Thees Uhlmann & Band live

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15737

Registriert seit 08.01.2012

02.02.2016 - 20:59 Uhr

Thees Uhlmann & Band spielen 2016 Konzerte
Moin,
für den Beginn dieses Newsletters übergeben wir das Wort an unseren Chef T. Uhlmann mit einer frohen Kunde! Wir lesen uns dann weiter unten wieder.

===========

Damit wir den Scheiß nicht ganz vergessen, und weil es in den Fingern juckt, und weil ich Hubbi, den Ösi, Julietta Hill, Dragonslayer und King Kuhn vermisse: Thees Uhlmann & Band spielen 2016 eine kleine Runde von Konzerten.

Das erste Bestätigte davon ist das A Summer's Tale Festival in Luhmühlen vom 10.-13. August. Mehr Termine demnächst. Bitte bevorraten Sie sich: http://www.asummerstale.de/de/ticket
Außerdem gibts einen neuen Lesungs-Termin am 21.03. im Schweizer Solothurn!
& nun zu den vergangenen Lesungen.

Osnabrück: Die Bahn hat eine Verspätung von 30 Sekunden, ich spüre gerechtfertigte Wut auf alles und suche Menschen im Internet, die sich mir anschliessen. Nichts passiert. Außer, dass Facebook meine Gruppe sperrt. Wegen zu vielen Rechtschreibfehlern. Und weil ich mich selber dabei fotografiere, wie ich mich stille. Das kann ich, weil ich mich mit Pferden auskenne und mir selber eine Rollkur verschrieben habe. Das sieht geil demütig aus. Der Rosenhof ist ausverkauft. Wir flippen aus. Ich frage Rainer und Niklas, ob sie "Dennis ruft an!" kennen. Sie kennen nicht. Wir bleiben noch 10 Minuten im Auto sitzen und hören zu.

Frankfurt: Am Tag nach der Lesung in Frankfurt fielen wir in das Kaufland in Weiterstadt ein und kauften uns 9 verschiedene Flaschen Apfelwein, da es eigentlich das perfekte "vor der Show" Getränk ist.
Wenig Prozente, eine belebende Herbheit, korrekte Flaschen und Lokalkollorit, über das schon Menschen 50km südlicher den Kopf schütteln. Nur der Blick der Kassiererin sagte uns: "Ihr habt richtig ein an der Pfanne, oder?" -"Ham wir!" schauten wir zurück.

Ulm: Wir fragen wie es logistisch möglich ist, einen 20 Meter hohen Laden bei -9 Grad Außentemperatur auf eine Temperatur von 25 °C zu bekommen innendrin. Das muss energieanlagentechnikerisch diskutiert werden. Nach der schönen Lesung. Mit Getränken. Ich trinke meinen ersten Tequila nach 22 Jahren. Es schmeckt immernoch wie die Füße einer alten Frau, die sich mit Absicht drauf gepisst hat, und sie in die Sonne zum trocknen gelegt hat.

Graz: Foto Ingo hat heute einen Termin in Graz. Er bleibt über Nacht. Bei mir!
"Alter, die haben da beim ungetoasteten Toastbroat die verfickte Rinde abgeschnitten. Denken die, dass ich keine Zähne im Maul habe, oder was? Wollen die Stress, oder was? Rainer, wollen die Stress haben, oder was?" - "Thees, das sind Tramezzini. Das soll so. (Oh man ist der dumm, gnihihihihih.)". Es gibt eine Flasche Bailoni. Wir trinken sie mit allen zusammen aus. "Nicht im Winter mit allen aus einer Flasche trinken," denke ich noch, "vielleicht hat jemand eine Grippe." Es ist ein perfekter Abend. Das denkt aber nicht der Mann, der Nachts gegen die Wand hämmert. Mit dem Kopf. In unserem Zimmer.

Salzburg: Ich verspüre eine Grippe und bin ganz dizzy im Kopf wie der Joker, nachdem er von dem Polizisten mit dem Kopf auf den Tisch geschlagen wird. Ich lasse mir Tabletten aus dem Publikum dagegen schenken und nehme sie. Kurze Zeit danach denke ich: “Man muss sich wundern. Warum sind so viele changierende Baby-Elefanten im Publikum und warum will ich die ganze Zeit TANZENTANZENTANZEN?" Mein Kumpel Stoosie sagt er ist 52, dass ist mir aber egal, weil er aussieht wie 32. Gutes Wasser haben die da wohl in Salzburg. Komm, eine Folge "Dennis ruft an" geht noch.

München: Die Grippe ist weg. Weil ich Boss bin. Zumindest über meinen Körper. Immernoch. Nach all den Jahren. Trotz ständiger Arbeitskämpfe. Aber im Tempel meines Körpers gibt es keine Gewerkschaft. Und wenn, wird sie mit Tränengas beschossen. Oder wie das heisst, wenn man nachts alleine im Hotel abwechselnd "We are the roadcrew", "Bring back the Skins", "Sail Away" und "St. Pauli leuchtet nur hier" hört, und aus Protest nicht ins Bett geht. Die Leute können heute auch von der Seite auf mich schauen. Ich ziehe den ganzen Abend den Bauch ein, obowhl da keiner ist. OBWOHL DA KEINER IST.

Bremen: Das ist ein heiliger Ort für mich. Ich erzähle im Auto, dasss ich hier mein zweites Konzert gesehen habe. Faith No More mit Prong zusammen. Im Backstage hängt ein Rahmen mit den Unterschriften von Faith No More von dem Tag und eine Konzertkarte. Sie trägt die Laufnummer 666. Verrückt. Ich nehme den Rahmen mit auf die Bühne, weil ich das irgenwie in meiner Nähe haben will. Danach hänge ich ihn wieder an den Haken. Rock'n'Roll Revolution. Ich verteile alles aus meinem Koffer im Hotelzimmer und räume es danach wieder ein. Irgendwas muss man ja machen, wenn man nicht schlafen kann.

Essen: Ich zähle am Anfang 3 Gründe auf, warum man Mille Petrozza lieben muss. Ich bekomme einen Boris Becker Koffer geschenkt und wir unterhalten uns darüber, dass der Titel der neuen Platte der Liga der gewöhnlichen Gentlemen "RÜTTEL MAL AM KÄFIG - DIE AFFEN SOLLEN WAS MACHEN." besser ist als "Darkness on the Edge of Town" und „Dark Side of the Moon" zusammen. ZUSAMMEN. Nach der Lesung hören wir noch kurz im Auto "Dennis ruft an"! 30 Minuten, oder so.

Bayreuth: Ich verliere nach dem Signieren für 5 Minuten mein Handy. Ich malme in dieser Zeit meine Zähne auf die Hälfte nach unten. Ich finde es fein säuberlich in meiner Jacke, die ich feinsäuberlich gefaltet hinter den Tresen gelegt habe. Der eine der hier heute abend mitorganisert, hat früher bei den GO FASTER NUNS gespielt. Rainer und ich drehen durch. Ich verschweige, dass ich dachte, dass diese Band aus den USA kommt.

Dresden: Ich habe 2 Pins in Form eines Segelbootes der Insel Juist bekommen. Einer davon ist jetzt an meiner geschenkten Jeansjacke. Es sieht gut aus und wird mich immer erinnern. An Dresden. Das ist komisch. Wir haben keine Lust, dass die Tour zu Ende ist und sitzen in der Tiefgarage des Hotels und hören noch hart 30 Minuten "Dennis ruft an" obwohl wir alle Folgen schon kennen. "ARRRRRHHHH. Er hat hart gesagt! Einfach so! Hühühü!


===========

Erwähnten wir bereits, dass "Sophia, der Tod und ich" in Kürze auch im Ausland erscheint? Die Niederlande und Frankreich bekommen ihre Übersetzung als erstes. Weitere werden folgen. Wie International, wie aufregend!
Der Mann
02.02.2016 - 21:28 Uhr
Versteh nicht wie man diesen Scheiss gut finden kann.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15737

Registriert seit 08.01.2012

02.05.2017 - 19:21 Uhr - Newsbeitrag

Clubshows von Kettcar und Thees Uhlmann & Band
Verehrte Gemeinde,
heute gibt es wirklich jede Menge zu erzählen. News an News an News. So let's dive in.

Am 18. August 2017 feiert das Plattenlabel Grand Hotel van Cleef seinen 15. Geburtstag mit einem großen Open Air Konzert in Hamburg. Wo auch sonst?

Bevor Kettcar und Thees Uhlmann & Band dort aber vor 10.000 Besuchern spielen werden, wollen beide Bands eine Aufwärmrunde drehen.

Deshalb veranstalten wir zwei exklusive Warm-Up Shows in Clubs, die uns am Herzen liegen.

Am 16.08.2017 spielen Thees Uhlmann & Band sowie ein Special Guest im Zakk, Düsseldorf.

Am 17.08.2017 spielen Kettcar sowie ein Special Guest im Substage, Karlsruhe.

Tickets für beide Club-Shows sind ab Donnerstag, dem 04. Mai 2017, ab 10 Uhr unter www.ghvc-shop.de erhältlich.

Bitte beachtet dass pro Bestellung maximal 5 Tickets bestellt werden können.

Die Konzerte werden nicht in größere Venues verlegt.






15 Jahre Grand Hotel van Cleef - das Programm ist komplett
Anschließend an die Clubshows dann unser großes Geburtstagsfest, zu dem ihr alle eingeladen seid.

Neben Kettcar, Thees Uhlmann & Band sowie Gisbert zu Knpyhausen (solo) wird noch ein weiterer Act spielen, den wir heute mit Freude ankündigen möchten:

Wir freuen uns sehr, dass Fortuna Ehrenfeld die Feierlichkeiten eröffnen wird, und wir im gleichen Atemzug verkünden, dass wir den wahnsinnigen Martin und seine Songs neu unter Vertrag genommen haben.

Fortuna Ehrenfeld spielen schizophrene Pop-Musik, musikalisch wildernd zwischen Blues, Elektrogezirrpe, Chanson, Rock. Textlich ist das umwerfend und in einer ganz eigenen Liga. Kein Wunder dass die Herren Wiebusch und Olli Schulz große Fans sind. Mit seiner Band & Federboa wird Fortuna Ehrenfeld den 18. August eröffnen. Noch seid ihr keine Fans. Aber bald.
Bis dahin nochmal "Matrosen" hören.

Wir nähern uns im Vorverkauf langsam der Zielgerade: weniger als ein Viertel der Tickets sind noch verfügbar! Hardtickets gibt es noch so lange der Vorrat reicht bei uns im Shop.

Anschließend an das Konzert veranstalten wir ab 23:00 Uhr die offizielle GHvC Aftershow-Party im Knust.

Ab 00:00 Uhr haben wir auch hier eine musikalische Unterhaltung eingeladen. Seit dem Ende von Young Rebel Set spielen Luke, Andy, Mark und Chris als The Phat Tyrtles zusammen.

The Phat Tyrtles spielen die Hits der 60er, als der Rock'n'Roll naiv, schnell und tanzbar war, als man noch neue Akkordreihenfolgen entdecken konnte, als ein paar der größten Songs aller Zeiten entstanden. Beatles, Stones, Kinks, Beach Boys, you name it. Wir versprechen ideale Abendunterhaltung mit der ersten Europe-Mainland Show der Phat Tyrtles. In etwa so wird das, nur mit mehr Leute.

Tickets für die Aftershowparty gibt es nur an der Abendkasse im Knust!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: