Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

John Grant - Grey tickles, black pressure

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21500

Registriert seit 08.01.2012

23.06.2015 - 16:46 Uhr
John Grant meldet sich mit neuem Album „Grey Tickles, Black Pressure" zurück!
Der Nachfolger zu „Pale Green Ghosts“ erscheint am 2. Oktober 2015.

Wir freuen uns sehr verkünden zu können, dass mit „Grey Tickles, Black Pressure“ am 02.10.2015 das neue Album von John Grant via Bella Union erscheinen wird. Aufgenommen wurden die 14 Tracks zusammen mit Produzent John Congleton (St Vincent, Franz Ferdinand, Swans) in Dallas – der Stadt, in der auch schon das Debütalbum „Queen Of Denmark“ entstand und mit dem John Grant seinen Durchbruch als Solokünstler feierte.

Auf „Grey Tickles, Black Pressure“ (Grey Tickles ist die wörtliche Übersetzung von Midlife-Crisis aus dem Isländischen; dabei ist Black Pressure die wortwörtliche Bedeutung für Albtraum aus dem Türkischen) nimmt uns John Grant mit auf eine aufregende Tour de Force, geprägt von tiefverwurzelter Angst und Selbstzweifeln, von großer Liebe und süßen Träumereien. Nicht zuletzt benutzt John Grant seine Musik als Ventil, um zu reflektieren, zu verarbeiten und sich selbst zu therapieren – dem Hörer gegenüber begegnet er dabei mit einer ungewohnten Ehrlichkeit. Grant gelingt es, den perfekten Einklang zwischen prachtvollen Balladen und dynamischem Elektro-Pop zu finden. Doch auf „Grey Tickles, Black Pressure“ kommt der US-Amerikaner mit Wahlheimat Island noch facettenreicher daher und setzt die musikalische Entwicklung gekonnt fort, die schon auf seinem zweiten Album „Pale Green Ghosts“ begann. Dieses schaffte den Top20-Chartseinstieg in UK und brachte ihm begeisterte Kritiken sowie eine Nominierung zum „Best International Male Solo Artist“ bei den BRIT Awards neben Justin Timberlake und Bruno Mars ein.

Gerade sein messerscharfes Songwriting und seine enorme Stimmgewalt machen die Musik von John Grant so außergewöhnlich – auch im Einklang mit Gastsängerinnen wie Amanda Palmer, Tracey Thorne oder der ehemaligen Banshee Drummerin Budgie. „Grey Tickles, Black Pressure“ ist ein launiges, wütendes Album, übersät mit subtilem Humor und reichlich Pathos. Hier gibt es einen ersten Album-Trailer zu „Grey Tickles, Black Pressure“.

Tracklisting:
1. Intro
2. Grey Tickles, Black Pressure
3. Snug Slacks
4. Guess How I Know
5. You & Him
6. Down Here
7. Voodoo Doll
8. Global Warming
9. Magma Arrives
10. Black Blizzard
11. Disappointing
12. No More Tangles
13. Geraldine
14. Outro

John Grant live:
24.11. Köln - Bürgerhaus Stollwerck
25.11. Hamburg - Uebel & Gefährlich
26.11. Berlin - Postbahnhof

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

23.06.2015 - 16:56 Uhr
Da freu ich mich drauf! Die beiden Alben von ihm sind toll.

Habe auch ne Karte für Hamburg, bin aber zu dem Datum leider doch nicht da. Falls jemand interessiert ist...

Gordon Fraser

Postings: 1989

Registriert seit 14.06.2013

23.06.2015 - 17:08 Uhr
Der Promotexter hat die beiden bisherigen Alben anscheinend nie gehört. "Ungewohnte Ehrlichkeit" gab's auf beiden in rauhen Mengen, zeichnete sie eben gerade aus.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21500

Registriert seit 08.01.2012

06.10.2015 - 16:25 Uhr
Frisch rezensiert!

Meinungen?

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

06.10.2015 - 22:35 Uhr
Sein bestes? Ich bin gespannt...

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

15.10.2015 - 23:54 Uhr
Schon vorm ersten Hören begeistert die CD durch die Verpackung. Mehrfach ausklappbares Digipak und ein 32-seitiges Booklet! Und das hat jetzt 13€ gekostet. Könnten sich andere mal ein Beispiel nehmen....

Erster Durchgang morgen dann.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

16.10.2015 - 09:16 Uhr
Stilstisch sehe ich es eher bei "Pale Green Ghosts", wobei manche Songs wie der Titeltrack auch auf "Queen Of Denmark" hätten sein können. Dazu noch ziemlich abgedrehte Songs, die mitten drin sind (erinnern wiederum an die Elektrodinger von der Bonus Disc von "Queen"). "Schwierig" trifft es wohl. "You And Him" ist aber extrem geil, einer der Songs des Jahres.
gargoyle
16.10.2015 - 09:56 Uhr
ich komm da nicht rein. ein paar schöne tracks, aber den elektrokrams dazwischen find ich super anstrengend.

Gordon Fraser

Postings: 1989

Registriert seit 14.06.2013

16.10.2015 - 11:07 Uhr
Sehe mich da auch eher bei "gargoyle". So richtiger Fluß kommt da nie rein ins Album, ich bevorzuge bei ihm einfach ganz klar die nicht-elektronischen Sachen. Vielleicht sollte er diesen Kram in irgendein Sideprojekt auslagern. Dann bleibt die stille Schönheit der eigentlichen Songs erhalten und im Vordergrund.

Otto Lenk

Postings: 646

Registriert seit 14.06.2013

16.10.2015 - 11:57 Uhr
'Down here' mag ich sehr.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

19.10.2015 - 19:30 Uhr
Kann leider nicht zum Konzert. Daher 2 Karten für Hamburg (25.11.) abzugeben...

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: