The Sisters Of Mercy live

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17871

Registriert seit 08.01.2012

24.11.2015 - 18:04 Uhr
The Sisters Of Mercy bestätigen weitere Konzerte fürs nächste Jahr

Eigentlich sollten The Sisters Of Mercy im Oktober zwei Konzerte bei uns spielen. Der Tisch war gedeckt für zwei rauschende Auftritte, zumal man aus England nur Fabelnachrichten über die großartigen Shows im Rahmen der Tour hörte. Doch dann ereilte Sänger Andrew Eldritch eine Kehlkopfentzündung, und die beiden Termine mussten in den Dezember verlegt werden. Das hat sich die legendäre Band, die seit 1990 kein neues Album mehr veröffentlicht hat und nur noch live auftritt, offenbar zu Herzen genommen und jetzt noch drei Auftritte im kommenden März bestätigt. Wie das wird? Zunächst einmal darf man davon ausgehen, dass sehr viel Trockeneisnebel in die Hallen geblasen wird. Ohne dieses Markenzeichen treten weder die Gitarristen Chris Catalyst und Ben Christo, noch der Großmeister persönlich ins Rampenlicht. Dann werden die alten Hits gespielt, fast neue Songs, die auf keiner Platte vertreten und doch schon zehn Jahre alt sind, und schrille Coverversionen. Aber vielleicht lässt man The Sisters Of Mercy am besten einfach selbst zu Wort kommen:
„It howls. It’s grindingly beautiful. It’s dangerously sentient. And it’s heading your way. It still comes from northern England. It still sounds like supercharged industrial psychedelia. People seem to like the colours. Or the energy. Or something. Metal Hammer says, ,The Sisters Of Mercy are a lean glittering groove machine for the New Millennium.‘ That's not going to stop us.“



Präsentiert werden die Shows vom Sonic Seducer, piranha und laut.de.

12.03.2016 München - Tonhalle
15.03.2016 Hamburg - Docks
16.03.2016 Frankfurt - Batschkapp

Und hier noch einmal die Nachholtermine:

08.12.2015 Köln - Palladium (verlegt vom 21.10.2015)
09.12.2015 Berlin - Columbiahalle (verlegt vom 22.10.2015)



Tickets für die Shows im März gibt es ab morgen 10 Uhr exklusiv über eventim.de.

Ab Freitag, 10 Uhr gibt es Tickets für 30 Euro zzgl. Gebühren an allen bekannten CTS–VVK-Stellen sowie unter der Hotline 01806 – 853653 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf), auf fkpscorpio.com und eventim.de.

Mehr Infos und Musik unter www.thesistersofmercy.com.

arambol

Postings: 22

Registriert seit 27.11.2014

13.12.2015 - 22:29 Uhr
Update, da die Dezember-Termine krankheitsbedingt nochmals verschoben werden mussten.

8.3. Köln
10.3. Berlin
12.3. München
15.3. Hamburg
16.3. Frankfurt

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17871

Registriert seit 08.01.2012

27.03.2017 - 14:28 Uhr - Newsbeitrag
The Sisters Of Mercy im September auf Tour
Keine andere Band verweigert sich den Mechanismen des Marktes so konsequent wie The Sisters Of Mercy. Wenn man auf ihrer Website den Link „Record News“ anklickt, landet man auf einer Seite mit dem schönen Titel „ERROR 404, PAGE NOT FOUND“. Es gibt kaum Neuigkeiten, keine Pressemitteilung - seit 1990 haben Sänger Andrew Eldritch, die Gitarristen Chris Catalyst und Ben Christo und Doktor Avalanche, ihr Drumcomputer, kein neues Album mehr aufgenommen. Nicht, dass es keine neuen und naturgemäß unveröffentlichte Songs gäbe oder grandiose und wahnwitzige Coverversionen von Dick Dale über Red Lorry Yellow Lorry bis hin zu den Andrew Sisters – die schon vom Namen her sehr gut zu Eldritch und seinen Schwestern passen. Es gibt aber nur eine Chance, die neuen Tracks und natürlich auch die alten Kracher von „This Corrosion“ über „Temple Of Love“ bis hin zum Meilenstein „Floodland“ in neuen und frischen Varianten zu hören: Man muss sich in die Konzerthallen begeben, sich in den Trockeneisnebel stellen, ohne den die Jungs nie auf die Bühne kommen, und sich eines der großartigen Konzerte anhören. Denn The Sisters Of Mercy sind nur und vor allem eine Live-Band. Wie heißt es auf der kargen Homepage der Band so schön: „We are a rock’n’roll band. And a pop band. And an industrial groove machine. We are intellectual love gods“. Und verdammt gut, wenn sie auf der Bühne stehen.

Präsentiert werden die Shows von Sonic Seducer.

07.09.2017 Hamburg - Docks
12.09.2017 Berlin - Columbiahalle
17.09.2017 Dresden - Schlachthof
18.09.2017 Stuttgart - Longhorn
23.09.2017 Wiesbaden - Schlachthof
24.09.2017 Dortmund - FZW

Tickets gibt es ab Mittwoch, den 29. März, 10 Uhr exklusiv unter eventim.de.
Ab Freitag, den 31. März, 10 Uhr gibt es die Tickets ab 30,00 Euro zzgl. Gebühren an allen bekannten CTS–VVK-Stellen sowie unter der Hotline 01806 – 853653 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf), auf fkpscorpio.com und eventim.de.

Weitere Infos unter thesistersofmercy.com.
zürgen
28.03.2017 - 13:09 Uhr
gääääääääääääääääääääääääääähn
Nbg Provinz
28.03.2017 - 17:03 Uhr
Sisters live fänd ich geil, besonders für 30 Steine. Da nehmen andere schon deutlich mehr. Leider ist Nürnberg weit ab vomSchuß.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17871

Registriert seit 08.01.2012

23.01.2019 - 16:17 Uhr - Newsbeitrag
The Sisters Of Mercy | 04.10. - 17.10.2019

Andrew Eldritch, Mastermind der The Sisters Of Mercy, zieht es noch einmal auf deutsche Bühnen: Im Oktober werden die nicht weniger als legendären The Sisters Of Mercy sechs Konzerte spielen, um noch einmal Hits wie „Under The Gun“, „Walk Away“, „Doctor Jeep“ und natürlich „Temple Of Love“ zu zelebrieren. Obwohl Eldritch seit den späten Neunzigern kein neues Material mehr veröffentlicht hat, klingt der Goth- und Post-Punk-Sound der Band aus Leeds immer noch zeitlos frisch. Und die Hoffnung (auf neue Songs) stirbt bekanntlich zuletzt, dafür sorgt Eldritch alle paar Jahre wieder selbst: Erst 2016 sagte er, wenn Trump Präsident werden würde, könnte er sicherlich nicht ruhig bleiben. Bis dahin wärmen – oder kühlen – wir unser Herz einfach noch an jenen Liedern, die uns seit Jahrzehnten Trost spenden.
Präsentiert werden die Konzerte von Sonic Seducer, Classic Rock, piranha und laut.de.

04.10.2019 Berlin - Columbiahalle
10.10.2019 Dresden - Alter Schlachthof
11.10.2019 München - Tonhalle
13.10.2019 Stuttgart - LKA Longhorn
14.10.2019 Köln - E-Werk
17.10.2019 Wiesbaden - Schlachthof

Außerdem spielen The Sisters Of Mercy im Sommer noch bei folgenden Festivals:
31.07.- 03.08.2019 Wacken - Wacken
16.08.2019 Hamburg - Hammaburg

Tickets für die Tour gibt es ab Mittwoch, den 23. Januar, 10 Uhr exklusiv auf eventim.de. Ab Freitag, den 25. Januar um 10 Uhr gibt es die Tickets für 30,00 Euro zzgl. Gebühren an allen bekannten CTS–VVK-Stellen sowie unter der Hotline 01806 – 853653 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf), auf fkpscorpio.com und eventim.de.
Poison Door
23.01.2019 - 17:02 Uhr
Ich habe die Band zuletzt im September 2017 im Schlachthof gesehen, das war das dritte und letzte Mal. Meister Eldritch ist ein Paradoxon in Sachen Selbstdemontage. Bitte jetzt aufhören. Pronto. Die "Gitarristen" können bei Bon Jovi unterkommen.
so bei mir
23.01.2019 - 17:18 Uhr
first and last and always 10
floodland 8
vision thing 8,

solide vorstellung

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17871

Registriert seit 08.01.2012

13.11.2019 - 11:30 Uhr - Newsbeitrag

The Sisters of Mercy
20.03. - 29.03.2020

Andrew Eldritch, Mastermind der The Sisters Of Mercy, zieht es ein weiteres Mal auf deutsche Bühnen: Nachdem die letzte Tour im Oktober komplett ausverkauft war, werden die nicht weniger als legendären The Sisters Of Mercy fünf weitere Konzerte spielen, um noch einmal Hits wie „Under The Gun“, „Walk Away“, „Doctor Jeep“ und natürlich „Temple Of Love“ zu zelebrieren. Obwohl Eldritch seit den späten Neunzigern kein neues Material mehr veröffentlicht hat, klingt der Goth- und Post-Punk-Sound der Band aus Leeds immer noch zeitlos frisch. Im Frühjahr 2020 kommt The Sisters of Mercy erneut auf Tour durch Deutschland.
Image Label


20.03.2020 Nürnberg - Löwensaal
21.03.2020 Saarbrücken - Garage
23.03.2020 Frankfurt - Batschkapp
24.03.2020 Ulm - Roxy
29.03.2020 Karlsruhe - Tollhaus

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17871

Registriert seit 08.01.2012

18.03.2020 - 20:18 Uhr - Newsbeitrag
The Sisters of Mercy (Verlegung)
05.09. - 11.09.2020

Auf Grund der aktuellsten Veranstaltungsverbote der lokalen Gesundheitsbehörden wird die für den März geplante Tour von The Sisters of Mercy in den Herbst 2020 verlegt.

Tickets behalten ihre Gültigkeit.


Andrew Eldritch sagt dazu:
“The Sisters play on, the virus has stopped us,

WE WILL BE BACK!“
Image Label


Präsentiert wird die Tour von Sonic Seducer, Classic Rock, piranha, START und laut.de.



05.09.2020 Karlsruhe - Tollhaus //verlegt vom 29.03.2020

07.09.2020 Frankfurt - Batschkapp //verlegt vom 23.03.2020

08.09.2020 Saarbrücken - Garage //verlegt vom 21.03.2020

10.09.2020 Nürnberg - Löwensaal //verlegt vom 20.03.2020

11.09.2020 Ulm - Roxy //verlegt vom 24.03.2020

Talibunny

Postings: 213

Registriert seit 14.01.2020

19.03.2020 - 18:34 Uhr
mich wundert ja, dass die noch immer konzerte ausverkaufen.
seit den frühen 90ern ist live die luft raus.
jeder, der die sisters danach gesehen hat, kann dies unmöglich noch einmal wollen...;)

VelvetCell

Postings: 2233

Registriert seit 14.06.2013

19.03.2020 - 21:58 Uhr
Pure Nostalgie von "Fans", die früher "More" und "Temple of Love" kannten und jetzt zum Konzert gehen und ganz viele Fotos machen, um die dann später rumzeigen zu können, damit alle sehen können, wie cool man mit 50 Jahren immer noch ist.

VelvetCell

Postings: 2233

Registriert seit 14.06.2013

19.03.2020 - 22:09 Uhr
Das sage ich als jemand, der die Sisters sehr schätzt und der das Kompilationsalbum "Some Girls Wander By Mistake" für essenziell hält.

Schade, dass Eldritch die Band so hat runterkommen lassen. Da hat man wirklich den Eindruck: Alle zwei Jahre eine uninspirierte Tour, um das Häuschen in Hamburg bezahlen zu können.

Talibunny

Postings: 213

Registriert seit 14.01.2020

20.03.2020 - 07:40 Uhr
@ velvet :
ich schätze die sisters auch, aber wie du schon gesagt, er hat die band verkümmern lassen.

ist eldritch wieder in hamburg ? habe vor jahren mal gelesen, dass er wieder zurück auf die insel ist.

VelvetCell

Postings: 2233

Registriert seit 14.06.2013

20.03.2020 - 10:52 Uhr
Gute Frage! Das hat mich jetzt mal interessiert un dich habe ein recht aktuelles Interview (Okt. ´19) gefunden, wonach er in Belgien lebt – und an neuem Material arbeitet:

A lot of people are collaborating remotely via the internet now, rather than getting together physically to record. How do you feel about that? Could that work for you?



We kind of tried that and we really didn’t achieve much. We recently got a new guitar player in the band – an Australian named Dylan. He lives quite close to where I live with my girlfriend in Belgium, and the very fact that we can be in the same room together has suddenly generated a massive amount of new material.

So you are actually working on new material?

Right now we have 16 songs in the pipeline on top of those newer ones we play live. We get to spend a lot of time together on the tour bus too and we are banging out stuff. It’s very exciting, I have to say!


Aber bevor ein neues Sisters-Album rauskommt, kommt wohl eher ein neues The Wrens-Album (wobei das ja nun wirklich endlich fertig sein soll ...)

Talibunny

Postings: 213

Registriert seit 14.01.2020

20.03.2020 - 12:01 Uhr
eher reformieren sich die smiths, als dass die sisters ein neues album rausbringen.
also nie. ;)

VelvetCell

Postings: 2233

Registriert seit 14.06.2013

20.03.2020 - 12:39 Uhr
Stimmt wohl. Und nicht mal leider. Wenn es denn dazu käme, dann würde ich nichts erwarten. Eher Murks.

Talibunny

Postings: 213

Registriert seit 14.01.2020

20.03.2020 - 12:45 Uhr
genau. denn schon vision thing war nicht der große knaller.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17871

Registriert seit 08.01.2012

29.05.2020 - 19:18 Uhr - Newsbeitrag

The Sisters Of Mercy (Verlegung)
14.03. - 20.03.2021

Auf Grund der aktuellen Entwicklungen wird die bereits vor Kurzem verlegte Tour erneut verlegt. Nachgeholt werden die für den September geplanten Konzerte nun im März nächsten Jahres. Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.



Eldritch sagt dazu:
“The Sisters play on, the virus has stopped us, WE WILL BE BACK!“

Image Label

Präsentiert wird die Tour von Sonic Seducer, Classic Rock, piranha, START und laut.de.



14.03.2021 Karlsruhe - Tollhaus //verlegt vom 05.09.2020
15.03.2021 Frankfurt - Batschkapp //verlegt vom 07.09.2020
17.03.2021 Nürnberg - Löwensaal //verlegt vom 10.09.2020
18.03.2021 Ulm - Roxy //verlegt vom 11.09.2020
20.03.2021 Saarbrücken - Garage //verlegt vom 08.09.2020



velvet cacoon

Postings: 163

Registriert seit 31.08.2019

30.05.2020 - 16:22 Uhr
sehr klug alles für 2020 abzusagen, aber März 2021 halte ich auch für sehr zweifelhaft.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: