Roo Panes - Paperweight

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16559

Registriert seit 08.01.2012

28.01.2016 - 21:38 Uhr
Singer-Songwriter mit wunderschönen Stücken, siehe das hier: https://vimeo.com/151504558

Album am 4.3.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16559

Registriert seit 08.01.2012

03.01.2017 - 10:45 Uhr
ROO PANES VERÖFFENTLICHT NEUES ALBUM 'PAPERWEIGHTS' ENDLICH IN DEUTSCHLAND + TOUR IM FEBRUAR ANGEKÜNDIGT

Ex-Model Roo Panes ist ein junger britischer Songschreiber mit einer Gitarre vor der Brust und einem Herzen voller Hoffnungen und Träume.

Für sein nun endlich in Deutschland erscheinendes zweites Album 'Paperweights' arbeitete Panes wieder mit dem Produzenten Rupert Coulson zusammen, der sich nicht nur für zahlreiche Soundtracks verantwortlich zeichnet, sondern auch an Platten von Portishead, Robbie Williams und Oasis beteiligt war.

Als ein Mensch, der gern neue Erfahrungen macht und über einen natürlichen Optimismus verfügt, hat Panes überraschende Schlenker auf seinen Weg gemacht. So war er für kurze Zeit das Gesicht einer Werbekampagne für die Luxusmarke Burberry, was er rückblickend als Zufall abtut. „Ich war auf Tour“, erklärt Panes, „und erhielt einen Anruf mit der Anfrage für diese Kampagne. Ich habe dann einfach die Möglichkeit ergriffen, die sich mir bot. Ich war vorher Musiker und nachher auch. Es ist eine kurze Episode in meinem Leben, die aber für ziemlich viel Wirbel sorgte.“ Tatsächlich fördert eine Google-Suche mit seinem Namen eine Vielzahl attraktiver Schwarz-Weiß-Fotografien zutage, auf denen Panes in exklusiven Kleidungsstücken posiert. Nach wie vor aber ist es die Musik, die am stärksten in seinen Adern pulsiert und über allen anderen Leidenschaften steht.
ALBUM RELEASE TOUR 2017

07.02. Artheater, Köln
08.02. Hanz Dampf, Essen
09.02. Prinzenbar, Hamburg
10.02. Lux, Hannover
11.02. Kulturclub , Mainz
13.02. Zwölfzehn, Stuttgart
14.02. E-Werk, Erlangen
15.02. Orange House, München
16.02. Badehaus Szimpla, Berlin

http://www.fkpscorpio.com/en/bands-archiv/roo-panes/
„Ich habe nie sonderlich viel Musik gehört“, beginnt Panes mit einem für einen Musiker eher ungewöhnlichen Geständnis. „Einflüsse durch andere Künstler empfinde ich als nicht so wichtig. Bei mir sind es eher Lebenssituationen, die meine Musik inspirieren und sich dann in einen Song verwandeln. Meine Oma war eine klassische Pianistin und verantwortlich für meinen ersten Kontakt mit Musikinstrumenten. Wenn wir sie als Kinder besuchten, hörten wir ihr beim Klavierspielen zu und rannten dabei im Kreis herum. Meine Mutter war Schauspielerin in einem Wandertheater, sodass ich schon früh an Kultur und Kunst herangeführt wurde. Trotzdem dachte ich stets: Wenn ich Musik hören will, schreibe ich sie einfach selbst.“ Das Ergebnis kann sich hören lassen!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: