Nine Inch Nails - Not the actual events (EP)

User Beitrag

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 878

Registriert seit 11.06.2013

19.12.2015 - 13:50 Uhr
https://twitter.com/trent_reznor/status/677954305752625152

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4834

Registriert seit 23.07.2014

19.12.2015 - 14:12 Uhr
Ah, schön. Ein schlechtes Album hat Reznor bisher ja noch nicht veröffentlicht, auch wenn er nicht mehr an seine Glanztaten der 90er herankommt. "Hestitation Marks" war in Ordnung, hat mich jetzt aber auch nicht so umgeworfen. Aber ich bin gespannt.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15564

Registriert seit 07.06.2013

20.12.2015 - 16:23 Uhr
Also "Hesitation marks" und "The slip" waren meiner Meinung nach schon deutlich schwächer als die Werke davor.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4834

Registriert seit 23.07.2014

20.12.2015 - 16:41 Uhr
Auf jeden Fall.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

20.12.2015 - 17:13 Uhr
Sehe ich auch so. Traue ihm allerdings durchaus noch was Großes zu.
Trent
20.12.2015 - 19:48 Uhr
Fand eigentlich die Hesitation Marks besser als alles nach With Teeth. Ja, auch besser als Year Zero...

VelvetCell

Postings: 1207

Registriert seit 14.06.2013

20.12.2015 - 19:58 Uhr
Hesitation Marks fand ich erschreckend schwach. Geht mir richtiggehend auf den Sack, das Album.
Plinkyplonk
20.12.2015 - 20:49 Uhr
Nö, "erschreckend schwach" nun auch nicht gerade. Würde sie ähnlich wie die With Teeth bewerten - teilweise stark poppige Tendenzen, die aber meistens die Kurve kriegen - im Vergleich zu Sachen wie Fragile oder Year Zero aber natürlich schon schwächer.

Aber wäre schon toll wenn noch mal was "Bedeutenderes" kommen würde...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15564

Registriert seit 07.06.2013

21.12.2015 - 16:55 Uhr
Aber das war doch nur poppig. Gab es da überhaupt brutale Nummern drauf? "With teeeth" war schon deutlich ruppiger.
Fiep()
21.12.2015 - 17:26 Uhr
Hesitation Marks hatte ein paar gute songs, war aber einfach zu...weichgespült. Aber bleibe gespannt.

Mr Oh so

Postings: 1219

Registriert seit 13.06.2013

21.12.2015 - 17:34 Uhr
Aber wäre schon toll wenn noch mal was "Bedeutenderes" kommen würde..

Gab genau zwei "bedeutende" Sachen - Downward Spiral und The fragile. Das ist aber sehr lange her.

Dan

Postings: 235

Registriert seit 12.09.2013

21.12.2015 - 18:02 Uhr

"Also "Hesitation marks" und "The slip" waren meiner Meinung nach schon deutlich schwächer als die Werke davor."

Sehe ich auch so... Trotzdem reden wir hier von NIN. Bin gespannt.
Plinkyplonk
21.12.2015 - 19:39 Uhr
"Gab genau zwei "bedeutende" Sachen - Downward Spiral und The fragile. Das ist aber sehr lange her."

Würde Year Zero als letztes "bedeutendes" Werk zählen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15564

Registriert seit 07.06.2013

22.12.2015 - 11:49 Uhr
Jepp.

Dan

Postings: 235

Registriert seit 12.09.2013

22.12.2015 - 12:50 Uhr

Die "With Teeth" hör ich aber trotzdem lieber als die "Year Zero" und Konsorten...

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

22.12.2015 - 12:51 Uhr
Was sind denn Konsorten zur "Year Zero"?
Finde die ziemlich einzigartig in der NIN-Diskographie, während die "With Teeth" mehr auf Linie mit "The Slip" und "Hesitation Marks" ist.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15564

Registriert seit 07.06.2013

22.12.2015 - 14:00 Uhr
"With teeth" finde ich immer noch: Erstes sechs Lieder ok (außer das fantastische "What you are"), ab Titeltrack wirds deutlich besser und besonders ab "Sunspots" grandios.

Downward spiral 8,5/10
The fragile 9/10
With teeth 8/10 (7/10 vs. 9/10 die beide Hälften)
Year zero 8/10
Ghosts 8/10 (die Sounds und Atmosphäre!)
The slip 6/10
Hesitation marks 6,5/10

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

22.12.2015 - 14:03 Uhr
Was ist mit der schönen Hassmaschine?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15564

Registriert seit 07.06.2013

22.12.2015 - 14:14 Uhr
Kenn ich eigentlich kaum.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

22.12.2015 - 14:15 Uhr
:-O

Für mich hinter TDS und "Fragile" gleichauf mit "Year Zero". Auch wenn der Zahn der Zeit hier am stärksten genagt hat.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15564

Registriert seit 07.06.2013

22.12.2015 - 14:16 Uhr
Genau das hat mich beim Reinhören immer gestört. Zu altbacken.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

22.12.2015 - 14:17 Uhr
Aber tolle Songs. "Something I Can Never Have" für mich einer der besten von NIN überhaupt.

VelvetCell

Postings: 1207

Registriert seit 14.06.2013

22.12.2015 - 14:20 Uhr
Die Qualität der Alben befindet sich in einer Abwärtsspirale:

Pretty Hate Machine 7,5/10
Downward spiral 10/10
The fragile 9/10
With teeth 8/10
Year zero 7/10
Ghosts 7/10 (die Sounds und Atmosphäre!)
The slip 6/10
Hesitation marks 5/10

VelvetCell

Postings: 1207

Registriert seit 14.06.2013

22.12.2015 - 14:22 Uhr
(die Sounds und Atmosphäre!)

Versehentlich mit rüberkopiert. Sorry.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

22.12.2015 - 14:22 Uhr
Pretty Hate Machine 8.0
The Downward Spiral 8.5
The Fragile 9.0
With Teeth 7.5
Year Zero 8.0
Ghosts I-IV 7.0
The Slip 7.0
Hesitation Marks 7.0

VelvetCell

Postings: 1207

Registriert seit 14.06.2013

22.12.2015 - 14:23 Uhr
Aber tolle Songs. "Something I Can Never Have" für mich einer der besten von NIN überhaupt.

Absolut! Ein Wahnsinns-Song.

VelvetCell

Postings: 1207

Registriert seit 14.06.2013

22.12.2015 - 14:25 Uhr
Die Version auf "Still" ist noch stärker als die Album-Version.
@velvetcell
22.12.2015 - 14:30 Uhr
ja, bei der still-version ist der gesang extrem laut im vordergrund. schmerzhaft intensiv.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

22.12.2015 - 15:41 Uhr
Die Version auf "Still" ist noch stärker als die Album-Version.

Auf alle Fälle. Trotzdem schon in der Urversion groß.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4834

Registriert seit 23.07.2014

22.12.2015 - 16:10 Uhr
War ja mal wieder klar. Ein neues Album steht an und schon beginnt das obligatorische Diskographiebewerten :D. Finde "With Teeth" auch stärker als "Year Zero", dass mit seinen Elektrosound teilweise echt richtig anstrengend ist. Die "Slip" ist meiner Meinung nach auch nicht so mies wie sie immer gemacht wird, für mich noch vor der "Hestitation Marks". Wem die altbackene Produktion bei der Hatemachine nervt, könnte es ja mal mit den Liveversionen versuchen, die sind teilweise angenehmer zu hören.
Ronzer Tnert
02.11.2016 - 17:17 Uhr
Q: Where are you with new Nine Inch Nails material?

Reznor: It’s been something we’ve been kicking around and it’s gone through a lot of evolutions. I think it’s winding up at a place where we feel really good about it, and when it’s ready to be unleashed, it shall be unleashed.

(Quelle: Internet)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15564

Registriert seit 07.06.2013

02.11.2016 - 17:34 Uhr
So nullaussagig wie nur Irgendwas-
Fiep()
02.11.2016 - 18:11 Uhr
Jain. Bei anderen ja. (siehe Tool, und weitere in der Liga)

Bei ihm kann ich mir gut vorstellen, das es einfach etwas länger gedauert hat als erwartet, aber sie guten Fortschritt machen. (aus 2016 wird da trotzdem sicher nichts mehr)
Dumbsick
02.11.2016 - 21:25 Uhr
Erfreue mich in der Zwischenzeit an den sehr guten Soundtracks. Aktuell "before the flood"
trevor reznik
03.11.2016 - 00:28 Uhr
von trent ist nichts mehr zu erwarten. die letzten beiden alben habe ich mir nicht einmal mehr angehört. alte männer sind peinlich. nine inch nails sind sowas von tot.
Fiep()
03.11.2016 - 09:09 Uhr
Ja absolut trevor, absolut...

ne, ernsthaft.
Die Ghosts waren toll, und damals komplett unerwartet.
The Slip war dann so kurz darauf eine positive Überraschung, und hatte ein paar wirklich starke Songs. Hör es mittlerweile öfters als die White Teets.
(1,000,000,Letting You,Echoplex,Corona Radiata,Demon Seed)

Und Hesitation Marks hatte auch genug gute songs um es zu rechtfertigen, wen es auch sein schwächstes ist. (6-7 würd ich sagen:
The Eater of Dreams,Copy of a,Came Back Haunted,Various Methods of Escape,Running, In Two)

Aber ja, für das neue hoffe ich, das er sich zur Ausnahme mal etwas aus seiner haut traut und neue Wege beschreitet.

Elektrolyte

Postings: 184

Registriert seit 20.09.2016

03.11.2016 - 11:23 Uhr
Von meisterhaft zu ganz nett. Ich weiß nicht, wie viel ich noch erwarten soll. Vermutlich muss ich mich mit ein paar sehr gelungenen Songs pro Album zufrieden geben.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15564

Registriert seit 07.06.2013

03.11.2016 - 18:07 Uhr
"Year zero" war das letzte tolle Album, "Ghosts I-IV" noch atmosphärisch fantastisch. Danach kam irgendwie nur noch so semi-egales.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4834

Registriert seit 23.07.2014

08.11.2016 - 17:18 Uhr
Eben mal wieder "The Slip" gehört, schon ziemlich gut. In der ersten Hälfte die Popsongs, in der zweiten super atmosphärisches, dieser geile verzerrte Sound und insgesamt doch recht eingängig. Auf jeden Fall ein sehr solides Kapitel. Von semiegal kann nicht die Rede sein.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3344

Registriert seit 26.02.2016

14.12.2016 - 11:23 Uhr
2016 bald vorbei...Reznor: "Just wait and see."

:-O

Gomes21

Postings: 2905

Registriert seit 20.06.2013

14.12.2016 - 11:35 Uhr
Nie ein großer Fan der Band gewesen, aber die VÖ Politik finde ich ziemlich gut. Einfach aus dem Blauen hauen das Album. Sollte öfter so geschehen.

Elektrolyte

Postings: 184

Registriert seit 20.09.2016

14.12.2016 - 12:51 Uhr
Bin gespannt. Reznor war für solche Aktionen bisher immer gut.
Rent Reznor!
14.12.2016 - 13:13 Uhr
@Affengitarre: Sehe ich ähnlich. Vor allem die 2. Hälfte von The Slip hat es mir angetan, tolles atmosphärisches Zeug. Die Popsongs finde ich hingegen recht unausgegoren bzw. einfach keine zwingenden Melodien.

Darüber hinaus finde ich Hesitation Marks überhaupt nicht schlecht. Besonders toll finde ich die HM Songs live in der Version mit dem älteren Herrn am Bass (Palladino?) und den 2 coloured Backgroud-Sängerinnen. Sehr warm, sehr organisch. Schade dass sie in der Besetzung nicht auch bei uns aufgetreten sind.

Fiep()
14.12.2016 - 14:09 Uhr
So ein Teaser Track zu weihnachten hätte doch was

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15564

Registriert seit 07.06.2013

15.12.2016 - 15:17 Uhr
Diezweite Hälfte von "The slip" ist echt richtig gut, die erste aber weniger.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15564

Registriert seit 07.06.2013

16.12.2016 - 21:46 Uhr
http://consequenceofsound.net/2016/12/nine-inch-nails-announce-new-five-track-ep-not-the-actual-events/

"Not the actual events" am Freitag. Überlege ob ich den Thread umbennen sollte oder nen neuen machen und diesen für das hoffentliche folgende Album zu lassen.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3344

Registriert seit 26.02.2016

16.12.2016 - 22:20 Uhr
Ich hab das mal so gemacht. ;-)
Fuzzmyass
17.12.2016 - 13:33 Uhr
Verstehe die kritik an hesitation marks nicht... top album, eines der besseren von NIN, wenn man nur die werke nach fragile betrachtet
Fiep()
19.12.2016 - 16:45 Uhr
Öhm...

nach der Massive Attack (2 EPs) und Portishead (Ein Track) nun NIN mit ner überbrückungs ep, weils doch ned für a album gereicht hat.

Artwork, titel, track titel... wirkt alles etwas halbgar.

Mal schaun. Vl is ja nur ne ablenkung, und es steckt mehr dahinter, oder es ist nur ne solide ep.

Der name würd auf jeden fall gut für ne ablenkung stehen (Not the actual event)
Donny-
19.12.2016 - 17:11 Uhr
Genau .. und 12Dollar sind dann eine gelungene Ablenkung vom Konto!

Ab und an mal Gehirn einschalten ... ist doch nicht allzu schwierig....

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: