Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Shearwater - Jet plane and oxbow

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21458

Registriert seit 08.01.2012

20.10.2015 - 21:16 Uhr
Neues Shearwater Album kommt im Januar
Den ersten Song gibt es jetzt zu hören

Am 22.01.2016 werden Shearwater ihr neues Album "Jet Plane and Oxbow" auf Sub Pop veröffentlichen. Das Album, mit den Highlights "Quiet Americans" und "Only Child", wurde von Danny Reisch in Austin und Los Angeles produziert und von Greg Calbi gemastert.

Das neue Album ist definitiv das lauteste von Shearwater, es fällt leicht sich die Songs live vorzustellen, doch es ist auch das detailverliebteste und verschachteltste was sie bisher veröffentlicht haben. Jonathan Meiburg und Danny Reisch, die auch schon bei den letzten beiden Shearwater Alben zusammenarbeiteten, haben zwei Jahre an "Jet Plane and Oxbow" gearbeitet und bekamen dabei Unterstützung von Drummer Cully Symington, den Langzeit-Bandbegleitern Howard Draper und Lucas Oswald sowie den Tourmusikern Jesca Hoop, Abra Shook und Jenn Wasner.

Die Geheimwaffe auf diesem Album ist aber Filmkomponist und Percussionist Brian Reitzell, der für die Soundtracks von The Virgin Suicides, Lost in Translation und weiteren Filmen verantwortlich ist. Er kam zum Ende der Albumaufnahmen hinzu und verlieh "Jet Plane and Oxbow" mit seinen außergewöhnlichen Instrumenten eine filmische Tiefe und verankerte es musikalisch in den 1980er Jahren, als digitale Technik gerade begann die Welt der Musikaufnahme zu transformieren. In den Händen von Shearwater hört sich das aber keineswegs nostalgisch an, eher wie eine Metapher für unsere eigenen verwirrenden Momente.

Die erste Single "Quiet Americans" gibt es ab sofort hier zu hören: https://soundcloud.com/subpop/shearwater-quiet-americans

Im Februar 2016 werden Shearwater für zwei Daten nach Deutschland kommen:
10.02.2016 Berlin - Frannz Club
12.02.2016 Hamburg – Molotow



shearwatermusic.com
www.facebook.com/ShearwaterBand

Shearwater - "Jet Plane and Oxbow" - VÖ: 22.01.2016 - Sub Pop / Cargo Records

Dielemma

Postings: 470

Registriert seit 15.06.2013

20.10.2015 - 23:57 Uhr
kann ja nur gut werden, fragt sich wie gut :)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21458

Registriert seit 08.01.2012

12.01.2016 - 21:49 Uhr
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Dielemma

Postings: 470

Registriert seit 15.06.2013

12.01.2016 - 23:15 Uhr
Only child klingt schon mal gut vor, bin gespannt :)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26873

Registriert seit 07.06.2013

12.01.2016 - 23:17 Uhr
Ach die gibts noch? :)

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2536

Registriert seit 14.06.2013

13.01.2016 - 00:24 Uhr
Toll ist es, ganz, ganz knapp an der 8/10 vorbei. Oder auch nicht. ;)

Dielemma

Postings: 470

Registriert seit 15.06.2013

14.01.2016 - 09:16 Uhr
bei NPR First Listen zu hören
Schnibrö auf der Suche nach seinem Login
15.01.2016 - 14:45 Uhr
Schöne Songs, sehr tolle Produktion. Für mich könnte das eventuell sogar 'ne 8 werden.

Dielemma

Postings: 470

Registriert seit 15.06.2013

15.01.2016 - 15:20 Uhr
Ja hat sich beim ersten Durchlauf sehr stimmig angehört, könnte wachsen.

Dielemma

Postings: 470

Registriert seit 15.06.2013

24.01.2016 - 20:13 Uhr
tolles Album, könnte mein liebstes von ihnen werden, haben mehr Aufmerksamkeit verdient!
Highlights: Pale Kings, Radio Silence
Lowlights: keine

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26873

Registriert seit 07.06.2013

25.01.2016 - 10:07 Uhr
Na dann hör ich doch mal rein. :)

qwertz

Postings: 720

Registriert seit 15.05.2013

25.01.2016 - 12:14 Uhr
Aufs erste Hören so unverschämt eingängig und großartig, dass es vermutlich zu Lasten der Halbwertszeit geht. Irgendwas muss da doch faul sein...
Schnibrö auf der Suche nach seinem Login
31.01.2016 - 18:49 Uhr
Ich hab mich ja inzwischen ziemlich in die Platte verliebt. Der erste Eindruck war schon gut, aber das Ding wächst und wächst bei mir immer noch weiter. Durchhänger kann ich auch nach vielen Durchläufen nicht ausmachen und Ermüdungserscheinungen ob der Eingängigkeit gibt's bisher auch nicht, vermutlich auch dank der detailverliebten Produktion. Da passt so ziemlich alles und ich finde fast bei jedem Durchlauf nen anderen Lieblingssong - für mich toppt sie inzwischen auch die "Animal Life".

Bisher meine Platte des Jahres.

Dielemma

Postings: 470

Registriert seit 15.06.2013

01.02.2016 - 22:31 Uhr
bei mir hat's auch noch nicht nachgelassen, tolles Album, Pitchfork Rezi trifft's auch ganz gut.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26873

Registriert seit 07.06.2013

02.09.2016 - 14:56 Uhr
Hatte ich wohl beim letzten mal vergessen. Jetzt aber wirklich.

Lichtgestalt

User und Moderator

Postings: 4789

Registriert seit 02.07.2013

04.09.2016 - 07:04 Uhr
Shearwater covern das Album "Lodger" von David Bowie: {a href="https://www.youtube.com/watch?v=95NkKCT2jGI
" target="_blank"}Live: The A.V. Club

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: