Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Architects - All our Gods have abandoned us

User Beitrag

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9899

Registriert seit 23.07.2014

08.04.2016 - 21:32 Uhr
Gerade eben zufällig gesehen, dass am 27. Mai das neue Album der Architects erscheinen soll. Aufgenommen wurde es schon, die Mitglieder wollen wohl die musikalische Richtung der letzten Platte fortsetzen.

Klingt ja ganz gut, die letzten beiden Alben und "Hollow Crown" sind ganz hübsche Alben, kann gut sein, dass da noch was Gutes auf uns zukommt.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9899

Registriert seit 23.07.2014

28.05.2016 - 01:52 Uhr
Ja, ist ganz nett geworden. Wer den Vorgänger mochte, wird auch dieses Album mögen. Es gibt wieder viele Meshuggahriffs und -rhythmiken, Breakdowns, sphärische elektronische Spielereien im Hintergrund, viel Melodie und Sam Carters Geschrei. Die cleanen Vocals kommen gefühlt ein wenig öfter vor als beim letzten Mal, sind aber meist gut eingesetzt, aber auch trotzdem deutlich weniger als zum Beispiel in "Daybreaker". Thematisch bleibts auch (soweit ich es mitbekommen habe) auch beim Alten. Beim nächsten Mal vielleicht ein wenig mehr Mut zu mehr Experimenten, die fühlen sich schon ein wenig zu wohl in ihrem Sound.
Dumbsick
28.05.2016 - 08:48 Uhr
Da haben wir wohl den gleichen Alben an Freitag gehört;)

Finde es ist bei architects ähnlich wie bei den deftones mit Diamond eyes und kny. Lt/LFwar verdammt gut. Aghau (tolle Abkürzung) klingt wie ein zweiter Teil vom ersten. Nicht ganz so gut, aber definitiv besser, als vieles was in dem Genre noch rauskommt
Dumbsick
28.05.2016 - 09:11 Uhr
Die gleichen Alben

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9899

Registriert seit 23.07.2014

22.08.2016 - 21:32 Uhr
Album ist seit Release tatsächlich ein ganzes Stück gewachsen, sehe es mittlerweile wohl sogar über dem Vorgänger. Und der Closer ist ja mal ein Biest, dieser Ausbruch bei 5:45 ist grandios, aber generell der ganze Song. Nächstes Mal aber doch bitte einen neuen Ansatz wählen.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9899

Registriert seit 23.07.2014

23.08.2016 - 16:20 Uhr
Oh nein, Tom Searle ist mit 28 Jahren an Krebs verstorben. Ziemlich scheiße, Band wird damit wohl auch Geschichte sein. R.I.P. :/

Autotomate

Postings: 4382

Registriert seit 25.10.2014

23.08.2016 - 21:44 Uhr
Mann, einfach nur zum Heulen.
Dumbsick
24.08.2016 - 06:09 Uhr
Ist echt tragisch. Frage mich, wie die Konzerte jetzt wohl werden. Wird sicherlich alles andere als einfach, wenn die wirklich die komplette Tour absolvieren wollen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28108

Registriert seit 07.06.2013

24.08.2016 - 12:10 Uhr
28 Jahre.... :/

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28108

Registriert seit 07.06.2013

06.07.2018 - 10:43 Uhr
Kommt bald was neues.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9899

Registriert seit 23.07.2014

06.07.2018 - 16:05 Uhr
Geil, aber bin ja skeptisch. "All Our Gods Have Abandoned Us" finde ich extrem geil, mittlerweile mein liebstes der Band weil es einfach alle prägenden Elemente in der bisher besten Art und Weise vereint: Melodische Riffs, hasserfülltes Geschrei, kleine Synthiespielereien, düstere Texte über das Weltgeschehen und sehr guter und akzentuierter Einsatz von Klargesang. Nachdem Gitarrist Tom Searle leider verstorben ist (R.I.P.), fällt ja auch die Person weg, die sowohl die Musik als auch die Texte geschrieben hat. Daher bin ich durchaus gespannt, wie sich der Rest der Gruppe als Songwriter schlagen.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9899

Registriert seit 23.07.2014

06.07.2018 - 16:07 Uhr
Generell ist das mit dem Tod von Searle immer noch so unfassbar tragisch. Mal abgesehen davon, dass 28 noch extrem jung ist, war die Gruppe künstlerisch als auch kommerziell (hatte zumindest den Eindruck, vielleicht täusche ich mich) auf ihrem bisherigen Zenit. Alles sehr traurig

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9899

Registriert seit 23.07.2014

01.01.2020 - 11:18 Uhr
Fantastisches Album, für mich ihr Höhepunkt. Greift den Stil vom Vorgänger auf und verfeinert das noch ein wenig.

Wenn man sich den Tod von Tom Searle vor Augen hält, ist der Closer des Albums nochmal besonders heftig. Soll wohl der letzte Song sein, den er geschrieben hat und ist im Grunde sein Song gewordener Abschied.

I will be consumed, returned into the earth
Only passing through, nothing left to hold on to
Like the thaw against the snow, into the undertow
Cut the chord and cast me out
Cast me out

...

Swan song
A declaration of endlessness
I swear I will not look back, as I return into the black
When the veil lifts, how will I know?
How will I know?
Will I see God?


Puh. R.I.P.

Neuer

Postings: 797

Registriert seit 10.05.2019

01.01.2020 - 11:44 Uhr
Ich finde den Vorgänger zwar etwas stärker, weil nicht so gleichförmig, aber AOGHAU zieht trotzdem ganz gut.
Ja, Toms Texte sind auch gar nicht so übel, deutlich besser als die, an die ich mich von Holy Hell erinnere. So jung und dann auch noch der Bruder vom Drummer, das ist echt zum heulen

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: