Vince Staples - Summertime '06

User Beitrag

Soup

Postings: 406

Registriert seit 13.06.2013

03.07.2015 - 11:08 Uhr
Erst einmal gehört und vielleicht ein voreiliger Schluss, aber:

Nach den kleinen und größeren Enttäuschungen des letzten Halbjahres, hat Summertime '06 nun endlich alles, was es für ein komplett begeisterndes Rap-Album braucht. Wahnsinnig gute Produktionen und Vince Staples hat die Spritzigkeit und den Elan, die ich beim oft zum Vergleich herangezogenen Earl Sweatshirt oft vermisse.

whitenoise

Postings: 333

Registriert seit 17.06.2013

08.07.2015 - 20:03 Uhr
Ich finde es auch absolut großartig. Unglaublich abwechslungsreiche und treibende Beats, eine fabelhafte Story und richtig viel Atmosphäre. Ich finde Earl Sweatshirt aber durchaus gut und habe jetzt nicht den Eindruck, dass Vince als Rapper stärker ist. "Summertime '06" ist aber sicher besser als "I Don't Like Shit" und vielleicht sogar als das fantastische "Doris".

Soup

Postings: 406

Registriert seit 13.06.2013

08.07.2015 - 23:46 Uhr
Mir ging es auch weniger darum , die beiden als Rapper gegeneinander auszuspielen. Aber Earl ist mir insbesondere auf dem neuen Album einfach zu spröde und technisch. Vince hat da irgendwie mehr Ausstrahlung und Dringlichkeit.

poser

Postings: 2260

Registriert seit 13.06.2013

09.07.2015 - 00:40 Uhr
Das neue Earl-album braucht auch keine Spritzigkeit. Gerade dieses verschlafene trägt doch so klasse zur depressiven Stimmung bei.

In meinen Augen einen kleinen Ticken stärker als Summertime 06, welches eine grandiose erste Hälfte hat. Finde die Alben oder Rapper vom Stil her schon schwer zu vergleichen um ehrlich zu sein.

Schon eine mutige Sache gerade in diesem Genre ein Doppel-album als Debütalbum vorzulegen. Als Einzelalbum wäre es schon besser gewesen, aber auch so sicherlich eines der besseren Hip Hop-alben dieses Jahr.

whitenoise

Postings: 333

Registriert seit 17.06.2013

09.07.2015 - 02:21 Uhr
Aber gerade, dass die zweite Hälfte noch einige großartige Tracks hat ("Surf", "Might Be Wrong", "Get Paid") macht die Stärke des Albums aus. Ein 14-Track-Album hätte auch Vorteile gehabt. Aber in diesem Fall hat das ganze eine überragende Symmetrie.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 17174

Registriert seit 07.06.2013

05.11.2018 - 13:54 Uhr
Bestes HipHop-Album der letzten Jahre?

Plattenbeau

Postings: 672

Registriert seit 10.02.2014

05.11.2018 - 14:47 Uhr
Gewagte These?

maxlivno

Postings: 1437

Registriert seit 25.05.2017

05.11.2018 - 16:29 Uhr
No Way. Kennst du TPAB Machina?^^Oder Veteran oder Atrocity Exhibition oder Yesterday´s Gone?

MopedTobias

Postings: 12428

Registriert seit 10.09.2013

05.11.2018 - 17:08 Uhr
Schwierig, wie man "letzte Jahre" definiert... Aber bei mir wäre es wohl Let Them Eat Chaos.

Summertime '06 finde ich aber zumindest nicht schwächer als die von maxlivno gelisteten, also so weit hergeholt ist Machinas Aussage nicht. Sind alle super.

maxlivno

Postings: 1437

Registriert seit 25.05.2017

05.11.2018 - 17:20 Uhr
Ich finde Vince lyrisch manchmal einfach nicht gut genug. Für mich liefert das Album nicht konstant auf hohem Level. Sehe es mehr bei einer 7/10.
Big Fish Theory auch nur eine 7/10


Let Them Eat Chaos....Kate Tempest richtig? Kenne davon nur ein einziges Lied

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 17174

Registriert seit 07.06.2013

05.11.2018 - 17:25 Uhr
Ich dachte, einfach mal ich belebe den Thread mit einer gewagten These. Hat geklappt. :)

Ich liebe das Album total. Gerade die erste Hälfte. "Dopeman" z.B. ist nicht von dieser Welt.

MopedTobias

Postings: 12428

Registriert seit 10.09.2013

05.11.2018 - 17:25 Uhr
Ja gut, lyrisch ist er schon hinter den genannten, aber finde das bei ihm nicht so wichtig. Und Kendricks Prediger-Habitus auf TPAB nervt auch manchmal ein bisschen.

Ja, Kate Tempest... hat mich wirklich nachhaltig beeindruckt, gerade in Sachen Atmosphäre und Storytelling sehr einzigartig.

maxlivno

Postings: 1437

Registriert seit 25.05.2017

05.11.2018 - 17:40 Uhr
Ich hab die erste Hälfte auch stärker in Erinnerung. Norf Norf war immer mein Liebling.

@Moped Kann ich nachvollziehen, dass das einen stören kann. Für mich funktioniert's vollkommen. Mir ist das schon wichtig, weil mich die Beats/Produktion nicht so unglaublich fesselt und damit es für mich wirklich großartig sein kann, muss entweder musikalisch, textlich oder stimmungstechnisch alles stimmen. Und das hatte ich bisher noch mit keinem Projekt von Vince

MopedTobias

Postings: 12428

Registriert seit 10.09.2013

05.11.2018 - 19:01 Uhr
Jump off the roof ist hier mein Fave.

Plattenbeau

Postings: 672

Registriert seit 10.02.2014

05.11.2018 - 19:37 Uhr
Für ein modernes Hip Hop-Album schon ganz cool. Abwechslungsreiche, kreative und angenehm düstere Beats. "Surf" ist ein Killer.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 17174

Registriert seit 07.06.2013

06.09.2019 - 15:55 Uhr
Ach Mist, dazu wollte ich immer Sommer mal ne Session machen... nun ist der vorbei. Buhuu!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: