Slayer - Repentless

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17679

Registriert seit 08.01.2012

22.05.2015 - 17:59 Uhr
https://www.youtube.com/watch?v=VMR7qx3XjxI

Klingt nach neuem Album am 11. September.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17679

Registriert seit 08.01.2012

22.05.2015 - 23:58 Uhr
Armin hat eben noch mal das Video angeschaut. Da steht "Repentless".
Gogol
23.05.2015 - 00:14 Uhr
repentless (archaic): unrepentant
Joseph
23.05.2015 - 00:26 Uhr
Kann nur doof werden.
Single schon doof.
Dave Lombardo
23.05.2015 - 00:27 Uhr
Freu mich schon riesig drauf!

embele

Postings: 478

Registriert seit 14.06.2013

23.05.2015 - 14:37 Uhr
Man darf gespannt sein, Kerry King hat ja bereits verlauten lassen, daß keiner der auf der Platte vertretenen Songs, die schon veröffentlicht worden sind, auf der Platte in der gleichen Version vorhanden sein werden.
Das finde ich schonmal gut, weil ich von der Recordstore Single " The Stillness Within" nicht so begeistert war, vielleicht taugt die neue Version mehr. "Implode" fand ich eigentlich ganz geil.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7067

Registriert seit 23.07.2014

23.05.2015 - 14:59 Uhr
Ich glaube, dass denen Terry Date als Produzent gut tun wird. Das letzte Album litt ja stark unter der Produktion.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17679

Registriert seit 08.01.2012

01.06.2015 - 22:27 Uhr
SLAYER - announce the limited »Repentless« Metal Eagle Edition!





With the title and release date just announced for SLAYER's »Repentless«, due out September 11th, 2015 (Nuclear Blast), today the thrash icons announce their heaviest release ever - literally - »Repentless« Metal Eagle Edition. Made of aluminum alloy, measuring 15” X 17” X 3” and weighing in at a hefty seven pounds, the Metal Eagle Edition will house a deluxe digipak of the new »Repentless« CD plus exclusive bonus content to be detailed soon. The limited (only 3,000 copies worldwide) and numbered Metal Eagle Edition will be a direct-to-consumer item and available exclusively via the Nuclear Blast mailorder online stores.



Pre-orders are available now, so log onto http://nblast.de/SlayerRepentlessEagle for purchasing info.



The highly-anticipated »Repentless« is SLAYER’s 11th studio album, the first since 2009’s critically-acclaimed, Grammy-nominated »World Painted Blood« and the first with producer Terry Date (PANTERA, SLIPKNOT, SOUNDGARDEN). The band - Tom Araya (bass, vocals), Kerry King (guitars), Paul Bostaph (drums) and EXODUS/SLAYER touring guitarist Gary Holt, who recorded lead guitar parts for about a half-dozen of the album’s new tracks - started recording »Repentless« in March 2014, and made the track 'Implode' available as a free download in April of that year. The band and Date continued to record between September 2014 and mid-January 2015 at Henson Studios in Los Angeles. For the album, 'Implode' was completely re-recorded from the ground up, and 'When The Stillness Comes,' used as an instrumental track in a Scion commercial, got a revamped intro and all new vocals.



»Repentless« also includes 'Piano Wire,' an unfinished song from the »World Painted Blood« sessions written by Hanneman. About the track, Rolling Stone wrote that it “…begins with an eerie guitar line before evolving into a full-on-doom (and classic SLAYER) riff onslaught…“ King put it this way: “When I hear it, I think ‘Jeff.’ It sounds like a Jeff Hanneman song.”



The 12-track »Repentless« is, according to those who have heard it, a sonic assault of brutal, ominous, lightening-fast and heavy-as-hell music with lyrics that unmask what SLAYER knows best - the terror, the corruption and the societal turmoil that dominates our world.



“The new album sounds like SLAYER,“ said Araya. “In the past, our fans have always known what to expect, this time they don’t. But we really like it, and I don’t think the fans are going to be disappointed.“



As is expected from SLAYER, the band will support the release of »Repentless« with extensive touring across the globe, beginning this summer when the band headlines the Mayhem Festival. That tour kicks off June, 26th at Sleep Train Amphitheater in San Diego, CA. The complete routing is below.



See SLAYER on tour:

13.06. USA Manchester, TN - Bonnaroo

16.06. USA Huntington, NY - Paramount

17.06. USA Huntington, NY - Paramount

19.06. USA Portland, ME - State Theatre

20.06. CND Montebello, MN - Amnesia Rock



26.06. USA San Diego, CA - Sleep Train Amphitheatre

27.06. USA San Bernardino, CA - San Manuel Amphitheatre

28.06. USA Mountain View, CA - Shoreline Amphitheatre

30.06. USA Seattle, WA - White River Amphitheatre

01.07. USA Boise, ID - Ford Idaho Center

03.07. USA Phoenix, AZ - Ak-Chin Pavillion

04.07. USA Albuquerque, NM - Isleta Amphitheatre

05.07. USA Denver, CO - Red Rocks Amphitheatre

07.07. USA Council Bluffs, IA - Harrah’s Council Bluffs

08.07. USA Milwaukee, WI - Eagles Ballroom

10.07. USA Indianapolis, IN - Klipsch Music Center

11.07. USA Detroit, MI - DTE Energy Music Center

12.07. USA Chicago, IL - First Midwest Bank Amphitheatre

15.07. CDN Toronto, ON - Molson Canadian Amphitheatre

17.07. USA Pennsauken Township, NJ - Susquehanna Bank Arts

18.07. USA Pittsburgh, PA - First Niagara Pavilion

19.07. USA Hartford, CT - Xfinity Theatre

21.07. USA Holmdel, NJ - PNC Bank Arts Center

22.07. USA Gilford, NH - Meadowbrook (Bank Of NH Pavilion)

24.07. USA Bristow, VA - Jiffy Lube Live

25.07. USA Winthrop, MA - Xfinity Center

26.07. USA Wantagh, NY - Nikon Theatre @ Jones Beach

29.07. USA Atlanta, GA - Aaron’s Amphitheatre @ Lakewood

31.07. USA San Antonio, TX - White Water Amphitheatre

01.08. USA Houston, TX - Cynthia Woods Mitchell Pavillion

02.08. USA Dallas, TX - Gexa Energy Pavillion



25.10. NL Tilburg - 013

26.10. F Paris - Le Zenith

27.10. CH Zurich - Komplex

30.10. E Bilbao - Santana 27

31.10. E La Coruna - Coliseum

01.11. E Madrid - La Riviera

03.11. E Barcelona - Razzmatazz

05.11. I Milan - Alcatraz

07.11. A Vienna - Gasometer

17.11. B Brussels - AB

19.11. LUX Luxembourg - Rockhal

21.11. UK Newport - Centre

22.11. UK Plymouth - Pavillion

24.11. UK Manchester - Apollo

25.11. UK Glasgow - Academy

27.11. UK Birmingham - Academy

28.11. UK Leeds - Academy

30.11. UK Brixton - Academy

More dates to be announced…!



More on SLAYER:

'When The Stilness Comes' track video: https://www.youtube.com/watch?v=iP2njx-0mY0

'Implode' track video: https://www.youtube.com/watch?v=k0gVs_UcxKY



www.slayer.net I www.nuclearblast.de/slayer

Pappl-heez
02.06.2015 - 08:45 Uhr

Selbstredend, dass es "das härteste, kompromissloseste und krasseste album" sein wird,dass sie je gemacht haben ;-).also alles in ordnung.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17679

Registriert seit 08.01.2012

24.06.2015 - 17:45 Uhr
SLAYER - veröffentlichen neues Studioalbum "Repentless" am 11.09.15







SLAYER veröffentlichen am 11.September 2015 ihr 11. Studioalbum, »Repentless«, via Nuclear Blast/ Warner. »Repentless« ist SLAYERs erstes Studioalbum seit dem hochgelobten, Grammy-nominierten Output »World Painted Blood« , welches 2009 erschien. Die zwölf Songs des Albums wurden von Terry Date produziert. Die Band um Tom Araya (Bass, Gesang), Kerry King (Gitarre), Paul Bostaph (Schlagzeug) und EXODUS-/SLAYER-Tour-Gitarrist Gary Holt, der für über ein halbes Dutzend der neuen Songs auf dem Album die Leads einspielte, begann im März 2014 mit den Aufnahmen zu »Repentless« und stellte im April desselben Jahres den Track 'Implode' als Gratis-Download zur Verfügung. Die Band und Date setzten die Aufnahmen zwischen September 2014 und Mitte Januar 2015 in den Henson Studios in Los Angeles fort.



„Das neue Album klingt nach SLAYER“, erklärt Araya. „In der Vergangenheit wussten unsere Fans immer, was sie erwartet. Dieses Mal wissen sie es nicht. Aber wir mögen die Platte sehr und ich denke, dass die Fans nicht enttäuscht sein werden.“



Das Cover wurde vom brasilianischen Künstler Marcelo Vasco in Zusammenarbeit mit den Bandmitgliedern Tom Araya und Kerry King entworfen. „Wir hatten einige Entwürfe für die Covergestaltung“, erzählt Araya. „Und wir spürten, dass Marcelos der Beste war. Wir machten ein paar Änderungsvorschläge und das Ergebnis ist ein tolles Albumcover.“



„'Repentless' ist meine Hommage an Jeff“, erklärt SLAYERs Kerry King. „Ich nennen ihn die „HannemAnthem“. Es ist meine Sichtweise auf Jeffs Perspektive, es ist das, was ich glaube… Wenn Jeff einen Song für sich geschrieben hätte, es wäre 'Repentless'.“



Arrogance, violence, world in disarray

Dealing with insanity every fuckin’ day

I hate the life, hate the fame, hate the fuckin’ scene

Pissing match of egos, fuck their vanity*

* klickt für den vollständigen Text: http://herfitzpr.com/hpr.com/Slayer_Repentless_Song_Lyrics.html





Das Album kann ab jetzt hier vorbestellt werden: http://nblast.de/SlayerRepentlessNB

'Repentless', der Titelsong des Albums, ist fast überall weltweit digital erhältlich (Amazon, iTunes, Google).

Der 'Repentless'-Visualizer-Clip kann hier angeschaut werden: https://www.youtube.com/watch?v=uivxr3O6rSE



Bestellt 'Repentless' hier digital:

AMZ MP3: http://nblast.de/RepentlessSingleAMZMP3

iTunes: http://nblast.de/RepentlessSingleIT

Google: http://nblast.de/RepentlessSingleGP

NB MP3: http://nblast.de/RepentlessSingleNBMP3



SLAYERs »Repentless« wird in zahlreichen Formaten erhältlich sein, die unten beschrieben sind:



* Limitierter CD + Blu-ray-Digipak (enthält Blu-ray mit »SLAYER Live At Wacken 2014« und der »Making Of »Repentless«-Dokumentation«)

* Limitierter CD + DVD-Digipak (enthält DVD mit »SLAYER Live At Wacken 2014« und die »Making Of »Repentless«-Dokumentation«)

* Streng limitierte 12´´-Box (enthält CD + Blu-ray-Digipak; DVD; exklusive »Repentless«-12´´-Picture-Vinyl; »SLAYER Live At Wacken 2014«-CD; 12´´-Fotokarte; aufklappbares 12´´-Poster)

* CD-Jewelcase

* Vinyl im Gatefold (Audio für Vinyl gemastert)

* Digital (alle digitalen Plattformen)

* Limitierte Edition »Metal Eagle Edition« (nur unter http://media.nuclearblast.de/bands/Splash/slayer/repentless/eagle/index.html erhältlich)



SLAYER werden mit dem neuen Release im Gepäck ausgedehnt touren und im Herbst nach Europa kommen.



SLAYER Live 2015:

Special Guests: ANTHRAX, KVELERTAK

27.10. CH Zürich - Komplex

07.11. A Wien - Gasometer

08.11. D Leipzig - Haus Auensee

10.11. D München - Zenith

12.11. D Berlin - C-Halle

13.11. D Bochum - RuhrCongress

14.11. D Ludwigsburg - MHP Arena

16.11. D Frankfurt - Jahrhunderthalle

www.slayer.net I www.facebook.de/slayer I www.nuclearblast.de/slayer

Just Knackschuh
24.06.2015 - 21:58 Uhr
Ist mir deutlich zu hart.
God Hates You All, You MF's!
07.09.2015 - 19:46 Uhr
Nettes Pop-Album!^^

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

07.09.2015 - 19:57 Uhr
„Das neue Album klingt nach SLAYER“, erklärt Araya. „In der Vergangenheit wussten unsere Fans immer, was sie erwartet. Dieses Mal wissen sie es nicht.

Äh ja. Schon klar. ^^
Marina
07.09.2015 - 22:20 Uhr
Uffta uffta uffta...wäääh wääh wääh...

Deppenband!
Cha....rlotte
09.09.2015 - 05:22 Uhr
besser als mädchen BM aber schon
Repentless
12.09.2015 - 11:45 Uhr
bisher eine 7/10
Olle
12.09.2015 - 12:00 Uhr
Wenn Metallica die lächerlichste Band des Planeten sind, was sind das Slayer?
Mehr als 10 Tote in vier Minuten
12.09.2015 - 14:32 Uhr
Slayer schocken mit
Gewalt-Video
hos
12.09.2015 - 19:32 Uhr
das ist wieder so typisch für dieses minderbemittelten-medium.

eine schlagzeile des aufschreis, ein paar zeilen zweckinformation und ein süffisantes

"Brüste nein, Gewalt ja? Brutale Doppelmoral ..."

zum schluss.

natürlich nicht, ohne das böse youtube-video in gleichem artikel gleich noch hotzulinken.

jaja, die doppelmoral, die kann man sogar quadrieren.
like
12.09.2015 - 22:55 Uhr
diese band ist gott
Abgehört - SpOn
12.09.2015 - 23:37 Uhr

Slayer haben ein neues Album veröffentlicht, ihr elftes, "Repentless" heißt es. Kerry King, der Dicke in der Band, wusste nicht mal, dass es das Wort "Repentless" im Englischen gar nicht gibt, aber es soll wohl sowas wie halsstarrig heißen, gutes Wort, gerade für den Hals von King.
Slayer sind die uninteressanteste Band der Welt geworden, die lächerlichste ist bekanntlich Metallica, da beißt die Maus keinen Faden ab. Nichts gegen Halsstarrigkeit, Stupor, Doofheit, Monotonie, Witzlosigkeit, aber neben all diesen negativ konnotierten Tugenden steht ja bei Slayer immer noch der unangenehm masturbatorische Triumph des Willens, das ständige Aufheben der Gesetze des Machbaren, und das ist keine Tugend, sondern Dienst nach Vorschrift.

Slayer sind Beamte, die feste Bürozeiten haben, ihren präzisen Quatsch einfach abwickeln, da nützt auch nicht das Stachelarmband vom Dicken, oder das Bekenntnis zum Heiligen Stuhl des sympathischen Sängers Tom Arraya. Ich habe mal ein Konzert von Slayer gesehen, ja, ich war im Moshpit, und für eine Mikrosekunde sah ich, wie Arraya auf seine Armbanduhr sah, weil King und der vor zwei Jahren angeblich an einem Spinnenbiss verstorbene zweite Gitarrist Jeff Hannemann nicht mit ihren elendslangen Soli-Dialogen aufhören wollten.

Von Harold Brodkey gibt es eine Kurzgeschichte, "Die Pubertät" heißt sie, in ihr versammelt sich ein Grüppchen Pfadfinder, das sich im Kreis aufstellt, und bevor die Buben damit beginnen, um die Wette zu masturbieren, berühren sich alle mit ihren Hosenbrüdern, sozusagen als Ouvertüre, wie mit Klingen, so als müssten sie sich ihres Geheimbunds versichern, und damit "in unser genitales Schicksal" eingeführt werden. Dorothea Dieckmann schrieb in der "Zeit": "Brodkeys Erzählungen sind hyperexakte Studien über (...) den Kampf um Anerkennung, das Machtgespinst des sexuellen Dialogs, den unendlichen, stets sich erneuernden Rest absichtsvoller und unabsichtlicher Missverständnisse."

Sie hätte damit auch die schale Pose Slayers beschreiben können, denn das absichtsvolle Missverständnis bei Slayer ist, dass sie behaupten, qua ihrer historischen Verdienste immer noch vom Rande der Gesellschaft Normen und Tabus zu brechen, während sie paradoxerweise in einer Art kataleptischen Ratlosigkeit verharrt sind, inmitten eines pubertären Geschwindigkeitsrausches. Das Unabsichtliche ist dann, dass sie es nicht mal merken, wie peinlich und lächerlich ihr "genitales Schicksal" inzwischen geworden ist. (0.0) Tex Rubinowitz

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

13.09.2015 - 11:56 Uhr
Ich hätte das nicht für möglich gehalten, aber ich vermisse tatsächlich Jan Wigger bei SpOn. Nicht mal ordentliche Verrisse kann man da mehr lesen.

embele

Postings: 478

Registriert seit 14.06.2013

15.09.2015 - 09:58 Uhr
Also einen Verriß ist hier m.M.n. nicht wirklich angebracht. Zwar waren beide (Christ Illusion und World Painted Blood) Vorgängeralben deutlich stärker, aber hier haben sich die Herren doch recht gut aus der Affäre gezogen, wenn man bedenkt, wie sie den Laden jetzt zusammen halten mussten.
Das Album ist auf jeden Fall ein echtes Slayer - Album geworden, es hat alle Trademarks, nur die Qualität ist nicht auf ganz so hohem Niveau wie gewohnt. Dies ist aber der bereits geschilderten Situation geschuldet, daher habe ich vollstes Verständnis und würde trotzdem eine gute Bewertung abgeben. Wir werden sehen, ob nochmal ein Slayer-Album rauskommt und wie das dann sein wird.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17679

Registriert seit 08.01.2012

16.09.2015 - 22:07 Uhr
Frisch rezensiert!

Meinungen?
verbesserer
16.09.2015 - 22:29 Uhr
schlagzeilen nicht, mit denEN

embele

Postings: 478

Registriert seit 14.06.2013

22.09.2015 - 18:47 Uhr
Für eine Meinung mußte ich das Teil erstmal ein paar Tage ordentlich durchlaufen lassen. Es haben auch schon Lieblingssongs heraus kristalisiert...
Ich mag bisher das Intro, Repentless, Take Control, Chasing Death, Implode und Atrocity Vendor am liebsten. Die restlichen Songs sind aber auch erste Sahne. Mich haben Slayer mit diesem Album schon etwas beeindruckt, weil sie an dem festgehalten haben, was sie ausmacht, und das nur mit "halber" Mannschaft.
Nichts gegen die "Neulinge", aber am kreativen Prozess scheinen diese nicht so involviert gewesen zu sein, und doch fügen sie sich hervorragend ein, in das Gebilde Slayer. Sie spielen beide zurecht in der Championsleague. Hoffentlich dürfen sie beim nächsten Album etwas gleichberechtigter agieren. Immerhin machen sie 50% der Band aus.
Das Album hinterläßt mich aber, wie fast immer bei Slayer, mit einem fetten Grinsen im Gesicht, yeah... so muß Thrash Metal sein !!!
nur
22.09.2015 - 19:35 Uhr
aber das eklige gewalt-video hätte echt nicht sein gemusst.

embele

Postings: 478

Registriert seit 14.06.2013

21.10.2015 - 08:42 Uhr
Auch nach wochenlanger Rotation kann ich nur sagen: geil !
Slayer ist der Spagat geglückt.
Authentizität aufgrund der im Metal üblichen konservativen Einstellung. Das ist für mich aber voll in Ordnung. Für mich brauchen Slayer den Metal nicht neu erfinden, man bekommt genau das, was draufsteht...und wer drauf steht... :)
Wenn man ihr Alter bedenkt, kann man sich doch freuen, daß sie kein mildes Alterswerk abliefern, sondern immer noch bissig und hungrig sind. Freu mich auf's Konzert !
schale 04 kaffee im revier
21.10.2015 - 12:36 Uhr
ich bin jetzt auch bissig und hungrig und freu mich auf Linseneintopf mit Mettwurst.
SouthOfHeaven
20.11.2018 - 16:41 Uhr
Slayer werden für immer in die Geschichte des Metals eingehen, das ist sicher! Slayer haben sich im Laufe ihrer Karriere unsterblich gemacht und ich werde die Band sehr vermissen:( Das was bleibt sind all die großartigen Alben wie zum Beispiel ,,Reign In Blood"...,,South Of Heaven" und und und :) Man wird noch in Dekaden über diese Band reden, das ist sicher:) Alles Gute und DANKE Slayer!!!

doept

Postings: 191

Registriert seit 09.12.2018

10.05.2020 - 01:23 Uhr
Hach, was kann man in diesen schwierigen Zeiten anderes machen als sich am heimischen Kamin zu wärmen und ein paar Slayer Videos zu schauen? Eben.

Die drei Repentless-Videos sind schon sehr besonders, kennt man jemand Musikvideos mit noch mehr Toten und Splatter-Spaß? Meldungen gerne hier abgeben!

Wer mal reinschauen will bitte (teilweise ab 18):
https://www.youtube.com/watch?v=yjb0j9l1sz4
https://www.youtube.com/watch?v=2zhi3FmTUFg
https://www.youtube.com/watch?v=eF5iMLldBzE

Sind aber m.E. alles drei richtig gute "klassische" Slayer-Songs, Tom kommt schon lange nicht mehr hoch (mit der Stimme) aber versucht es eben auch gar nicht, und die Gitarrenarbeit ist weiterhin Weltklasse.

Schöner visueller Abschluss für eine der bemerkenswertenden Bands der letzten knapp 40 Jahre!

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7067

Registriert seit 23.07.2014

10.05.2020 - 01:27 Uhr
Hachja, Slayer. Liefen die letzten Tage auch wieder öfter, vor allem das Trio von "Reign of blood" bis "Seasons..", aber auch die "Christ Illusion" mag ich beispielsweise sehr.

doept

Postings: 191

Registriert seit 09.12.2018

10.05.2020 - 01:31 Uhr
Schön, es gibt noch Liebe für Slayer da draussen :-)

Habe mir auch mal wieder die Diskographie für die nächsten Tage vorgenommen, Wetter soll ja auch schlechter werden da passt das!

Given To The Rising

Postings: 3891

Registriert seit 27.09.2019

10.05.2020 - 01:36 Uhr
Wenn die Tyoen nicht solche Arschlöcher wären, würde ich ihre Musik hören.

doept

Postings: 191

Registriert seit 09.12.2018

10.05.2020 - 01:40 Uhr
Hm, was deren Musik angeht kann ich nichts negatives erkennen (im Gegensatz zu Bands wie sagen wir mal de Onkelz). Klar, thematisch immer grenzwertig aber das verbuche ich mal als simple Provokation.

Was die privat so machen: Keine Ahnung.
Oder gibt es konkrete Hinweise darauf warum Slyer solche Arschlöcher seien sollten?

Eliminator Jr.

Postings: 768

Registriert seit 14.06.2013

10.05.2020 - 01:42 Uhr
Wenn ich keine Musik von Arschlöchern hören würde, hätte ich wohl nicht drei Regale voll Platten, sondern.. drei Platten.

Given To The Rising

Postings: 3891

Registriert seit 27.09.2019

10.05.2020 - 02:07 Uhr
Der Sänger Tom Araya ist strenger Republikaner mit Statements wie diesen:
https://loudwire.com/slayer-tom-araya-conservatives-vs-liberals-post/

Es geht ja nicht um extrovertiertes Verhalten, somdern um eine politisch extreme Haltung.

doept

Postings: 191

Registriert seit 09.12.2018

10.05.2020 - 02:16 Uhr
Naja, wie gesagt: Private Interessen sind mir egal, sofern jemand nicht extrem radikale Ansichten offen vertritt.
Und Trump (und seine Anhänger) sind zwar sicherlich nicht die hellsten Sterne, aber zumeist auch keine Extremisten.

Habe auf Platten oder Konzerten von Tom und dem Rest der Band (Jeff Hannemann wurden ja auch gerne rechte Tendenzen unterstellt) keine politischen Aussagen gehört, insofern passt das für mich.

Und die persönlichen InstaTwittFace Seiten von Musikern: I don't care. Habe ich echt besseres zu tun als die zu verfolgen.

Given To The Rising

Postings: 3891

Registriert seit 27.09.2019

10.05.2020 - 02:30 Uhr
"Naja, wie gesagt: Private Interessen sind mir egal, sofern jemand nicht extrem radikale Ansichten offen vertritt.
Und Trump (und seine Anhänger) sind zwar sicherlich nicht die hellsten Sterne, aber zumeist auch keine Extremisten."
Für dich ist man wohl erst Extremist, wenn man Steine schmeißt. Wenn einer seiner Frau was angetan hat, zu viel trinkt oder in Schlägereien verwickelt war, das sind private Verfehlungen. Die politische Einstellung ist öffentlich, zumal sie veröffentlicht wurde.

doept

Postings: 191

Registriert seit 09.12.2018

10.05.2020 - 02:43 Uhr
Ich hoffe das solche Verfehlungen entsprechend verfolgt und verurteilt werden, dann steht der oder diejenige halt nicht mehr auf der Bühne sondern sitzt im Knast.
Zuviel trinken: Naja, überlass ich jedem selber. Falls er/sie im Suff jemanden was antut: Siehe Anfang des Posts.

Freien Leute unterstelle ich generell dass sie frei und unschuldig sind.
Und wie gesagt, politische Einstellug ist mir egal solange eben nicht zum Steinewerfen, diskriminieren oder schlimmeren aufgerufen wird. Wenn das der Fall wäre hätte ich ein Problem, die meisten anderen Fans einer Band hoffentlich auch.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7067

Registriert seit 23.07.2014

10.05.2020 - 11:41 Uhr
Sehe es auch wie ihr, solange die Ansichten nicht in die Musik reinspielen, kann ich da in der Regel differenzieren. Die angenehmsten Zeitgenossen sind das sicher nicht.

Given To The Rising

Postings: 3891

Registriert seit 27.09.2019

10.05.2020 - 12:19 Uhr
Für mich sind politisch rechte Aussagen schwerwiegender als irgendwelche triebgesteuerten Gewaltdelikte. Wenn der Künstler unpolitisch oder konservativ ist und das nicht weiter an die große Glocke hängt, ok, aber wenn politisch Linke oder Linksliberale beleidigt werden, ist er unten durch. Neurosis sollen ja auch mal eher konservativ gewesen sein und bei Alcest weiß man um ihre NSBM.Vergangenheit. Entscheidend ist aber, was sie jetzt sagen. Kid Rock, Ted Nugent, Morrissey, Kanye...können mir alle gestohlen bleiben.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: