Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Peaches - Rub

User Beitrag

Mixtape

User und Moderator

Postings: 1926

Registriert seit 15.05.2013

23.06.2015 - 16:38 Uhr
Das neue Album von Peaches erscheint am 25. September. Der erste Song daraus klingt, als wäre der gute Vorgänger "I feel cream" gerade erst erschienen und nicht bereits vor sechs Jahren.

https://m.youtube.com/watch?v=pHD2QqjcnR4
pfirsich
23.06.2015 - 17:44 Uhr
Dürft ihr Mods überhaupt so eine unzüchtige Musik hören?

Mixtape

User und Moderator

Postings: 1926

Registriert seit 15.05.2013

23.06.2015 - 17:51 Uhr
Wenn du wüsstest, was wir alles dürfen ... ;-)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22687

Registriert seit 08.01.2012

29.06.2015 - 22:18 Uhr
Peaches veröffentlicht ihr fünftes Studioalbum „Rub“ ++ Zu den Albumgästen zählen u. a. Kim Gordon und Feist



Im Video zu „Light In Places“, für das Peaches selbst Regie führte, spielt die Performance-Künstlerin Empress Stah die Hauptrolle.



Hier gibt’s den Clip bereits zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=pHD2QqjcnR4



Sechs Jahre nach ihrer letzten Albumveröffentlichung meldet sich Peaches am 25. September mit ihrem neuen Longplayer „Rub“

zurück, der bei I U She Music/ Indigo erscheint.

Es handelt sich bei „Rub“ um das kompromissloseste musikalische Statement ihrer Karriere: Die Kanadierin knüpft damit nahtlos an ihre schonungslos ehrlichen, Geschlechtergrenzen ausradierenden Vorgänger-Alben an, mit denen sie sich in den letzten 15 Jahren als Vorreiterin im Gender-Diskurs etablieren und somit unzähligen anderen Künstlern den Weg ebnen sollte. Die Aufnahmen zu „Rub“ fanden im Verlauf des letzten Jahres in ihrem eigenen Garagen-Studio in Los Angeles statt, wo Peaches mit ihrem langjährigen Freund Vice Cooler zusammenarbeitete.



„Nach sechs Jahren fand ich es einfach wieder wahnsinnig spannend, was ich in meinen Songtexten zum Ausdruck bringen kann, und wofür der Name Peaches überhaupt steht“, so ihr Kommentar. „Und ich hatte dieses Mal das Gefühl, wirklich jede Idee ausprobieren zu können, die mir gerade in den Sinn kam. Wir haben jeden Tag 10 Stunden lang Beats gemacht, und wenn sich etwas davon gut anfühlte, dann schrieb ich Texte dazu und entwickelte den jeweiligen Song weiter. Unser einziges Ziel lautete: Das Beste für dieses Album aus uns herauszuholen.“



Über verführerischen Rhythmen und massiven Bass-Salven, beginnt das Album mit der halb gesprochenen Hook von „Close Up“, beigesteuert von Albumgast Kim Gordon (Sonic Youth), die nur einen einzigen Take brauchte, um ihre unvergleichliche Coolness auf den Punkt zu bringen. Auf dem letzten Song des Albums, „I Mean Something“, ist auch Peaches’ langjährige musikalische Wegbegleiterin Feist zu hören, wie sie eine hypnotische Hook und eine wortlose Melodie beisteuert, deren Schönheit einem die Nackenhaare aufrichtet. Überraschend ist, dass es auf „Rub“ auch zwei Trennungssongs gibt: Das düstere, verstörende „Free Drink Ticket“ und den unglaublich eingängigen Pop-Song „Dumb Fuck“, womit Peaches ausnahmsweise politische Themen beiseite lässt und persönliche Einblicke gewährt.



Wie schon zuvor, wird Peaches auch dieses Mal zu jedem Song der LP ein Musikvideo in Eigenregie realisieren. Den Auftakt macht ihr Clip zu dem Track „Light In Places“, den sie der britischen Performance-Künstlerin und Luftakrobatin Empress Stah auf den Leib geschrieben hat – hier kann man Stah und ihre einzigartige „Laser Buttplug Show“ schon jetzt sehen:



https://www.youtube.com/watch?v=pHD2QqjcnR4



Bereits ihr im Jahr 2000 veröffentlichtes Debütalbum „The Teaches of Peaches“ machte die Kanadierin schlagartig weltbekannt. Die Singleauskopplung „Fuck The Pain Away“ war in den Jahren danach unter anderem in Sofia Coppolas „Lost In Translation“, in der Sitcom „30 Rock“, „South Park“ oder auch der HBO-Serie „True Blood“ zu hören. Bis zum Ende des letzten Jahrzehnts veröffentlichte Peaches noch drei weitere gefeierte Alben, auf denen sie unter anderem mit Größen wie Iggy Pop, Joan Jett, Josh Homme und Beth Ditto arbeitete.



Die sechs Jahre, die seit ihrer letzten Albumveröffentlichung vergangen sind, zählen trotz der Studiopause zu den produktivsten und spannendsten ihrer Karriere: Peaches präsentierte mit der One-Woman-Show „Peaches Christ Superstar“ ihre Version von „Jesus Christ Superstar“, ließ auf die Electro-Rock-Oper „Peaches Does Herself“ auch noch den gleichnamigen Film folgen, um schließlich die Hauptrolle in Monteverdis Oper „L’Orfeo“ am Berliner HAU zu übernehmen und parallel dazu mit Leuten wie Yoko Ono, Major Lazer, Le Tigre oder auch R.E.M. zu arbeiten.



Die Karriere von Peaches ist auch das Thema des im Juni 2015 bei Akashic/ Turnaround erschienenden Buches „What Else Is In The Teaches Of Peaches“, einem Bildband des Fotografen Holger Talinski, der die Kanadierin über Jahre hinweg zu Hause und auf Tour, auf der Bühne sowie hinter den Kulissen fotografiert hat.



Albumvorbestellungen:



Direktvorbestellung: http://smarturl.it/PeachesRub

Amazon: http://smarturl.it/PeachesRub_Amazon

iTunes: http://smarturl.it/PeachesRub_iTunes



Pressestimmen zu Peaches:



„A raucous presence on the margins of pop“ - The Guardian

„Peaches has sought to upend gender norms, smash stereotypes and tackle taboos“ – NY Times T Magazine

„Surreally funny and nasty“ - Rolling Stone

„Transgressive cult icon“ - OUT Magazine

„Absurd beauty“ – SPIN



Andere Künstler über Peaches:



„Peaches is ferocious, relentless, sexy, confident, and gives all of herself to her audience . . . She is a person who inspires.“ –

Ellen Page, Schauspielerin



„Peaches is an incredible artist . . . Thank you, Peaches, for adding a long and exciting life to performance art.“ —

Yoko Ono



„Peaches stands tall and she is fearless. That is my definition of a hero, heroine, progressive, icon—locked in, and ready to rumble.“ –

Michael Stipe (R.E.M.)



Weitere Infos:

www.facebook.com/officialpeaches

https://twitter.com/peaches
plug it in, baby
30.06.2015 - 12:50 Uhr
„Laser Buttplug Show“

:D

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22687

Registriert seit 08.01.2012

17.09.2015 - 17:44 Uhr
Sechs Jahre nach ihrem letzten Album meldet sich Peaches am 25. September mit ihrem fünften Album „Rub“ (I U She Music/ Indigo) zurück.




Live wird Peaches das Album an folgenden Terminen vorstellen:



09.12. Berlin - Huxleys
10.12. Hamburg - Grüenspan
12.12. München - Technikum
13.12. Frankfurt - Mousonturm



Die sechs Jahre, die seit ihrer letzten Albumveröffentlichung vergangen sind, zählen trotz der Studiopause zu den produktivsten und spannendsten ihrer Karriere: Peaches präsentierte mit der One-Woman-Show „Peaches Christ Superstar“ ihre Version von „Jesus Christ Superstar“, ließ auf die Electro-Rock-Oper „Peaches Does Herself“ auch noch den gleichnamigen Film folgen, um schließlich die Hauptrolle in Monteverdis Oper „L’Orfeo“ am Berliner HAU zu übernehmen und parallel dazu mit Leuten wie Yoko Ono, Major Lazer, Le Tigre oder auch R.E.M. zu arbeiten.



Die Karriere von Peaches ist auch das Thema des im Juni 2015 erschienenden Buches „What Else Is In The Teaches Of Peaches“, einem Bildband des Fotografen Holger Talinski, der die Kanadierin über Jahre hinweg zu Hause und auf Tour, auf der Bühne sowie hinter den Kulissen fotografiert hat.



„Peaches is an incredible artist . . . Thank you, Peaches, for adding a long and exciting life to performance art.“ — Yoko Ono



„Peaches stands tall and she is fearless. That is my definition of a hero, heroine, progressive, icon—locked in, and ready to rumble.“ – Michael Stipe (R.E.M.)



Aktuelle Videos:


Peaches - Close Up featuring Kim Gordon (Sonic Youth): https://www.youtube.com/watch?v=-rnJAe3zuzQ

Peaches - Light in Places featuring Empress Stah: https://www.youtube.com/watch?v=pHD2QqjcnR4

Peaches - Dick in the Air: https://www.youtube.com/watch?v=Yh_57nQFSEg


Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22687

Registriert seit 08.01.2012

30.09.2015 - 21:43 Uhr
Frisch rezensiert auf Plattentests.de!

Meinungen?

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: