Conrad Keely - Original machines

User Beitrag

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

08.10.2015 - 09:29 Uhr
Conrad Keely wird wohl Anfang nächsten Jahres ein Soloalbum rausbringen, nachdem er beim Reeperbahn-Festival schon einen Sologig gespielt hatte. War leider nicht da, hab aber gehört, es war ganz gut.

Info
Machix88
08.10.2015 - 09:54 Uhr
Ein song!

https://www.youtube.com/watch?v=-aRFllgEf2I

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

08.10.2015 - 09:58 Uhr
Oh, klingt schön! Vor allem singt er da viel besser als beim letzten ToD-Konzert.

noise

Postings: 647

Registriert seit 15.06.2013

09.10.2015 - 22:17 Uhr
Hoffe nicht das er jetzt eine Kariere als Singer/Songwriter anstrebt. Das würde ja heißen, es gäbe sobald kein neues Material oder ne Tour von ToD.
Machix88
12.11.2015 - 15:17 Uhr
Album heißt "Original Machines" und erscheint am 22. Januar.

Hier der erste song: https://www.youtube.com/watch?v=3LX0EoCswY0&feature=youtu.be

seno

Postings: 3487

Registriert seit 10.06.2013

12.11.2015 - 15:31 Uhr
Klingt sehr nach Steven Wilson, oder?

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

12.11.2015 - 15:31 Uhr
Sehr gut. Hab den Threadtitel mal angepasst.

manfredson

Postings: 307

Registriert seit 14.06.2013

12.11.2015 - 20:19 Uhr
Hm, Steven Wilson hör ich da jetzt so gar nicht raus. Klingt für mich sehr nach ToD, was ja grundsätzlich erstmal gut ist - hoffe aber trotzdem darauf, dass auf dem Album auch mal etwas andere Klänge zu hören sind.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16899

Registriert seit 08.01.2012

18.11.2015 - 17:40 Uhr
Conrad Keely announces release of solo album ‘Original Machines’; hear a track now!


Conrad Keely, singer and co-founder of the art rock group ...And You Will Know Us By the Trail of Dead, has been hard at work on his first solo album which is titled ‘Original Machines’. Recorded this past summer in Montreal, it will be released on the 22nd January 2016. In anticipation of the album, you can now listen to the first track to be taken from the album, ‘In Words Of A Not So Famous Man’, here:
https://youtu.be/3LX0EoCswY0

Conrad recently completed a support stint with Anathema in some select European cities, and is set to play four headline dates in the UK starting on Friday. The full list of shows can be found below:

UK Headline Tour
14/11/15 - Leicester, Bishop Street Church
15/11/15 - Milton Keynes, Craufurd Arms
16/11/15 - Devizes, The Lamb
17/11/15 - London, Shacklewell Arms

His latest material includes a selection of songs written whilst traveling, mostly through Cambodia, his current country of residence. Some of the tracks were also written while on tour with ...Trail of Dead, using the back of their tour bus as a make-shift recording studio.

Keely co-founded …Trail of Dead with Jason Reece, a childhood friend from Hawaii. Begun in Austin Texas in 1995, the band has been touring non-stop ever since, and this year has marked their 20th year anniversary with their ninth album entitled IX. Not one to slow his pace, Keely was encouraged by fellow band-mate Autry Fulbright to record a collection of solo material that would allow him to vent creative ideas and styles different from the hard-rock, high energy textures his band has become known for. During his time spent as an expatriate in Cambodia, Keely began spending more time playing solo shows (although not always acoustic) as well as collaborating with other musicians, both expat and Cambodian, on material as diverse as Irish folk, American bluegrass, to Khmer classics from the golden age of Cambodian psychedelic rock, a scene cut tragically short by the Khmer Rouge regime in 1974. The diversity of styles has informed much of his latest writing, but also expanded his approach to the songs he’s written over the last twenty years for his rock band.

Look out for more information in the coming months!

CONRAD KEELY online:
http://www.conradkeely.com
https://www.facebook.com/SirConradKeely

SUPERBALL MUSIC online:
www.superballmusic.com
www.facebook.com/superballmusic
www.myspace.com/superballmusiclabel
Machix88
17.12.2015 - 16:57 Uhr
Neuer Song "Warm Insurrection":
https://www.youtube.com/watch?v=_2HsmbC2FIE&feature=youtu.be

Tracklist:
1. Original Machines
2. Warm Insurrection
3. In Words Of A Not So Famous Man
4. Inside The Cave
5. Drive To Kampot
6. Engines Of The Dark
7. Your Tide Is Going Out
8. Row Away
9. Lost The Flow
10. Nothing That I Meant (Interstellar)
11. The Jungles
12. All That's Left Is Land
13. Hills Of K-Town
14. Drive Back To Phnom Penh
15. Forbidden Stones
16. Out On The Road
17. Rays Of The Absolute
18. Trust The Knowledge
19. Looking For Anchors
20. All Molten
21. Waimanalo Drive
22. Spotlight On The Victor
23. Marcel Was Here
24. Before The Swim

24 Titel! Es scheint wirklich abwechslungsreich zu werden. Bei Amazon.de gibts auch eine Doppel-CD mit den zugehörigen Demos. Also fast 50 Titel.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

17.12.2015 - 19:00 Uhr
Uff. Ich hoffe, das sind trotzdem auskomponierte Songs und keine zusammengekratzten Fragmente. Wobei ein paar Interludes auch schön wären.

Coaxaca

Postings: 629

Registriert seit 14.06.2013

18.12.2015 - 13:39 Uhr
24 Zwei-Minuten-Songs à la "Warm Insurrection" fände ich schon genial. Hauptsache schön abwechslunsgreich und kurzweilig.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16899

Registriert seit 08.01.2012

18.12.2015 - 18:52 Uhr
Conrad Keely launches lyric video for ‘Warm Insurrection’


Conrad Keely, singer and co-founder of the art rock group ...And You Will Know Us By the Trail of Dead, is set to release his debut solo album titled ‘Original Machines’ on 22nd January 2016. With the album a little over a month away, a lyric video for the track ‘Warm Insurrection’ has been launched which you can see here:

https://youtu.be/_2HsmbC2FIE

A stream of the track ‘In Words Of A Not So Famous Man’, is also available to hear now:
https://youtu.be/3LX0EoCswY0

Receive that track instantly when you pre-order digitally from the following places:
http://smarturl.it/conradkeelyITUNES
http://smarturl.it/conradkeelyAMAZONMP3
http://www.jpc.de/jpcng/poprock/detail/-/hnum/8479715?iampartner=ngk

Pre-order the album physically below, including a limited deluxe 2CD Artbook of 56 pages of new and original artwork by Conrad (incl. a bonus disc with demo versions
of the album songs and five additional demo tracks) and as 180g Gatefold 2LP Vinyl Edition (incl. album on CD):
http://smarturl.it/omAMAZON
www.pledgemusic.com/conradkeely

His latest material includes a selection of songs written whilst traveling, mostly through Cambodia, his current country of residence. Some of the tracks were also written while on tour with ...Trail of Dead, using the back of their tour bus as a make-shift recording studio.


Keely co-founded …Trail of Dead with Jason Reece, a childhood friend from Hawaii. Begun in Austin Texas in 1995, the band has been touring non-stop ever since, and this year has marked their 20th year anniversary with their ninth album entitled IX. Not one to slow his pace, Keely was encouraged by fellow band-mate Autry Fulbright to record a collection of solo material that would allow him to vent creative ideas and styles different from the hard-rock, high energy textures his band has become known for. During his time spent as an expatriate in Cambodia, Keely began spending more time playing solo shows (although not always acoustic) as well as collaborating with other musicians, both expat and Cambodian, on material as diverse as Irish folk, American bluegrass, to Khmer classics from the golden age of Cambodian psychedelic rock, a scene cut tragically short by the Khmer Rouge regime in 1974. The diversity of styles has informed much of his latest writing, but also expanded his approach to the songs he’s written over the last twenty years for his rock band.

Look out for more information in the coming months!

CONRAD KEELY online:
http://www.conradkeely.com
https://www.facebook.com/SirConradKeely

SUPERBALL MUSIC online:
www.superballmusic.com
www.facebook.com/superballmusic
www.myspace.com/superballmusiclabel
Machix88
09.01.2016 - 12:44 Uhr
bei Amazon kann man bereits in alle Titel reinhören: http://www.amazon.de/gp/product/B018935WBQ?keywords=conrad%20keely&qid=1452339052&ref_=sr_1_1&sr=8-1

Es bestätigt sich wohl, dass das Album sehr abwechslungsreich wird. Klingt auf dem ersten Ohr nach einer Mischung aus So Divided und Tao of the Dead. Zum Ende hin könnte es für Trail-of-Dead-Fans gewöhnungsbedürftig werden. Aber ich bin zuversichtlich, dass das Album in voller Länge in seiner Gesamtheit überzeugen wird. Von Keely kennt man bislang keine Enttäuschungen.

Oceantoolhead

Postings: 1134

Registriert seit 22.09.2014

09.01.2016 - 13:44 Uhr
Die Laufzeiten der Tracks bestätigen auch, dass es sich hierbei wirklich um 24 kurze Tracks handelt, was mich erstmal etwas skeptisch macht.

Achim

Postings: 6289

Registriert seit 13.06.2013

10.01.2016 - 01:32 Uhr
50% klingen tatsächlich wie ...Trail Of Dead, die restlichen 50% aber wie Peter Gabriel. Finde ich irgendwie geil.

Achim.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20327

Registriert seit 07.06.2013

10.01.2016 - 02:37 Uhr
Das wäre auch eine für mich sehr interessante Mischung.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16899

Registriert seit 08.01.2012

12.01.2016 - 21:46 Uhr
Frisch rezensiert.

Meinungen?



Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

13.01.2016 - 08:59 Uhr
Ich würds ja gerne mal hören. :-)
(Und nicht nur schnipselweise.)

noise

Postings: 647

Registriert seit 15.06.2013

13.01.2016 - 23:39 Uhr
Ja, mal hören wär nicht schlecht. Mag sie nicht "blind" kaufen.

Robert G. Blume

Postings: 530

Registriert seit 07.06.2015

22.01.2016 - 12:15 Uhr
So, seit heute ist sie draußen. Ich bin gerade ein wenig ratlos: Das hört sich an wie eine Skizzen-Sammlung. Viele Songs wirken schlichtweg unfertig. Auch klanglich mutet das eher nach Homerecording an als nach richtiger Produktion. Warum es dann also nochmal eine Sonderedition mit Demos (!) geben soll, erschließt sich mir nicht so recht.

Coaxaca

Postings: 629

Registriert seit 14.06.2013

22.01.2016 - 13:27 Uhr
Mein Ersteindruck bezeugt eigentlich das genaue Gegenteil: überraschend ausformulierte Songs mit toller Produktion. Leider gab es bei mir auf den letzten Seiten des Artbooks einen Produktionsfehler, weshalb die Seiten oben in der Mitte zusammenklebten, aber das Gesamtwerk aus Artbook und Album ist für mich schon mindestens eine 9/10.

Oceantoolhead

Postings: 1134

Registriert seit 22.09.2014

22.01.2016 - 21:05 Uhr
Bin da auch eher auf der Seite Coaxaca's ! Grade Produktionstechnische liegt das doch deutlich über dem letzten ToD Album und die Songs wirken erstaunlich gut zuende gedacht und eben nicht wie befürchtet einzelne Skizzen.
Hintenraus wirds vielleicht etwas lang und viel. Aber ansonsten auf dem ersten Durchgang Top !

ummagumma

User und News-Scout

Postings: 693

Registriert seit 15.05.2013

22.01.2016 - 21:44 Uhr
Slso für mich sind da zu wenig echte Songs drauf. Vieles klingt wie ein Teil eines Songs, wie eine Strophe oder ein Mittelteil etwa. Auch die Melodien packen mich eher selten.
Dabei sind da durchaus auch sehr gute Sachen bei wie Row away,Out on the road,All that's left is land und das darauf folgende Hills of K-Town. Da denke ich, da könnte jetzt mal Stimmung aufgebaut werden aber dann wird der Flow sofort wieder abgewürgt durch für mich pure Beliebigkeit und Belanglosigkeit.

Da ist kein roter Faden erkennbar.Wenn da schon Songs durch Passagen ersetzt werden würde ich mir wünschen, dass da so ein One-Track Feeling aufkommt, die Sachen ineinander übergehen oder zumindest zueinander passen.
Stattdessen blitzt da halt nur immer mal wieder was auf wo ich mich frage warum er davon nicht mehr und von den Passagen-Tracks nicht weniger gemacht hat.

Da bleibt mir nur ein schade

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

23.01.2016 - 10:38 Uhr
Ist das Artbook so gut, dass sich 40€ lohnen? An sich find ich das ziemlich happig.

Das Album selbts gefällt, wenn auch nicht ganz auf der Stufe von ...Trail Of Dead. Man merkt doch die kompakte Songlänge, die vor zu großen Epen bewahrt - gerade da hat die Band aber immer aufgetrumpft.

Coaxaca

Postings: 629

Registriert seit 14.06.2013

23.01.2016 - 13:00 Uhr
Für das Artbook hätte ich auch das Doppelte bezahlt. Habe meines aber aufgrund eines Produktionsfehlers zurückgeschickt und warte nun auf den Ersatz.

Oceantoolhead

Postings: 1134

Registriert seit 22.09.2014

23.01.2016 - 14:00 Uhr
Das Artbook lohnt sich aufjedenfall - unglaublich was der Kerl da wieder rausgehauen hat! Das ALbum funktioniert hervoragend mit diesem zusammen.

manfredson

Postings: 307

Registriert seit 14.06.2013

23.01.2016 - 21:30 Uhr
Ich gehe da mit ummagumma. Es ist wirklich schade, dass selbst die besten Ideen oft viel zu früh abgewürgt werden und die Songs untereinander auch keinen sonderlich großen Zusammenhang haben. Das wirkt einfach unfertig und es hätten mit mehr Geduld und Zeit zwei sehr gute Alben mit je 10-12 Songs daraus werden können. Dass Keely in der Lage ist, kurze Songs miteinander zu verknüpfen und daraus ein großes Ganzes zu machen, haben ToD mit "Tao of the Dead" ja bewiesen, aber hier gibt es mir für ein Album einfach zu wenig Konsistenz. Wirkt eher wie eine (sehr gute) B-Seiten-Sammlung.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

23.01.2016 - 22:04 Uhr
"Tao Of The Dead" ist mir auch als Vergleichspunkt eingefallen. Davon ist das Album leider wirklich weit entfernt, da dort die Sngs wirklich meisterhaft verwoben wurden. Hier mehr so Random-Modus.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20327

Registriert seit 07.06.2013

27.01.2016 - 17:19 Uhr
Sobald es länger und ausschweifender und abgefahrener wird, gefällts mir, siehe "Inside the cave" und "Your tide is going out". Besonders letzteres.

Achim

Postings: 6289

Registriert seit 13.06.2013

27.01.2016 - 17:21 Uhr
@The MACHINA of God: Teilst du meine Gabriel-Referenz?

Achim.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20327

Registriert seit 07.06.2013

27.01.2016 - 17:24 Uhr
Oh, hatte ich überlesen. Interessanter Ansatz. Und ja, jetzt wo du es sagst... ich höre da auch Peter Gabriel, grad auch in der Stimme. Ha! Mal schauen wie sich das auf die Wahrnehmung auswirkt.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

27.01.2016 - 17:26 Uhr
Dieses Buchformat ist irgendwie schon geil...

myvision

Postings: 26

Registriert seit 15.06.2013

30.03.2016 - 09:50 Uhr
Habe das Album jetzt zig Male durchgehört und kann die Einschätzungen hier nur teilen.

Das Ganze wirkt leider wie eine Ansammlung von B-Seiten und Demos die hintereinander gereiht wurden. 24 Songs auf einem Album mit 24 unterschiedlichen Ideen sind einfach zu viel. Eine Bündelung in 10 bis 12 Songs wäre wohl perfekt gewesen. Nichtsdestotrotz muss ich sagen, dass ich das Album gerne höre.

Das Artbook ist super und ich empfehle jedem sich das Teil zuzulegen, da es mittlerweile auch recht günstig zu haben ist (Neu bei amazon marketplace für ~23€). Auf der Bonus Disc finden sich dann paradoxerweise auch noch die "wirklichen" Demos des Albums.

Trenches

Postings: 64

Registriert seit 14.06.2013

05.12.2016 - 09:06 Uhr
Höres es gerade zum ersten Mal und bin begeistert! Besser als die letzten ...Trail Of Dead - Veröffentlichungen. Und alle mal besser als Tao Of The Dead, was für mich damals kompositorisch leider ein ziemlicher letdown war.

Die Skizzenhaftigkeit, die hier von einigen beklagt wird, kann ich nicht so wirklich nachvollziehen. Ja, das Album ist eher eine Kollage aus vielen heterogenen Stücken, viel Kurzweiligem, viel Atmoshärischem, viel Experimentellem (z.B. The Jungles). Aber die einzelnen Stücke empfinde ich schon als in sich geschlossen und zuende formuliert. Mit Großartigen Ideen und Melodien. Produktion ist auch top!

Ein Spätzünder für die Jahres Top 5 =)

Coaxaca

Postings: 629

Registriert seit 14.06.2013

05.12.2016 - 16:49 Uhr
Gebe dem Album in der Artbook-Version auch mittlerweile die Höchstwertung.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20327

Registriert seit 07.06.2013

27.11.2019 - 19:33 Uhr
Da grad "Trail of Dead"-Wochen im Forum sind: Vergesst mir nicht das Solo-Album hier. Eher Skizzen, keine Epen. Aber durchweg sehr gut.

Mayakhedive

Postings: 1624

Registriert seit 16.08.2017

27.11.2019 - 19:37 Uhr
Keine Sorge. Da gerade “Trail of Dead“-Wochen bei mir sind, ist die Special Edition gerade auf dem Weg und sollte gegen Ende der Woche bei mir eintreffen ;)
Dann kann ich womöglich auch was dazu sagen.

Thanksalot

Postings: 349

Registriert seit 28.06.2013

28.11.2019 - 22:16 Uhr
Mich lässt es ja immer enttäuschend zurück.
Fast die Hälfte der Songs ist wirklich schön, auch weil sie es schaffen, für sich zu stehen und sich von den sonstigen Stücken von Keelys Hauptband deutlich abheben. Die Überhand hat jedoch eben dieses Skizzenhafte, das irgendwie ins Nirgendwo hinführt. Oder ein Stück beginnt wirklich toll, nur um dann abrupt zu enden. Ich denke, Keely wollte das genauso haben. Trotzdem beschleicht mich dabei immer der Eindruck, es wurde nicht konsequent zu Ende gedacht. Und ob es die 55 Minuten wirklich gebraucht hätte?

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4531

Registriert seit 26.02.2016

28.11.2019 - 22:32 Uhr
Meine Meinung geht auch teils in die Richtung. Vieles ist vorbei, wenn es gerade richtig anfängt. Und da sind einige Songs dabei, die ich lieber besser ausgearbeitet gehört hätte.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4531

Registriert seit 26.02.2016

28.11.2019 - 22:32 Uhr
Die Special Edition ist allerdings optisch der Hammer.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: