Various Artists - Refugees welcome – Gegen jeden Rassismus

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 10345

Registriert seit 08.01.2012

09.03.2016 - 18:42 Uhr

_________________________________________________________________________________

Refugees Welcome - Gegen jeden Rassismus
Format: Vinyl & CD only | VÖ: 08. April | Genre: Various Artists, gemischte Genres
Label Springstoff (LC: 13315) | Vertrieb: Indigo
_________________________________________________________________________________

Fast täglich werden Flüchtlinge angegriffen und brennen Unterkünfte, Pegida, AfD und „besorgte Bürger“ schüren Gewalt und Rassismus, an den Außengrenzen der EU sterben unzählige Menschen, die sich in der Hoffnung auf ein besseres und sicheres Leben Richtung Europa aufgemacht haben, und die „Flüchtlingskrise“ dominiert alle Medien.

Während das Klima in Deutschland auch 2016 immer rauer wird und der Rassismus weiter zunimmt, gibt es glücklicherweise immer noch Menschen, die sich aktiv gegen Gewalt von Rechts und für Flüchtlinge einsetzen. Um diese auch finanziell zu unterstützen, haben Jonas Engelmann und Torsten Nagel einen Sampler zusammengestellt, der nicht nur viele exklusive Songs enthält, sondern auch umfangreiches Informationsmaterial zum Thema beinhaltet. Sämtliche Erlöse werden lokalen selbstorganisierten antirassistischen Initiativen zur Verfügung gestellt.

Viele der Songs wurden exklusiv für den Sampler produziert. Mit dabei sind: Dirk von Lowtzow, Frittenbude, Denyo, Gustav, Antilopen Gang, Sookee, Spezial-K, Neonschwarz, Feine Sahne Fischfilet, Pisse, Egotronic, Candelilla, Human Abfall, A Tribe Called Knarf, Dropout Patrol, form, Das Flug, Chaoze One, Microphone Mafia, Mal Elévé (Irie Revoltés), Das Bierbeben, Berlin Boom Orchestra, Brockdorff Klang Labor, Kobito, Les Trucs.
_________________________________________________________________________________

TRACKLISTING
01. Dirk von Lowtzow: Fuck You Frontex *
02. Brockdorff Klang Labor: Festung Europa *
03. Egotronic: Deutschland, Arschloch, Fick dich *
04. Antilopen Gang: Beate Zschäpe hört U2
05. Sookee feat. Spezial-K: Zusammenhänge *
06. Human Abfall: Vom Grund der Haltung zur Grundhaltung *
07. Das Bierbeben: Dunkle Tage
08. Neonschwarz: 2014
09. Feine Sahne Fischfilet: Wut Feat. Waving The Guns
10. Denyo: Gegenwind
11. Candelilla: 31
12. Dropout Patrol: Gatekeepers of Blooming Scenery *
13. Form: Das Boot ist voll
14. Frittenbude: Oury *
15. A Tribe Called Knarf: Mein Nachbar ist ein Alien
16. Das Flug: Deutlich unterbewaffnet in Hellersdorf *
17. Pisse: Scheiß DDR (Remix Feat. Klaus Walter) *
18. Mal Elévé/Chaoze One/Microphone Mafia: Espoir *
19. Berlin Boom Orchestra: Ums Ganze
20. Kobito feat. Spezial-K: The Walking Deutsch
21. Les Trucs: Zur Situation Von Konstruktionen
22. Gustav: At the River's Edge

* teilweise exklusive Songs oder bis dato erstmals auf CD oder Vinyl erschienen
* das Booklet der CD bzw. der Vinyl wartet mit wichtigen umfangreichen Informationsmaterial auf 27 Seiten zu diesem Thema auf
_________________________________________________________________________________
Webseite zum Sampler: www.gegenjedenrassismus.de

Soundcloud Snippet "Refugees Welcome - Gegen jeden Rassismus“:
https://soundcloud.com/springstoff/refugees-welcome-sampler-snippet
Nicht mein Land
09.03.2016 - 19:47 Uhr
Ich schäme mich zum ersten Mal, Deutscher zu sein.

Merkel hat unser Land in Europa isoliert, treibt einen Keil in die Gesellschaft, zerstört den Zusammenhalt in Europa, schafft Probleme, die in Jahrzehnten nicht zu lösen sein werden und setzt sich über Gesetze hinweg, wie es ihr gerade passt.

In jedem anderen Mensch wäre so ein Mensch längst aus Amt und Würden gejagt worden.

Und die antideutschen Künstler auf diesem Sampler haben nichts besseres zu tun, als diese falsche Politik auch noch indirekt mitzutragen. Pfui!

P.S.: Gegen jeden Rassismus ist ja wohl jeder denkende Mensch. Aber was hat das mit Merkels Rechtsbrüchen zu tun? Nichts, rein gar nichts!

Rote Arme Fraktion

Postings: 2193

Registriert seit 13.06.2013

09.03.2016 - 20:03 Uhr
Form: Das Boot ist voll

Ist das Satire? :D
@RAF
09.03.2016 - 20:06 Uhr
die titel sind doch alle scheißpeinlich. :D

HELVETE II

Postings: 1267

Registriert seit 14.05.2015

09.03.2016 - 20:24 Uhr
Wie wäre es denn damit, ausnahmsweise auch mal gegen den islamischen Rassismus zu sein (oder ihn, in einem ersten Schritt, zumindest wahrzunehmen)?

Die Heilsbringer aus Nahost, sie werden sich nen Scheiß um eure Genderunterstriche kümmern. Linke Siffpunks mit Refugee Welcome-Aufnäher? Werden verachtet, asoziales Pack.

mispel

Postings: 2004

Registriert seit 15.05.2013

09.03.2016 - 20:39 Uhr
Ist es nicht auch rassistisch gegen Deutsche zu sein? :D
affenbrei/hinweisservice etc
09.03.2016 - 20:43 Uhr

Wie wäre es denn damit, ausnahmsweise auch mal gegen den islamischen Rassismus zu sein (oder ihn, in einem ersten Schritt, zumindest wahrzunehmen)?


Nee, du. Das wäre ja rassistisch, Rassismus von Nicht-Deutschen zur Kenntnis zu nehmen. Alle Nicht-Deutschen sind gut, basta. Wir können nie genug von ihnen haben, um die rassistischen Deutschen zu verdünnen.

Rote Arme Fraktion

Postings: 2193

Registriert seit 13.06.2013

09.03.2016 - 20:44 Uhr
Dann sind linke Anti-Deutsche also rassistisch?
Hirnweisservice
09.03.2016 - 20:51 Uhr
Cooler Sampler! Auch wenn der Auftakt von DvL schwerst genießbar scheint.
Nachdem ich soviele höchstens namentlich kenne, bleibe ich gespannt. So wie damals pre-web bei den Label-Samplern.

nörtz

User und Moderator

Postings: 3254

Registriert seit 13.06.2013

09.03.2016 - 23:09 Uhr
Sehr wichtiger Sampler. Wird hoffentlich bei den nächsten Aufmärschen von PEGIDA und Co. gespielt, damit denen da oben mal ein Licht aufgeht.

Merkel

Postings: 11

Registriert seit 09.03.2016

09.03.2016 - 23:51 Uhr
Geiler Sampler! Würde ich bei einer CDU-Veranstaltung abspielen ;)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 10345

Registriert seit 08.01.2012

06.04.2016 - 21:03 Uhr
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Mainstream

Postings: 1860

Registriert seit 26.07.2013

06.04.2016 - 21:06 Uhr
Ist die Rezension ein verspäteter Aprilscherz? :)

HELVETE II

Postings: 1267

Registriert seit 14.05.2015

06.04.2016 - 21:28 Uhr
Ganz am Ende nimmt Gustav die hochgelobte "deutsche Kultur" aufs Korn...

In Zukunft wünsche ich dem Gustav ganz viel Spaß mit seiner hochgelobten "islamischen Kultur".

Pascal

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 327

Registriert seit 13.02.2013

06.04.2016 - 21:32 Uhr
Ich mag Schnitzel und Köfte.

HELVETE II

Postings: 1267

Registriert seit 14.05.2015

06.04.2016 - 21:34 Uhr
Deutschland, Arschloch, Fick dich

So etwas scheint man ja problemlos sagen zu können. Und nicht nur das. Es scheint irgendwie diffus sogar Mehrheitsmeinung zu sein. Zumindest regt sich niemand darüber auf oder hat ein inhaltliches oder ethisches Problem mit der Aussage. Hat man doch ein Problem damit, ist man Nazi.

Wo aber wäre der Unterschied, wenn ich "Islam, Arschloch, Fick dich" oder wegen mir "Marokko, Arschloch, Fick dich" sagen würde? Wieso wäre das etwas Anderes?

HELVETE II

Postings: 1267

Registriert seit 14.05.2015

06.04.2016 - 21:36 Uhr
Ich meine die Frage toternst und ich würde mich daher freuen, wenn hier irgendjemand die Chuzpe hätte, a) meinen Beitrag nicht zu löschen und b) mir eine Antwort darauf zu geben.

Rote Arme Fraktion

Postings: 2193

Registriert seit 13.06.2013

06.04.2016 - 21:36 Uhr
Jawohl, der Kampf gegen Deutschland geht weiter! :)

HELVETE II

Postings: 1267

Registriert seit 14.05.2015

06.04.2016 - 21:39 Uhr
@Pascal:

Wie erbärmlich es ist, ein komplexes Problem auf etwas zu reduzieren, was gar nicht Teil des Problems ist: Kullinarische Vorlieben.

Mainstream

Postings: 1860

Registriert seit 26.07.2013

06.04.2016 - 21:39 Uhr
Ist die Musik denn auch wirklich gut, oder sagt Dir bloß die Botschaft zu?

Wenn Beate Zschäpe hört U2 noch einer der besseren Tracks ist, ist das nicht so meins.

HELVETE II

Postings: 1267

Registriert seit 14.05.2015

06.04.2016 - 21:39 Uhr
-l

Rote Arme Fraktion

Postings: 2193

Registriert seit 13.06.2013

06.04.2016 - 21:41 Uhr
@Helvete

bitte nicht provozieren lassen.

Der Deutschlandhass ist bei einigen einfach sehr groß.

HELVETE II

Postings: 1267

Registriert seit 14.05.2015

06.04.2016 - 21:47 Uhr
@Rote Arme:

Leider hast du recht. Aber warum ist dies so? Warum ist alles Fremde vielversprechender und verlockender als die eigene Identität? Warum ist es so derart verlockend, dass die Mehrheitsgesellschaft bald keine Mehrheitsgesellschaft mehr ist sondern nur noch eine von vielen Minderheiten?

Pascal

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 327

Registriert seit 13.02.2013

06.04.2016 - 22:01 Uhr
Was ist deutsche Kultur? Goethe und Schiller? Dichter und Denker? Fachwerkhäuser und Kuckkucksuhren? Schnitzel und Bier? All das gehört dazu. All das ist Teil unserer Geschichte. Aber auch Fremdenhass ist Teil unserer Geschichte. Wir haben eine historische Verantwortung. Fertig aus! Ich hasse Deutschland nicht. Ich hasse Deutsche nicht. Und ich hasse genauso wenig ein anderes Land oder einen Menschen anderer Nationalität. Ich verurteile Terrorismus, aber nicht den Islam. Ich verurteile Menschen, die anderen Menschen schaden. Den Islamisten genau wie den Deutschen der Molis ins Flüchtlingsheim wirft. Wenn unsere Kultur erhaltenswert ist, hält sie Einflüssen stand. Kulturen können co-existieren. Auch innerhalb eines Landes. Ich bin für gelebte gegenseitige Toleranz. "Deutschland, Du Arschloch, Fick Dich", ist genauso ein wütender Aufschrei wie bei Pegida andersherum. Extremismus ist nie richtig. Der Sampler verurteilt Rassismus und Rassisten und er hat teilweise einen harten Ton, das ist korrekt. An der Sache ändert das aber nichts: Rassisten sind Arschlöcher und Deutschland schickt sich derzeit nicht gerade an, sich einen Ruf als Rassismus-vermeidend zu machen. Deswegen hat dieser Sampler sich seinen Platz verdient. Er darf sprechen und auch laut sein, wenn auf gegenüberliegender Seite Menschen wie Björn Höcke hartrechte Parolen schwingen.

Pascal

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 327

Registriert seit 13.02.2013

06.04.2016 - 22:03 Uhr
@mainstream: schwer zu sagen, weil er durch die genres zappt wie verrückt. antilopen gang ist geschmackssache klar. du findest aber an anderer stelle ganz sicher was!

HELVETE II

Postings: 1267

Registriert seit 14.05.2015

06.04.2016 - 22:10 Uhr
"Deutschland, Du Arschloch, Fick Dich", ist genauso ein wütender Aufschrei wie bei Pegida andersherum. Extremismus ist nie richtig.

Und genau deswegen ist auch dieser Titel nicht richtig. Da er sich aber "nur" gegen uns selbst richtet, bleibt der moralische Aufschrei aus. Was du darüber hinaus schreibst, kann man so sehen, geht aber an meiner Frage völlig vorbei, fertig aus!

Wenn es hinnehmbar ist, dass auf einem solchen Sampler aus Wut die Parole "Deutschland, Du Arschloch, Fick Dich" verewigt wird und seinen prominenten Platz findet, dann muss es auch hinnehmbar sein, dass aus Wut "xyz, Du Arschloch, Fick Dich" in die Welt hinausgebrüllt wird. Ich bin gegen beides, du findest aber das eine völlig ok. Für mich schlicht nicht nachvollziehbar!

Rote Arme Fraktion

Postings: 2193

Registriert seit 13.06.2013

06.04.2016 - 22:20 Uhr
Richtig, wenn man diese Antifa-Parole "hofiert", steht man mit dem NSU-Milieu auf einer Stufe.

Laureatus Motorama

Postings: 19

Registriert seit 14.06.2013

06.04.2016 - 22:22 Uhr
"Deutschland, Arschloch, fick dich"

Weiss nicht, wie eine solche Aussage mit "gelebter, gegenseitiger Toleranz" unter einen Hut zu bringen sein soll.

Laureatus Motorama

Postings: 19

Registriert seit 14.06.2013

06.04.2016 - 22:26 Uhr
Und vor allem die Behauptung, dass sei natürlich alles überhaupt kein "Hass", (den gibt's natürlich nur bei irgendwelchen Rechten) sondern "positive Wut" ist ja ein Lächerlichkeit nicht zu überbieten.

Pascal

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 327

Registriert seit 13.02.2013

06.04.2016 - 22:26 Uhr
Überspitzung ist eine Form der Kunst. Im HipHop ficken die Leute auch nicht wirklich deine Mutter. Das Lied ist wütend, aber es hasst nicht. Im Rahmen einer berechtigten Wut, kann man auch "Marokko, fick dich" sagen, ja. Wichtig ist, was aus dieser Wut gemacht wird. Wut ist grundsätzlich nicht verkehrt im Gegensatz zu Hass. Wut ist aktivierend, Hass zerstörend. Die Parole im Lied ist so plakativ, so überzeichnet, dass der Wahrheitsgehalt auf einer Ebene liegt, die gar nicht in der, sondern durch die Aussage stattfindet, die mitschwingt. "Setz dich doch auch mal damit mal auseinander, wo die Fehler im eigenen Land liegen", das sagt der Titel letztlich.

HELVETE II

Postings: 1267

Registriert seit 14.05.2015

06.04.2016 - 22:29 Uhr
@Pascal:

Gamz ehrlich: ich finde es langsam sehr ermüdend und auch schlichtweg unglaubwürdig, dass die Linke sehr oft die gleichen Parolen schmettert wie die extreme Rechte, ihre eigenen Aussagen aber immer unter dem Deckmantel der Ironie versteckt oder, wie in diesem Falle, mit dem Motiv der Wut versucht abzuschwächen. Wie lange soll dieses Vorgehen noch funktionieren?

HELVETE II

Postings: 1267

Registriert seit 14.05.2015

06.04.2016 - 22:35 Uhr
Im Rahmen einer berechtigten Wut, kann man auch "Marokko, fick dich" sagen, ja.

Das ist doch eine Schutzbehauptung. Man stelle sich vor, ich hätte aus Wut über z.B. die Vorkommnisse in Köln tatsächlich genauso undifferenziert "Marokko, Arschloch, Fick dich" hier ins Forum geschrieben, was glaubst du, wie lange es gedauert hätte, bis der Eintrag gelöscht worden wäre?

Doppelmoral, Kulturrelativismus. Nichts anderes ist das.

Rote Arme Fraktion

Postings: 2193

Registriert seit 13.06.2013

06.04.2016 - 22:39 Uhr
Oder wenn man schreibt "Islam du Huso. Fick dich".

Sowas gilt doch direkt als Hetze.

Dr. Ecksack

Postings: 88

Registriert seit 13.06.2013

06.04.2016 - 22:46 Uhr
"Gegen jeden Rassismus" und "Deutschland, Arschloch, Fick dich".

Herzlichen Glückwunsch - bescheuerter geht es wohl nicht mehr. Wie kann man so einem Rotz bloß eine 8/10 geben? Oder ist das der Fremdschäm-Faktor?

HELVETE II

Postings: 1267

Registriert seit 14.05.2015

06.04.2016 - 22:48 Uhr
Sowas gilt doch direkt als Hetze.

Jepp. Aber die Linke war schon immer erstklassig darin, ihre eigenen Aussagen seitenlang und mit vielen Worten zu verwässern und sich selbst zu rechtfertigen, bis von der ursprünglichen Aussage scheinbar nichts mehr übrig bleibt (stehen bleiben tut sie aber natürlich trotzdem, der Effekt bleibt sehr wohl). Sie schafft das selbst dann, wenn ihre Aussagen sich in Inhalt und Aussage durch nichts von denen der Rechten unterscheiden. Der einzige Unterschied besteht in der Form der Rechtfertigung.

Pascal

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 327

Registriert seit 13.02.2013

06.04.2016 - 22:50 Uhr
Es ist mir scheißegal was irgendwelche Linke sagen, welche Deckmäntel es gibt und welche Schutzbehauptungen. Ich spreche nur für mich, dafür, wie ich was verstehe. Ich finde Notleidenden ist Asyl zu gewähren. Dafür sammelt der Sampler Geld. Das ist ein guter Zweck.

Weiter ausgeholt; Ich empfinde es nicht so, dass Kriegsflüchtlinge mir was wegnehmen. Steuerflüchtlinge tun das hingegen schon. Ich verstehe nicht, warum eher gegen arme Schlucker auf der Flucht gehetzt wird, als gegen superreiche Deutsche, die den Fiskus und das Volk nachhaltig verarschen. Wenn schon abkotzen darüber, wie ungerecht verteilt wird, dann bitte doch wenigstens an der richtigen Stelle. Nicht beim Flüchtling, der im Winter im Zelt pennt und um einiger maßen Leben zu können ein Taschengeld vom Staat bekommt, sondern bei dem, der sich auf seiner Yacht den Arsch bräunt und uns direkt bestiehlt.

mispel

Postings: 2004

Registriert seit 15.05.2013

06.04.2016 - 22:54 Uhr
Aber auch Fremdenhass ist Teil unserer Geschichte. Wir haben eine historische Verantwortung. Fertig aus!

Äh Fremdenhass ist Teil so ziemlich jeder Geschichte eines Landes. Haben die dann auch eine historische Verantwortung (auch so eine Floskel, die der Deutsche mit der Muttermilch aufsaugt)? Und wie lang gilt diese historische Verantwortung? Eine solche Aussage ist einfach nur traurig und total unreflektiert.

Pascal

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 327

Registriert seit 13.02.2013

06.04.2016 - 22:56 Uhr
Eine historische Verantwortung gilt für immer. Eine Erbschuld hingegen gibt es nicht. Du kannst nix für Opas Mist, aber du kannst daraus lernen.

Mit deiner Aussage relativierst du den Holocaust, mein Lieber.

Dr. Ecksack

Postings: 88

Registriert seit 13.06.2013

06.04.2016 - 22:58 Uhr
Hier geht es nicht um den Holocaust. Auch nicht um Kongo-Gräuel, Apartheid oder sonst etwas.

Rote Arme Fraktion

Postings: 2193

Registriert seit 13.06.2013

06.04.2016 - 22:58 Uhr
Und die Türken mit ihrem Genozid an den Armeniern. Haben die auch eine historische Verantwortung?

Pascal

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 327

Registriert seit 13.02.2013

06.04.2016 - 23:00 Uhr
Natürlich haben sie das. Sie sind nur im Gegensatz zu uns nicht an dem Punkt angekommen, dass sie sich dafür schämen (geschweige denn es zugeben). Dast ist zu verurteilen.

HELVETE II

Postings: 1267

Registriert seit 14.05.2015

06.04.2016 - 23:00 Uhr
@Pascal:

Wegen mir. Aber auch das hat wieder nichts damit zu tun, dass derartige Titel eine erbärmliche Debattenkultur nur manifestieren. So sollte man nicht miteinander reden. Oder sollen wir? Echt jetzt? "Pascal, A..., f...d..."? Weil ich wütend auf dich bin? Vielleicht meine ich es gar nur ironisch?

Solche Aussagen haben schlicht und ergreifend nichts auf einem solchen Medium zu suchen. Kämen sie von rechts, ihr würdet gar nicht erst auf die Idee kommen, so etwas auf eurer Seite zu supporten. Sie werden aber kein Stück besser oder akzeptabler, nur weil sie von links kommen.

Dr. Ecksack

Postings: 88

Registriert seit 13.06.2013

06.04.2016 - 23:01 Uhr
Unter dem Strich ist dies hier ein hetzerischer Hass-Sampler. Es spielt dann gar keine Rolle mehr, wofür da Geld gesammelt wird. Wenn ein Rechtsrock-Sampler Geld spendet relativiert das doch auch nicht den Inhalt der Songs und dieser pseudolinke Dreck hier ist rassistischer Müll.

Der Fremdschämer

Postings: 22

Registriert seit 01.03.2014

06.04.2016 - 23:04 Uhr
Wenn die Kunst in einem Land nur noch aus Selbstverleumdung und Selbsthass besteht, sollte das zu denken geben.

HELVETE II

Postings: 1267

Registriert seit 14.05.2015

06.04.2016 - 23:06 Uhr
@Pascal:

Ich stelle hier überhaupt keine historische Verantwortung in Frage und all die anderen Fässer, die du gerade aufmachst, öffnest nur du selbst. Das hat alles nichts mit meiner Kritik zu tun.

Mir ging es darum, dass ganz konkret auf diesem Sampler völlig inakzeptable Aussagen getätigt werden, die, kämen sie von rechts, sofort und ohne weitere Diskussion als rassistisch gelten würden. Dass sie in einem linken Kontext hier aber plötzlich als akzeptabel erscheinen sollen, ist schlicht nicht nachvollziehbar. Wut als angebliches Motiv ändert daran nicht das Geringste.

Pascal

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 327

Registriert seit 13.02.2013

06.04.2016 - 23:08 Uhr
Ich fühle mich nicht erbärmlich und ich bin froh, dass die Diskussion hier recht sachlich ist. Ich denke von Angesicht zu Angesicht hätten wir recht schnell einen gemeinsamen Nenner gefunden. Ich verstehe eure Argumente, meine sind aber auch nicht ganz schlecht. Der besprochene Song ist deutlich an der Grenze, überschreitet sie aber für michnicht. Von rechts wirkt es auf mich anders. Dafür gibts die Demokratie, dass wir nicht faustkämpfen müssen.Ich bin kein scharf linker Extremist, sondern vielleicht ein bisschen sehr sozial. That's it. So kann mans doch stehen lassen, oder nicht?

Laureatus Motorama

Postings: 19

Registriert seit 14.06.2013

06.04.2016 - 23:09 Uhr
"Wenn die Kunst in einem Land nur noch aus Selbstverleumdung und Selbsthass besteht,"

Laut Rezi handelt es sich hauptsächlich um die sog. "alternative Musikszene".

Dr. Ecksack

Postings: 88

Registriert seit 13.06.2013

06.04.2016 - 23:09 Uhr
Von rechts wirkt es auf mich anders.

Das ist wahrscheinlich das Problem. Hass und Hetze ist niemals akzeptabel - scheißegal aus welcher Richtung sie kommt.

nörtz

User und Moderator

Postings: 3254

Registriert seit 13.06.2013

06.04.2016 - 23:26 Uhr
Habt Ihr Euch die Songtexte mal angeschaut? Nur anhand der Titel Urteile abzugeben, halte ich für verfehlt.

Lichtgestalt

User und Moderator

Postings: 4748

Registriert seit 02.07.2013

06.04.2016 - 23:52 Uhr
Habt Ihr Euch die Songtexte mal angeschaut?

Nicht überfordern.

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Dieser Thread ist für Gäste gesperrt.
Für Rückfragen kannst Du Dich an verstoss-melden@plattentests.de wenden.