Banner, 120 x 600, mit Claim

We Lost the Sea - Departure Songs

User Beitrag

Herder

Postings: 1812

Registriert seit 13.06.2013

18.09.2015 - 18:48 Uhr
Sehr stimmungsvolles, äußerst melancholisches Album der australischen Post-Rock-Formation.

Tracklist:
1.) A Gallant Gentleman
2.) Bobatyri
3.) The Last Dive of David Shaw
4.) Challenger Part 1 - Flight
5.) Challenger Part 2 - Swan Song

Laufzeit: 67:21 Minuten

Referenzen: Yndi Halda, Codes in the Clouds, Explosions in the Sky.

Lohnt sich.

Beefy

Postings: 348

Registriert seit 16.03.2015

19.09.2015 - 14:23 Uhr
Sehr tolles Album. Hat teilweise auch was von GYBE.

Herder

Postings: 1812

Registriert seit 13.06.2013

19.09.2015 - 14:44 Uhr
@Beefy: Ja stimmt, "Bogatyri" klingt bspw. nach frühen GY!BE.

Logarythms

Postings: 107

Registriert seit 13.06.2013

19.09.2015 - 19:46 Uhr
Challenger Part 1 ist schonmal sehr schön

badpit

Postings: 152

Registriert seit 20.07.2013

03.10.2015 - 18:02 Uhr
Wunderbares Album - erinnert an ältere GYBE oder Mogwai Alben

Herder

Postings: 1812

Registriert seit 13.06.2013

04.10.2015 - 12:32 Uhr
Jetzt auch mit Veröffentlichungsdatum für Europa und Deutschland: 27.11.2015.
Ich denke, eines der besten Post-Rock-Alben des Jahres!

Logarythms

Postings: 107

Registriert seit 13.06.2013

16.10.2015 - 00:46 Uhr
Absolut geniales Album, von vorne bis hinten!

carpi

Postings: 945

Registriert seit 26.06.2013

12.12.2015 - 23:59 Uhr
Die Info (siehe unten, nicht bestätigt) gabs bei rateyourmusic, finde das Album auch sehr gut, kenne aber die Vorgänger nicht, kann also nicht beurteilen, wie sich der nicht vorhandene Gesang auf das Gesamtwerk auswirkt.


Also, as an extra note: I have just learned of the recent events this band has been through, with their former vocalist taking his life between this album and the last. The absence of vocals here does become a bit more poignant with that knowledge in mind, and you can seriously feel the emotion through most of this album.
Attribution: https://www.facebook.com/n...e=3&theater



Herder

Postings: 1812

Registriert seit 13.06.2013

13.12.2015 - 11:20 Uhr
Ja, vom Tod des Sängers habe ich in einem Interview auch gelesen.

Ich hatte mal in den Vorgänger "Crimea" reingehört und fand das Album schon gut, der Gesang ist aber nicht so meins.

Beefy

Postings: 348

Registriert seit 16.03.2015

13.12.2015 - 14:01 Uhr
Geht mir auch so. "Departure Songs" ist für mich inzwischen definitiv das Postrock-Album des Jahres.

Herder

Postings: 1812

Registriert seit 13.06.2013

14.12.2015 - 18:39 Uhr
@Beefy: Ja, meiner Meinung nach das beste Post-Rock-Album vor Godspeed You! Black Emperor, Esmerine, Caspian und Celestial Wolves.

Dielemma

Postings: 470

Registriert seit 15.06.2013

15.12.2015 - 20:50 Uhr
wirklich tolles Album!

Herder

Postings: 1812

Registriert seit 13.06.2013

24.12.2015 - 12:52 Uhr
Pünktlich zu Weihnachten ist heute das vor einiger Zeit bestellte Vinyl bei mir eingetrudelt.

Lohnt sich sehr!
Die Aufmachung ist überaus gelungen, dem sehr schön gestalteten Booklet kann man zudem das - toll bebilderte - Konzept des Albums entnehmen: Jeder Song ist einer Person/Personengruppe gewidmet, die sich für das Wohl anderer geopfert - und sich in diesem Wissen verabschiedet - hat: Lawrene Oates bei der Südpol-Expedition 1911 ("A Gallant Gentleman"), Valeri Bezpalov, Alexie Ananenko und Boris Baranov in Tschernobyl 1986 ("Bogatyri"), David Shaw in der südafrikanischen Boesmansgat-Höhle ("The Last Dive of David Shaw") und die "Challenger"-Crew 1986 ("Challenger").

Vor dem Hintergrund des Todes des eigenen Sängers, gewinnt das Konzept des Albums zudem noch an zusätzlicher Dramatik/Drastik.

Für mich macht dies das Album nur noch mehr zum Post-Rock-Album des Jahres.

Logarythms

Postings: 107

Registriert seit 13.06.2013

30.12.2015 - 22:58 Uhr
@Herder:
Hattest du eine Versandbestätigung gekriegt? Ich hab nämlich im Oktober bestellt und warte immer noch auf die Vinyl, nicht dass da was bei der Post verloren gegangen ist...

Herder

Postings: 1812

Registriert seit 13.06.2013

31.12.2015 - 12:32 Uhr
@Logarythms: Ich hatte - wegen der relativ hohen (Versand-) Kosten - nicht über bandcamp, sondern einen Mailorder, bestellt. Und da bekam ich auch eine Versandbestätigung, dennoch hat es dann eine ganze Weile gedauert, bis das Album bei mir war.

Herder

Postings: 1812

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2016 - 23:51 Uhr
Nicht bei den Perlen dabei?
Schade.

Herder

Postings: 1812

Registriert seit 13.06.2013

15.01.2016 - 20:14 Uhr
Starke Rezension auf echoes and dust:

http://echoesanddust.com/2015/07/we-lost-the-sea-departure-songs/

Dort ist auch das tolle Artwork der Platte zu sehen.
Akim
30.01.2016 - 18:45 Uhr
Was für ein Album.. Vorallem die Geschichten die dahinter stecken.

Herder

Postings: 1812

Registriert seit 13.06.2013

31.01.2016 - 18:49 Uhr
Schon erstaunlich, dass das Album hier nicht rezensiert wurde. Es hat ja doch an vielen Stellen viel Lob erhalten und ist ja auch einfach sehr stark.

Akim

Postings: 131

Registriert seit 17.04.2016

29.10.2016 - 23:57 Uhr
Ein Album was man wieder und wieder hören muss. Zieht mich immer wieder in seinen Bann. Kann das schwer in Worte fassen. "The Last Dive of David Shaw" höre ich am liebsten.
Donti
08.11.2016 - 22:28 Uhr
Ich hab es ja schon länger daheim, aber ganz so krass gezündet hat es nicht. Gestern hab ichs wieder mal reingetan und jetzt hat es mich auch total gepackt. Wirklich eins der besten Postrock Alben der letzten Monate/2-3 Jahre.

Beefy

Postings: 348

Registriert seit 16.03.2015

09.11.2016 - 08:09 Uhr
Das kann man nur unterschreiben. Was Intensiveres habe ich in diesem Bereich in den letzten Jahren nicht gehört.

badpit

Postings: 152

Registriert seit 20.07.2013

16.01.2019 - 18:50 Uhr
ich habe es gerade nochmal komplett durchgehört und bin immer noch gefesselt von der Intensität und Schönheit diese Kunstwerkes.
Donti
16.01.2019 - 19:10 Uhr
Kommt demnächst als Live Version vom Dunk Festival 2017 raus...

carpi

Postings: 945

Registriert seit 26.06.2013

29.05.2019 - 19:06 Uhr
Viertes Album sollte eigentlich bald erscheinen, ein paar Töne ("A gallant gentleman" von "Departure Songs") waren in der Netflix-Serie "After Life" von und mit Ricky Gervais zu hören (u.a. auch mit Mogwai, Caspian und Hammock, hier gibts den Soundrack: https://open.spotify.com/playlist/5JRyHjEyXzG3NySyLteDlH?si=h0PSDPMTQliQpj8VXNWISg).

Album läuft gerade und ist immer noch fantastisch.
Donti
05.07.2019 - 21:12 Uhr
Neuigkeiten: Neuer Song. Album im Oktober

Akim

Postings: 131

Registriert seit 17.04.2016

07.07.2019 - 18:38 Uhr
Hab gerade "towers" gehört. Bin sehr gespannt auf das neue Album.

Beefy

Postings: 348

Registriert seit 16.03.2015

07.07.2019 - 19:52 Uhr
Das kann nur gross werden.
Donti
07.07.2019 - 22:58 Uhr
Das wird absolut episch.

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 2359

Registriert seit 14.03.2017

10.07.2021 - 22:10 Uhr
Ich stelle soeben fest, dass das ein ziemliches Meisterwerk ist.
Wollte nach After Life schon länger mal das Album hören aber hab mich irgendwie immer drum herum gemogelt. Gekommen wegen Gallant Gentleman,geblieben natürlich wegen dem Album als ganzes,aber herausragend find ich Bogatyri in seinem Verlauf mit Gänsehaut-Bombast.Wahnsinns-Stück. Toll auch Challenger 2 mit einem gigantisch schönen Ausbruch.

Dann mach ich mich demnächst mal an die anderen Werke

dieDorit

Postings: 1796

Registriert seit 30.11.2015

10.07.2021 - 22:46 Uhr
Ich mag's auch sehr.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: