Bear's Den - Red earth and pouring rain

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18587

Registriert seit 08.01.2012

06.04.2016 - 17:34 Uhr
Bear's Den sind zurück! Kaum zu glauben, dass die britische Band mit "Islands" im vorletzten Jahr erst ihr Debüt herausgebracht hat, denn durch unerlässliches Touren und zahllose Festivalauftritte hat sich die Band eine riesige Fanbase aufgebaut. In London spielte die Band kürzlich ihren "Islands"-Tourabschluss im ausverkauften Roundhouse vor 3500 feiernden Fans.

Bevor Bear's Den im Oktober wieder auf reguläre Clubtour nach Deutschland kommen, gibt es diese Woche noch mal Zugabe mit ausverkauften intimen Shows in München, Köln, Hamburg und Berlin.

Auf "Red Earth & Pouring Rain' fahren Bear's Den ihre Folk-Einflüsse etwas zurück und lassen Platz für Inspirationen aus 70ern und 80ern. Wer ein wenig Fleetwood Mac, Eagles oder Bruce Springsteen im neuen Sound erkennt, der liegt wahrscheinlich gar nicht so falsch!

Hier gibt's einen Album-Teaser.
https://www.facebook.com/bearsdenmusic

myvision

Postings: 26

Registriert seit 15.06.2013

08.04.2016 - 08:52 Uhr
Also das Cover sieht schäbig aus.
Wenn Sie nur annähernd an die Qualität des ersten Albums herankommen bin ich schon zufrieden.

MopedTobias

Postings: 15834

Registriert seit 10.09.2013

08.04.2016 - 11:55 Uhr
Das Debüt war ganz in Ordnung, aber stellenweise auch etwas einschläfernd. Die Band hat auch irgendwie nichts Besonderes für mich.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

08.04.2016 - 12:08 Uhr
Geht mir exakt genauso. Debüt war nice, aber absolut nicht mehr.

seno

Postings: 3512

Registriert seit 10.06.2013

20.05.2016 - 22:47 Uhr
Ich liebe das Debut nach wie vor. Das hat bei mir einen Nerv getroffen.
Und umso mehr freue ich mich auf das neue Album. Die Songschnipsel klingen auf jeden Fall schon mal vielversprechend.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18587

Registriert seit 08.01.2012

06.06.2016 - 18:14 Uhr
Liebe Caroline-Freunde,

Bear's Den melden sich mit ihrem zweiten Album zurück! Seit Ende 2014 ihr Debüt "Islands" erschien, war die Band quasi ununterbrochen auf Tour und hat dabei auch in Deutschland immer größere Clubs gefüllt. Ende letzten Jahres spielte die Band schließlich ihr vorläufiges Tourende im ausverkauften Londoner Roundhouse vor 3500 Fans.

Mit "Red Earth & Pouring Rain" vollzieht die Band eine stilistische Wandlung. Die Folk-Einflüsse werden zurückgefahren zugunsten einer dunkleren, volleren Produktion, in denen auch Synthies zum Einsatz kommen. “We wanted to make a great album for driving at night”. Zugleich ist die Band live vom Trio zum Sextett angewachsen. Bevor die Band im Herbst auf Tour geht, erscheint am 22. Juli ihr zweites Album "Red Earth & Pouring Rain".
Donti
06.06.2016 - 18:58 Uhr
Warum muss jetzt eigentlich jede gute Band mit dummen Sythies anfangen?

seno

Postings: 3512

Registriert seit 10.06.2013

06.06.2016 - 20:14 Uhr
Ich bin auch immer erstmal skeptisch, wenn ich von Synthies lese, aber die Songs, die ich bisher gehört habe, klingen sehr schön. Allen voran "Gabriel". Wegen mir dürfen aber ein paar Folkeinflüsse gerne bleiben.

seno

Postings: 3512

Registriert seit 10.06.2013

07.06.2016 - 20:26 Uhr
Auld Wives

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18587

Registriert seit 08.01.2012

12.06.2016 - 11:35 Uhr
Wie schön.

Hier die unblockierte Version:
http://www.clipfish.de/musikvideos/video/4319680/bears-den-auld-wives-audio/

musie

Postings: 2898

Registriert seit 14.06.2013

14.06.2016 - 08:54 Uhr
kommt gut!...

seno

Postings: 3512

Registriert seit 10.06.2013

11.07.2016 - 20:43 Uhr
Hach...

Gabriel

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

12.07.2016 - 09:12 Uhr
Gefällt mir besser als fast alles vom ersten Album.

SoundMax

Postings: 186

Registriert seit 19.05.2015

12.07.2016 - 09:41 Uhr
Richtig schön. Bleiben einem die Worte weg. Das erste Album war schon sehr gut, hier kündigt sich aber nochmals eine Steigerung an.

seno

Postings: 3512

Registriert seit 10.06.2013

12.07.2016 - 10:43 Uhr
Ob es eine Steigerung wird, bleibt abzuwarten, da ich das erste Album liebe.
Aber Gabriel ist definitiv einer der schönsten Songs, denn die Band bisher geschrieben hat und vielleicht sogar der schönste, der mir seit langer Zeit untergekommen ist.
diggo
13.07.2016 - 16:15 Uhr
Das Debüt war eine meiner Lieblingsplatten der letzten Jahre, habe kaum eine andere so oft gehört und bin auch heute noch völlig begeistert.

Bin gespannt, ob die neue Platte daran anschliessen kann. Die ersten Hörproben stimmen mich schonmal skeptisch. Zwar sind die Melodien und die einzigartige Stimme weiterhin ganz gross, die Synthies müssten jedoch nicht sein. Aber ich lasse mich gerne positiv überraschen...

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18587

Registriert seit 08.01.2012

13.07.2016 - 20:58 Uhr
Frisch rezensiert. "Album der Woche"!

Meinungen?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18587

Registriert seit 08.01.2012

13.07.2016 - 21:12 Uhr
Äußerst schön wieder, das Album. Wenn auch anders.

seno

Postings: 3512

Registriert seit 10.06.2013

14.07.2016 - 07:29 Uhr
Ich werde meine hochwichtige Meinung kundtun, wenn uns Normalsterblichen das Album ebenfalls zur Verfügung steht.

Aber dadurch, dass der Rezensent "Gabriel" nicht als Highlight aufgelistet hat, hat er sich schonmal als Mensch disqualifiziert. ;)

musie

Postings: 2898

Registriert seit 14.06.2013

14.07.2016 - 08:53 Uhr
Bin auch sehr gespannt. Vorneweg, sehr gute Rezi! Gabriel nicht bei den Highlights ist tatsächlich interessant, da dürfen wir uns ja auf Grosses freuen...

seno

Postings: 3512

Registriert seit 10.06.2013

14.07.2016 - 09:43 Uhr
So kann man es allerdings auch sehen. Ich bin gespannt.

Marcel

Postings: 12

Registriert seit 26.06.2015

14.07.2016 - 11:04 Uhr
Mensch, da dachte ich, ich hätte mich mit der Erwähnung von "Where the wild things are" schon als guter Typ unangreifbar gemacht. ;)

Also mir persönlich fiel es sehr schwer, nach vielen vielen Hörgängen eindeutige Highlights zu benennen, was meist ein guter Indikator dafür ist, dass man es tatsächlich mit einem Meisterwerk (8/10) zu tun hat. Gabriel ist aber natürlich ein großartiger Song, vielleicht ärgere ich mich bald auch, den nicht noch mit aufgenommen zu haben, gut möglich.

Aber ich bin schon wirklich gespannt, was ihr als Highlights heraushört, wenn das Album draußen ist.
Ian
14.07.2016 - 20:04 Uhr
Also die beiden Lieder, die ich bisher kenne (Auld wives, Gabriel), finde ich einfach fantastisch, obwohl ich "Islands" auch nur nett fand. Meines Erachtens klingt das neue weniger indie-mäßig, was der Musik merklich bekommt. Kann das Album kaum erwarten.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

14.07.2016 - 20:42 Uhr
Also die beiden Lieder, die ich bisher kenne (Auld wives, Gabriel), finde ich einfach fantastisch, obwohl ich "Islands" auch nur nett fand. Meines Erachtens klingt das neue weniger indie-mäßig, was der Musik merklich bekommt.

Absolut genauso geht es mir auch.
Ulli
15.07.2016 - 08:15 Uhr
Wieso eigentlich nur zwei Highlights bei einem 8/10-Album?

Und dass darunter das fantastische "Gabriel" fehlt, mithin der vermutlich beste neue (und leider viel zu kurze) Song, den ich in diesem Jahr gehört habe, könnte sich insofern als unglücklich erweisen, als dass es die Erwartung weckt, dass das restliche Album mindestens dessen Niveau hält.

seno

Postings: 3512

Registriert seit 10.06.2013

15.07.2016 - 08:40 Uhr
Er hat ja geschrieben, dass es ihm schwer fiel, eindeutige Highlights zu benennen. Kann ich schon nachvollziehen, wenn einen das ganze Album so mitreißt.
hans entertainment
15.07.2016 - 13:26 Uhr
ist das cover von "drive" inspiriert?
Ian
15.07.2016 - 18:49 Uhr
Könnte ich mir gut vorstellen. Wie auch die Musik vom Drive-OST inspiriert gewesen sein könnte, denn es schlägt atmosphärisch in die gleiche Kerbe.

musie

Postings: 2898

Registriert seit 14.06.2013

21.07.2016 - 20:27 Uhr
ui!!! ein super album! zwischen drive, human touch und hmm ja, und? jedenfalls haben sie viel the war on drugs gehört... 😉

musie

Postings: 2898

Registriert seit 14.06.2013

22.07.2016 - 08:28 Uhr
tatsächlich schwierig, die Highlights zu benennen. auf jeden fall auch für mich DAS Highlight: NEW JERUSALEM.

aber insgesamt wirklich ein sehr kompaktes Album ohne Ausfälle. im Moment 8+/10

seno

Postings: 3512

Registriert seit 10.06.2013

22.07.2016 - 08:30 Uhr
Arrgh, nun quäle mich doch nicht so, meins ist noch nicht da.

musie

Postings: 2898

Registriert seit 14.06.2013

22.07.2016 - 10:47 Uhr
auf pf bekommt das dann 4.4 oder so....

cargo

Postings: 334

Registriert seit 07.06.2016

22.07.2016 - 16:46 Uhr
Weiß noch nicht, wie ich das Album finden soll. Schöne Momente hat es schon, ja. Andererseits finde ich den Sound teilweise schon fast zu dreist an The War On Drugs angelehnt und manche Songs sind wirklich öde ("Dew On The Vine" z.B.).

captain kidd

Postings: 1900

Registriert seit 13.06.2013

22.07.2016 - 23:43 Uhr
Der Sound ist wirklich ganz cool. Aber die Stimme berührt mich irgendwie überhaupt nicht. Und memorable Melodien schaffen sie leider auch nicht wirklich. Mal weiter hören.
tlw. wirklich gut
22.07.2016 - 23:46 Uhr
Emeralds :)

captain kidd

Postings: 1900

Registriert seit 13.06.2013

23.07.2016 - 20:42 Uhr
muss bei der stimme immer an new model army denken. also nüchterne new model army,,,
Zed
23.07.2016 - 21:53 Uhr
Ganz großartig! Wer das anders sieht, riecht schlecht!

Obrac

Postings: 1145

Registriert seit 13.06.2013

24.07.2016 - 09:23 Uhr
Bin nach einem Durchgang positiv überrascht von dem Album. Klingt doch sehr schön und ist auch eine Weiterentwicklung im Vergleich zur letzte, die mich nicht nachhaltig begeistern konnte.
zu faul sich einzuloggen
25.07.2016 - 12:25 Uhr
laut.de watscht die Platte ganz schön ab. http://www.laut.de/Bears-Den/Alben/Red-Earth-Pouring-Rain-100059 Ich find's aber auch ganz gelungen, Emeralds ist ein schöner Song. Für euphorischere Kritik hab ich es noch nicht oft genug gehört ;)

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

25.07.2016 - 12:28 Uhr
laut.de watscht die Platte ganz schön ab.

Ein Grund mehr, sie zu feiern. :-)

Chehalis

Postings: 308

Registriert seit 23.08.2013

25.07.2016 - 12:55 Uhr
Den Vorgänger mag ich. Habe das neue Album nur einmal gehört, vom ersten Eindruck ganz schön, es kam mir aber ein bisschen (zu) lang vor. Ich war aber auch ziemlich müde, von daher möchte ich mir natürlich noch kein Urteil darüber erlauben. ;)

"Fortress" hat sich aber schon beim ersten Durchgang eingebrannt, sehr schöner Song!

seno

Postings: 3512

Registriert seit 10.06.2013

28.07.2016 - 07:40 Uhr
Auf jeden Fall wieder ein sehr schönes Album. Konnte bisher auch nur einmal in Ruhe hören, daher kann ich auch noch kein qualifiziertes Urteil abgeben. Für mich könnten es aber gerne ein paar Synthesizer weniger sein. Trotzdem ist die Band noch zu erkennen und schafft es auch wieder, wunderschöne Melodien aus dem Ärmel zu schütteln. "Gabriel" für mich weiterhin das Highlight, aber vielleicht ändert sich das, wenn ich noch intensiver hören konnte.

lego

Postings: 1299

Registriert seit 13.06.2013

29.07.2016 - 12:32 Uhr
als hätten the war on drugs und the mary onettes ein kind gezeugt. musikalisch gefällt mir das durchaus, aber die platten lyrics schmälern den genuss leider deutlich.

seno

Postings: 3512

Registriert seit 10.06.2013

04.08.2016 - 08:20 Uhr
So, nun mehrere Male gehört und mit jedem Hören mehr begeistert. Meine vier definitiven Highlights sind

New Jerusalem
Love Can't Stand Alone
Fortress
Gabriel

Wie oben schon erwähnt, sie haben ihren Sound zwar verändert, die Band vom Debut ist aber noch zu erkennen. Schafft auch nicht jeder.

Marcel

Postings: 12

Registriert seit 26.06.2015

06.08.2016 - 15:11 Uhr
Dann ging es dir ja so ähnlich wie mir, war auch bei jedem Durchlauf noch ein wenig mehr begeistert als zuvor. Bei deinen Highlights fehlt mir wiederum zwar definitiv "Auld Wives", aber ansonsten kann ich mich damit durchaus anfreunden.

Ist halt ein wirklich tolles Album, wenn man sich hinterher sogar noch darüber streiten kann, welche Songs denn noch besser sind als andere.
quasinebenbei
16.08.2016 - 16:21 Uhr
Bei aller Liebe für Abwechslung und Humor lese ich eine Rezi vor Allem deshalb, weil ich eine Meinung über die Musik hören möchte. Ca. ein halber Absatz dazu ist mir echt zu wenig.
Pure_Masscre
15.09.2016 - 14:03 Uhr
Hat jemand 2 Tickets für Bears Den in München übrig? Wollte gerade bestellen. Das Konzert scheint aber seit dieser Woche ausverkauft zu sein.
Pure_Masscre
15.09.2016 - 14:53 Uhr
Hat sich erledigt. Über Ticketmaster gabs noch welche.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18587

Registriert seit 08.01.2012

26.10.2016 - 18:40 Uhr
Heute beim MoMa gewesen:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/446#/beitrag/video/2867052/Bear%27s-Den:-%22Dew-on-the-vine%22

Dielemma

Postings: 456

Registriert seit 15.06.2013

14.12.2016 - 00:59 Uhr
Ziemlich schönes Album, auf The War on Drugs wurde ja schon angespielt :)

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: