Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Poliça - United crushers

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21456

Registriert seit 08.01.2012

16.11.2015 - 11:05 Uhr
"United Crushers", das dritte Album von POLIÇA, erscheint am 04. März 2016 via Memphis Industries / Indigo.

Geschrieben wurde das Album vom Kollektiv um Sängerin Channy Leaneagh, mit den beiden Drummern Drew Christopherson und Ben Ivascu, dem Bassisten Chris Beirden und natürlich Produzent Ryan Olson in Minneapolis im Winter 2015 - während POLIÇAs erster wirklichen Tourpause nach zwei Jahren. Aufgenommen im renommierten Sonic Ranch Studio in El Paso, Texas, nur wenige Minuten entfernt von der US-Grenze zu Mexico.

"Lime Habit", die erste Single aus "United Crushers", feierte nun Premiere: https://vimeo.com/145261311/

Channy sagt zum Song:
"These lyrics are most diary like of any of the other songs on United Crushers. It’s all observations on my mode of operation and how it affects where I go. I’m speaking to myself mostly; “never in the corner is the luck of life . . . so get out of the corner and . . . you see up higher but you’re never in style."

"United Crushers" baut auf den typischen POLIÇA-Merkmalen auf: Synthesizer und Percussion, harte Sounds und komplexe Arragements treffen auf größeren, knackigeren Punch. Geschuldet ist das sicherlich der Tatsache, dass die Band diesmal alle zusammen in einem Raum geschrieben und aufgenommen haben. Der Groove dieser Tracks ist tighter, die Qualität zerbrechlicher - vor allem die Stimme von Leaneagh. Sie ist immer im Vordergrund, wundervoll rau, aber weniger mit elektronischen Effekten belegt als noch auf den Vorgänger-Alben.

POLIÇA werden am 11. Februar 2016 eine exklusive Deutschland-Show in der Kantine am Berghain in Berlin spielen.
11.02.2016 Kantine am Berghain (Berlin)

Die Themen auf "United Crushers" sind politisch und persönlich, handeln von sozialer Ungerechtigkeit, von Selbstzweifeln und Isolation, vom Niedergang amerikanischer Städte und Gentrifizierung aber auch von Hadern mit der Musikindustrie - und dem Finden von wahrer und ehrlicher Liebe. "United Crushers" ist sogar in seinen dunkelsten Momenten das musikalisch positivste Album der von POLIÇA.

"United Crushers" ist der Nachfolger zum 2013 erschienenen "Shulamith", über das Spiegel Online schrieb: "Inhaltlicher Anspruch und musikalische Virtuosität gehen hier eine beeindruckende, packende und extrem berührende Koalition ein."

http://www.thisispolica.com/
https://www.facebook.com/thisispolica
au wei wei
16.11.2015 - 11:34 Uhr
geh mir bloß weg mit diesem hipsterkram.

AndreasM

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 601

Registriert seit 15.05.2013

16.11.2015 - 11:37 Uhr
Immer her mit diesem Hipsterkram!
Die beiden Vorgänger waren toll und für mich bei 8/10 :)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21456

Registriert seit 08.01.2012

16.11.2015 - 11:40 Uhr
Die Vorab-Single ist toll toll toll.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21456

Registriert seit 08.01.2012

29.01.2016 - 22:28 Uhr
Poliça meets Sesamstraße - das Video zu "Wedding" ist ein Statement für friedlichen Protest

Vor kurzem konnten wir mit "United Crushers" das dritte Album von POLIÇA ankündigen, das am 4. März via Memphis Industries / Indigo erscheint.
Das Video zur neuen Single "Wedding" hat gestern bei Zeit Online Premiere gefeiert und ist jetzt hier zu finden: https://vimeo.com/152496912

Das kraftvolle, gleichzeitig verspielte Video ist eine Anlehnung an die Sesamstraße der frühen 70er Jahre, mit Handpuppen und Sängerin Channy Leaneagh, die Kindern etwas über friedlichen Protest und Sicherheitsmaßnahmen im Umgang mit der Polizei beibringt. Das alles umspielt der pulsierende Track, den Stereogum ein “ungestümes, grooviges Monster” nannte. Regie führte Isaac Gale (Bon Iver, Doomtree).
Die Band sagt dazu: "We wanted to use that format of Sesame Street, where all of us learned so many things, to try to teach the younger generation how to stand up for themselves, and not be apathetic."

Das Album "United Crushers" baut auf den typischen POLIÇA-Merkmalen auf: Synthesizer und Percussion, harte Sounds und komplexe Arragements treffen auf größeren, knackigeren Punch. Der Groove dieser Tracks ist tighter, die Qualität zerbrechlicher - vor allem die Stimme von Leaneagh. Sie ist immer im Vordergrund, wundervoll rau, aber weniger mit elektronischen Effekten belegt als noch auf den Vorgänger-Alben.

Die Themen auf "United Crushers" sind politisch und persönlich, handeln von sozialer Ungerechtigkeit, von Selbstzweifeln und Isolation, vom Niedergang amerikanischer Städte und Gentrifizierung aber auch von Hadern mit der Musikindustrie - und dem Finden von wahrer und ehrlicher Liebe. "United Crushers" ist sogar in seinen dunkelsten Momenten das musikalisch positivste Album der von POLIÇA.

"United Crushers" ist der Nachfolger zum 2013 erschienenen "Shulamith", über das Spiegel Online schrieb: "Inhaltlicher Anspruch und musikalische Virtuosität gehen hier eine beeindruckende, packende und extrem berührende Koalition ein."

Ihre exklusive Deutschland-Show am 11.02. in der Kantine am Berghain in Berlin ist bereits ausverkauft.

saihttam

Postings: 1746

Registriert seit 15.06.2013

18.02.2016 - 03:06 Uhr
Das ging ja komplett an mir vorbei, dass ein neues Album ansteht. Ich freu mich schon ein bisschen drauf. Sie haben jedenfalls einen interessanten und eigenständigen Sound, auch wenn jetzt nicht jeder Song auf den bisherigen Alben zündet.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21456

Registriert seit 08.01.2012

18.02.2016 - 19:07 Uhr
POLIÇA kommen im Herbst auf Tour
Vor einer Woche waren POLIÇA in Berlin, um bei einem der ganz wenigen Auftritte ihr neues Album „United Crushers“ zu präsentieren, das Anfang März erscheint. Diese äußerst exklusive Show in der Kantine am Berghain, die innerhalb weniger Stunden ausverkauft war, zeigte alles, was die Band aus Minnesota ausmacht: Die synthiebasierten Songs, produziert von Mastermind Ryan Olson, die kraftvollen und doch zurückhaltenden Beats der beiden Schlagzeuger Drew Christopherson und Ben Ivascu und natürlich die irisierende Stimme von Channy Leaneagh. Noch immer singt sie, inzwischen mit blonden Haaren und sehr klassisch schwarz gekleidet, unterstützt von Autotune, was ihrer Klangfarbe einen schwebenden, fast außerirdischen Sound gibt. Was ansonsten ein längst verpöntes Hilfsmittel ist, hier wird es treffend eingesetzt: Ein Kritiker schrieb einmal, dadurch liege ein seidenmatter Lack über den Instrumenten. Mit dem Drive der Rhythmusgruppe – Bassist Chris Bierden darf hier keineswegs unterschlagen werden – wirken das neue Album und auch die Live-Performance voller und härter. Das macht die Platte auch in ihren dunkleren Momenten zwar zur bislang schnellsten und tanzbarsten der Band, doch die melancholische Grundstimmung der Stücke bleibt erhalten. Bei dem Thema kein Wunder: Inhaltlich betrachtet handelt es sich bei „United Crushers“ um ein politisches Manifest mit stark persönlicher Note. Die Themen kreisen um wahre und ehrliche Liebe, Selbstzweifel, soziale Ungerechtigkeit und Gentrifizierung, Isolation und den Niedergang amerikanischer Städte. POLIÇA wollen damit den Schwachen, den Vergessenen, den Entrechteten Kraft geben und Mut machen, stammt doch der Titel vom Graffiti „United States of Dreams Be Crushed“.
Der großartige Auftritt in Berlin wird aber, das haben POLIÇA jetzt bestätigt, keineswegs der letzte sein: Im Herbst bekommt auch ein größeres Publikum die Gelegenheit, diese ziemlich einzigartige Band live zu erleben.

27.10.2016 Köln - Die Kantine
28.10.2016 Frankfurt - Batschkapp
29.10.2016 Hamburg - Uebel&Gefährlich
04.11.2016 Berlin - Astra
05.11.2016 München - Technikum

Präsentiert wird die Tour von Rolling Stone, kulturnews, ByteFM und Bedroomdisco.

Tickets gibt es ab dem 24. Februar exklusiv über eventim.de.
Ab dem 26. Februar gibt es Tickets für 19 Euro zzgl. Gebühren an allen bekannten CTS–VVK-Stellen sowie unter der Hotline 01806 – 853653 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf), auf fkpscorpio.com und eventim.de.

Mehr Infos und Musik unter thisispolica.com, facebook.com/thisispolica, twitter.com/thisispolica, instagram.com/thisispolica, youtube.com/user/polica und soundcloud.com/polica.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21456

Registriert seit 08.01.2012

18.02.2016 - 19:10 Uhr
Poliça teilen neuen Song "Lately" und weitere Deutschlandkonzerte

Am 04. März erscheint mit "United Crushers" das neue, dritte Album von Poliça aus Minneapolis.

Jetzt teilt die Band mit "Lately" einen neuen Song daraus, den Embed findet ihr unten an: https://soundcloud.com/polica/lately

Sängerin Channy Leaneagh sagt darüber: "Don’t let love become a distraction. I want to be moved by my lover but not put in a lethargic state of apathy for doing anything else but another person. Love is a place where we make each other better and inspire each other to make cool shit."

Außerdem sind Poliça im Herbst wieder auf Tour. Zuvor kann man sie aber beim Hurricane / Southside sehen. Alle Termine hier:

24.-26.6.2016 - Hurricane Festival - Scheeßel
24.-26.6.2016 - Southside Festival - Neuhausen ob Eck
27.10.2016 Köln - Die Kantine
28.10.2016 Frankfurt - Batschkapp
29.10.2016 Hamburg - Uebel&Gefährlich
04.11.2016 Berlin - Astra
05.11.2016 München - Technikum

"United Crushers" baut auf den typischen Poliça-Merkmalen auf: Synthesizer und Percussion, harte Sounds und komplexe Arrangements treffen auf größeren, knackigeren Punch. Der Groove dieser Tracks ist tighter, die Qualität zerbrechlicher - vor allem die Stimme von Leaneagh. Sie ist immer im Vordergrund, wundervoll rau, aber weniger mit elektronischen Effekten belegt als noch auf den Vorgänger-Alben.

Die Themen auf "United Crushers" sind politisch und persönlich, handeln von sozialer Ungerechtigkeit, von Selbstzweifeln und Isolation, vom Niedergang amerikanischer Städte und Gentrifizierung aber auch von Hadern mit der Musikindustrie - und dem Finden von wahrer und ehrlicher Liebe. "United Crushers" ist sogar in seinen dunkelsten Momenten das musikalisch positivste Album der von Poliça.

"United Crushers" ist der Nachfolger zum 2013 erschienenen "Shulamith", über das Spiegel Online schrieb: "Inhaltlicher Anspruch und musikalische Virtuosität gehen hier eine beeindruckende, packende und extrem berührende Koalition ein."

Das Video zur akutellen Single "Wedding" seht ihr weiterhin hier: https://vimeo.com/152496912
Video zu "Lime Habit" an dieser Stelle: https://vimeo.com/145261311/
de Ruyter
18.02.2016 - 19:42 Uhr
Erstaunlich viele geile Songs im Repertoire der Band.
Guter Tipp

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21456

Registriert seit 08.01.2012

26.02.2016 - 17:49 Uhr
Poliça ab sofort im NPR-Stream

Nächsten Freitag, am 04. März, erscheint das neue Poliça Album "United Crushers". Ab sofort kann man es bei NPR vorab im Stream hören: http://www.npr.org/2016/02/24/467938835/first-listen-polica-united-crushers

Sängerin Channy Leaneagh sagt darüber: "The record is full of meanings and “clues to the answers” but the main point of making music is to make something beautiful to listen to; bringing you a stimulating 45 minute experience with all the colors, noise, dark hallways and blissful touching that one should expect from a good drug. We try to give you your money’s worth; it’s a nice roll with not too much speed and a sweet come down."

Im Herbst sind Poliça wieder auf Tour, im Sommer kann man sie beim Hurricane / Southside sehen:
24.-26.6.2016 - Hurricane Festival - Scheeßel
24.-26.6.2016 - Southside Festival - Neuhausen ob Eck
27.10.2016 Köln - Die Kantine
28.10.2016 Frankfurt - Batschkapp
29.10.2016 Hamburg - Uebel&Gefährlich
04.11.2016 Berlin - Astra
05.11.2016 München - Technikum

"United Crushers" ist das dritte Album der Band aus Minneapolis und nicht zuletzt von der Stadt selbst stark geprägt. Channy erklärt: "If you look up when you drive around [Minneapolis] you’ll see the tag “United Crushers”. The tag looks down at the city and reminds me of where we really are and what is really happening here. United States of Dreams be Crushed. Theses are the stories big and small in tragic weight that all the same are apart of being human from what I can see. Be it violence, poverty, love, discrimination, heartache, fears or fame. Call it by it’s real name, so it doesn’t take you down in the same way."

Pressestimmen:
„Schmerzhaft schön, geisterhaft und groovy: Das dritte Album des Synthie-Pop-Kollektivs leuchtet wieder in geheimnisvollen Farben.“ (Musikexpress 03/16, 4 out of 6)

„Der Eklektizismus in Poliças Einflüssen, in ihrem eigenwilligen Stilmix genauso wie in der Wahl ihrer Themen macht die Band aus Minneapolis zu etwas Besonderem.“ (Spex 03/16)

"Lately" war der letzte Song, den die Band geteilt hatte: https://soundcloud.com/polica/lately
Das Video zur akutellen Single "Wedding" seht ihr weiterhin hier: https://vimeo.com/152496912
Video zu "Lime Habit" an dieser Stelle: https://vimeo.com/145261311/

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21456

Registriert seit 08.01.2012

26.02.2016 - 21:57 Uhr
Frisch rezensiert.

Meinungen?

badpit

Postings: 155

Registriert seit 20.07.2013

18.03.2016 - 00:18 Uhr
mir gefällt das neue Album richtig gut - Rezension passt.
Editor
04.07.2017 - 21:21 Uhr
"Wedding" was für eine schmutzige Sexbombe. Uff.

Gomes21

Postings: 3705

Registriert seit 20.06.2013

04.07.2017 - 21:24 Uhr
noch gar nicht reingehört. Live haben sie mir nicht sonderlich gefallen, aber einige Songs sind schon ganz geil.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: