Banner, 120 x 600, mit Claim

mewithoutYou - Pale Horses

User Beitrag

Orang_Utan_Klaus

Postings: 46

Registriert seit 13.06.2013

02.05.2015 - 13:17 Uhr
yes, das Musik-Jahr wird immer besser... Das neue Album von mewithoutYou erscheint am 16. Juni und hört auf den Namen "Pale Horse"

Hier die erste Single "Red Cow"

Gefällt mir sehr, dass sie sich scheinbar wieder mehr auf ihre Post-Hardcore-Wurzeln besinnnen.

noise

Postings: 781

Registriert seit 15.06.2013

03.05.2015 - 17:29 Uhr
Hatte die nach den doch swächeren letzten Alben gar nicht mehr auf dem Schirm.
Das Stück gefällt aber schon mal. Mal schauen wie die neue wird.

Delirium

Postings: 366

Registriert seit 16.06.2013

05.05.2015 - 09:23 Uhr
Schöner Song, wenn auch nicht auf einer Höhe mit den "Top-Hits" von Brother, Sister. Ich fand aber auch die letzten Alben eigentlich "ganz gut" und so wirds hier vermutlich auch wieder sein. Was komplett umwerfendes erwarte ich nicht mehr.

fitzkrawallo

Postings: 1164

Registriert seit 13.06.2013

28.05.2015 - 20:20 Uhr
Zweiter Vorabtrack. Mir gefiel ja "Ten Stories" recht gut. Die neuen Stücke klingen wie eben jennes mit wieder erhöhter Aggresivität. Das lässt die Vorfreude steigen.

fitzkrawallo

Postings: 1164

Registriert seit 13.06.2013

16.06.2015 - 11:45 Uhr
Stream.

fitzkrawallo

Postings: 1164

Registriert seit 13.06.2013

16.06.2015 - 15:29 Uhr
Scheint richtig gut geworden zu sein. Wie die Vorabtracks versprachen, sind die Songs wieder etwas aggressiver (an manchen Stellen wird auch geschrien - nur um der Jugend zu zeigen, wo La Dispute und Konsorten diesen Sound geklaut haben) aber trotzdem so schön melodiös und melancholisch wie der Vorgänger.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 24733

Registriert seit 07.06.2013

16.06.2015 - 18:21 Uhr
MOchte ja immer die "Brothers, sisters" am meisten. Die letzte war aber auch schönes Storytelling irgendwie. Mal reinhören...
Donny1
17.06.2015 - 12:40 Uhr
Man sollte diverse Ansprüche/Hoffnungen dann doch etwas regulieren. Das Album ist nicht die zu erwartende Emanzipation vom Vorgänger, leider.

Dennoch offenbaren sich bei mehrmaligen Hören einige schöne und lohnenswerte Dinge, vor allem der erste Part des Album ist äußerst gelungen. Der Drive bleibt aus, der Flow gewinnt dafür an neuer Energie.


noise

Postings: 781

Registriert seit 15.06.2013

17.06.2015 - 23:31 Uhr
Kurz mal reingehört. Erster Eindruck: Kommt, wie eigentlich erwartet, nicht an die ersten beiden Großtaten heran. Fehlt schon etwas der Drive. Meistens zu ruhig gehalten. Auch das treibene Schlagzeugspiel fehlt mir.
Trotzdem wahrlich keine schlechte Scheibe. Mal abwarten, ob es für mich an der Zeit ist für meine dritte MewithoutYou Scheibe. Die Combo hat ja schon was...

manfredson

Postings: 389

Registriert seit 14.06.2013

22.06.2015 - 16:44 Uhr
Eben zum ersten Mal durchgehört. Schöne, abwechslungsreiche Platte, aber mir fehlen einfach die richtig großen Momente. Sowas wie das Finale von "Bullet to Binary Part 2". Es wirkt alles sehr zurückhaltend, selbst die lauteren Parts kommen nicht so richtig aus sich heraus. Auf der anderen Seite aber schön ausgefeilt und grandios produziert - kommt wahrscheinlich drauf an, mit welchen Erwartungen man rangeht. Ich mags, bin aber nicht restlos begeistert.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8351

Registriert seit 23.07.2014

13.02.2021 - 14:18 Uhr
Mag ich sehr. Klar, nicht mehr so energiegeladen wie die früheren Sachen oder auch der Nachfolger, aber die Songs sind wieder so schön. Alleine der Closer, der sich so wunderbar aufbaut, hach.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8351

Registriert seit 23.07.2014

17.02.2021 - 17:30 Uhr
Gerade hats mich nochmal richtig gepackt. Der postrockige Opener lullt einen erstmal schön ein, bevor das tolle "Watermelon Ascot" gut loslegt und mich in seinen Strophen total an ATDI erinnert. Dann weiterhin hohes Niveau, der Closer aber definitiv nochmal ein großes Highlight.

Unangemeldeter

Postings: 384

Registriert seit 15.06.2014

17.02.2021 - 18:27 Uhr
Die ist bei mir über die Zeit total gewachsen, und mir nach everybody's darling Brother, Sister inzwischen klar die zweitliebste der Band. Ist auch ein richtiges Album-Album, könnte kaum klare Highlights benennen, liebe aber Albumfluss und Stimmung.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8351

Registriert seit 23.07.2014

17.02.2021 - 18:34 Uhr
Ja, das ist definitiv ein echter Grower. Obs über der "Catch.." landet, weiß ich zwar nicht, aber schon weit oben. Heißt aber auch nicht viel bei so einer konsistent tollen Band.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: