Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Luh - Spiritual songs for lovers to sing

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21517

Registriert seit 08.01.2012

08.03.2016 - 19:30 Uhr
LUH
SPIRITUAL SONGS FOR LOVERS TO SING
DEBÜT ALBUM ERSCHEINT AM 06. MAI VIA MUTE/GOODTOGO

“Simply put, the whole thing sounds fucking colossal” – Pitchfork

LUH begannen dieses Jahr mit der Veröffentlichung von ‘I&I’, einem Stück über “daybreak, new beginnings and fresh starts and with a sound so bold and unflinching, it served as perfect way to describe the shape of things to come “, wie der NME zuletzt schrieb.

Nachdem die Band letzten Freitag ihr allererstes (!) und viel umjubeltes Konzert in der Berliner Berghain-Kantine gegeben hat, können wir nun endlich die Veröffentlichung ihr Debütalbums ‘Spiritual Songs For Lovers To Sing’ ankündigen, das am 06.05.2016 erscheint und ab heute vorbestellbar ist. Produziert wurde es von Bobby Krlic alias The Haxan Cloak, der neben seinem eigenem genreüberschreitenden Drone- und Ambientwerk nicht zuletzt für Björk und Health gearbeitet hat.

Ein Album Trailer ist hier zu sehen: http://smarturl.it/LUHprologue

LUH (kurz für Lost Under Heaven), wir sagten es bereits, sind Ellery Roberts und Ebony Hoorn. Über einen Zeitraum von zwei Jahren veröffentlichten sie bereits gemeinsam Musik, Kunst, Fotografie, Filme und Manifeste, unter anderem das ‘Unites’-Video und das ausladende ‘Lost Under Heaven’. Musik- und Kunstpaket zum Ende des letzten Jahres.

Ellery Roberts, auch das sagten wir zuletzt, dürfte dem ein oder der anderen bekannt sein als Frontmann von WU LYF, der mit seiner rauen Stimme im Alleingang gewissermaßen eine neue Art der Lebensäußerung von Jugend erfand. Ebony Hoorn ist eine Amsterdamer Künstlerin, die im Bereich audiovisueller Medien arbeitet – in Amsterdam wohnt das Paar auch derzeit. Zusammen mit dem bildenden Künstler Florian Joahn hat sie zudem das Vorabstück „I&I“ bebildert: https://vimeo.com/152721416

Tourdaten:
08.03. UK–London, Electrowerkz (Sold Out)
06.05. UK–Manchester, Deaf Institiute
07.05. UK-Bristol, Thekla
09.05. UK-London, XOYO
10.05. UK-Nottingham, Bodega
15.05. BE-Brüssel, Les Nuits Botanique Festival
18.05. SE-Stockholm, Slakthuset
19.05. NO–Oslo, Parkteatret
20.05. SE-Malmo, Babel
21.05. DK-Aarhus, Pop Revo Festival
22.05. DK-Kopenhagen, Club Vega
24.05. Köln, Yuca
25.05. München, Storm
26.05. Hamburg, Nachtasyl
27.05. Neustrelitz, Immergut Festival
28.05. AT-Kleinreifling, Seewiesenfest
02.06. FR-Paris, Maroquinerie
03.06. FR-Clermont Ferrand, Europavox Festival
04.06. FR-Nimes, This Is Not A Love Song
15.-17.07. US-Chicago, Pitchfork Festival

LUH
SPIRITUAL SONGS FOR LOVERS TO SING – TRACKLISTING

1. I&I
2. Unites
3. Beneath The Concrete
4. Future Blues
5. Someday Come
6. $oro
7. Here Our Moment Ends
8. Loyalty
9. Lost Under Heaven
10. First Eye To The New Sky
11. Lament
12. The Great Longing


Web:
www.luh.international
https://www.facebook.com/lostunderheaven
https://www.instagram.com/lostunderheaven
https://twitter.com/Lostunderheaven
https://medium.com/@Lostunderheaven
http://mute.com

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21517

Registriert seit 08.01.2012

29.03.2016 - 20:35 Uhr
Mute_Logo

LUH
‘BENEATH THE CONCRETE’ – NEUES STÜCK ONLINE:
http://smarturl.it/LUHBeneathAudio

DAS DEBÜTALBUM ‘SPIRITUAL SONGS FOR LOVERS TO ERSCHEINT AM 06.05. VIA MUTE/GOODTOGO

TOURDATEN IM MAI/JUNI

LUH_Logo

‘Simply put, the whole thing sounds fucking colossal’ ~ Pitchfork

Nachdem wir zuletzt die Veröffentlichung ihres Debütalbums Spiritual Songs For Lovers To Sing’ am 06.05. ankündigen konnten, enthüllen LUH nun ein weiteres Vorab-Stück, die brandneue Single: ‘Beneath The Concrete’.

Packshot

Produziert wurde sie, wie das gesamte Album, von Bobby Krlic alias The Haxan Cloak, der neben seinem eigenen genreüberschreitenden Drone- und Ambientwerk nicht zuletzt für Björk und Health gearbeitet hat.

LUH (kurz für Lost Under Heaven), wir sagten es bereits, sind Ellery Roberts und Ebony Hoorn. Über einen Zeitraum von zwei Jahren veröffentlichten sie bereits gemeinsam Musik, Kunst, Fotografie, Filme und Manifeste, unter anderem das ‘Unites’-Video und das ausladende ‘Lost Under Heaven’. Musik- und Kunstpaket zum Ende des letzten Jahres.

Ellery Roberts, auch das sagten wir zuletzt, dürfte dem ein oder der anderen bekannt sein als Frontmann von WU LYF, der mit seiner rauen Stimme im Alleingang gewissermaßen eine neue Art der Lebensäußerung von Jugend erfand. Ebony Hoorn ist eine Amsterdamer Künstlerin, die im Bereich audiovisueller Medien arbeitet – in Amsterdam wohnt das Paar auch derzeit. Zusammen mit dem bildenden Künstler Florian Joahn hat sie zudem das Vorabstück „I&I“ bebildert: https://vimeo.com/152721416

Nach einer Reihe von ersten Konzerten, eines davon führte sie zuletzt in die Berliner Kantine am Berghain, steht nun ihre Sommertournee fest. Darunter auch einige Daten hierzulande.
Wir freuen uns über weite Verbreitung der frohen Kunde.

LIVE SHOWS

06.05. UK-Manchester, Deaf Institiute
07.05. UK-Bristol, Thekla
09.05. UK-London, XOYO
10.05. UK-Nottingham, Bodega
15.05. BE-Brüssel, Les Nuits Botanique Festival
18.05. SE-Stockholm, Slakthuset
19.05. NO-Oslo, Parkteatret
20.05. SE-Malmo, Babel
21.05. DK-Aarhus, Pop Revo Festival
22.05. DK-Kopenhagen, Club Vega
24.05. Köln, Yuca
25.05. München, Storm
26.05. Hamburg, Nachtyasyl
27 .05 Neustrelitz, Immergut Festival
28.05. AT– Kleinreifling, Seewiesenfest
02.06. FR-Paris, Maroquinerie
03.06. FR-Clermont Ferrand, Europavox Festival
04.06. FR-Nimes, This Is Not A Love Song
11.06. UK–London, Field Day Festival
15.-17.07. US-Chicago, Pitchfork Festival

LUH
SPIRITUAL SONGS FOR LOVERS TO SING – TRACKLISTING

1. I&I
2. Unites
3. Beneath The Concrete
4. Future Blues
5. Someday Come
6. $oro
7. Here Our Moment Ends
8. Loyalty
9. Lost Under Heaven
10. First Eye To The New Sky
11. Lament
12. The Great Longing


www.luh.international
https://www.facebook.com/lostunderheaven
https://www.instagram.com/lostunderheaven
https://twitter.com/Lostunderheaven
https://medium.com/@Lostunderheaven
http://mute.com

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21517

Registriert seit 08.01.2012

20.04.2016 - 18:58 Uhr
‘LUH
‘BENEATH THE CONCRETE’ – NEUES VIDEO:
https://vimeo.com/163403615

DAS DEBÜTALBUM ‘SPIRITUAL SONGS FOR LOVERS TO SING’ ERSCHEINT AM 06.05. VIA MUTE/GOODTOGO



TOURDATEN

‘Simply put, the whole thing sounds fucking colossal’ ~ Pitchfork

“… an undeniable triumph” ~ Q



Jetzt da die Veröffentlichung ihres Debütalbums Spiritual Songs For Lovers To Sing’ am 06.05. näher rückt, veröffentlichen LUH das Video zur jüngsten Single Beneath The Concrete: https://vimeo.com/163403615 - Regie führte LUH’s own Ebony Hoorn.


LUH_GIF

Produziert wurde sie, wie das gesamte Album, von Bobby Krlic alias The Haxan Cloak, der neben seinem eigenen genreüberschreitenden Drone- und Ambientwerk nicht zuletzt für Björk und Health gearbeitet hat.

LUH (kurz für Lost Under Heaven), wir sagten es bereits, sind Ellery Roberts und Ebony Hoorn. Über einen Zeitraum von zwei Jahren veröffentlichten sie bereits gemeinsam Musik, Kunst, Fotografie, Filme und Manifeste, unter anderem das ‘Unites’-Video und das ausladende ‘Lost Under Heaven’. Musik- und Kunstpaket zum Ende des letzten Jahres. Eine Art Album-Prolog ist hier zu sehen: https://vimeo.com/158176624

Ellery Roberts, auch das sagten wir zuletzt, dürfte dem ein oder der anderen bekannt sein als Frontmann von WU LYF, der mit seiner rauen Stimme im Alleingang gewissermaßen eine neue Art der Lebensäußerung von Jugend erfand. Ebony Hoorn ist eine Amsterdamer Künstlerin, die im Bereich audiovisueller Medien arbeitet – in Amsterdam wohnt das Paar auch derzeit. Zusammen mit dem bildenden Künstler Florian Joahn hatte sie zuletzt bereits das Vorabstück „I&I“ bebildert: https://vimeo.com/152721416

Nach einer Reihe von ersten Konzerten, eines davon führte sie in die Berliner Kantine am Berghain, steht nun ihre Sommertournee fest. Darunter auch einige Daten hierzulande.
Wir freuen uns über weite Verbreitung der frohen Kunde.

LIVE SHOWS

06.05. UK-Manchester, Deaf Institiute
07.05. UK-Bristol, Thekla
09.05. UK-London, XOYO
10.05. UK-Nottingham, Bodega
15.05. BE-Brüssel, Les Nuits Botanique Festival
18.05. SE-Stockholm, Slakthuset
19.05. NO-Oslo, Parkteatret
20.05. SE-Malmo, Babel
21.05. DK-Aarhus, Pop Revo Festival
22.05. DK-Kopenhagen, Club Vega
24.05. Köln, Yuca
25.05. München, Storm
26.05. Hamburg, Nachtyasyl
27 .05 Neustrelitz, Immergut Festival
28.05. AT– Kleinreifling, Seewiesenfest
02.06. FR-Paris, Maroquinerie
03.06. FR-Clermont Ferrand, Europavox Festival
04.06. FR-Nimes, This Is Not A Love Song
11.06. UK–London, Field Day Festival
15.-17.07. US-Chicago, Pitchfork Festival

LUH_Foto

LUH
SPIRITUAL SONGS FOR LOVERS TO SING – TRACKLISTING

1. I&I
2. Unites
3. Beneath The Concrete
4. Future Blues
5. Someday Come
6. $oro
7. Here Our Moment Ends
8. Loyalty
9. Lost Under Heaven
10. First Eye To The New Sky
11. Lament
12. The Great Longing

https://open.spotify.com/track/4zZUhrPcvCbvhuzMrAqG7U

https://itun.es/gb/Cal-ab?i=1090040252

www.luh.international
https://www.facebook.com/lostunderheaven
https://www.instagram.com/lostunderheaven
https://twitter.com/Lostunderheaven
https://medium.com/@Lostunderheaven
http://mute.com

David
20.04.2016 - 19:01 Uhr
ich erwarte großes. mich hat ausnahmlos jedes lied welches bisher veröffentlicht wurde gepackt.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21517

Registriert seit 08.01.2012

26.04.2016 - 23:25 Uhr
Frisch rezensiert.

Meinungen?


Loketrourak

Postings: 1463

Registriert seit 26.06.2013

04.05.2016 - 12:38 Uhr
Ich komm auf die Stimme immer noch nicht klar.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21517

Registriert seit 08.01.2012

04.05.2016 - 19:11 Uhr
LUH_LOgo

LUH
$ORO – NEUER SONG ONLINE
http://smarturl.it/LUHSORO
DAS DEBÜTALBUM SPIRITUAL SONGS FOR LOVERS TO SING ERSCHEINT AM 06.05.2016
TOURDATEN

„Die Zukunft des Rock'n'Rolls, hier scheint sie eine Möglichkeit zu sein.“ (Abgehört auf Spiegel Online, 9/10 Punkten)

„Aus den Trümmern von Wu Lyf und dem Allmachtsgefühl einer eben erwachten Liebe haben sie das Gegenprogramm zur allseits herrschenden Endzeitstimmung erschaffen.“ (Spex)

„Musik, als wären Take That in einem Industrialschredder gelandet.“ (Rolling Stone)

“‘Spiritual Songs For Lovers To Sing‘ ist das vielleicht unzynischste Album des Jahres, aber gewiss nicht das positivste…” (Intro 05/16, Redaktions-Lieblingsalben No. 1)


“Alle anderen ernähren den Haushalt ihrer Herzen weiterhin mit Surrogaten” (Sonic Sedcucer)

Liebe music lovers,

kurz vor Release ihres von The Haxan Cloak produzierten Debütalbums Spiritual Songs For Lovers To Sing am Freitag, den 06.05., veröffentlichen LUH noch einmal einen Vorab-Track: ‘$ORO’, den Sänger Ellery Roberts mit “a zeitgeist dystopian club aesthetic”, beschreibt. In der Mitte des Albums angeordnet bezeichnet der Track – der untypischste des Albums - gewissermaßen einen skipping point; die Dinge fallen auseinander, ein elektronischer Garage-Rocker zerfranst in einen apokalyptischen AUotune-Gabba.

Das Stück folgt den vorherigen Singles ‘I&I’ und ‘Beneath The Concrete’, deren Videos hier und hier zu sehen sind.

Eine Art Album-Prolog ist hier zu finden: https://vimeo.com/158176624

Schön mehrfach haben wir an dieser Stelle die harten Fakten zu LUH aufgeführt, daher soll an dieser Stelle eine Liebeserklärung von meinem geschätzten Kollegen Lukas Lassonczyk stehen, die er neulich in einer Mail formuliert hat, und die man so selten hört, hier in diesem Geschäft. Insofern halten wir es wie folgt. Anbei noch einmal eine reiche Materialfülle zu LUH, Text, Videos, Songs – anders gesagt: Reviews, Konzerthinweise und Feedback aller Art sind sehr willkommen, liebe Freundinnen und Freunde, liebe lovers!

Das Album hat ihr alle digital oder anlog vorliegen. Kann aber im Zweifel auch jederzeit noch einmal bei mir bestellt werden.

Gästelistenplätze für die sich Ende Mai anschließende Tournee haben wir auch noch in begrenztem Maße zu vergeben.

In diesem Sinne, herzlichen Gruß von mir und ….

…over to Lukas: „Ich glaube, ich mag euch noch mal besser vertraut machen mit einem Album, an dem mir viel liegt. Es handelt sich um das Debütalbum von LUH (Lost Under Heaven) namens Spiritual Songs For Lovers To Sing und erscheint am 06.05. bei uns Mute-lern.

Und ich hörte mir das ja schon so einige Male an und denke immer wieder: das ist ein Album, das man zwei-, dreimal hören muss, bevor es dicke klick macht.
‚Kurz zum Background: LUH sind Ellery Roberts und Ebony Hoorn, ein Paar das gemeinsam in Amsterdam lebt und sich vor vier Jahren zusammenfand, in Liebe zusammenfand. Vorher war Ellery bekannt durch seine Band WU LYF. Eine die von Festival zu TV Show zu Tour geschickt wurde und an ihrem Hype (und bis heute einzigem Album) erstickte. Jetzt also das neue Projekt, neues Label, neue Zukunft.

Denn erstens handelt es sich hier im Grunde um ein Konzeptalbum, das auf seine Art ja heutzutage schon mal eine pittoreske Rarität darstellt. Das Konzept ist hier nicht nur der rote Faden, den das Paar selbst darstellt und weiterwebt, sondern auch der Fakt, dass man das Album nahtlos im Kreis hören kann. Ja wirklich, der letzte Song fadet in den ersten! Unbedingt mal auschecken. Ellery sagte mir, er habe sich da von Marvin Gayes "Whats Going On" inspirieren lassen.

Zweitens geht es auf dem Album um all jene Themen (Konzepte?), die die jungen und, ja, auch nicht mehr jungen Menschen betrifft: Liebe, ja, klingt abgeschmackt, aber die Liebe dieser beiden Menschen, die alles überscheint, eine Liebe, für die Ellery seine Raubeinigkeit ablegte (er war zu WU LYF Zeiten gefürchteter Interviewpartner!). Und vor allem eine alles umschließende Liebe, eine wir-sind-alle-eins-Liebe, siehe Flüchtlingskrise, siehe Streit mit dem Nächsten, siehe in den Spiegel. Dazu kommt aber eben auch ne dicke Portion Gesellschaftskritik. Ein "you fucked up this world/but you will not fuck with me". Brustton! Anspruch an das Selbst. Verlangen befeuert eben wieder: durch diese alte große Liebe, zu sich, zum Partner, zum Hörer (ja eh).
Da wundert es auch nicht, dass der Sound der Band auch etwas stadionhafter werden kann. Warum? Wohl auch weil man ein Stadion voller Leute erreichen möchte!! Wohin denn sonst mit der überbordenden Energie, die hier zugrunde liegt?


Drittens ist da dieser klagende Gesang von Ellery, quasi sein Trademark auch schon zu WU LYF Zeiten. Ihr werdet keinen zweiten Menschen finden, der so klingt und nicht kollabiert dabei. Und mit LUH nun aber gesanglich unter-(oder über?)malt wird von dem feinen Gegenpart, Ebony. Ihre zarte Stimme ist da eine Stütze, wo bei ihm die Dämme brechen. Eine wunderbare Symbiose. Und dazu kommt ja, dass Ebony vor den Albumaufnahmen gar keine Singerfahrung hatte. In Berlin, vor ein paar Wochen, spielten die beiden (+2 Bandmitglieder) ja ihren allerersten Gig als LUH ever. Ich war dort. Großartig war‘s (und übrigens fast ausverkauft, obwohl nur ein Track des kommenden Albums zu dem Zeitpunkt bekannt war)

Viertens ist da ja diese Kunst-Text-Musik-Komponente. Ebony als Künstlerin ist ständig aktiv. Hat viel zum grafischen Look der Band beigetragen. Vom Band Logo zum Bühnendesign zu den Videos. Alles selbst entworfen natürlich, im LUH thinktank quasi. Ihre Website http://luh.international/ erzählt da schon Bände (die alte Website war http://luh.xxx/ ). Da werden zB auch Grafiken wie die Dymaxion Map von Buckminster Fuller verwendet, eine Visualisierung, die aufzeigen will, dass die Welt letztlich nur eine große zusammenhängende Insel darstellt, ohne Grenzen, ohne Mauern. Weltveränderungsanspruch, Gedanken also, die die Welt verändern wollen. Viel, viel viel Input also, eine Band, die quasi vor Inhalt bersten möchte. Das ist auch, was die Website sagt: keine halben Sachen, Kopf aktivieren. Lesen, weiterdenken, positives Anpeilen. Und darüber singen wie in Fall von LUH.

LUH sind größer als Ellery und Ebony, letztlich ja auch größer als jeder verschmitzte Bonnie & Clyde Vergleich. LUH sind lost, aber lost under heaven. Wie wir alle. Nur schafften es die beiden, daraus was Gutes zu erzeugen. Ein Album, das vielleicht wie bei Fuller, die Jahrzehnte überdauern kann. Getragen von seiner feurigen Hoffnung.“

LIVE SHOWS

06.05. UK-Manchester, Deaf Institiute
07.05. UK-Bristol, Thekla
09.05. UK-London, XOYO
10.05. UK-Nottingham, Bodega
15.05. BE-Brüssel, Les Nuits Botanique Festival
18.05. SE-Stockholm, Slakthuset
19.05. NO-Oslo, Parkteatret
20.05. SE-Malmo, Babel
21.05. DK-Aarhus, Pop Revo Festival
22.05. DK-Kopenhagen, Club Vega
24.05. Köln, Yuca
25.05. München, Storm
26.05. Hamburg, Nachtyasyl
27 .05 Neustrelitz, Immergut Festival
28.05. AT– Kleinreifling, Seewiesenfest
02.06. FR-Paris, Maroquinerie
03.06. FR-Clermont Ferrand, Europavox Festival
04.06. FR-Nimes, This Is Not A Love Song
11.06. UK–London, Field Day Festival
15.-17.07. US-Chicago, Pitchfork Festival

WEB:

www.luh.international
https://www.facebook.com/lostunderheaven
https://www.instagram.com/lostunderheaven
https://twitter.com/Lostunderheaven
https://medium.com/@Lostunderheaven
http://mute.com

saihttam

Postings: 1748

Registriert seit 15.06.2013

19.05.2016 - 12:54 Uhr
$ORO ist echt seltsam. Die hochgepitchten Stimmen und der Bollerbeat sind irgendwie so unnötig. Ansonsten sind da aber auch wieder einige grandiose Songs dabei. In dieser Stimme liegt einfach so viel Ausdruckskraft. Das WU-LYF-Album gefällt mir zwar schon noch klar besser, aber das hier kann größtenteils schon auch was.

Was ist eigentlich mit den ganzen anderen WU-LYF-Liebhabern, insbesondere dem Captain? Erstaunlich wenig los hier.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21517

Registriert seit 08.01.2012

19.05.2016 - 22:29 Uhr
Ich mag "$ORO", bin aber damit wohl recht alleine.

Jemand Mittwoch in München?

captain kidd

Postings: 2876

Registriert seit 13.06.2013

19.05.2016 - 23:36 Uhr
Finde es leider nicht wirklich gut. Vor allem die zweite Stimme ist ganz ganz schlimm. Und es fehlt diese Wucht von Wu irgendwie. Dieser Drummer war so Gott. Hier hat es ganz okaye Beats, aber nichts im Vergleich auch Anohni oder so...
vincent92
25.05.2016 - 09:49 Uhr
ich fahr wirklich nicht oft nach münchen, aber luh lass ich mir heute abend in münchen nicht entgehen.
zu viele wirklich klasse songs voller hingabe und voller emotionen gibt es echt selten.
hey armin, schön das du dir das auch anhörst:-)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21517

Registriert seit 08.01.2012

25.05.2016 - 17:31 Uhr
Kannst Dich gerne für ein Hallo melden. Handynummer im Impressum.
vincent92
30.05.2016 - 16:20 Uhr
sorry armin, da war ich schon unterwegs:-)
wie hat es dir gefallen?
ziemlich wenig leute waren leider dort, song nummer 5 hab ich live vermißt und ne zugabe hätte auch drin sein können, aber sonst fand ich luh klasse.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21517

Registriert seit 08.01.2012

30.05.2016 - 20:55 Uhr
Ja, bestes Konzert meines mit reichlich Konzerten bestückten (war zwei Tage beim Modular) Wochenendes. Vor allem "$ORO", das in der Plattentests.de-Redaktion nicht unumstritten ist, gefiel mir bestens.

Doppel-Vinyl in Weiß ist auch sehr schön.
vincent92
31.05.2016 - 07:40 Uhr
klasse, das es dir auch so gut gefallen hat. ja ich fand "$ORO" war auch hervorragend live umgesetzt.
steht auch bei meinen konzerten in den top ten:-)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21517

Registriert seit 08.01.2012

31.05.2016 - 22:08 Uhr
Das Live-Drumming und das Gekreische beim Bollerpart haben den Song noch mal veredelt ...

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21517

Registriert seit 08.01.2012

26.08.2016 - 21:28 Uhr
Kurz bevor sich Lost Under Heaven (LUH) anschicken, die Festivals in Reading und Leeds zu spielen, veröffentlichen sie ein Live-Video des gleichnamigen Songs: https://vimeo.com/180159355

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21517

Registriert seit 08.01.2012

11.11.2016 - 15:10 Uhr

LOST UNDER HEAVEN
NEUES VIDEO ZU ALBUMSONG 'LAMENT' HIER ANSEHEN:



ALBUM 'SPIRITUAL SONGS FOR LOVERS TO SING' OUT NOW VIA MUTE/GOODTOGO

„Die Zukunft des Rock'n'Rolls, hier scheint sie eine Möglichkeit zu sein.“ (Abgehört auf Spiegel Online, 9/10 Punkten)

„Aus den Trümmern von Wu Lyf und dem Allmachtsgefühl einer eben erwachten Liebe haben sie das Gegenprogramm zur allseits herrschenden Endzeitstimmung erschaffen.“ (Spex)

„Musik, als wären Take That in einem Industrialschredder gelandet.“ (Rolling Stone)

“‘Spiritual Songs For Lovers To Sing‘ ist das vielleicht unzynischste Album des Jahres, aber gewiss nicht das positivste…” (Intro 05/16, Redaktions-Lieblingsalben No. 1)

“Alle anderen ernähren den Haushalt ihrer Herzen weiterhin mit Surrogaten” (Sonic Sedcucer)

Nach der gestrigen Pitchfork.com Video-Weltpremiere teilen Lost Under Heaven (Ellery Roberts, Ex Wu Lyf & Ebony Hoorn) ihr neues Video zum Albumtrack Lament nun auch über die eigenen Kanäle. Unter der Regie von Patrick Blades entstand ein Video, das der programmatischen Gesellschaftsutopie, die Lost Under Heaven in ihrer Musik und ihren Lyrics befeuern, ein eindrucksvolles, dystopisches Bildszenario entgegensetzt: verlassene Straßenzüge, leere Hinterhöfe, Industriebrachen. Spuren einer aufgegebenen Zivilisation. Entlang einer post-apokalyptischen, scharfwandigen Felsenküste führt der Weg aber schließlich zum offenen Meer. Dazu singt Ellery Roberts im Refrain die imposanten Lyrics:

To the powers of old, to the powers that be/
You fucked up this world but you won’t fuck with me

Ellery Roberts über Lament:
"This is the first song I wrote after leaving Wu Lyf. It's a song about putting you flag on the mountain top, about your responsibility to yourself and to realize that there is nobody else to make things happen."

Das Video kann hier angesehen werden: http://bit.ly/2ePlHSh

Still aus Lament

Live:
18. Nov Le Grand Mix, Tourcoing, Frankreich
19. Nov La Cigale, Paris, Frankreich
20. Nov Stereolux, Nantes, Frankreich
21. Nov Rock School, Bordeaux, Frankreich
1. Dez A Congregation Of Young Dissent, The White Hotel, Manchester, UK

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: