Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Spock's Beard - The oblivion particle

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22687

Registriert seit 08.01.2012

29.04.2015 - 21:37 Uhr
SPOCK'S BEARD -
new album announced and european tour scheduled


Legendary progressive-rockers Spock’s Beard are pleased to announce that they will return with their brand new 12th studio album THE OBLIVION PARTICLE, to be released at the end of August 2015. They will also head back to Europe later this year for a string of live dates in support of the record. The band will be joined by young UK act Synaesthesia and Hungarian band Special Providence.

The full list of dates are as follows:

(GSA dates presented by: Rock Hard, Eclipsed, Powermetal.de, Muzu.tv, kalle-rockt.de & Dragon Productions)

Spock's Beard Live:
16.09 – Spirit of 66, Verviers, Belgium
17.09 – De Boerderij, Zoetermeer, Netherlands
18.09 – Framus & Warwick Music Hall, Markneukirchen, Germany
19.09 – Progresja, Warschau, Poland
20.09 – Metro Club, Brno, Czech Republic
21.09 – Ship A38, Budapest, Hungary
23.09 – Legend, Milan, Italy
24.09 – Kantine, Augsburg, Germany
25.09 – Sudhaus, Tübingen, Germany
26.09 – Alte Seilerei, Mannheim, Germany
27.09 – Essigfabrik, Köln, Germany
29.09 – Rescue Rooms, Nottingham, UK
30.09 – Assembly, Leamington Spa, UK
1.10 – The Classic Grand, Glasgow, UK
2.10 – O2 Academy Islington, London, UK
3.10 – Club Academy, Manchester, UK

Spock’s Beards forthcoming new studio album THE OBLIVION PARTICLE is the follow-up to 2013’s BRIEF NOCTURNES and DREAMLESS SLEEP. Find some press reactions to that record below and look out for more info in the coming weeks:

'Arguably the best album of their 20-year career to date' – Classic Rock

'An entrancing work, their best sounding record to date.' – Prog Magazine

'If you like classy prog with amazing musicianship and big hooks, then look no further.' – Powerplay

'Classic Spock’s Beard prog moments in a band that is both respectful of its past but also clearly looking forward to the future.' – Classic Rock Society

Spock’s Beard Online:
http://www.spocksbeard.com
https://www.facebook.com/spocksbeard
https://twitter.com/spocksb
http://www.youtube.com/Spocksbeard
Gefallsüchtiger
30.04.2015 - 13:35 Uhr
Gefällt mir!
Wolfgang
12.07.2015 - 10:30 Uhr
Hier ist ein neuer Song zu hören: http://bushwickbomb.com/2015/07/01/beyond-bushwick-spocks-beard-streaming/
Wolfgang
23.08.2015 - 19:45 Uhr
Seit Freitag das neue Album im Player. Fazit: Daumen hoch!
Progfrog
23.08.2015 - 22:28 Uhr
Ach ohne Neal Morse bringen die's doch einfach nicht mehr. Wenn schon hochklassigen US-Retroprog dann bitte die neue Echolyn. Beste Band dieses Genres momentan.
Wolfgang
24.08.2015 - 18:16 Uhr
Die Alben mit Neal Morse standen und stehen bei mir hoch im Kurs. Finde aber dass er sich seit gut 10 Jahren einfach nur noch wiederholt. Die aktuellen SB klingen für mein Ohr frischer...zudem mag ich einfach auch den Gesang von Ted Leonard.

manfredson

Postings: 405

Registriert seit 14.06.2013

25.08.2015 - 08:29 Uhr
Ach ich weiß nicht, "The Grand Experiment" ist schon ganz cool. Vor allem der Longtrack hats mir wieder angetan. An Großtaten wie "V" werden aber wohl weder Morse noch SB nochmal rankommen. Teds Gesang ist auch nicht übel, hoffe nur, dass die Band nicht allzu sehr in die Altherrenprog-/AOR-Ecke abdriftet. Bin mal gespannt aufs neue Album.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22687

Registriert seit 08.01.2012

25.08.2015 - 21:52 Uhr
Frisch rezensiert!

Meinungen?

Jürgen
27.08.2015 - 11:19 Uhr
Weiß Herr Bellmann eigentlich noch, was er wann rezensiert hat? Bereits 2006 hat er die Bärte mit ihrem selbstbetitelten Album zurück in der Gegenwart begrüßt und 7 Punkte verteilt - zu Recht!
Was soll also 13 Jahre nach dem Weggang von Neal Morse der ständige Vergleich mit dieser damals völlig festgefahrenen Aera? Jedes Album klang doch fast gleich, was Herr Morse mit seinen Solowerken konsequent fortgeführt hat. Bei SB bekommt man wenigstens so etwas wie Abwechslung.
kack rezi
27.08.2015 - 11:29 Uhr
kack rezi
oldbrownshoe
27.08.2015 - 12:09 Uhr
Das ist tatsächlich eine ziemlich unpassende Rezension...gernerell hat Herr Bellmann meines Erachtens nach für den symphonischen Progbereich leider nicht viel übrig...

manfredson

Postings: 405

Registriert seit 14.06.2013

27.08.2015 - 13:13 Uhr
Hm. Mich berührt es nicht. Überhaupt nicht. Mit "X" und "Brief Nocturnes and Dreamless Sleep" hatten sie für mich endlich zu alter Form zurückgefunden, aber "The Oblivion Particle" wirkt auf mich irgendwie viel zu verkrampft. Als hätte man gleichzeitig versucht, auf Nummer Sicher zu gehen, und trotzdem immer wieder schrägen Kram dazwischenzuwerfen, um eine Entwicklung vorgaukeln zu können. Alles, was man auf diesem Album hört - z.B. den Einsatz der Orgel, Schlagzeug/Bass-Breaks, den typischen Horn-Synthie, ... - gab es früher schonmal besser und stimmiger. Die Songstrukturen wirken wirr, die Gesangslinien sind größtenteils zum Vergessen. Dafür wird viel zu oft auf Disharmonien herumgeritten. Nein, mein Fall ist das Ding absolut nicht.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: