Stefan Raab beendet TV-Karriere

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 14049

Registriert seit 08.01.2012

17.06.2015 - 23:26 Uhr
Stefan Raab löst sich auf. Oder zumindest seine TV-Erscheinung.

http://www.dwdl.de/nachrichten/51410/stefan_raab_beendet_seine_tvkarriere/
Nur
17.06.2015 - 23:46 Uhr
wie lange?
Etwa
18.06.2015 - 11:17 Uhr
Für immer?

Achim

Postings: 6167

Registriert seit 13.06.2013

18.06.2015 - 11:21 Uhr
laut BILD flossen tränen.

Achim.
schock
18.06.2015 - 11:32 Uhr
klar flossen da bei den mitarbeitern seiner shows tränen. das sind ja arbeitsplätze. wie sollen die jetzt ihre familien ernähren?
Wetten...
18.06.2015 - 12:56 Uhr
...dass...?!

;D
kaizer
18.06.2015 - 13:07 Uhr
schade. als moderator zwar schon lange nicht mehr brauchbar, aber gute showideen hatte er (oder sein team).
Bitte nicht
18.06.2015 - 13:12 Uhr
...Wetten dass mit Raab.

Bitte gar kein Wetten dass mehr.
Hashtag
18.06.2015 - 16:20 Uhr
#Raabschied
rabendrittel
18.06.2015 - 16:22 Uhr
wie nennt man die exkremente von raben?

raabschiet.
Och.
18.06.2015 - 17:49 Uhr
Auch kein Schlag Den Raab mehr?
Das finde ich jetzt durchaus schade...
Unterhaltung kommt von "unten halten"
18.06.2015 - 18:08 Uhr
Wie sie alle um diese Brot-und-Spiele-Sendung "Schlag den Raab" trauern...ein Witz!
Abgang zum richtigen Zeitpunkt
19.06.2015 - 00:47 Uhr
Die Killerplauze macht Platz
Post von Wagner
19.06.2015 - 01:00 Uhr
Lieber Stefan Raab,

was war es, das Sie bewog, hinzuschmeißen? Die Tür hinter sich zuzuziehen?

Ich denke, ich weiß es. Ihr Leben als Lästermaul ist kein Leben. Es gibt andere Formen von Glück. Das Alltagsleben. Mensch sein. Nicht hämisch lachen, wenn jemand auf der Bananenschale ausrutscht oder sich in der „Tagesschau“ verspricht.

Stefan Raab hatte seine Lacher. Aber macht hämisches Lachen glücklich? Und wie glücklich ist der Clown?

Mit 48 Jahren hört Stefan Raab auf. Er will kein Clown mehr sein. Er will ein ganz normaler Mensch sein.

Alles Gute für die Zukunft.

Herzlichst,

Ihr Franz Josef Wagner

Danke
20.06.2015 - 09:23 Uhr
Danke für die schönen zwei Jahre TV Total
Wieso zwei Jahre?
Weil alles danach nur noch geklonte Hausmannskost war. Geht an die frischen Luft, scheiss Stubenhocker und Selsselfurzer.
Geldreicher
20.06.2015 - 09:35 Uhr
Mit den Millionen auf dem Konto würde ich an seiner Stelle in die USA nach Florida oder an die Westküste (wo ihn eh keiner kennt) oder in ein anderes Paradies flüchten und in Sau und Braus leben. Hier kann er, wie Gottschalk auch, sich nicht mal am Hintern kratzen ohne gestalkt zu werden.
news
20.06.2015 - 20:31 Uhr
Raab ist/war einer der ganz wenigen Promis der eine NULL-kooperationslinie mit der BILD-presse fuhren. Insofern wars klar, dass von dieser Seite versucht wird ein bißchen nachzutreten, siehe Wagner oder auch das:
http://www.bild.de/unterhaltung/tv/stefan-raab/bild-reporter-daniel-cremer-ueber-raab-41417614.bild.html
Verglichen mit dem Zynismus der BILD war Raab immer noch ein Waisenknabe.
da...
20.06.2015 - 23:24 Uhr
Seine letzte gute Idee hatte er 2006 mit „Schlag den Raab“. Seitdem schleppt er sich durchs TV-Programm. Wer lahme Shows (immer mit Joey Kelly) wie „Eisfußball“, „Parallel-Salom“ und „Autoball“ für große TV-Ideen hält, findet auch Fips Asmussen witzig.

...ist durchaus was dran...
faz.net
21.06.2015 - 04:53 Uhr
Was wir Stefan Raab verdanken: Eine Liste zum Abschied

1. Das Erlebnis, dass Sampeln auch in und mit dem Fernsehen geht, wie im Hiphop.

2. Joey Kelly.

3. Lisa Loch, die heute als Botschafterin der Selbstverwirklichung an Schulen auftritt.

4. Den Beweis, dass man mit nur einem Jackett und einer Hose fünfzehn Jahre lang im Fernsehen auftreten kann.

5. Den Beweis, dass man mit nur einem Bart fünfzehn Jahre lang im Fernsehen auftreten kann.

6. Dass „King of Kotelett“ wirklich eine Sache ist.

7. Dass die „Ö La Palöma Boys“ wirklich eine Sache waren.

8. Dass man Gäste mit einer fahrbaren Sitzgruppe von der Showtreppe abholen kann.

9. Den Eurovision Song Contest als nationale Aufgabe.

10. Den Eurovision Song Contest als Spaß.

11. Lena Meyer-Landrut.

12. Die Angst, durch einen ungeschickten Moment vor laufender Kamera zu einem lustigen Schnipsel zu werden, der immer wieder per Knopfdruck vom „TV Total“-Schreibtisch aus abgerufen werden kann.

13. Fernsehshows, die über sechs Stunden und bis fast halb drei Uhr morgens dauern.

14. Die Ukulele als auch außerhalb Hawaiis anerkanntes Instrument.

15. Berti Vogts mit ö.

16. Die Erkenntnis, dass auch ein Maschendrahtzaun Country sein kann.

17. „Bimmel-Bingo“ und ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts, dass die Landesmedienanstalten bei rechtswidrigen Sendungen wie einer, in der unbeteiligte Menschen nachts aus dem Schlaf geklingelt werden, einen Teil der Werbeeinnahmen kassieren dürfen (konkret 75000 Euro).

18. Den massenhaften Missbrauch von Woks.

19. Das Comeback von Jürgen Drews.

20. Die Erkenntnis, dass Turmspringen doch heterosexuell sein kann.

21. Max Giermann.

22. Elton.

23. Casting-Shows, aus denen Musiker wie Stefanie Heinzmann und Max Mutzke hervorgingen, die keine Eintags-„Superstars“ waren, sondern auf einem entspannten Niveau ihr Ding machen konnten.

24. Die Bewahrung von Whitney Houstons „One Moment in Time“ als ewigem Höhepunkte-in-Zeitlupe-Soundtrack.

25. Mehrere Sendestunden wöchentlich, in denen Pro Sieben keine Sitcoms wiederholt.

26. Den Beleg, dass die große Samstagabend-Show noch nicht tot ist (war).

27. Raabigramme.

28. Den Beweis, dass es keinen Spaß machen muss, jeden Tag im Fernsehen zu sein.

29. Die zwanzig Punkte umfassende Gegendarstellung im „Focus“, in der Raab unter anderem klarstellt, dass er „nie Mettbrötchen mit Gurkenscheiben dazu esse und auch keine Stammkneipe habe“.

30. Die vermutlich ernstgemeinte und hoffentlich eintreffende Verwünschung an die Bloßstell-Kollegen der RTL-Dokusoap „Schwiegertochter gesucht“, dass sie alle in die Hölle kommen.

31. Eine dramatische Ausweitung der größten anzunehmenden Auswalzzeit von Running Gags.

32. Immer wieder Funk.

33. Ein System von Talentförderung und Promotion, das ganz ohne die „Bild“-Zeitung auskam.

34. Die traurige Erkenntnis, dass es fast keinen Ort mehr gibt wie Viva, wo sich junge Talente jenseits belastender Aufmerksamkeit ausprobieren können.

35. Zähne.

36. Den Blasehasen.

37. Die Wiederentdeckung von Live-Fernsehen als Gemeinschaftserlebnis.

38. Die bundesweite Entzauberung regionaler Privatradiospacken als peinliche Punkteansager beim „Bundesvision Song Contest“.

39. Die verdiente große Bühne für den großen Entertainer Guildo Horn.

40. Dauerwerbesendungen.

41. Dauerfernsehsendungen.

42. Einen sprachlosen Angus Young von AC/DC.

43. Einen sprachlosen Will Smith.

44. Gerhard Schröder als Sänger, Christian Ströbele als Raggamuffin.

45. Die unerklärliche Begeisterung für die kieksig-überdrehte Stimme des Off-Sprechers bei „TV Total“.

46. TVTNSFDWADKHUWGNEMKAKVANBÜDLZT („TV Totals next schöne Frau, die was auf dem Kasten hat und wenn’s geht noch etwas mehr kann, als Kleider von A nach B über den Laufsteg zu tragen“).

47. Die erfolgreiche Verwandlung von Verbissenheit in großes Entertainment.




Krusty (Clown)
24.06.2015 - 12:46 Uhr

Raab-Rückzug kostet 80 Arbeitsplätze

Brainpool produziert bisher 200 Stunden Programm im Jahr mit Stefan Raab. Ob irgendeines dieser Formate 2016 ohne den Entertainer fortgeführt wird, ist ungewiss. Die Firma hat deshalb 80 Mitarbeitern gekündigt.

Brainpool hat 80 ihrer 230 Mitarbeiter zum Jahresende betriebsbedingt gekündigt. Das sagte eine Unternehmenssprecherin dem Handelsblatt und bestätigte damit einen Bericht des Branchendienstes DWDL. Die Mitarbeiter wurden am Dienstagvormittag über diesen Schritt unterrichtet.
mckeenan
24.06.2015 - 12:48 Uhr
80 Arbeitsplätze sind nicht viel.

Achim

Postings: 6167

Registriert seit 13.06.2013

24.06.2015 - 12:49 Uhr
krass. natürlich auch ein herber rückschlag für den medienstandort köln-mülheim.

Achim.
Helmut Zerlett
24.06.2015 - 23:00 Uhr
Tja, irgendwann erwischt es jeden...
Micky Beisenherz
30.06.2015 - 21:12 Uhr
"Raab hat mehr für Deutschland getan als Kohl"
Neuer Zoff
08.08.2015 - 03:50 Uhr
http://www.welt.de/vermischtes/article144880965/Raab-streitet-weiter-mit-seinen-Mitarbeitern.html
Stefan Raabs Firma rechnet sich arbeitslos
09.08.2015 - 12:39 Uhr
Er selbst hat Millionen im TV verdient. Doch wenn es nach Entertainer Stefan Raab (48) und seinen Geschäftspartnern geht, sollen gekündigte Mitarbeiter ihrer Produktionsfirma leer ausgehen.

http://www.bild.de/bild-plus/unterhaltung/tv/stefan-raab/jetzt-rechnet-sich-raabs-firma-arbeitslos-42114088.bild.html
Fräger
09.08.2015 - 13:09 Uhr
Geht Herr Raab jetzt wieder zurück in seinen alten Beruf, Metzger?
LOL
09.08.2015 - 13:44 Uhr
Warum sollte er?
le répond
09.08.2015 - 13:51 Uhr
Qu´est-ce que tu penses? Bien sur il va travailler dans sa formation au métier. Il doit faire d´argent. il a de famille! il a des enfants!
le répond
09.08.2015 - 14:03 Uhr
ps: je suis gay
globaler Bolschewismus
09.08.2015 - 14:22 Uhr
Ich schlag den Raab.
Questionaire
09.08.2015 - 14:27 Uhr
'il a de famille! il a des enfants!'

Was, er hat eine Elefantenfamile zu ernähren?
@Stefan Raabs Firma rechnet sich arbeitslos
09.08.2015 - 14:28 Uhr
Raab hält nur 10% der Brainpool-Anteile! Ihn trifft also keine Schuld bei Entlassungen!
Es könnten...
09.08.2015 - 23:30 Uhr
... Auch die entscheidenden 10% sein...

Außerdem trifft ihn natürlich Schuld - man hätte ja auch nen Nachfolger benennen können und die Sache so zumindes künstlich am Leben halten können.
le répond
10.08.2015 - 03:20 Uhr
Was, er hat eine Elefantenfamile zu ernähren?

Ah non. Totalement non. Pas des «elephants» Tu es stupide. «Enfant». «Il a des enfants». Un enfant. Une petite personne qui (generalement) a le père et la mère. Je sais que les allemands ne sont pas que des enfants sont. Ils n'ont pas non. Mais pas de problem. Je suis là. Je suis ici. Je repond.
Questionaire
10.08.2015 - 16:05 Uhr
Pardon, merci Bocuse, et, envisage au thermometre, Bon Iver!

Boston

Postings: 394

Registriert seit 14.06.2013

10.08.2015 - 20:49 Uhr
Oh Gott, bitte aufhören mit Französisch. Das benervt meinen noch vorhandenen Lehrer-Instinkt.
Hmm? Wieso...
11.08.2015 - 21:00 Uhr
Noch vorhanden? Noch?
Wider die Doppelmoral
11.08.2015 - 21:06 Uhr
Sonst seid ihr doch hier immer alle so mimimi sozial, blablabla braucht hilfe... blabla ausgebrannt... blubber blubber# Gutmenschen JA!

Wenn aber mal ein Leistungsträger dieser Gesellschaft eine Auszeit braucht, dann hetzt ihr gnadenlos! Stefan Raab hat mehr geleistet als ihr alle hier zusammen! Hunderdtausendmal mehr!!! Und diesem Mann wollt ihr nix gönnen?!?

Schämt euch, neidisches, faules Pack!!!
Hmm? Wieso...
11.08.2015 - 21:57 Uhr
Gönnen? Ich gönn' dem alles. Beziehungsweise das ist mir vollkommen egal.
Guttmensch
12.08.2015 - 13:17 Uhr
Eine Auszeit braucht? Er macht Brainpool platt, mit Dutzenden von Arbeitslosen. Er verhält sich sozial unverantwortlich, fast wie die Finanzheuschrecken die Unternehmen filetieren, die Produktion verlagern und inländische Arbeitsplätze abbauen. Und dan redet jemand von 'gönnen'! Ich fass es nicht.
Guttmensch
12.08.2015 - 13:27 Uhr
Es ist bekannt, dass Raab in den Nebenräumen seiner Produktionsfirma einen Guantanamo-ähnlichen Anbau hatte, indem er über Jahre hinweg kritische und nicht willfährige Mitarbeiter, die bspw. nicht über seine blöden Witze lachten, pervers folterte. Raab gilt bei Insidern schon lange als Folterknecht der Unterhaltungsbranche.

seno

Postings: 3292

Registriert seit 10.06.2013

12.08.2015 - 13:28 Uhr
Soweit ich informiert bin, fährt er sogar selber mit der Abrisswalze vor und plättet den Unternehmenssitz. Natürlich nicht, ohne vorher "Hihihi, ihr seid jetzt arbeitslos und ich finde das voll knorke" zu brüllen.

seno

Postings: 3292

Registriert seit 10.06.2013

12.08.2015 - 13:30 Uhr
Aber immerhin hat er allen gefeuerten Mitarbeitern angeboten, sich von ihm zu Wurst verarbeiten zu lassen, damit sie nicht in Arbeitslosigkeit leben müssen.

Tobson

Postings: 1062

Registriert seit 11.06.2013

12.08.2015 - 14:04 Uhr
Genau! Und bei der Gelegenheit können wir uns direkt auch nochmal über die Werbeanzeigen von der gar schröcklichen Ausbeuter-Firma Amazon auf dieser Seite aufregen, da hat der Raab bestimmt auch seine Finger mit drin.
Auch hat eigentlich er damals die Atombombe gebaut, das weiß ich aus zuverlässiger Quelle, aber pssst...
@Tobson
12.08.2015 - 14:11 Uhr
wizisch!
Atomschlag
12.08.2015 - 14:21 Uhr
Ich schlag den Raab.
Tobias Schlägel
12.08.2015 - 14:24 Uhr
Immer drauf auf ihn!
neidisches, faules Pack
12.08.2015 - 14:41 Uhr
Och, nö.
ZDF baggert an Stefan Raab
04.09.2015 - 16:31 Uhr
http://www.bild.de/unterhaltung/tv/stefan-raab/zdf-programmdirektor-baggert-an-raab-42450476.bild.html

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: