einstieg nicht so passend.

poser

Postings: 2260

Registriert seit 13.06.2013

30.06.2016 - 18:36 Uhr
Atelier
Düsseldorf

CineStar Dusseldorf
Düsseldorf

UCI KINOWELT Düsseldorf
Düsseldorf


Bingo!

Hatte schon befürchtet, dass es in zu wenige Kinos kommen würde, aber gleich drei in der direkten Nähe. :D

Flami

Postings: 185

Registriert seit 28.11.2015

30.06.2016 - 22:10 Uhr
@ poser

Dann sehen wir uns vielleicht... ;D

Cine Star klingt gut!

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1203

Registriert seit 04.12.2015

30.06.2016 - 22:40 Uhr
Schön das er hier in Hamburg im Zeise gezeigt wird. Werde ihn mir dort sicherlich anschauen, deutlich stimmiger als ein UCI oder CinemaxX.

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 883

Registriert seit 11.06.2013

30.06.2016 - 22:56 Uhr
Habe mir auch direkt mal Karten gekauft.

poser

Postings: 2260

Registriert seit 13.06.2013

01.07.2016 - 01:49 Uhr
@Flami: Gehe wahrscheinlich ins Savoy (Atelier). Da sind die Getränkepreise niedriger. ;)

edegeiler

Postings: 1381

Registriert seit 02.04.2014

01.07.2016 - 02:35 Uhr
Vorfreude ist gigantisch. Und @Affengitarre: Alle sagen immer "No More Shall We Part" sei seine Beste. Finde ich nicht, aber zum Einstieg ist die durchaus geeignet. Außerdem "Let Love In".

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15492

Registriert seit 08.01.2012

02.08.2016 - 19:44 Uhr


Liebe Medienpartner, liebe Freunde,

das 16. Studio Album von Nick Cave & the Bad Seeds, Skeleton Tree, wird weltweit auf Vinyl, CD und sämtlichen digitalen Plattformen am 9. September 2016 veröffentlicht.

Die Songs werden erstmalig im Film One More Time With Feeling zu hören sein, bei dem Andrew Dominik Regie geführt hat (Chopper, The Assassination of Jesse James by the Coward Robert Ford, Killing Them Softly). Der Film wurde offiziell dafür ausgewählt seine Weltpremiere beim Venice Film Festival 2016 zu feiern und wird außerdem weltweit in mehr als 800 Kinos am 8. September 2016 laufen, bevor dann einen Tag später Skeleton Tree erscheint.

Hier gibt es einen ersten Trailer dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=svru1jNLIK8

Regisseur Andrew Dominik tauchte bei seiner Arbeit immer mehr ein in die Hintergründe des Schreibens und Aufnehmens, wodurch sich das ursprüngliche Performance-Konzept des Films zu etwas viel Bedeutsamerem entwickelte. Der Film bietet neben Live-Performances der neuen Songs auch Interwies und zusätzliches Bildmaterial, sowie Cave’s Erzählungen und einen Einblick in seine Grübeleien.

Der Film wurde in schwarz-weiß und in Farbe gedreht, sowie in 3D und 2D. Das Resultat ist karg, fragil, rau – das Vermächtnis eines Künstlers, der versucht, seinen Weg durch die Dunkelheit zu finden.

Album Vorbestellungen und Kino Tickets: nickcave.com

edegeiler

Postings: 1381

Registriert seit 02.04.2014

02.08.2016 - 22:03 Uhr
Das wird groß.
tooli
03.08.2016 - 15:47 Uhr
erinnert an die soundtracks mit warren ellis, wunderbar.

Flami

Postings: 185

Registriert seit 28.11.2015

24.08.2016 - 04:59 Uhr
@ poser

Tix fürs Cinestar sind gekauft. Da ists einfach am günstigsten mit der Parkerei. Und meist nicht so überlaufen...

Anyway, viel Spaß!

edegeiler

Postings: 1381

Registriert seit 02.04.2014

01.09.2016 - 16:30 Uhr
Hört mal einer das neue lied und sagt wie es ist? Ich muss bier trinken...

Fiep

Postings: 143

Registriert seit 29.04.2014

01.09.2016 - 16:58 Uhr
Nicht der größte Nick Cave Fan.

Gefällt.

Sehr ruhig, wärs wer anderes würde ich mich fragen wann das Intro den endet und der Track anfängt.
Hätte auch auf Push the Sky away sein können. Erinnert an Finishing Jubilee Street/Waters Edge.

alter Finne
01.09.2016 - 18:00 Uhr
Toll, dass ihm der Tod seines Sohnes nochmal Feuer unterm Hintern gemacht haben. Künstler brauchen solche Schicksalsschläge geradezu.
jutter
01.09.2016 - 19:29 Uhr
nick cave - jesus alone,

ruhiger song, spoken lyrics, hätte gegen ende noch etwas psychedelischer werden können duch warren elis´geige, aber dennoch toller song.
erinnert etwas an CURRENT 93

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15492

Registriert seit 08.01.2012

01.09.2016 - 19:41 Uhr
Liebe Freunde, liebe Medienpartner,

Nick Cave & The Bad Seeds haben Jesus Alone enthüllt, den ersten Titel ihres neuen Studioalbums Skeleton Tree, welches nächste Woche veröffentlicht wird. Begleitet wird der Song von einem Video aus Andrew Dominik’s 3D schwarz-weiß Film One More Time With Feeling, in dem die Band den Song performt.

http://www.vevo.com/watch/nick-cave-the-bad-seeds/Jesus-Alone/GBSG41600012




katharina
01.09.2016 - 20:08 Uhr
ich überlege gerade welcher song besser ist,

nick cave - jesus alone
joachim witt - lebe dein leben,

beide intensiv
arschim
02.09.2016 - 19:59 Uhr
hey katharina babe, die antwort fällt leicht.
witt ist besser

2plus2gleich5

Postings: 293

Registriert seit 22.08.2016

02.09.2016 - 20:23 Uhr
Der Text, Leute, der Text.

edegeiler

Postings: 1381

Registriert seit 02.04.2014

04.09.2016 - 13:26 Uhr
Karte bestellt.
wer
05.09.2016 - 07:25 Uhr
"Jesus Alone" treibt einem Schauer über den Rücken...wie seine gesamten letzten Alben. Größter Songwriter und wahnsinnige Qualität

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1203

Registriert seit 04.12.2015

06.09.2016 - 14:09 Uhr
Jesus Alone ist riesig. Vorfreude auf Donnerstag wächst. Die ersten Kritiken zum Film lesen sich auch ziemlich euphorisch. Momentan 90 auf Metascore, was auch immer das für eine Aussagekraft hat.

Flami

Postings: 185

Registriert seit 28.11.2015

07.09.2016 - 07:00 Uhr
@ alter Finne

"Toll, dass ihm der Tod seines Sohnes nochmal Feuer unterm Hintern gemacht haben. Künstler brauchen solche Schicksalsschläge geradezu."

Ernsthaft? NIEMAND braucht solche Schicksalsschläge! Abgesehen davon hat "Push The Sky Away" bewiesen, dass Cave kein zusätzliches "Feuer unterm Hintern" braucht.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3439

Registriert seit 26.02.2016

07.09.2016 - 08:19 Uhr
@alter Finne:

Ein wahrhaft geschmackloser Kommentar, zumal der Vorgänger eines seiner besten Alben war.
salarias
08.09.2016 - 18:55 Uhr
Bin schon sehr gespannt auf das Album
Gehs morgen erwerben

2plus2gleich5

Postings: 293

Registriert seit 22.08.2016

08.09.2016 - 19:10 Uhr
Und natürlich auf den Film, der ja eine Performance jedes neuen Songs beinhalten soll. Mache mich gleich auf den Weg!

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1203

Registriert seit 04.12.2015

08.09.2016 - 19:16 Uhr
Habe mich lange nicht mehr so auf ein Kinobesuch gefreut.

edegeiler

Postings: 1381

Registriert seit 02.04.2014

08.09.2016 - 19:34 Uhr
Ich auch nicht, bin mal gespannt was da fürn Publikum rumläut.

edegeiler

Postings: 1381

Registriert seit 02.04.2014

08.09.2016 - 23:55 Uhr
Ganz schön düster, der Streifen. Und das liegt nicht nur am Schwarz/Weiß Look.
Im Ernst: Der Film ist gut, obgleich Nick Cave einen gewissen Hang zum Schwadronieren hat. Die Songs...Die Songs... hab ich jetzt einmal gehört, es geht wieder stark in die Push the Sky Away Richtung, nur mit noch weniger Rhythmus (mit einer Ausnahme).

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3439

Registriert seit 26.02.2016

09.09.2016 - 08:47 Uhr
Könnte sogar ähnlich gut werden wie "Push The Sky Away". Der erste Durchgang begeistert mich schon mal ziemlich.

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 883

Registriert seit 11.06.2013

09.09.2016 - 09:15 Uhr
Film war sehr gut, sehr dunkel. Was edegeiler mit "Hang zum Schwadronieren" meinen könnte, würde ich im Kontext mal "ungefiltert" bezeichnen. Musik braucht noch.
edgar
09.09.2016 - 09:46 Uhr
Sehr berührende Angelegenheit. Kann mir irgendeiner sagen, ob der Text mit der Haus- bzw Stubenfliege irgendwo existiert? Den fand ich großartig, doch leider scheint er nicht auf dem Album enthalten zu sein. Danke

Seite: 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: