Car Seat Headrest - Teens of denial

User Beitrag

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 6497

Registriert seit 23.07.2014

19.07.2016 - 20:36 Uhr
Das Cover ist ziemlich schick geworden.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2042

Registriert seit 14.05.2013

20.08.2016 - 00:40 Uhr
https://soundcloud.com/car-seat-headrest/does-it-feel-good-to-say-goodbye

dreckskerl

Postings: 1858

Registriert seit 09.12.2014

20.08.2016 - 01:07 Uhr
Danke für Link.

Er kann man machen was er will, auch das hier mag ich.
Vom Lo-Fi Geschrammel zu Beginn wächst es sich zu einer fast cheesy Gitarrenhymne aus.
Schick.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2042

Registriert seit 14.05.2013

06.09.2016 - 19:20 Uhr
Car Seat Headrest - Ivy (Frank Ocean Cover/Remix)

2plus2gleich5

Postings: 299

Registriert seit 22.08.2016

07.09.2016 - 19:36 Uhr
Schon ziemlich furchtbar das Cover. DIY-Ästhetik gone wrong. Aber Hauptsache, jeder weiß, dass er Frank Ocean hört.

edegeiler

Postings: 1862

Registriert seit 02.04.2014

07.09.2016 - 19:49 Uhr
Wenn ich den Typen noch mal irgendwo lappig und voller Hipsterarroganz rumstehen sehe, raste ich aus.
Hanno (unangemeldet)
17.10.2016 - 08:09 Uhr
Großartige Platte!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20757

Registriert seit 07.06.2013

17.10.2016 - 14:16 Uhr
Auf jeden Fall.

Cosmig Egg

Postings: 768

Registriert seit 13.06.2013

05.12.2016 - 17:46 Uhr
dieses gute Stück nicht in euren Jahresbestenlisten vergessen.... bei mir ist es Platz zwei geworden.

dreckskerl

Postings: 1858

Registriert seit 09.12.2014

05.12.2016 - 19:32 Uhr
Auch meine zwei.
Hanno (unangemeldet)
26.12.2016 - 10:16 Uhr
Eben durch die Jahresliste von HearYa (wo sie auch Platz 2 belegen --> http://www.hearya.com/2016/12/15/2016-top-50-1-to-10/) wieder über "Destroyed by Hippie Powers" gestolpert und die besinnliche Ruhe des zweiten Weihnachtsfeiertages für gute fünf Minuten etwas unterbrochen ...
Eurodance commando
21.01.2017 - 12:32 Uhr
Hallo ihr Lieben,

kann mir jemand sagen, wie lange so Konzerte von der band so gehen ?

Bei setlist.fm stehen da überwiegend playlists mit 10-12 songs . Das wäre ja ein konzert von ca. 45 minuten.

Kann ich mir bei einem Künstler mit einem derartigen Output eigentlich gar nicht vorstellen ...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20757

Registriert seit 07.06.2013

23.01.2017 - 10:27 Uhr
Hab sie nur auf dem Festival gesehen, von daher ist das wohl nciht repräsentativ. Ich weiss aber noch, dass ein paar Songs recht lange Versionen hatten. Das eh göttliche "Vincent" hatte in der Mitte zum Beispiel noch ein paar Minuten Radioheads "Paranoid android".

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4652

Registriert seit 26.02.2016

23.01.2017 - 10:34 Uhr
Auf dem Festival waren es 8 Songs in ca. 50 Minuten. Also sollte ein normales Konzert so im Bereich 70-80 Minuten dann liegen.
Eurodance Commando
23.01.2017 - 16:15 Uhr
Hey :-)

Die Alben sind auch recht lange. Klingt also schlüssig, was ihr sagt.

Vielen Dank für eure Infos :-)

Nailik

Postings: 53

Registriert seit 22.04.2014

01.03.2017 - 23:17 Uhr
Sehr gutes Album ohnehin schon aber Ballad of the Costa Concordia ist unglaublich!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20757

Registriert seit 07.06.2013

02.03.2017 - 00:24 Uhr
Jepp. Und klingt anfangs sogar wie Pearl Jam. :)

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2042

Registriert seit 14.05.2013

07.03.2017 - 01:37 Uhr - Newsbeitrag
16.03. Köln (Gebäude 9)
17.03. Berlin (Musik & Frieden)
18.03. Schorndorf (Manufaktur)
19.03. München (Feierwerk / Kranhalle)

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4652

Registriert seit 26.02.2016

07.03.2017 - 10:18 Uhr
Gefällt mir nicht, diese Liste.

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1375

Registriert seit 04.12.2015

07.03.2017 - 10:57 Uhr
Mir auch nicht. Schorndorf, aber nicht Hamburg? Sie hätten schon mal im Norden vorbeischauen können.
...
07.03.2017 - 11:06 Uhr
in Hamburg warn sie doch letztes Jahr zweimal...

humbert humbert

Postings: 1950

Registriert seit 13.06.2013

22.03.2017 - 19:07 Uhr
War jemand in Schorndorf und mag berichten?

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2042

Registriert seit 14.05.2013

12.04.2017 - 12:37 Uhr

edegeiler

Postings: 1862

Registriert seit 02.04.2014

13.04.2017 - 00:49 Uhr
singen kann er immer noch nicht.

edegeiler

Postings: 1862

Registriert seit 02.04.2014

13.04.2017 - 00:52 Uhr
...troztdem schöner song bevor ich von den kennern der materie angezählt werde.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2042

Registriert seit 14.05.2013

13.08.2017 - 18:36 Uhr - Newsbeitrag
21.08.2017: FZW - Dortmund
22.08.2017: Knust - Hamburg
26.08.2017: Pure & Crafted - Berlin

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17214

Registriert seit 08.01.2012

15.08.2017 - 17:12 Uhr - Newsbeitrag
CAR SEAT HEADREST

WAR IS COMING (IF YOU WANT IT)

VÖ: 15.08.2017

LABEL: MATADOR RECORDS

LC: 11552

ISRC: US-MTD-17-10084

The demo version, ‘War Is Coming (If You Want It) [March Mix]’, cannot be heard anywhere anymore, having been made available for purchase via Bandcamp for just 24-hours on August 4th, to support their fundraiser for the Transgender Law Center. Car Seat Headrest’s portion of the proceeds from the song on Bandcamp will continue to be donated to the Transgender Law Center.



Says Will Toledo, “This is a song about not murdering people”.



Lyrics:

Last night I dreamed that you'd murdered some kids

Gone up towards the border where the freaks live

I couldn't tolerate it, yet somehow I did

If it had been on TV I would've changed the channel

And afterwards I lay awake for quite some time

And thought about opinions I'd kept

At 5 in the morning I couldn't tolerate it

How many had died while I slept?



Now is the time to cast Darwin aside

Stop spinning lines that justify the lure of suicide

And reach out your hands

And save someone's life

Because war is coming

If you want it



She's keeping quiet in a season of crime

Walking away as if nothing had changed

From that awful display

People are are strange

If they keep on laughing

Nothing will change



Now is the time to cast the screenplay aside

And try to create some space between the lines

To lift up your voice

And change someone's mind

Because war is coming

If you want it



Credits:

Will Toledo: Vocals, synths

Ethan Ives: Guitar

Seth Dalby: Bass

Andrew Katz: Drums



Mixed by Adam Stilson and Will Toledo



Fresh from a North American tour, including a triumphant show at Lollapalooza described by Stereogum as “one of the best sets at Lollapalooza 2017”, Car Seat Headrest can currently be found on European headline and festival dates:


21.08. FZW – Dortmund
22.08. Knust - Hamburg
26.08. Pure & Crafted – Berlin


http://mat-r.co/WarIsComing

Gordon Fraser

Postings: 1489

Registriert seit 14.06.2013

13.12.2017 - 11:44 Uhr
http://www.treblezine.com/38091-car-seat-headrest-new-song-beach-life-in-death/

Neuer alter 12-Minuten-Song - jetzt aber ordentlich aufgebrezelt.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20757

Registriert seit 07.06.2013

13.12.2017 - 20:42 Uhr
Oh schön.

edegeiler

Postings: 1862

Registriert seit 02.04.2014

23.03.2020 - 16:29 Uhr
Platz 81:

Car Seat Headrest - Teens of Denial

Gewitzte und hintergründige Texte (aber teils zu viel gewollt) über Schrammel-Alternative. Die laut-leise Dynamiken erinnern an Nirvana, wobei hier eh alles in Richtung 90s geht. Songwriting ziemlich gut, Produktion aber ürks. 8/10

Seite: « 1 2 3 4
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: