Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Pyogenesis - A century in the curse of time

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21236

Registriert seit 08.01.2012

26.05.2015 - 18:29 Uhr
PYOGENESIS unterschreiben bei AFM Records!

Das Warten seit dem letzten und bis dato erfolgreichsten Album „She Makes Me Wish I Had A Gun“ von 2002 hat nun also ein Ende! Nach mehr als 13 Jahren veröffentlichen PYOGENESIS am 14. August 2015 ihr neues Studioalbum bei AFM Records.

Flo Von Schwarz (Pyogenesis) dazu:
„Das Schöne an Metal sind die Persönlichkeiten: Ich kenne und schätze Jochen (Richert, AFM Records) schon seit 20 Jahren und habe mit ihm und seiner AFM-Belegschaft die richtige Wahl getroffen.“

24 Jahre PYOGENESIS, das sind weltweite Tourneen, Plattenveröffentlichungen in den entlegensten Ländern der Erde und Fans über den ganzen Globus verteilt. In dieser Zeit waren Pyogenesis in Mexiko in den Importcharts auf Platz 1, haben in Ungarn vor 560.000 Leuten gespielt, waren bei Rock Am Ring und Rock im Park, haben die MTV und VIVA-Hitlisten angeführt und ganz nebenbei noch Anfang der 1990er Jahre den Gothic Metal mitbegründet.

24 Jahre PYOGENESIS sind aber auch 13 Jahre ohne neues Album und 10 Jahre keine Konzerte. Doch diese kleine Pause findet jetzt ein Ende: Nach ihrer ausverkauften Comeback-Show in Rumänien, veröffentlicht die Band im Sommer 2015 nun ihren von Fans lang erwarteten sechsten Longplayer. Der Vierer um Sänger und Kopf Flo V. Schwarz kehrt dabei zu seinen musikalischen Wurzeln zurück und veröffentlicht mit „A Century In The Curse Of Time“ nicht nur das vielleicht härteste, sondern auch epischste und anspruchsvollste und das erste Konzept-Album der Bandgeschichte. Es handelt vom Wandel der Gesellschaft des 19. Jahrhunderts unter dem Einfluss der Industrialisierung, der Dampfmaschine, des aufkommenden Bürgertums und erster Science Fiction Literatur, wie der von Jules Verne.

Passend zum Veröffentlichungsdatum treten PYOGENESIS als eine der Überraschungs-Sensationen auf dem diesjährigen SUMMER BREEZE Festival (12. bis 15.08.) in Dinkelsbühl auf.
Ein Comeback in mehrfacher Hinsicht also.

Obrac

Postings: 1315

Registriert seit 13.06.2013

26.05.2015 - 22:39 Uhr
Ich mochte die früher mal ganz gerne. Twinaleblood war schon ein beachtliches Album. Vielleicht reißen die ja nochmal was..

Obrac

Postings: 1315

Registriert seit 13.06.2013

26.05.2015 - 22:40 Uhr
https://www.youtube.com/watch?v=IZJ0sYj8Oos

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21236

Registriert seit 08.01.2012

02.09.2015 - 18:39 Uhr
Frisch rezensiert!

Meinungen?
wicked
04.09.2015 - 22:39 Uhr
gibt's denn i-wo 'n stream, wo man das album komplett hören kann? anhand der beiden tracks auf youtube und spotify kann man ja noch nich so viel sagen. find die eher irritierend. auch die growls in "steam..." wirken auf mich eher befremdlich. aber bei pyogenesis war mein empfinden eh immer arg ambivalent. einerseits dringlichst charmant und süß und nett (hihihi), und dann wieder eher tumb und peinlich. naja, ne chance will ich denen trotzdem wohl geben. allein schon aus nostalgischen gründen.
eher
04.09.2015 - 22:41 Uhr
eher is übrigens 'n eher tolles wort. :D
k.
07.09.2015 - 14:07 Uhr
der eiermann ist doch schon vor den aufnahmen der platte gegangen (worden). gizz butt (ex-prodigy, the more i see) ist jetzt in der band. das ist dem herrn bellmann entgangen.
LETZTLOCHPFEIFER
17.06.2016 - 12:22 Uhr
Puuhhh!!! "This Won't Last Forever" liefert aber ordentlich ab. Mal schauen, ob der Rest der Platte noch wächst.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: