Banner, 120 x 600, mit Claim

LCD Soundsystem - American Dream

User Beitrag
@Schwarz
05.09.2017 - 15:10 Uhr
Geh Casper hören und Nerv hier nicht rum!!!
Schwarz (der echte)
05.09.2017 - 15:13 Uhr
Casper ist natürlich wie immer unhörbar, sorry.

kingsuede

Postings: 2022

Registriert seit 15.05.2013

06.09.2017 - 22:34 Uhr
Tonite 8/10
Call The police 9,5/10
American dream 9/10
Emotional haircut 7/10
Black screen 8/10

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 6525

Registriert seit 26.02.2016

07.09.2017 - 10:18 Uhr
Mich lässt es (verhältnismäßig) bislang ein bisschen kalt. Kann aber nicht sagen, warum. "Handwerklich" ist alles da. Aber bis auf "How Do You Sleep?" hat mich nichts nennenswert gepackt.
Fiep()
07.09.2017 - 10:50 Uhr
Bin da auf deiner Seite. ei paar Momente treffen, aber großteils denk ich mir, ich finde es gut...empfinde aber nicht viel dabei.

Hogi

Postings: 374

Registriert seit 17.06.2013

07.09.2017 - 10:58 Uhr
Schließe mich an. Gibt mir bisher wenig bis gar nichts. Wahrscheinlich mag ich solch einen Sound einfach nicht mehr...im Gegensatz zu früher.
Fiep()
12.09.2017 - 08:51 Uhr
Das album geht bereits unter. Schade irgendwie, aber the national haben ihm für mich die show gestohlen. (+ nach der 2. hälfte von blackscreen hatte ich lust auf philip glass bekommen)

Dafür ist oh Baby nochmal gewachsen (und were do you sleep gesunken, einfach ein bischen zu langsam in fahrt kommend)

Loketrourak

Postings: 1257

Registriert seit 26.06.2013

21.10.2017 - 12:40 Uhr
Top 10 2017

Mister X

Postings: 3403

Registriert seit 30.10.2013

22.10.2017 - 17:38 Uhr
bei besteveralbums steigt es auf jeden fall von tag zu tag auf

Autotomate

Postings: 2738

Registriert seit 25.10.2014

27.10.2017 - 16:57 Uhr
Das Album fegt hier gerade die Leute aus der Bude raus ins Wochenende. Klasse!
@Autotomate
27.10.2017 - 20:58 Uhr
Kein Wunder. Bei der Musik würde ich auch flüchten.

Croefield

Postings: 1497

Registriert seit 13.01.2014

20.11.2019 - 21:37 Uhr
Durch die Verwendung von "Oh Baby" bei dem Film Booksmart mal wieder komplett angehört.

"I Used To", "How Do You Sleep?", "Call The Police", "American Dream" und das bereits angesprochene "Oh Baby" sind allesamt fantastisch. Aber so auf Albumlänge verlieren sie mich irgendwie dann doch ein bisschen.

Irgendwie höre ich fast nie LCD Soundsystem, aber Mensch, freue ich mich jedes Mal wenn's irgendwo läuft... Das ist ganz merkwürdig. Dabei haben sie wirklich erstaunlich viele tolle Songs.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 16332

Registriert seit 10.09.2013

20.11.2019 - 22:41 Uhr
Die angesprochenen Songs sind wirklich alle verdammt groß. Insgesamt vielleicht ihr "schwächstes" Album, was bei dieser fantastischen Band aber immer noch 8/10 bedeutet. Mag diesen melancholischen Grundton der Platte sehr, ein "Alterswerk" im besten Sinn.

Fiep

Postings: 590

Registriert seit 29.04.2014

08.01.2021 - 15:20 Uhr
Heut mal wieder ausgegraben...puh.

Erst vorweg, im thread Christmas Will Break Your Heart wiedere gelesen und erinnert wie toll ich den fand. Man, ein Perfekter song, einer ihrer besten.

Zum album: es ist nicht >schlecht<.
Aber es balanciert sich teilweise sehr schräg auf den extremen für mich.
Oh Baby fängt ja ganz nett an, find es am anfang des albums etwas zu...langsam, und irgendwie unfertig als ganzes. Die art wie er oh baby sing mag ich auch nicht. Ich mag fast alle einzelteile, aber als track kommt es nicht zusammen für mich, und ist viel zu lang.

Other voices hat dann zum glück etwas tempo. Auch hier mag ich fast alle elemente, als ganzes kommt aber kein "track" gefühl zusammen.

i used to ist dann der erste der für mich zusammenkommt. Ich mag ihn. So blöd die unterscheidung nun kommt (weil sie blöd ist), aber es fühlt sich nach einem james murphy song, und nicht nach einem LCD soundsystem song an. Die hohe stimme bei "I'm still trying to wake up" passt aber nicht bei ihm. Dafür ist die gitarre am ende eines der highlights des albums.

change yr mind ist sowas von talking heads.
Mag ihn, von der struktur hätte die 2. hälfte früher einsetzen können, und dann vl noch etwas schwung aufnehmen, oder eine lüngere coda, aber so wies ist wirkt irgendwas nicht ganz richtig.

how do you sleep? -> drums am anfang klingen etwas billig, aber auch ...bösartig fast. Dafür gefällt mir der bass synth in der mitte sehr, hat an stellen etwas the knife flair (silent shout zeit), sehr guter track, wen auch ein bischen zu lang im aufbau in der ersten hälfte.

tonite: eh. Ich verstehe den track, auf was er sich bezieht, aber er ist jetzt schon... obsolet in der zeit. losing my edge hatte eine ähnliche thematik, ist aber dabei zeitloser. Klassischer LCD soundsystem song, nicht störend, aber irgendwie "been there heard that" für sie, mit alte man flair.

call the police: bowie. Anfangs nicht überzeugt gewesen, aber ja, ist ein guter song. Hatte andere erwartungen als die single kam, definitiv einer der in sich geschlosseneren, funktioniert.

american dream: das album braucht bis zur hälfte von how do you sleep um so richtig zusammen zu finden, und nicht wie jamms/demos zu klingen. American dream ist dann was auf einem alterswerk gut funktioniert: reflektionn übers eigene leben, ohne auf jugend herabzusehen. Mag den text, die präsentation, die instrumentierung... 1A song.

Emotional haircut: mit der zeit viel besser geworden. der ausruf "emotional haircut" ist immer noch cheesy, aber der rest ist gut.

black screen: ich kann es für mich nciht als highlight bezeichnen, aber ich wüsste auch nicht was ich hier zu beanstanden hätte. Text ist klar (bowie, und die interviews), und ein paar der zeilen passen bei vielen menschen wohl auch so ins leben (besonders: "Your quick replies - Made me high - I had fear in the room - So I stopped turning up - My hands kept pushing down - In my pockets - I’m bad with people things - But I should have tried more"))
Am ende vom album passend als resignierter ausklang.

In summe verliert sich das album, sie waren nie eine band vom auf den punkt kommen, und melancholie war immer ein part, aber hier fühlt sich dass nicht mehr so an als ob es auf eine tanzfläche passt, sondern eher für einen selbst, alleine, daheim. Da fehlt aber bei einigen der songs die cohesion.

bewertung tu ich mir schwer, schwankt zwischen 6 und 8, je nach geduld.



Wo bleibt eigentlich neuer output? Hätte nach american dream gehofft, das er etwas aus seinem "mein nächstes album muss genial sein das ich das neu starten rechtfertige" mindset raus kommt, und entspannter neues schreiben kann.

erstes bis zweites ~2 jahre
bis this is happening warens dann etwa 3
wir sind schon bei der halben dauer zwischen this is happeing und american dream

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 16332

Registriert seit 10.09.2013

08.01.2021 - 15:28 Uhr
Ich find's immer noch sehr toll. Stimmt schon, dass es weniger zwingend als früher ist, aber als "Alterswerk" funktioniert das immer noch sehr gut. "How do you sleep" und "Call the police" sind bei mir die Übersongs, insgesamt bin ich auf jeden Fall bei 8-8,5/10.

Fiep

Postings: 590

Registriert seit 29.04.2014

08.01.2021 - 15:47 Uhr
Und ich verstehe auch wieso. Album hat über Momente, ist besser als das meiste was so rauskommt, aber es ist mir in summe zu zerfahren als das ich so weit hoch gehen könnte. Macht es natürlich nicht zu einem schlechtem album ;)
(Amüsanterweise: am ehesten würd ichs mit Everything Now von Arcade fire oder the slow rush von Tame Impala vergleichen, nicht vom Inhalt, sondern wie ich es wegnehme: so viel gutes, aber so durchgemischt mit den schwachen stellen das ich es nur in stücken, aber nicht als ganzes hören kann, und jedes von denen hat aber über Songs so das ich die Alben nicht ignorieren kann)

Eurodance Commando

Postings: 900

Registriert seit 26.07.2019

08.01.2021 - 16:29 Uhr
Btw dieses Groß- und Kleingeschreibene ohne Sinn und Verstand weckt den Grammar Nazi in mir, triggert mich echt hart.

ijb

Postings: 361

Registriert seit 30.12.2018

08.01.2021 - 16:32 Uhr
@Eurodance Commando
Das geht mir auch so. Was mich allerdings noch mehr triggert, ist dass viele Leute heute alles mögliche ohne Sinn und Verstand auseinander schrieben, sowas wie Grammar Nazi (oder als wirren Sprachmix).
Eine der schrägsten Auseinanderschreibungen, die ich gelesen habe, war: Erst Jahres Filme

ijb

Postings: 361

Registriert seit 30.12.2018

08.01.2021 - 16:33 Uhr
schreiben

Seite: « 1 2 3
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: