The Shins - Heartworms

User Beitrag

Gomes21

Postings: 2953

Registriert seit 20.06.2013

09.01.2017 - 22:41 Uhr
wenn du das sagst

Nailik

Postings: 53

Registriert seit 22.04.2014

16.02.2017 - 19:28 Uhr
Mildenhall:
https://www.youtube.com/watch?v=Cq8wC7LFyQs

2plus2gleich5

Postings: 299

Registriert seit 22.08.2016

17.02.2017 - 02:34 Uhr
Gefühlt unendlich lange, diese drei Minuten.

Oh, Inverted World 8,5-9/10
Chutes Too Narrow 8,5-9/10
Wincing The Night Away 8/10
Port Of Morrow 7/10

Und der Eindruck, dass sich ein gewisser Trend auf dem neuen Album beschleunigt. Hat James wirklich nur noch so wenig zu sagen? Also das ist ja auch textlich total bräsig.

derp

Postings: 206

Registriert seit 18.04.2014

17.02.2017 - 03:14 Uhr
Der bislang schlechteste Song vom neuen Album. Und die anderen beiden fand ich jetzt auch nicht so prall. Mir schwant Böses.

Yersinia

Postings: 410

Registriert seit 27.06.2013

18.02.2017 - 01:23 Uhr
Gefällt mir ziemlich gut.

Takenot.tk

Postings: 915

Registriert seit 13.06.2013

18.02.2017 - 02:05 Uhr
Hm...gefällt mir deutlich besser als irgendetwas was ich seit Split Needles von den Shins gehört habe. Wird sicher kein neuer Lieblingssong, aber er nervt mich auch nicht...das haben die Shins bei mir schon länger nicht mehr geschafft (nicht zu nerven).

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18354

Registriert seit 08.01.2012

01.03.2017 - 20:51 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Nailik

Postings: 53

Registriert seit 22.04.2014

01.03.2017 - 21:02 Uhr
Wurde So now what eigentlich fürs Album neu aufgenommen oder ist das die gleiche Version wie auf dem Soundtrack?

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5455

Registriert seit 26.02.2016

01.03.2017 - 21:12 Uhr
Ist die gleiche Version - ich muss aber zugeben, dass es mir vollkommen entfallen war, dass es den auf dem "Wish I Was Here"-Soundtrack schon gab.

derp

Postings: 206

Registriert seit 18.04.2014

08.03.2017 - 19:55 Uhr
Ich muss der Rezension leider komplett zustimmen. Meine Erwartungen waren trotz der schon recht schwachen Singles immer noch sehr hoch. Leider ist "So Now What" der einzige Song der bei mir Erinnerungen an die ersten drei Alben hervorruft.
Eigentlich dachte ich Mercer sei ein fast unfehlbarer Songwriter, aber das ist alles total banal und austauschbar, nirgendwo die Brillianz eines "Pink Bullets" oder auch nur die Überdurchschnittlichkeit des letzten Albums.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22389

Registriert seit 07.06.2013

09.03.2017 - 17:05 Uhr
Wo ich der Rezi nicht zustimmen kann ist beim Bashing der "Port of morrow". Da sind so geile Songs drauf. Die ersten beiden, "Bait and swith", "No wayy out", "40 mark Strasse"!

MopedTobias

Postings: 15590

Registriert seit 10.09.2013

09.03.2017 - 17:39 Uhr
Finde die Port of Morrow sogar besser als das Debüt *duck* Hätte mit The Rifle's Spiral und dem Titelsong aber andere Highlights als mein geschätzter Vorposter.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22389

Registriert seit 07.06.2013

09.03.2017 - 17:51 Uhr
Finde die Port of Morrow sogar besser als das Debüt.

Ich auch. Aber dem Debut kann ich eh nciht soviel abgewinnen.

derp

Postings: 206

Registriert seit 18.04.2014

09.03.2017 - 18:09 Uhr
Blasphemie

2plus2gleich5

Postings: 299

Registriert seit 22.08.2016

09.03.2017 - 18:51 Uhr
Finde wohl jeden beliebigen Song auf der Inverted World besser als jeden beliebigen auf der Port of Morrow - die aber fraglos ihre Momente hat.

Lichtgestalt

User und Moderator

Postings: 4772

Registriert seit 02.07.2013

09.03.2017 - 19:19 Uhr
Qualitätsmäßig gibt es The Shins jeweils vor (toll) und nach ("okay") Beginn des Broken-Bells-Projekt.

MopedTobias

Postings: 15590

Registriert seit 10.09.2013

09.03.2017 - 19:29 Uhr
Die Inverted World hat ein paar Riesensongs, aber weder einen besonders markanten Sound noch eine durchgehend hohe Songqualität, um sich bei mir im Gedächtnis festzusetzen. Trotzdem ein gutes Album, aber höre alle drei Nachfolger sehr viel lieber.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5455

Registriert seit 26.02.2016

10.03.2017 - 09:20 Uhr
Wo ich der Rezi nicht zustimmen kann ist beim Bashing der "Port of morrow". Da sind so geile Songs drauf. Die ersten beiden, "Bait and swith", "No wayy out", "40 mark Strasse"!

Naja, Bashing... :-)
Ich höre die nur definitiv nicht auf dem Level der drei Vorgänger. Opener und die drei letzten Stücke sind ziemlich geil, aber in der Mitte wird es teilweise arg belanglos. Und "Simple Song" ist zwar schön, aber halt nur ein Ripoff von "Gone For Good". :-P
Muss mich auch einigen anschließen: "Oh, Inverted World" finde ich von den ersten drei zumindest am schwächsten. Ganz große Songs dabei, aber als Album etwas unrund.

Gomes21

Postings: 2953

Registriert seit 20.06.2013

10.03.2017 - 09:24 Uhr
Port of Morrow hat einige verdammt gute Songs, aber es ist kein sonderlich geschlossenes Album. Eher eine Ansammlung von einzelnen Songs. Und ich mag den Sound nicht sonderlich.

Nailik

Postings: 53

Registriert seit 22.04.2014

10.03.2017 - 11:08 Uhr
Hab gestern in einem Interview mit James Mercer, das ich gerade leider nicht mehr zum verlinken finde), gelesen, dass sie wohl das gesamte neue Album 2 mal aufgenommen haben mit alternativen Versionen.
Heute ist dann die "flipped" Version von Name for You bei mir im Play Store aufgetaucht. Ist langsamer und irgendwie elektronisch merkwürdig.

musie

Postings: 2878

Registriert seit 14.06.2013

10.03.2017 - 11:18 Uhr
Das was in der Rezi steht, stimmt schon. Das Album klingt soundtechnisch grauenvoll. Ist das Absicht, um dann live die volle Wirkung zu entfalten?...

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2321

Registriert seit 14.06.2013

10.03.2017 - 11:45 Uhr
Gestern zufällig "The high road" von Broken Bells in der Playlist gehabt. Toll, toll. Hiervon kenne ich bisher nur "Name for you", das mag ich.
aua
10.03.2017 - 12:26 Uhr
wer hat denn diese platte abgemischt? das klingt ja grauenvoll amateurhaft!
Schlimme Platte
11.03.2017 - 12:28 Uhr
Hat was von der kompositorischen Faulheit und Selbstüberschätzung von Bands, die meinen, schon längst das Größte auf Erden zu sein und sich nicht mehr anstrengen zu müssen. Musikalisch im Niemalsland zwischen Pop und Psychedelia.

Echt enttäuschend.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5455

Registriert seit 26.02.2016

11.03.2017 - 16:16 Uhr - Newsbeitrag
Zwei Videos gibt es für "Name For You".

Normale Version:



"Flipped"-Version (inklusive alternativer Version des Songs):


Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18354

Registriert seit 08.01.2012

11.03.2017 - 16:33 Uhr - Newsbeitrag
Und Tourdaten gibt es auch:
14.08.17 Hamburg - Grosse Freiheit 36
15.08.17 Berlin - Huxleys Neue Welt
16.08.17 Köln - Live Music Hall

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22389

Registriert seit 07.06.2013

12.03.2017 - 16:22 Uhr
Komischer Sound. Sind Gitarren inzwischen verboten oder was ist los in der Musikwelt?

KloetenQuetsche

Postings: 1

Registriert seit 12.03.2017

12.03.2017 - 21:32 Uhr
Also ich muss hier mal ne Lanze brechen!

Mir gefällt das Album. Und was alle gegen den Sound haben? Ist doch seine Sache was er macht...ich finde die Richtung klasse.
Animal Collective sollten mal mit ihm zusammenarbeiten!

Cherry Hearts, Mildenhall und etliche andere sind absolute Ohrwürmer. Und Wincing the...war bei mir genauso spontan gut angekommen!

Top Album...hätte von mir ne lockere 8/10 bekommen.

Aber ich find ja das neue Lied von Arcade Fire auch gut.....

#duckundweg#

KLÖTI
Topargument Nr. 1
12.03.2017 - 21:50 Uhr
Ist doch seine Sache was er macht

Absolut. Kann man aber trotzdem kacke finden.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22389

Registriert seit 07.06.2013

12.03.2017 - 21:51 Uhr
Und was alle gegen den Sound haben? Ist doch seine Sache was er macht..

Tut mir leid, aber was ist das denn bitte für ein Argument. Du findest den Sound von Scooter scheisse? Ist doch deren Sache, was sie machen.
uwe berger
14.03.2017 - 09:23 Uhr
Ich kann die schlechte Bewertung gut nachvollziehen, denn ich finde das neue Album sehr enttäuschend. Kein Feuer, keine Originalität, nur noch dahinplätschernde Einheitssauce. Da höre ich mir doch lieber die alten Alben an und wenn ich dann noch immer nicht genug von James Mercer habe, nehme ich mir noch die Broken Bells vor, aber auf dieses Werk hier kann ich gut verzichten.

Jaggy Snake

Postings: 428

Registriert seit 14.06.2013

14.03.2017 - 09:28 Uhr
Irgendwas muss mit Mercer seit dem ersten Broken-Bells-Album passiert sein. Ich vermisse einfach die Leichtigkeit der früheren Alben. "Wincing the night away" bleibt für mich mit Abstand sein bestes.

Gomes21

Postings: 2953

Registriert seit 20.06.2013

14.03.2017 - 09:39 Uhr
Geht mir ähnlich jaggy snake

Plattenbeau

Postings: 901

Registriert seit 10.02.2014

14.03.2017 - 11:43 Uhr
Krass, das Album klingt phasenweise ziemlich elektronisch. Ich finde aber nicht, dass die Band sich ansonsten stark verändert hat, weder positiv noch negativ. Ich glaube eher, die Art wie Mercer seine Shins-Songs schreibt, ist irgendwie verbraucht und kickt deshalb nicht mehr so wie "damals".
Velouria
16.03.2017 - 12:25 Uhr
Das erste Shins-Album ohne herausragende Komposition (So Now What ist aber zumindest überdurchschnittlich). Wie schon von anderen gesagt, man muss ganz klar trennen die Zeit vor Broken Bells und danach. Mercer sagt ja auch selbst dass diese Kollaboration einen riesigen Einfluss auf ihn hatte und er einen neuen Blick auf Musik und besonders Produktion erhalten hat.


Aber zurück zu den doch wirklich biederen Songs und Lyrics - eigentlich Unglaublich bei den mehrfach bewiesenen Fähigkeiten von J. Mercer.

Vom Potenzial her spielt er in einer Liga mit Brian Wilson, Eliott Smith, Rivers Cuomo und Black Francis. Aber gut, bei denen gefällt mir auch nicht alles.

Gomes21

Postings: 2953

Registriert seit 20.06.2013

16.03.2017 - 12:32 Uhr
Den letzten Satz würde ich definitiv nicht unterschreiben, zumindest Elliott Smith steht für mich glasklar über den anderen genannten

Takenot.tk

Postings: 915

Registriert seit 13.06.2013

16.03.2017 - 13:33 Uhr
Daumen hoch für Gomes21 (wobei Brian Wilson in seinen Höhepunkten nicht vernachlässigt werden sollte).
Velouria
16.03.2017 - 14:45 Uhr
@gomes21

Hat Smith jemals einen Song auf dem Niveau von "Across the Sea" (Cuomo) oder "Wouldn't it be nice" (Wilson) geschrieben?

Für mich nicht (ist ja immer subjektiv) aber du darfst mehr gerne einen oder zwei nennen, die dieses wirklich beängstigend hohe kompositorische Niveau erreichen. An Smith beeindruckt doch viel mehr die außerordentliche Konstanz herausragende Stücke zu schreiben. Aber was die "aller-aller-besten" Songs betrifft (sorry für den blöden Begriff) kommt er wohl nicht in die Top 10 was modernen Pop/Rock betrifft.

Gomes21

Postings: 2953

Registriert seit 20.06.2013

16.03.2017 - 15:15 Uhr
@Verlouria
"Für mich nicht"

Meine Hörgewohnheiten legen den Wert von Alben über den einzelner Songs und da kenne ich wenige Songschreiber die eben so konstant ein so hohes Niveau erreichen / erreicht haben wie Elliott Smith. Über Wilson darf man da gerne diskutieren. Rivers Cuomo gehört für mich mit Sicherheit nicht zu dem erhabenen Kreis. James Mercer schon gar nicht (obwohl ich seine Musik teils sehr schätze)

Plattenbeau

Postings: 901

Registriert seit 10.02.2014

19.03.2017 - 11:22 Uhr
"Name For You (Flipped)" hätte auf dem Album sein sollen, an Stelle des Originals.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5455

Registriert seit 26.02.2016

19.03.2017 - 11:28 Uhr
Hmm, bei "Name For You" finde ich das Original schon besser. Falls es aber mehr Flipped-Versionen gibt, könnte ich mir vorstellen, dass einige Songs davon richtig profitieren könnten.

Nailik

Postings: 53

Registriert seit 22.04.2014

09.05.2017 - 10:07 Uhr
Wenn man einen (großen) Teil der Songs weggestrichen hätte, hätte das eine echt gute EP werden können. Mit der Tracklist in etwa:

Rubber Ballz (was ohne den "ba da da" Teil vermutlich mein Liebling auf dem Album wäre)
Fantasy Island
Half a Million
Heartworms

vielleicht auch noch Name for you wenn es etwas anders produziert wäre.

Ansonsten nervt mich an dem Album wie wenig "Album" es ist. Man könnte es auf Shuffle hören ohne, dass es dadurch irgendwie an Spannung oder Qualität verlieren würde.




Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5455

Registriert seit 26.02.2016

09.08.2017 - 08:54 Uhr - Newsbeitrag
Sehr cool gemacht!

Loketrourak

Postings: 1201

Registriert seit 26.06.2013

09.08.2017 - 10:44 Uhr
Hübsches Video. Guter Song.
Das Album ist generell gewachsen, besser als Port of Morrow.

mispel

Postings: 2471

Registriert seit 15.05.2013

17.08.2017 - 20:08 Uhr
War gestern in Köln auf dem Konzert und es war einfach super. Er hat zwar nur 90 min gespielt, aber dafür gabs Hits am laufenden Band. Hatte irgendwie einen ziemlich nostalgischen Charme.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22389

Registriert seit 07.06.2013

20.08.2017 - 14:34 Uhr
Hab die Platte damals glaub ich nur zwei Mal gehört. Ma wieder reingelegt: Die ersten zwei Songs gefallen schon mal. Danach wird es wirklich erstmal zäh.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5455

Registriert seit 26.02.2016

06.10.2017 - 10:31 Uhr - Newsbeitrag

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22389

Registriert seit 07.06.2013

10.09.2018 - 23:15 Uhr
Miep?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22389

Registriert seit 07.06.2013

16.09.2020 - 15:12 Uhr
"Name for you", "Fantasy island" und "So now what" sind echt schöne Songs. Der Rest kriegt mich nicht so recht.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5455

Registriert seit 26.02.2016

16.09.2020 - 17:48 Uhr
Gerade mal wieder reingemacht. Der Mix von "Name For You" ist einfach so furchtbar, wie eine billig-quietschige Kassette. Verstehe das nicht. Schade um den eigentlich schönen Song.

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: