Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Kurt Cobain - Montage of heck: The home recordings (Deluxe edition)

User Beitrag

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

07.10.2015 - 18:16 Uhr
01 The Yodel Song
02 Been a Son (Early Demo)
03 What More Can I Say
04 1988 Capitol Lake Jam Commercial
05 The Happy Guitar
06 Montage of Kurt
07 Beans
08 Burn the Rain
09 Clean Up Before She Comes (Early Demo)
10 Reverb Experiment
11 Montage of Kurt II
12 Rehash
13 You Can’t Change Me/Burn My Britches/Something in the Way (Early Demo)
14 Scoff (Early Demo)
15 Aberdeen
16 Bright Smile
17 Underground Celebritism
18 Retreat
19 Desire
20 And I Love Her
21 Sea Monkeys
22 Sappy (Early Demo)
23 Letters to Frances
24 Scream
25 Frances Farmer Will Have Her Revenge on Seattle (Demo)
26 Kurt Ambiance
27 She Only Lies
28 Kurt Audio Collage
29 Poison's Gone
30 Rhesus Monkey
31 Do Re Mi (Medley)

Happy Leichenfledderei. :-/

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

07.10.2015 - 18:16 Uhr
Oh, der erste Absatz war weg. Kommt am 20.11.
chutney luv
08.10.2015 - 08:15 Uhr
Happy Leichenfledderei. :-/

dazu gibt es leider auch nicht mehr zu sagen.

Menikmati

Postings: 400

Registriert seit 25.10.2013

08.10.2015 - 09:27 Uhr
Leichenfledderei hin oder her: Ich werde mir das trotzdem geben (müssen)..

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21459

Registriert seit 08.01.2012

16.10.2015 - 15:55 Uhr


KURT COBAIN - MONTAGE OF HECK:

THE HOME RECORDINGS

DER SOUNDTRACK MONTAGE OF HECK: THE HOME RECORDINGS WIRD AM 13. NOVEMBER 2015 VERÖFFENTLICHT UND ENTHÄLT SELTENES UND UNVERÖFFENTLICHTES MATERIAL DES NIRVANA-SÄNGERS KURT COBAIN
VERFÜGBAR ALS 31 TRACK DELUXE-ALBUM & 13 TRACK STANDARD-EDITION

EINE NEUE 7-INCH SINGLE MIT DEN SONGS "AND I LOVE HER" SOWIE "SAPPY (EARLY DEMO)" STEHT AB 4. DEZEMBER 2015 IN DEN PLATTENLÄDEN

"Sappy (Early Demo)" kann man hier bereits hören: http://vevo.ly/tIwz6b


KURT COBAIN: MONTAGE OF HECK kam als einziges, voll autorisierte Film-Porträt der Musiker-Ikone im Frühjahr 2015 in die Kinos. Die Publikums- und Medienresonanzen waren einhellig: dies ist eine der innovativsten und intimsten Musik(er)-Dokumentationen, die es je gab. Äußerst kreativ und von Kritikern hochgelobt, zeichnet die Dokumentation Kurts Leben akribisch nach – von seiner frühsten Kindheit bis hin zu seinen letzten Tagen – und zeigt dabei seinen Kampf, sich im Leben zurecht und seinen Platz in der Welt zu finden. Der heiß ersehnte Soundtrack "MONTAGE OF HECK: THE HOME RECORDINGS" wird nun am 13. November 2015 über Universal Music auf CD, Kassette (!) sowie digital veröffentlicht. Eine Doppel-LP Version des Soundtracks erscheint am 4. Dezember 2015 zusammen mit der 7 Inch Single mit den Titeln "And I Love Her" sowie "Sappy (Early Demo)".

"MONTAGE OF HECK: THE HOME RECORDINGS" ist die nachhörbare Ergänzung zum Film – in Konzeption sowie im Hör-Erlebnis. Bestehend aus verschiedenen frühen und rohen Kassetten-Mitschnitten, die Kurt ohne Band aufnahm, ermöglicht der Soundtrack einen seltenen und ungefilterten Einblick in Cobains kreative Entwicklung von den ersten Song-Schnipseln über kurze Demos hin zu musikalischen Experimenten und letztendlich zu Songideen, die auch auf späteren Nirvana-Alben auftauchen. Der Titel "MONTAGE OF HECK: THE HOME RECORDINGS" stammt indessen von einem Tape mit einer musikalischen Collage, die Kurt mit einem 4-Track Kassetten Rekorder 1988 aufnahm.

"MONTAGE OF HECK: THE HOME RECORDINGS" wird als Deluxe- sowie als Standard-Version erhältlich sein: Das 31 Track starke Deluxe-Album erscheint auf CD, Kassette sowie auf 2-LP Vinyl. Die Standard-Version enthält 13 Tracks und wird als CD veröffentlicht. Die Deluxe-Version umfasst neben den Tracks der Dokumentation auch Sprachschnipsel, Demos und vollständige Songs. Die Standard-Version orientiert sich dagegen eher an der Musik, die auf Cobains persönlichen Kassetten zu finden war. Auch digital wird es die Standard- als auch die Deluxe-Version geben.

Die Dokumentation KURT COBAIN: MONTAGE OF HECK ist ein authentischer und unnachgiebiger Blick in Kurts Leben, seine Kunst sowie in seinen rastlosen Geist. Der Film folgt den Spuren von Kurt von seinen frühsten Jahren in Aberdeen, Washington, hin zu der Zeit seiner größten Erfolge und gewährt dabei einen umfassenden cineastischen Einblick in einen Künstler, der zwar nach dem Rampenlicht gierte, doch der das Drumherum des Welterfolges strikt ablehnte. Regisseur Brett Morgen, der die Dokumentation schrieb und produzierte, begann bereits 2007 an der Doku zu arbeiten, als Cobains Familie mit der Idee auf ihn zutrat und ihm erstmalig ungehinderten Zugriff auf das Familien-Archiv zusicherte. Das Biopic zeigt außerdem Cobains und Courtney Loves einzige Tochter Frances Bean Cobain, die bei diesem Projekt außerdem als Co-Produzentin in Erscheinung trat. KURT COBAIN: MONTAGE OF HECK zeigt Ausschnitte und Eindrücke von diversen Nirvana Live-Auftritten sowie unveröffentlichte Home-Videos, Musik-Aufnahmen, Kunst, Fotografien, Notizbücher und Demos als auch aufschlussreiche Interviews mit Kurts Familie und sehr engen Freunden.

KURT COBAIN: MONTAGE OF HECK feierte im Januar 2015 auf dem renommierten Sundance Festival Premiere und wurde anschließend in Lichtspielhäusern weltweit über Universal Pictures veröffentlicht.

www.montageofheckmusic.com
"Sappy (Early Demo)" hören: http://vevo.ly/tIwz6b
"MONTAGE OF HECK: THE HOME RECORDINGS" vorbestellen: http://kurtcobain.lnk.to/MontageOfHeck
Alfi
16.10.2015 - 20:21 Uhr

die qualität ist so mies, und die paar songs so was von depressiv,;

warum muss man alles wieder ausschlachten?

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

12.11.2015 - 09:51 Uhr
Cobain fan sites have complained that the Home Recordings crosses the line into exploitation, but this line was crossed years ago, and has been obliterated and trampled many times since. The Home Recordings marks the point where that exploitation enters the absurd.

Leider sehr wahr. Das ist akustischer Schrott, nicht mehr.

Quelle

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

13.11.2015 - 20:33 Uhr
Unhörbares Ding. Das einzige, was mir ansatzweise was gibt, ist das Beatles-Cover. Sonst halt das, was befürchtet wurde: Geklampfe in No-Fi.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8990

Registriert seit 13.06.2013

13.11.2015 - 21:19 Uhr
1/5 bei laut.de mitsamt übelem Bashing gegen die Plattenfirma.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9415

Registriert seit 23.07.2014

13.11.2015 - 23:16 Uhr
Das man für so einen Mist Geld verlangen kann, unglaublich.
Honk
13.11.2015 - 23:23 Uhr
Sid Sings

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21459

Registriert seit 08.01.2012

21.12.2015 - 21:46 Uhr
Frisch rezensiert!

Meinungen?
Raumpilz
21.12.2015 - 21:48 Uhr
Absoluter Tiefpunkt. Hier wäre eine Minuswertung mal angebracht.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

21.12.2015 - 22:17 Uhr
Man fühlt sich beim Hören, als würde man stehlen. Im Vergleich hierzu sind selbst die kaputtesten Lieder auf "With the lights out" das reinste Grammy-Material.

Word.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

21.12.2015 - 22:24 Uhr
Den Vergleich mit John Frusciante finde ich auch interessant und gar nicht unpassend. Der hatte seine, ähm, Klangcollagen aber eben noch selbst damals auf den Markt geworfen - wenn auch in geistig recht verwirrtem Zustand. (Kann ihm nicht verübeln, dass der Rereleases nicht unbedingt anstrebt.)
Hier kann sich jemand gegen die Veröffentlichung von Material, welches er nie veröffentlichen wollte, nicht wehren.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 2621

Registriert seit 12.12.2013

21.12.2015 - 22:32 Uhr
So ist es. Bei "Niandra" war er ja noch halb bei Sinnen. "Smile..." war dann nur fürs Drogengeld. Wobei ja angeblich der Großteil der Aufnahmen vor der ganz schlimmen Suchtphase entstanden sein soll. Was ich beim Hören aber irgendwie nicht glauben kann.

Im Vergleich zu Frusciantes Kram ist Cobains Geschrammel und Gejaule harmlos. Ändert aber nix daran, dass derlei Aufnahmen nix in der Öffentlichkeit zu suchen haben. Erst recht nicht in der Aufmachung und mit der Promotion im Rücken.

edegeiler

Postings: 2463

Registriert seit 02.04.2014

21.12.2015 - 22:54 Uhr
Klangcollagen waren das, was Frusciante gemacht hat, sicher nicht. Vor allem auf Smile sind das schon Songs. Die werden zwar ohne Ende zerfetzt vorgetragen, aber im Grunde sind das Singer-Songwriter-Blumenwiesen, an denen jeder Ed Sheeran Fan seine Freunde haben sollte.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

21.12.2015 - 23:18 Uhr
Wobei ja angeblich der Großteil der Aufnahmen vor der ganz schlimmen Suchtphase entstanden sein soll. Was ich beim Hören aber irgendwie nicht glauben kann.

Ne, ich auch nicht wirklich. "Smile" klingt wirklich kaputt. Aber "Montage Of Heck" ist trotzdem ähnlich unhörbar - das will doch kein Künstler bei Verstand auf dem Markt wissen. Cobain wusste mit Sicherheit, dass die Aufnahmen Abfall sind, irgendwo wurde doch schon ein Interview rausgekramt von 1992, wo er sich äußert, dass sowas bitte nie veröffentlicht wird. Wie man sowas mit Füßen treten kann, ist mir schleierhaft.
Die größte Frechheit ist der Vergleich mit Dylans "Bootleg Series", den die Macher auch noch gezogen haben. Denen kann man vielleicht schwankende Qualität unterstellen, aber mit Sicherheit keinen akustischen Abfall wie diesen.

Vor allem auf Smile sind das schon Songs. Die werden zwar ohne Ende zerfetzt vorgetragen, aber im Grunde sind das Singer-Songwriter-Blumenwiesen, an denen jeder Ed Sheeran Fan seine Freunde haben sollte.

Die Wiesen sind aber vorher ordentlich zugekackt worden. Mal ein Praxistest? ;-)
Lecker Wurstpelle
22.12.2015 - 00:22 Uhr
Es soll ja Leute geben, die lieben die frühen Frusciante-Soloalben. Einen gewissen künstlerischen Wert kann man ihnen kaum absprechen. Für Leute, denen die Ausdruckskraft wichtiger ist als die Form, kann das schon was sein. Das Seltsame daran ist, dass man immer noch hört, dass er eigentlich ein begnadeter Gitarrist ist, der einfach nur zu dem Zeitpunkt komplett außer Form ist oder dem es einfach gerade alles scheißegal ist. Über die Cobain-Leichenfledderei hingegen gibts noch nicht mal was zu diskutieren.
Montage of Dreck
22.12.2015 - 02:43 Uhr
Zwar war ich nie großer Nirvana- oder Cobain-Fan, aber auf ein Soloalbum von Kurt war ich trotzdem gespannt und wollte es mir sogar kaufen wenn es erscheint. Jetzt muss ich lesen wie mies MoH ist. Nun höre ich vielleicht in den Jodelsong rein und schenk mir den Rest.

Lang lebe "In Utero"!
Weihnachts
22.12.2015 - 05:50 Uhr
Bei "Aberdeen" fängt der Kurt auf einmal an zu erzählen und es wirkt auf mich eher wie ein gesprochener Tagebucheintrag, auch etwas intim. Es wirkt so, als ginge er natürlich davon aus, dass das niemals veröffentlicht werden würde und somit hat es etwas ekelhaft Voyeuristisches, ähnlich wie ein Paparazzifoto, nur schlimmer. Sowieso wird bei allem klar, dass es nicht für die Öffentlichkeit bestimmt war. Oft sind da auch alberne Blödeleien. Es wirkt dann als hätte man jemanden versehentlich beim Singen oder seltsame Geräusche-Machen unter der Dusche erwischt. Ja, es hat regelrecht etwas Entwürdigendes gegenüber Cobain. Nichts gegen Cobains Humor, aber ein solches Mixtape hätte Kurt Cobain höchstens vielleicht zum Spaß mal einem Kumpel geschenkt. Courtney Love verhält sich in dieser ganzen Sache natürlich auch wieder mal sehr fragwürdig, aber das wundert wohl schon lange niemanden mehr.
Krist N.
22.12.2015 - 05:59 Uhr
Wer ist Courtney Love?
Töchterle
22.12.2015 - 12:21 Uhr
Frances Bean verhält sich bei dieser ganzen Sache natürlich auch wieder mal sehr fragwürdig.

keenan

Postings: 3923

Registriert seit 14.06.2013

23.12.2015 - 12:54 Uhr
wer ist den dieser kurt^^? wieder was verpasst wie bei adele?
Meine Güte
23.12.2015 - 13:25 Uhr
Das ist der Bassist von Soundgarden du Volltrompete.
hey
27.12.2015 - 02:40 Uhr
tolles reverb experiment!

Watchful_Eye

User

Postings: 2561

Registriert seit 13.06.2013

27.12.2015 - 13:33 Uhr
Ich werd mir das nicht anhören, aber aus der Rezi heraus verstehe ich nicht, wie ihr da keine 1/10 vergeben könnt? Zu viel Respekt vor Kurti? Der war auch nicht blöd und wusste, dass das Material dafür nicht geeignet war. Das war überhaupt nicht für andere Menschen vorgesehen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26873

Registriert seit 07.06.2013

27.12.2015 - 13:47 Uhr
Ich werd mir das nicht anhören, aber aus der Rezi heraus verstehe ich nicht, wie ihr da keine 1/10 vergeben könnt?

Ähm:
"Die interessantesten Augenblicke auf "Montage of heck: The home recordings" stellen die Klangcollagen des Nirvana-Frontmannes dar. Sie sind zwar dilletantisch, aber nicht ohne Charme. Besonders "Reverb experiment" erinnert an Live-Exzesse seiner Band."
Grammar Na.zi
27.12.2015 - 14:39 Uhr
Das muss übrigens "dilettantisch" heißen. Ein beliebter Schreibfehler.

Watchful_Eye

User

Postings: 2561

Registriert seit 13.06.2013

27.12.2015 - 15:03 Uhr
Hmm joaaa, das kann ich mir dann aber dementsprechend auch auf irgendeinem Live-Dokument in ggf. besserer Qualität anhören.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26873

Registriert seit 07.06.2013

27.12.2015 - 15:14 Uhr
Es ging darum, warum es keine 1/10 ist. Das ist mit diesem Absatz gerechtfertig. Mehr wollteich nicht sagen.
Montage of Heck
27.12.2015 - 16:19 Uhr
Das Intro von Territorial P*ssings könnte auch zu "Montage of Heck" gehören. Aber daran sieht man: Was es auf Montage of Heck zu hören gibt, wäre höchstens als Skit oder für das ein oder andere Intro auf einem richtigen Album geeignet. Jedoch keiner will ein "Album" hören, das nur aus Skits und extremst groben Entwürfen besteht.

Watchful_Eye

User

Postings: 2561

Registriert seit 13.06.2013

27.12.2015 - 16:47 Uhr
Ich weiß gar nicht, warum du so pampig bist. Ich mag dich doch. :x Aber ich seh das halt anders.

Wenn ich die Musik selbst bewerte, ist das offenbar im wörtlichsten Sinne unausgereiftes Geschrammel. Wenn ich das drumherum auch sehe, sehe ich widerliche Leichenfledderei eines Künstlers, der es bestimmt nicht gewollt hätte, dass das Zeug veröffentlicht wird.

Aber ist auch egal. Du hast schon recht damit, dass 2/10 jetzt auch keine soo geile Wertung ist.
Montage of Heck
27.12.2015 - 17:13 Uhr
Wenn das keine 1/10 ist, was ist dann überhaupt eine 1/10?
Naajaa
27.12.2015 - 17:15 Uhr
Ich sehe das Wie das Wachsame Auge und hab mich ebenfalls gefragt, warum keine 1/10 gezückt wurde.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26873

Registriert seit 07.06.2013

28.12.2015 - 12:24 Uhr
@Watchful:
Sorry, sollte nicht pampig sein. Ich finde nur, bei einer 1/10 wird meist nicht ansatzweise etwas positives gesagt. Hier gibt es immer drei Zeilen, die von etwas "interessantem" berichten und ein Highlight. Von daher ist die Rezi für eindeutig keine 1/10.
quasinebenbei
29.12.2015 - 10:43 Uhr
Das Album macht traurig.

Ob Grohl mit Absicht nicht gegen die VÖ vorgegangen ist?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26873

Registriert seit 07.06.2013

29.12.2015 - 11:11 Uhr
Ich denke, er hat überhaupt keine Handhabe. Kurts Songs. Nur von Kurt aufgenommen.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

29.12.2015 - 11:14 Uhr
Grohl und Novoselic dürften über die privaten Aufnahmen von Cobain nichts zu verfügen haben. Das können nur die Erben - die leider offensichtlich alles zu Geld machen wollen.
Motörhead
29.12.2015 - 11:26 Uhr
...und Lemmy Kilmister wird der nächste sein, dem das blüht.
oliver
30.12.2015 - 09:52 Uhr
schwachsinn. das ist genau das, was ich mir von diesem release erwartet habe. allein mit kurt zuhause.
nur dieses happy guitar, das hat er nie im leben gespielt
frances loves daddy
30.12.2015 - 12:27 Uhr
frances cobain sieht hammer aus.

http://www.ok-magazin.de/frances-bean-cobain-freund-isaiah-silva-sieht-aus-wie-kurt-cobain-31574.html

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: