Kvelertak - Nattesferd

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 10077

Registriert seit 08.01.2012

08.03.2016 - 16:53 Uhr


KVELERTAK
return with new album NATTESFERD
New track “1985” STREAMING now on VISIONS.DE

http://www.visions.de/news/24602/VISIONS-Premiere-Kvelertak-streamen-neuen-Song-1985-kuendigen-Album-Nattesferd-an

March 8, 2016 - Roadrunner Records group Kvelertak have announced details of their new LP NATTESFERD. The follow up album to 2013’s widely acclaimed MEIR, NATTESSFERD is heralded by the new single “1985” which is streaming now via VISIONS.DE. Pre-orders will be available April 8th with the album arriving everywhere May 13th (album art below).

Frontman Erlend Hjelvik commented, “We are finally getting ready to release our third album NATTESFERD on the world and however cliché it may sound, I'm not afraid to say that this is our best one yet! An exquisite smorgasbord of riffs infused with everything between the best of classic rock and heavy metal. I'm certain it will blow the minds of both old and new fans. Enjoy!”

Recorded live in Oslo, Norway’s Amper Tone Studio, NATTESFERD is produced by Kvelertak and mixed / engineered by Nick Terry (Lindstrøm, Turbonegro, The Libertines). It is the first of Kvelertak’s albums to be recorded in their home country of Norway.

NATTESFERD is already garnering “Most Anticipated” accolades from the press with Rolling Stone featuring it in their ‘25 Most Anticipated Metal Albums of 2016’ round-up. Additionally, Stereogum placed the new LP at #36 on their ‘101 Most Anticipated Albums Of 2016’ while Consequence of Sound included it in their ‘20 Most Anticipated Metal Albums of 2016’ preview.

Kvelertak made a stunning international impact with the release of their 2013 album MEIR, earning the six-piece numerous “Best of 2013” honors. Both Rolling Stone and SPIN placed “MEIR” at #2 on their ‘Best Metal Albums of 2013’ recaps, while The New York Times’ Ben Ratliff picked standout track “Spring Fra Livet” as one of his ‘Top Songs of 2013’. Additionally, “MEIR” landed at #15 on Stereogum’s ‘50 Best Albums of 2013,’ and came in at #4 on Revolver’s ‘20 Best Albums of 2013’ list.


KVELERTAK "Nattesferd"
Release Date: May 13th
Label: Roadrunner
Eulenpenis
09.03.2016 - 22:58 Uhr
Hier gibt's den ersten Song zu hören:

https://www.youtube.com/watch?v=Xd4pEcHy9tA

Haut mich nicht gerade um...
80er
08.04.2016 - 16:27 Uhr
Hammer Song der "80er Vibe" kommt perfekt rüber!

boneless

Postings: 1601

Registriert seit 13.05.2014

08.04.2016 - 22:18 Uhr
Solider Song. Wenigstens scheinen sie nicht so abzukacken wie Baroness.
Fiffydonnergott
09.04.2016 - 19:27 Uhr
Was sollen KVELERTAK auch mit BARONESS gemein haben?! Ausser daß John D. Bayzley die Cover der ersten beiden KVELERTAK-Alben gezeichnet hat sehe ich da keine Verbindung und so nebenbei, ich hab BARONESS vor zwei Wochen in Köln gesehen, die Jungs habens immer noch drauf und der Lineupwechsel hat ihene ebenfalls gutgetan.

Hubble

Postings: 106

Registriert seit 14.06.2013

12.04.2016 - 08:36 Uhr
Ein Video zu 1985 gibt es auch schon. Krank, aber gut gemacht:

https://m.youtube.com/watch?v=g36fWfErL9w

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 10077

Registriert seit 08.01.2012

13.04.2016 - 18:28 Uhr
KVELERTAK - neuer Song "Berserkr" vom kommenden Album


Kvelertak haben nach "1985" die zweite Single von ihrem kommenden Album "Nattesferd" geteilt. "Berserkr" heißt sie – ein norwegischer Songtitel, der auch im Deutschen ziemlich gut zu verstehen ist. Und tatsächlich ist auch der neue Track mal wieder ein "Berserker" von einem Song, mit einem zentralen Thrash-Riff, das sich gewaschen hat, Prog-Gitarren, großartigen Rhythmuswechseln und melodischen Klimaxen.

Unten hört ihr den Song, der bei Stereogum Premiere feierte, die urteilen: "Kvelertaks Songs feiern, sind rau und machen Spaß … Kvelertak springen von Stil zu Stil mit einem Selbstbewusstsein, einer Expertise und Mühelosigkeit, die sie wasserdicht gegen jede Form der Kategorisierung machen, besonders in der komplizierten, verschlüsselten Welt des Heavy Metal".

https://www.youtube.com/watch?v=IpYoevccWIA

"Berserkr" ist ab Freitag (15.04.) als sofortiger Download beim Vorbestellen des Albums "Nattesferd" erhältlich, das am 13. Mai erscheint. Der Nachfolger zu "Meir", (2013) wurde live in den Amper Tone Studios in Oslo aufgenommen, produziert von Kvelertak und gemischt von Nick Terry (Lindstrøm, Turbonegro, The Libertines).

Im Sommer kann man Kvelertak auf deutschen Festivals erleben:

18.06. Saarwellingen, Rockcamp 2016
24-26.06. Neuhausen ob Eck, Southside
24-26.06. Scheeßel, Hurricane
29.07. Hamburg, Gruenspan (Weltturbojugendtage)
29.-30.07. Neuensee bei Lichtenfels, Rock im Wald

weiter Info:
www.kvelertak.com
www.facebook.com/Kvelertak
twitter.com/kvelertak?lang=de

Affengitarre

Postings: 1853

Registriert seit 23.07.2014

01.05.2016 - 23:48 Uhr
Hm, von dem was ich gehört habe bekam ich Lust auf die Band, aber "1985" finde ich ziemlich schlimm. Gesang und die Instrumentalarbeit unabhängig voneinander gesehen sagen mir schon nicht zu, aber irgendwie passen die auch nicht wirklich zusammen. Der Song klingt irgendwie wie so ein 80er Jahre Pubrocker mit BM-Vocals. Gehen die anderen Songs der Band auch in die Richtung?
GV
11.05.2016 - 14:31 Uhr
Platte kann mittlerweile gestreamt werden:
http://www.rollingstone.com/music/news/hear-kvelertak-fuse-black-metal-cock-rock-on-eclectic-new-album-20160510

Nach dem furchtbaren Song "1985" hatte ich echt kaum noch Erwartungen an das Album. Gefällt mir aber überraschend gut.
Hoschi
11.05.2016 - 17:44 Uhr
Alter Schwed... Norweger was ein Album !
Song 1 finde ich zwar als Opener völlig deplaziert aber ansonsten solide arbeit.
Als Opener hätte Nattesfed viel besser gepasst.
Unglaublich wie viele Harmonien in diesem Song stecken.
Bis jetzt definitiv besser als Meir welches mir, abgesehen von Apenbaring, Bruane Brenn und Tordenbrak nicht sonderlich zugesagt hat.

Kvelertak 9/10
Meir 7/10
Nattesfed 8/10 mit Tendenz zur 8,5 :)

80's rock!
12.05.2016 - 09:51 Uhr
Starkes Album. Mein Highlight bleibt allerdings tatsächlich "1985" dicht gefolgt von "Svartmesse" (was ein geiles Riff!) und eben "Nattesferd".
Schwenn
13.05.2016 - 16:08 Uhr
Super Album, macht einfach Laune!

Rote Arme Fraktion

Postings: 2181

Registriert seit 13.06.2013

24.05.2016 - 22:28 Uhr
Höre gerade über Spotify rein. Ja, kann was.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 10077

Registriert seit 08.01.2012

24.05.2016 - 22:31 Uhr
Frisch rezensiert.

Meinungen?
WOLOLOOO
25.05.2016 - 17:52 Uhr
Also bei 1985 kommt mir immernoch das grobe Erbrechen, ansonsten aber ne dufte Platte für den Sommer im Langhaar-Milieu.
Jens
27.05.2016 - 06:57 Uhr
Sehr gutes Kvelertak Album. Eignet sich besonders gut für hohe Geschwindigkeiten bei einer Autofahrt und zum Tanzen.

Hubble

Postings: 106

Registriert seit 14.06.2013

27.05.2016 - 11:26 Uhr
Klasse Album mit den Highlights Nattesferd, Bronsegud, Berserkr und Heksebrann. Was in letzterem alles abgeht - alter Schwede!
Erklärbär
28.05.2016 - 08:15 Uhr
Gab auch schon auf der ersten Platte Akustikgitarren, die dann die zweite oder dritte Gitarrenspur waren. Weiß ich, fand ich nämlich damals schon gut.
dude83
01.07.2016 - 18:17 Uhr
wenn die einen anderen Sänger hätten wären die Jungs sogar ganz gut,aber der Typ ist mal sowas von sch****

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 10077

Registriert seit 08.01.2012

07.07.2016 - 18:03 Uhr
KVELERTAK bestätigen neue Shows im Winter
Im Moment sind KVELERTAK auf allen großen Festivals unterwegs. So haben sie beispielsweise am vergangenen Wochenende in Roskilde eine ganz große Show abgezogen und den anwesenden Metal-Fans gezeigt, wie hoch in Norwegen der Pegel in Sachen schnellhartlaut steht. Nebenbei spielen KVELERTAK an ihren festivalfreien Tagen auch ein paar kleinere Clubshows. Schließlich will die Band nichts anderes als auf die Bühne. So konnte man die Songs des neuen Albums „Nattesferd“ vor Kurzem auch bei drei kleinen, aber sehr energischen Shows in Deutschland erleben. KVELERTAK ist auf der Bühne immer noch eine wilde, chaotische und reichlich raue Truppe, die sich allerdings auf der inzwischen dritten Studioplatte melodischer gibt. Die royale Lieblingsband - der norwegische Kronprinz Haakon wurde mit seiner Gattin Mette-Marit schon häufiger auf Konzerten gesehen - schaltet aber live trotzdem keinen Gang zurück und bleibt bei ihrem Vollgas-Black-Metal-meets-Rock’n’Roll-Punkrock, um das Genre mal angemessen zu erweitern. Und wenn es jemals so etwas wie einen roten Faden gab, der sich bisher durch das Gesamtschaffen der skandinavischen Mix-Metaller zog, dann ist es definitiv die künstlerische Unberechenbarkeit, mit der die stilistisch experimentierfreudigen Jungs aus Stavanger seit der Gründung im Jahre 2007 kompromisslos operiert. Mit „Nattesferd“ veröffentlicht das Sextett nun eine Sammlung der bisher explosivsten Metal-Granaten auf feinstem, reinstem Norwegisch. Der Titel der Platte - auf Deutsch „nächtliche Reise“ - fasst die Songs gut zusammen. Die ganze Platte ist eine Art Reise, die von sehr dunklen Texten geprägt ist. Alles greift sehr gut ineinander. Sie ist eine persönliche Einladung zur Realitätsflucht. Und die Reise geht im Herbst weiter: KVELERTAK haben bestätigt, dass sie im November/Dezember auf ausgedehnte Deutschlandtour gehen werden.

Präsentiert werden die Shows von VISIONS, Rock Hard, guitar und Allschools.

16.11.2016 Berlin - SO 36
17.11.2016 Dresden - Beatpol
21.11.2016 München - Backstage Werk
06.12.2016 Köln - Kantine
10.12.2016 Wiesbaden - Schlachthof
11.12.2016 Hamburg - Markthalle

Tickets für die Shows gibt es ab Montag, den 11. Juli ab 18 Euro zzgl. Gebühren an allen bekannten CTS–VVK-Stellen sowie unter der Hotline 01806 – 853653 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf), auf fkpscorpio.com und eventim.de.

Mehr Infos und Musik unter kvelertak.com, facebook.com/kvelertak, twitter.com/kvelertak und youtube.com/user/kvelertak.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 10077

Registriert seit 08.01.2012

12.04.2017 - 17:54 Uhr - Newsbeitrag
KVELERTAK bestätigen Clubshows im Juni
Eben erst haben Metallica bestätigt, dass sie KVELERTAK als Support auf ihre Europatour im Herbst und Frühjahr 2018 mitnehmen werden, quasi der Ritterschlag des Metal! Das Sextett hat sich ihren hervorragenden Ruf schon früh in ihrer Karriere durch unzählige Konzerte erspielt. Seit dem Erscheinen ihres vorerst jüngsten Albums „Nattesferd“ im vergangenen Jahr, dürften schon um die 150 Auftritte zusammengekommen sein. Nebenbei kommen mit Metallica noch einmal rund 40 Shows on top. Dabei genießen KVELERTAK nicht nur das Wohlwollen ihrer Kollegen von Dave Grohl über Slayer, Mastodon und Gojira bis hin zu Anthrax, sondern haben auch königliche Fans: Der norwegische Kronprinz Haakon wurde mit seiner Gattin Mette-Marit schon häufiger auf Konzerten gesehen und liebt die wilden Kerle. KVELERTAK ist auf der Bühne immer noch eine chaotische und reichlich raue Truppe, deren Vollgas-Black-Metal-meets-Rock’n’Roll-Punkrock das Genre deutlich erweitert hat. „Die norwegische Abrissbirne“ nannte metal.de nach einem Auftritt einmal die Band und lobte ausdrücklich den Frontmann und Sänger Erlend Hjelvik: „Eine richtige Rampensau haben die Norweger da mit Herrn Hjelvik am Start, der immer wieder von Gitarrist Maciek Ofstad unterstützt wird, und die Stimmung anpeitscht. Abgefeiert wird jedes der dargebotenen Stücke.“ Eben haben KVELERTAK den zweiten langen Teil ihrer „Nattesferd“-Tour gestartet, die sie im Juni auch wieder für drei Termine nach Deutschland führt.

Präsentiert werden die Termine von VISIONS, Rock Hard und SLAM.

17.06.2017 Aschaffenburg - Colos-Saal
19.06.2017 Bochum - Matrix
21.06.2017 Stuttgart - Universum

Tickets gibt es ab sofort für 20,00 Euro zzgl. Gebühren an allen bekannten CTS–VVK-Stellen sowie unter der Hotline 01806 – 853653 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf), auf fkpscorpio.com und eventim.de.

Mehr Infos und Musik unter kvelertak.com, facebook.com/kvelertak, twitter.com/kvelertak, instagram.com/kvelertakofficial und youtube.com/user/kvelertak.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 10077

Registriert seit 08.01.2012

12.10.2017 - 20:27 Uhr - Newsbeitrag
Kvelertak | 15.02. - 01.05.2018

Die Band aus Stavanger muss keinem mehr beweisen, dass man es mit norwegischen Texten in einem Stilbastard aus Metal, Punk, Hardcore und Rock’n’Roll auf die ganz großen Bühnen bringen kann – so unwahrscheinlich das auch im ersten Moment klingen mag. Spätestens seit Metallica sie für ihre Europatourdaten 2018 als Vorband pickten, dürfte klar sein, in welcher Liga Kvelertak spielen. Zwischen ihren Metallica-Verpflichtungen nehmen sich Kvelertak im Frühjahr erfreulicherweise noch Zeit für ein paar schweißtreibende Clubshows.




Präsentiert werden die Termine von VISIONS, Rock Hard, SLAM, guitar und Allschools.

15.02.2018 Karlsruhe - Substage
28.03.2018 Rostock - Mau Club
08.04.2018 Saarbrücken - Garage
27.04.2018 Jena - F-Haus
01.05.2018 Kiel - Die Pumpe

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: