Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Haim - Something to tell you

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21456

Registriert seit 08.01.2012

30.03.2016 - 23:26 Uhr

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

30.03.2016 - 23:29 Uhr
Shitstorm in 3, 2, 1, ...

Kevin

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 913

Registriert seit 14.05.2013

30.03.2016 - 23:33 Uhr
Freude in 3, 2, 1: JUHU!
chuck lorre
30.03.2016 - 23:33 Uhr
Haim Weizmann?
Thom Gottschalk
02.05.2016 - 16:11 Uhr
schon da?

Earl Grey

Postings: 283

Registriert seit 14.06.2013

24.03.2017 - 14:06 Uhr
Neuer Song. tolles Gitarrensolo am Schluss das sehr an Fleetwood Mac erinnert.

https://www.youtube.com/watch?v=UrcriK0wAOw

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21456

Registriert seit 08.01.2012

24.03.2017 - 18:03 Uhr
17.5.2016 - so neu also nicht mehr. :-)
Ian
24.03.2017 - 18:05 Uhr
Der Sommer ist gerettet.

haha
24.03.2017 - 19:40 Uhr
Heim find ich besser.

Earl Grey

Postings: 283

Registriert seit 14.06.2013

25.04.2017 - 14:42 Uhr
Jetzt aber wirklich ;)

http://undertheradarmag.com/news/haim_share_another_drum-tastic_teaser_video_promising_something_is_happenin

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 981

Registriert seit 11.06.2013

27.04.2017 - 16:02 Uhr - Newsbeitrag
Am 07. Juli erscheint das neues Album "Something to tell you."

Ulli
27.04.2017 - 16:16 Uhr
Oh je. So wird das aber nix.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21456

Registriert seit 08.01.2012

27.04.2017 - 17:54 Uhr
Hm. Klingt irgendwie eher nach Demo ...

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21456

Registriert seit 08.01.2012

27.04.2017 - 18:10 Uhr
HAIM
HAIM sind zurück - neues Album "Something To Tell You" erscheint am 7. Juli, das erste Video "Right Now"
Este, Danielle und Alana aus Kalifornien galten mit Haim schon als Band der Stunde bevor überhaupt ihr Debüt-Album "Days Are Gone" veröffentlicht wurde. Vorschuss-Lorbeeren von allen Seiten: Gewinner des "Sound of 2013"-Listings, dem legendären Trend-Barometer der BBC, Covergeschichten im Kulturspiegel und INTRO Magazin. Ähnlich aufregend ging es weiter mit Konzerten beim weltbekannten SXSW Festival, dem Glastonbury Festival in UK sowie im Vorprogramm von u. a. Florence & The Machine und Mumford & Sons.

Nach einer Reihe von Studiosessions in LA mit Produzenten-Größen wie Ariel Rechtshaid (Adele, Beyoncé, Brandon Flowers) und James Ford (Arctic Monkeys, Florence & The Machine, Simian Mobile Disco) schafften es die Schwestern 2013 dann tatsächlich, die Energie und den Vibe ihrer gefeierten Live-Shows mit ihrem Debüt "Days Are Gone" in Albumform zu gießen. Das Trio vereinte große Rock'n'Roll-Gesten mit energetischem Folk-R'n'B – schlicht alle Voraussetzungen, um einen beinahe hysterischen Hype zu generieren. Das Ergebnis sind eine Million verkaufte Alben weltweit, Grammy- und Brit-Award-Nominierungen, euphorisierte Kritiker und Fans sowie ein beinahe ikonischer Status samt diverser eigener Twitter-Accounts für Estes markantes 'Bassface'.

Jetzt erscheint am 7. Juli endlich ihr lang erwartetes Nachfolge-Album, das wieder in Zusammenarbeit mit Ariel Rechtshaid entstanden ist, außerdem beteiligte sich dieses Mal auch Rostam Batamanglij (Vampire Weekend) an der Produktion. Einen ersten Vorgeschmack aus einer Studio-Session, unter der Regie von niemand Geringerem als Paul Thomas Anderson ("Boogie Nights", "Magnolia"), gibt es mit dem Video "Right Now", das hier zu sehen ist: https://youtu.be/z1LLWHroWgA

Bereits am kommenden Mittwoch, den 3. Mai, folgt dann die erste offizielle Single aus dem Album "Something To Tell You". Außerdem sind bisher folgende internationale Festival-Termine bestätigt: Radio 1's Big Weekend (27.-28. Mai, UK), Glastonbury (21.-25. Juni, UK), Splendour in the Grass (21.-23. Juli, Australien), Reading & Leeds Festival (25.-27. August, UK), Ohana Festival (8.-10. September, Kalifornien, USA), Lost Lake Festival (20.-22. Oktober, Arizona, USA).

Weitere Informationen unter:
http://haimtheband.com/
https://www.facebook.com/haimtheband/
https://www.instagram.com/haimtheband/

Earl Grey

Postings: 283

Registriert seit 14.06.2013

27.04.2017 - 20:39 Uhr
Es ist doch auch noch eher eine Demo, oder?

Cocoon

Postings: 34

Registriert seit 09.06.2014

27.04.2017 - 21:46 Uhr
Ist wohl davon auszugehen, dass das auf dem Album nochmal ganz anders klingen wird. Ich denke, ausproduziert würde der Song auch ganz gut aufs erste Album passen, das ich immer noch ganz gern höre.

BrockLanders

Postings: 112

Registriert seit 29.08.2013

27.04.2017 - 21:54 Uhr
Super Video. Das wäre ein schöner interessanter Ansatz, eine wirkliche Performance aufs Tape zu bannen. Gefällt mir gut so roh.

Kevin Holtmann
27.04.2017 - 22:48 Uhr
Ich denke dieses Mal ist die Höchstwertung fällig!

Kevin

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 913

Registriert seit 14.05.2013

27.04.2017 - 22:53 Uhr
Das würde ich niemals ausschließen.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21456

Registriert seit 08.01.2012

27.04.2017 - 22:53 Uhr
Ja, ist ein Demo. Nehme alles zurück, ich hab den Regisseur registriert, das Video gar nicht groß angeschaut und den Ton nebenbei laufen lassen. Warten wir die Single am Mittwoch ab.
Neuer Song: I want you back
03.05.2017 - 21:29 Uhr
https://www.youtube.com/watch?v=D7krrRoJpT0

Schon besser.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8964

Registriert seit 13.06.2013

03.05.2017 - 23:00 Uhr
Klingt wie die neuen Songs von Linkin Park. Nein, damit kann ich nichts anfangen. Waren die nichtmal Rock?

Cocoon

Postings: 34

Registriert seit 09.06.2014

04.05.2017 - 00:42 Uhr
Nein, Rock waren die nie. So weit vom Debüt ist der Sound auch nicht entfernt, klingt aber alles etwas generischer. Die beiden Songs finde ich in Ordnung, wird wohl aber schwer, nochmal an den Erfolg des ersten Albums anzuknüpfen.

captain kidd

Postings: 2860

Registriert seit 13.06.2013

04.05.2017 - 07:50 Uhr
Finde den Song eigentlich besser als alles auf dem lahmen Debüt. Der Gesang klingt aber leider auch ein wenig so, als würde Alanis Morissette versuchen wie Michael Jackson zu singen. Schwierig. Höre derzeit lieber Eternal Champion...

musie

Postings: 3192

Registriert seit 14.06.2013

04.05.2017 - 09:30 Uhr
klingt nach Wilson Phillips

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21456

Registriert seit 08.01.2012

04.05.2017 - 19:06 Uhr - Newsbeitrag
HAIM, HAIM veröffentlichen neue Single Want You Back ++ Neues Album erscheint am 07. Juli

HAIM
HAIM veröffentlichen neue Single "Want You Back" ++ Neues Album erscheint am 07. Juli
„Pop im Dauererregungszustand voller erstaunlichen Stimmen, Harmonien, Gitarren und Rhythmen“ Rolling Stone

„Die Pop-Band der Stunde“ Zeit Online

Es dauert 20 Sekunden, bis man erkennt, dass „Want You Back“ ein Haim-Song ist. Da setzen zum ersten Mal diese Trademark-Vocals ein, die man an den Kalifornierinnen so liebt, schmiegen sich um Danielles Stimme jene ihrer Schwestern. Kurze Zeit später, wenn sich der Refrain erhebt, wenn diese wunderbaren Stimmen plötzlich auf einem weichen Bett aus Akustikgitarren, aus gewitzten Synthie-Patterns und luftig synkopierten Beats entlangfließen, weiß man: „Want You Back“ ist nicht nur ein Haim-Song, sondern eines dieser Lieder, die uns das ganze Jahr über begleiten werden.

Die drei Schwestern Danielle, Alana und Este Haim haben ein Händchen für solche Nummern, das wissen wir seit Ende 2012. Damals kamen sie wie aus dem Nichts, im Gepäck ihren Hit „Forever“. Ein Wahnsinnssong, in dessen Video Jungs auf schweren Motorräder unter der kalifornischen Sonne Kreise auf den Asphalt malten, während die Mädchen im Wohnzimmer von der Liebe erzählten. Der Song kapitulierte die Band auf die „Sound Of 2013“-Liste der BBC, das weltweit wichtigste Trendbarometer im Pop-Business. Ein Jahr später folgte mit „Days Are Gone“ das Debütalbum, das smart sein ganz eigenes Revier absteckte und Haim als wandlungsfähige Künstlerinnen zeigte, die Popmusik spielten, die oft an die Großen der 70er- und 80er-Jahre erinnerte; an Fleetwood Mac, an Madonna, an die Bangles - aber aus alldem einen ganz eigenen, sofort wiedererkennbaren und sehr gegenwärtig produzierten Sound destillierte. Das Album erntete euphorische Kritiken, verkaufte über eine Million Exemplare, schoss in Großbritannien sofort an die Spitze der Hitparaden und landete weltweit in den Jahresbestenlisten der Musikpresse.

Ein voller Erfolg also, der jetzt endlich seine Fortsetzung findet. Das zweite Album „Something To Tell You“ wird am 7. Juli erscheinen. Dafür arbeiteten die Haim-Schwestern erneut mit Produzent Ariel Rechtshaid zusammen, auch Rostam Batamanglij (Vampire Weekend) holten sie mit ins Boot. „Want You Back“ ist ein Vorbote, der Großes in Aussicht stellt, ein Sommerhit im besten Sinne, ein Lied, in dem man immer wieder neues entdeckt. Wie schön da der Bass slappt! Diese Kopfstimme im Hintergrund! Und waren das gerade Handclaps? Es ist ein großes Glück, dass diese drei Schwestern zurück sind. Wir freuen uns auf einen Sommer mit Haim.

Termine
Radio 1's Big Weekend - 27.-28. Mai, UK
Glastonbury - 21.-25. Juni, UK
Splendour in the Grass - 21.-23. Juli, Australien
Reading & Leeds Festival - 25.-27. August, UK
hana Festival - 8.-10. September, Kalifornien, USA
Lost Lake Festival - 20.-22. Oktober, Arizona, USA



Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4554

Registriert seit 14.05.2013

12.05.2017 - 12:04 Uhr - Newsbeitrag
saschek0808
13.05.2017 - 09:26 Uhr
Seltsam, dass das neue HAIM-Album noch nicht in eurer Vorschau auftaucht ...

Earl Grey

Postings: 283

Registriert seit 14.06.2013

14.05.2017 - 20:29 Uhr
Also beide Songs begeistern mich jetzt nicht soo... Da fand ich die Live Songs vorher besser...

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4554

Registriert seit 14.05.2013

20.06.2017 - 00:51 Uhr - Newsbeitrag

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4554

Registriert seit 14.05.2013

23.06.2017 - 00:09 Uhr - Newsbeitrag
Aber
23.06.2017 - 21:12 Uhr
Lied ist toll, Video ist naja. Drei Bekloppte (oder: gut Gelaunte), die durch die Straße laufen. Nun ja.

Dielemma

Postings: 470

Registriert seit 15.06.2013

24.06.2017 - 22:30 Uhr
finde, das Video hat viel Charme
...
26.06.2017 - 00:38 Uhr
SO unfassbar beschissene egale Mucke. 9/10 natürlich, ohne Frage.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4554

Registriert seit 14.05.2013

27.06.2017 - 18:40 Uhr - Newsbeitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21456

Registriert seit 08.01.2012

28.06.2017 - 22:10 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8964

Registriert seit 13.06.2013

28.06.2017 - 22:22 Uhr
Finde das einfach nur schrecklich - im Gegensatz zum Album von Lorde.
nanu
28.06.2017 - 23:08 Uhr
schlimm, schlimmer, haim. aber natürlich wird es hier wieder abgefeiert...
Tassilo
28.06.2017 - 23:27 Uhr
Das ist Musik, für die man noch vor wenigen Jahren die Formatradios verflucht hat, weil da den ganzen Tag so seichter MOR-Pop kam. Aber heute sagt Pitchfork, dass solche fade Larifari-Musik plötzlich Style hat und dann muss man das sophisticated Person natürlich auch abfeiert, obwohl mans unbewusst natürlich, wie vor 10 Jahren auch, immer noch scheiße findet.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8964

Registriert seit 13.06.2013

29.06.2017 - 00:04 Uhr
Leatherface, wie ist eigentlich deine Meinung zu dem neuen Album von Haim? Es wundert mich, dass man dich dort im Thread nicht sieht.
weg damit
06.07.2017 - 16:05 Uhr
ganz üble femenmucke. dazudann noch dieses peinliche emanzenvideo, mene fresse... die hohe bewertung hier is einfach nur lächerlich! gibt's überhaupt männer, die sowas gut finden?!

Leatherface

Postings: 1652

Registriert seit 13.06.2013

06.07.2017 - 16:25 Uhr
Leatherface, wie ist eigentlich deine Meinung zu dem neuen Album von Haim? Es wundert mich, dass man dich dort im Thread nicht sieht.

Ich kann keine Meinung zu einem Album haben, das erst morgen rauskommt, aber "Want You Back" rotiert bei mir ziemlich häufig.
@Leatherface
06.07.2017 - 19:29 Uhr
Wählst Du eigentlich die AfD?
@nörtz
06.07.2017 - 20:16 Uhr
Die Frage hättest du dir mit etwas Nachdenken auch selbst beantworten können. Leatherface feiert alles was auf Pitchfork gefeiert wird und umgekehrt.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17817

Registriert seit 10.09.2013

06.07.2017 - 21:15 Uhr
Umgekehrt? Pitchie feiert alles, was LF feiert?

Leatherface

Postings: 1652

Registriert seit 13.06.2013

07.07.2017 - 17:24 Uhr
Why You've Never Met The 4th Haim Sister
@MT
07.07.2017 - 17:44 Uhr
Und LF hasst alles, was PF hasst oder ignoriert.

humbert humbert

Postings: 2295

Registriert seit 13.06.2013

07.07.2017 - 20:25 Uhr
Gibt mir beim ersten Durchgang kaum was. Schade, dabei war das erste Album so gut.
erlenbunker
09.07.2017 - 23:09 Uhr
Uff ... nee. Nach mehreren Durchgängen bleibt immer noch nicht viel hängen. Und das was hängen bleibt klebt. Gibt mir im Gegensatz zum ersten Album, diesmal nahezu nichts. Umso schöner finde ich die neue London Grammar.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8964

Registriert seit 13.06.2013

10.07.2017 - 09:06 Uhr
3/5 bei Laut. Es wird die Gleichförmigkeit der Songs bemängelt.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: