Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Ben Folds - So there

User Beitrag

Thomas

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 32

Registriert seit 12.06.2013

09.07.2015 - 16:41 Uhr
Neues von Ben Folds! Am 11. September veröffentlicht der mehrfach mit
Platin ausgezeichnete Sänger, Songwriter & Produzent sein neues Album
„So There“, sein Debüt für das Label New West Records. Acht neue
Pop-Songs sind enthalten, die zusammen mit yMusic, dem von Kritikern
gefeiertem Sextett aus New York, arrangiert und aufgenommen worden.

Neben den acht Songs befindet sich außerdem die erste Aufnahme des 21
minütigem „Concerto For Piano and Orchestra“, welches zusammen mit der
Nashville Symphony, unter der Leitung von Giancarlo Guerrero,
aufgenommen wurde, auf dem Album.

Entstanden sind die Aufnahmen in New York, Los Angeles, Chicago und im
historischen Grand Victor Sound (aka RCA Studio A) in Nashville.

Bob Boilen (NPR) sagt über die neuen Aufnahme: „Ben Folds’ music has
taken another turn, firmly embracing strings and chamber music yet still
maintaining a passion for his love of pop… I find this to be the most
lovable piece of music I’ve ever heard from Ben Folds.”

“I don’t recall ever being quite so excited about an album I’m making,”
sagt Folds selbst. “I’ll let you decide if that’s a good thing or not.
It’s just that we don’t often get to make a record that we’ve never
heard before. The arrangements you will hear on this record are straight
up rock – not ornamentation. The odd instrumentation – piano, cello,
viola, violin, flute/piccolo/alto flute, trumpet/French horn, and
clarinet/bass clarinet, with no bass and more often than not, no drums –
is yielding something that I can’t wait to release. It’s a pop record,
if that’s what you call what I write.”

Nachdem Folds 2014 hauptsächlich damit verbracht hatte, klassische
Konzerte mit einigen der angesehensten Orchestern der Welt zu spielen,
war Folds daran interessiert seinen akustischen Horizont zu erweitern,
allerdings mit dem Gefühl und der Flexibilität einer Band im Rücken. Das
Zusammentreffen mit yMusic wurde zur Brücke zwischen dem klassischen
Konzert und den modernen Kammer-Rock Songs auf „So There“.

Folds und yMusic waren bereits im Frühjahr auf Tour und spielten z. B.
beim Bonnaroo Festival, weitere Shows werden folgen:

Zur Einstimmung gibt es „Capable Of Anything“ im Stream

http://www.npr.org/sections/allsongs/2015/06/05/411984091/song-premiere-ben-folds-and-ymusic-capable-of-anything



und ein paar Eindrücke vom Bonnaroo-Festival:

https://youtu.be/249MEa2ss7o
öde...
09.07.2015 - 19:34 Uhr
lieber wieder bf5

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21688

Registriert seit 08.01.2012

09.09.2015 - 22:09 Uhr
Frisch rezensiert!

Meinungen?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27181

Registriert seit 07.06.2013

10.09.2015 - 09:56 Uhr
Hmm... bin skeptisch.

Obrac

Postings: 1370

Registriert seit 13.06.2013

10.09.2015 - 10:05 Uhr
Die letzte Folds (mit Hornby) war weitaus besser als die BF5.

Obrac

Postings: 1370

Registriert seit 13.06.2013

21.09.2015 - 17:16 Uhr
Und? ... Packt mich noch nicht so.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27181

Registriert seit 07.06.2013

23.09.2015 - 14:36 Uhr
Erster Durchgang. Die Streicher machen ne schöne Atmosphäre. Songs fallen noch nicht so auf.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: