Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Apologies, I Have None - Pharmacie

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21499

Registriert seit 08.01.2012

10.05.2016 - 17:52 Uhr

Hallo Armin

ein dreifaches Lebenszeichen von Apologies, I Have None!

Die Briten (deren Debüt "London" zu den stilprägendsten Alben des Jahres 2012 zählte und eine Brücke baute zwischem englischem Indie und amerikanischen Heartcore) vermelden heute eine neue Split-EP, eine Herbst-Tour sowie... auch ein dazugehöriges neues Album!

Einen Vorgeschmack auf eben jenes Album geben AIHN auf einer gerade veröffentlichten Split-EP an der Seite von Australiens aufregendster Rockband der Stunde, Luca Brasi. Mit dem wuchtigen "Wraith" lassen sich die Briten zudem ein wenig in die Karten ihres 2016er-Releases blicken, der abwechslungsreicher und spannungsgeladener ist als je zuvor!

Spotify-Stream: https://open.spotify.com/album/30UDHkcr2T8nPEfEe0M6Dm

Live vorstellen werden AIHN ihre neuen (und alten) Hits nicht nur auf selektierten Sommer-Festivals sondern auch auf einer ausgedehnten Herbst-Tour quer durch Europa:


01.07. DE - Bingen am Rhein – Open Air
02.07. DE - Münster - Vainstream Rockfest
21-22.07. DE - Cuxhaven - Deichbrand
23.07. DE - Braunschweig - B58
10.08. SL - Tolmin - Punkrockholiday
02.09. UK - London - The Underworld Camden
24.09. DE - Bremen - Tower
25.09. DE - Hamburg - Hafenklang
26.09. DE - Berlin - Musik & Frieden
28.09. DE - Leipzig - Conne Island
29.09. AT - Wien- Arena Dreiraum
30.09. CH - Luzern - Treibhaus
03.10. CH - Genf - Kalvingrad/Usine
04.10. CH - Bern - Rössli
05.10. CH - Rorschach - Treppenhaus
06.10. DE - München - Sunny Red
07.10. DE - Lindau - Club Vaudeville
13.10. DE - Hannover - Lux
14.10. DE - Köln - MTC
15.10. NL - Amsterdam - Sugarfactory
16.10. NL - Eindhoven - Dynamo
weitere Shows in Vorbereitung.
präsentiert von Visions, Ox-Fanzine & livegigs.de, Fuze, Getaddicted.org, tape.tv, Skate-Aid
Tickets: http://www.fkpscorpio.com/de/bands-archiv/apologies-i-have-none/

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2536

Registriert seit 14.06.2013

11.05.2016 - 10:46 Uhr
Juhu, das Debüt war sehr kurzweilig!

Autotomate

Postings: 3763

Registriert seit 25.10.2014

11.05.2016 - 14:17 Uhr
Ja, fand ich auch. Das neue Album könnte wohl etwas anders klingen, wenn man die "Black Everything"-EP als Fingerzeig wertet. Bin auf jeden Fall gespannt... Hat die Band jetzt eigentlich wieder einen zweiten Sänger?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21499

Registriert seit 08.01.2012

02.06.2016 - 19:01 Uhr
Liebe Freunde und Medienpartner,

wir sind stolz, euch endlich folgende News zukommen zu lassen: APOLOGIES, I HAVE NONE haben im Zuge ihrer heutigen Album-Ankündigung das neue Video zu „Wraith“ soeben auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht. Hier der Link: https://www.facebook.com/uncle.m.music/posts/1033065910102796



APOLOGIES, I HAVE NONE „Pharmacie“ (VÖ 26. August 2016)

4 Jahre nach dem Release ihres gefeierten Debüt-Albums "London" und einer düsteren persönlichen Phase mit Besetzungswechseln, vielen persönlichen Rückschlägen und der depressiven "Black Everything" EP haben sich die Indie/Heartcore-Vorreiter wieder aufgerafft. Die erste Veröffentlichung, eine Split mit den Australiern Luca Brasi, war im April über Uncle M auf den Markt gebracht worden. Jetzt steht das lang erwartete neue Album “Pharmacie” in den Startlöchern, welches am 26.08.2016 als LP, CD und digital via Uncle M Music in Kooperation mit Animal Style Records und Holy Roar Records.

Tracklist „Pharmacie“
1. Love & Medication
2. Wraith
3. The Clarity Of Morning
4. Anything Chemical
5. Goodbye, Peace Of Mind
6. Crooked Teeth
7. Everybody Wants To Talk About Mental Health
8. It's Never The Words You Say
9. Killers
10. A Pharmacy In Paris

APOLOGIES, I HAVE NONE - live 2016
präsentiert von: Visions Magazin, tape.tv, Skate-Aid, Ox-Fanzine & livegigs.de, Fuze, Getaddicted.org
01.07. DE - Bingen am Rhein - Binger Open Air Festival
02.07. DE - Münster - Vainstream Rockfest / Am Hawerkamp
21-22.07. DE - Cuxhaven - Deichbrand
23.07. DE - Braunschweig - B58
10.08. SLO - Tolmin - Punkrockholiday
02.09. UK - London - The Underworld Camden
24.09. DE - Bremen - Tower
25.09. DE - Hamburg - Hafenklang
26.09. DE - Berlin - Musik & Frieden
28.09. DE - Leipzig - Conne Island
29.09. AT - Wien- Arena Dreiraum
30.09. CH - Luzern - Treibhaus
03.10. CH - Genf - Kalvingrad/Usine
04.10. CH - Bern - Rössli
05.10. CH - Rorschach - Treppenhaus
06.10. DE - München - Sunny Red
07.10. DE - Lindau - Club Vaudeville
13.10. DE - Hannover - Lux
14.10. DE - Köln - MTC
15.10. NL - Amsterdam - Sugarfactory
16.10. NL - Eindhoven - Dynamo
Viele weitere Termine in Vorbereitung: http://www.fkpscorpio.com/

Autotomate

Postings: 3763

Registriert seit 25.10.2014

06.07.2016 - 11:44 Uhr
"Heartcore-Vorreiter", oh Mann^^
"Love & Medication" ist nichts, was mir das Warten auf das Album unerträglich macht und erinnert an mehr als mir lieb ist - gefällt mir aber dennoch ganz gut.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4555

Registriert seit 14.05.2013

10.08.2016 - 21:16 Uhr
Frisch rezensiert.
Meinungen?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26883

Registriert seit 07.06.2013

12.08.2016 - 15:22 Uhr
Das klingt interessant, da höre ich rein. Die Referenzen sind aber wohl zu schön, um wahr zu sein.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26883

Registriert seit 07.06.2013

12.08.2016 - 15:50 Uhr
Vorgänger erinnert mich an Desaparecidos.

Autotomate

Postings: 3763

Registriert seit 25.10.2014

12.08.2016 - 18:11 Uhr
Ja, die Rezension klingt sehr interessant. Album bleibt auf der Liste!

Die Referenzen sind aber wohl zu schön, um wahr zu sein

Allerdings...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26883

Registriert seit 07.06.2013

12.08.2016 - 19:27 Uhr
Also klingt es nicht nach A perfect circle? :D

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2536

Registriert seit 14.06.2013

12.08.2016 - 21:26 Uhr
Nee. Nicht direkt. Also... es klingt schon auch irgendwo noch nach Apologies, I Have None. Aber mit vielen ruhigeren, atmosphärischen, dunkleren Passagen als gewohnt. Und hier und da ein bisschen was postrockiges.

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1059

Registriert seit 31.10.2013

13.08.2016 - 23:03 Uhr
Ist das Album wirklich so gut, dass "Everybody wants to talk about mental health" kein Highlight ist?

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9455

Registriert seit 23.07.2014

14.08.2016 - 00:21 Uhr
Die Referenzen klingen echt ziemlich schick, werde ich mir vormerken.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2536

Registriert seit 14.06.2013

17.08.2016 - 11:56 Uhr
Ist das Album wirklich so gut, dass "Everybody wants to talk about mental health" kein Highlight ist?

Die Platte ist durchweg sehr stark. Könnte man natürlich auch nennen. :)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21499

Registriert seit 08.01.2012

23.08.2016 - 18:36 Uhr
APOLOGIES, I HAVE NONE präsentieren uns heute den 2. Teil ihres opulenten Video-Zweiteilers. „Everybody Wants To Talk About Mental Health“ wird zur Stunde von AMPYA präsentiert: http://ampya.com/news/2016-08-23-apologies-i-have-none-everybody-wants-to-talk-about-mental-health

In der letzten Woche war mit „Love & Medication“ bereits der 1. Teil des Mini-Films erschienen. Beide Songs stehen sinnbildlich für die zentralen Album-Themen mentale Gesundheit und Depression, denen sich Frontmann Josh Mckenzie semi-autobiografisch/-erzählerisch widmet.
Schwitzkasten Murphy
20.09.2016 - 02:37 Uhr
starke platte. kommt in der nacht noch besser. muss irgendwie recht häufig an die keep you von den pianos denken. die postrock-passagen sind für mich das beste hier am album.

diggo

Postings: 77

Registriert seit 02.09.2016

21.09.2016 - 21:34 Uhr
geht nicht mehr so schnell ins ohr wie der herovrragende vorgänger. musikalisch aber m.e. klar besser.

BibaButzemann

Postings: 100

Registriert seit 15.06.2013

29.09.2016 - 08:28 Uhr
Wirklich stark!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26883

Registriert seit 07.06.2013

11.10.2016 - 16:28 Uhr
Muss dem nochmal eine Chance geben.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26883

Registriert seit 07.06.2013

12.10.2016 - 15:26 Uhr
Danke fürs Hochholen des Threads. Gestern gleich zweimal gehört und es hat klick gemacht. Liegt wohl auch am Wetter, zu dem es gut passt.
Und ja, an "Keep you" erinnert es wirklich. An eine etwas leichtere, auch jugendlicher wirkende Version.

Logarythms

Postings: 110

Registriert seit 13.06.2013

12.10.2016 - 19:26 Uhr
Bei mir mittlerweile Anwärter auf mein Album des Jahres.
Konzert in München war auch toll!

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2536

Registriert seit 14.06.2013

14.10.2016 - 20:48 Uhr
Ja, das Teil braucht ein bisschen. Aber dann. Der letzte Song "A Pharmacy in Paris" - einfach saugut.

Logarythms

Postings: 110

Registriert seit 13.06.2013

14.10.2016 - 21:32 Uhr
Oder "Everybody Wants To Talk About Mental Health". Ich hab da beim Ausbruch immer noch jedes Mal Gänsehaut

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26883

Registriert seit 07.06.2013

15.10.2016 - 21:24 Uhr
"WHY CAN'T YOU JUST SHUT UP FOR A MINUTE??" :D

Logarythms

Postings: 110

Registriert seit 13.06.2013

15.10.2017 - 17:09 Uhr
Wem das Album gefällt, der sollte auch mal in die Debut-EP der neuen Band von Ex-Gitarist/Sänger Dan Bond reinhören:

https://myelinldn.bandcamp.com/album/reservoirs

Ähnlich düster und und vielleicht noch verzweifelter als das (großartige) Apologies Album.

Logarythms

Postings: 110

Registriert seit 13.06.2013

30.07.2018 - 20:19 Uhr
Wahnsinnig gutes Album, immer noch. Läuft seit dem Release mindestens 1x pro Woche, ohne dass auch nur ansatzweise Abnutzungserscheinungen zu erkennen sind. Vor allem die zweite Hälfte (ab Crooked Teeth) boxt mich jedes Mal komplett weg.

Es mag sicherlich objektiv 'bessere' Songs zum Thema Depression/Mental Health geben, aber so gut wie vom Dreiergespann 'Crooked Teeth-Mental Health-Its never the words you say' habe ich mich echt noch nie verstanden gefühlt. Und dann noch dieses fulminante Ende mit 'A Pharmacy in Paris', welches auch die letzte Hoffnung einer abschließenden Katharsis ins Nichts laufen lässt, einfach großartig (hier sei auch nochmal ausdrücklich das passende Musikvideo empfohlen).

01. Love & Medication 8/10
02. Wraith 8/10
03. The Clarity Of Morning 9/10
04. Anything Chemical 8/10
05. Goodbye, Peace Of Mind 7/10
06. Crooked Teeth 10/10
07. Everybody Wants To Talk About Mental Health 10/10
08 It's Never The Words You Say 10/10
09. Killers 9/10
10. A Pharmacy In Paris 10/10

Gesamtwertung: 10/10, alleine schon wegen der Langzeitwirkung

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: