Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Deftones - Gore

User Beitrag

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26880

Registriert seit 07.06.2013

17.04.2016 - 20:12 Uhr
Und dann noch Vergleiche mit 128kbs-Rips aus 2000, ja genau. :D Bei KNY haben alle gemeckert, dass alles zu sauber und gut klingt und jetzt ist es unsauberer, aber natürlich trotzdem nicht gut.

Nee, so ist das nicht ganz. KNY war einfach recht sauber produziert. Die neue ist dreckiger produziert. Was man mag ist reine Geschmackssache. Bei "Gore" ist es aber auch der Sound (und nicht nur der strategische Ansatz der Produktion), der teilweise echt mies sind.

Oceantoolhead

Postings: 1930

Registriert seit 22.09.2014

17.04.2016 - 22:56 Uhr
Eben, das hat nichts mit der Abmischung oder dem 'Stil' der Produktion zu tuen. Sondern einfach mit der reinen Klangqualität. Und die ist einfach unglaublich mies- und normaler Weise sind Produktion und Klang für mich zweitrangig.

Fand übrigends den Sound von KNY gut gelungen.

boneless

Postings: 3734

Registriert seit 13.05.2014

18.04.2016 - 18:28 Uhr
Dann wiederhole ich mich eben auch: sicher ist die Qualität keine Offenbarung, aber von "unglaublich mies" zu sprechen, ist einfach totaler Quark. Ich habe manchmal den Eindruck, dass sich manche hier total auf dieses "Soundproblem" versteifen und die Songs dadurch von vorne herein abqualifizieren. Wenn die Deftones wollten, dass Gore so klingt, dann ist es so und fertig (um hier mal ein wenig Kanye West-Argumentation zu bringen :D).

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9452

Registriert seit 23.07.2014

18.04.2016 - 18:37 Uhr
Absolute Zustimmung, vor allem der Teil mit Kanye West! :D

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26880

Registriert seit 07.06.2013

18.04.2016 - 19:34 Uhr
Ich hab ja eher die Angst, dass der mäßige Sound aus einem Produktionsstadium stammt, auf das die Band keinen Einfluss mehr hatte.
nun
18.04.2016 - 19:51 Uhr
schlimm genug, dass amerikanische bands keinen einfluss auf das endprodukt haben.

da lobe ich mir doch deutsche alternative-bands. da hat man diesen scheiß nicht in der form...

Oceantoolhead

Postings: 1930

Registriert seit 22.09.2014

18.04.2016 - 21:56 Uhr
@boneless

Davon, dass die Deftones wollen das es so klingt kann ja kaum die rede sein, schliesslich hat sich aufgrund dessen das sie nicht zufrieden waren, ja das Releasedate ständig nach hinten verschoben.

Vielleicht hab ich ja ne Fehlerhafte Charge erwischt und deins klingt wirklich besser, who knows.

Picard

Postings: 98

Registriert seit 15.03.2016

19.04.2016 - 06:34 Uhr
@Oceantoolhead

Mag sein. Vielleicht wollten sie aber auch die ganze Zeit das es genau so klingt wie es jetzt klingt. Vorher hätte es vielleicht etwas "sauberer" in deinen Ohren geklungen.
Kann doch auch sein.

Huhn vom Hof

Postings: 3659

Registriert seit 14.06.2013

19.04.2016 - 17:24 Uhr
Find die Abmischung ok. Koi No Yokan war da ausgewogener, aber der unperfekte Mix macht IMHO den Reiz des neuen Albums aus.
Toll z.B. wie sanft "Prayers/Triangles" beginnt und sich am Ende dramatisch hochschaukelt.
...
19.04.2016 - 21:47 Uhr
ich kann nix schlechtes an dem sound feststellen und das album hat sich nach anfänglicher sperrigkeit zu einer fantastischen platte entwickelt.jeder song zündet mittlerweile und man kann eindeutig neuerungen im sound aber auch in der machart erkennen.
ich kann auch jedem nur die neue platte von o´brother ans herz legen. auch diese hat sich nach anfänglicher ernüchterung zu einem wahnsinnsalbum entwickelt.
so nun weiter mit black mountains IV, die dritte tolle :)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26880

Registriert seit 07.06.2013

20.04.2016 - 11:14 Uhr
Oh, die haben ne neue? Fand das Debut damals ja toll, aber die danach dann sehr enttäuschend.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9452

Registriert seit 23.07.2014

20.04.2016 - 11:41 Uhr
?

Walenta

Postings: 283

Registriert seit 14.06.2013

20.04.2016 - 14:38 Uhr
TMoG meint O'Brother.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9452

Registriert seit 23.07.2014

20.04.2016 - 14:40 Uhr
Ah, okay.
Schwenn
20.04.2016 - 15:15 Uhr
Bei Itunes und HDTracks ist eine Studio- Album- Collection der Deftones veröffentlicht worden. In beiden Angeboten wurden die Gore Vorgänger- Alben neu abgemischt. Die Itunes- Variante kostest 24,99€ und die HD Tracks 43,-€.

http://www.hdtracks.de/deftones-the-studio-album-collection

https://itunes.apple.com/de/album/the-studio-album-collection/id1099863611

Hier wird über die Collection diskutiert:

http://www.sharinglungs.com/index.php/topic,20875.0.html

Teilweise sind die Songs etwas verändert, d.h. einige Passagen sind anders wie auf den ursprünglichen Veröffentlichungen. Außerdem sind mehr Details zu hören, wie z.Bsp. die Synthesizer von Delgado usw. Genaueres kann man im Sharingslungs Forum nachlesen.

Ich habe mir die 25,-€ Itunes Varinate gekauft und bin sehr zufrieden damit.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26880

Registriert seit 07.06.2013

20.04.2016 - 15:18 Uhr
Gibt es auch auf Spotify. Hab da gar nicht reingehört, weil ich dachte, es sind eh nur die normalen Alben. So ist es ja aber ganz interessant.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

20.04.2016 - 15:30 Uhr
In der Tat, seltsame Sache. Werd ich mal reinhören...

Oceantoolhead

Postings: 1930

Registriert seit 22.09.2014

20.04.2016 - 17:34 Uhr
Es gibt unterschiedliche Versionen, solche mit den leicht veränderten Songs und die die nur remastered sind. Die Version mit den Veränderungen gibt es nur auf Itunes und HD-Tracks. Auf Spotify gibt es die bekannten Versionen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26880

Registriert seit 07.06.2013

20.04.2016 - 18:01 Uhr
Ah ok.

Thanksalot

Postings: 454

Registriert seit 28.06.2013

20.04.2016 - 19:57 Uhr
Zu Gore: Nach zigmal hören bin ich doch zufrieden mit dem Album (kein Schönhören wohlgemerkt). Ist doch ganz schön sperrig geworden. Nicht, dass sie unbedingt großartig herumexperimentieren würden, aber die Songs sind ziemlich verschachtelt und schlagen ständig Haken, sodass ich doch anfangs enttäuscht war. Mit dem Mittelteil konnte ich zunächst gar nichts anfangen. "Acid Hologram" hat diese langsame Hi-Hat im Refrain, die ich immer noch als Fremdkörper empfinde und "(L)MIRL" (weiß irgendjemand, was es überhaupt mit dem Titel auf sich hat?) wirkt auch ein wenig uninspiriert. Der Rest prägt sich aber so langsam ein. Sofort gefallen haben mir Anfang und Schlussteil der Platte. Besonders die letzten drei Songs hauen noch mal so einiges raus. 7/10 passt.

Das leidige Thema Sound: Es stimmt schon, ist auf jeden Fall ein Schwachpunkt. Allerdings hatten die Jungs selten eine Produktion, bei der ich vollends begeistert war. Ausnahmen wären Around The Fur und White Pony. Da hatte Terry Date beide Male den richtigen Riecher.

1. White Pony
2. Koi No Yokan
3. Diamond Eyes
4. Around The Fur
5. Saturday Night Wrist
6. Deftones
7. Adrenaline (nicht wegen der Qualität, aber es ist eben noch nicht der Sound, für den sie mittlerweile all die Jahre schon stehen und daher ist es absolut nicht mein Ding)
Schwenn
20.04.2016 - 23:02 Uhr
(L)MIRL soll meines Wissens nach Lets meet in real life bedeuten.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26880

Registriert seit 07.06.2013

21.04.2016 - 11:04 Uhr
(kein Schönhören wohlgemerkt)

Das exisitiert auch nicht. :)
Rated G for Gore
21.04.2016 - 20:51 Uhr
Prayers/Triangles 8/10
Acid Hologramm 3/10
Doomed User 8/10
Geometric Headdress 5/10
Hearts/Wires - 9/10
Pittura Infamante - 5/10
Xenon - 6/10
LMIRL - 7/10
Gore - 7/10
Phantom Bride - 8/10
Rubicon - 9/10

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9452

Registriert seit 23.07.2014

21.04.2016 - 21:36 Uhr
So schlimm ist "Acid Hologramm" auch wieder nicht.
'M'F'
21.04.2016 - 21:41 Uhr
@Affengitarre:

Für ihn anscheinend schon .

Thanksalot

Postings: 454

Registriert seit 28.06.2013

22.04.2016 - 10:32 Uhr
Nee, schlimm nicht. Höchstens störend.

@Schwenn
Danke. Hätte ich auch mal googeln können.^^

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7671

Registriert seit 26.02.2016

22.04.2016 - 12:24 Uhr
Im Nachhinein würde ich "Phantom Bride" tatsächlich in die Highlights mitnehmen. Keine Ahnung aber, was ich dafür rauswerfen würde.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9452

Registriert seit 23.07.2014

22.04.2016 - 13:14 Uhr
Stimmt, bei mir auch eins der Highlights.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26880

Registriert seit 07.06.2013

24.04.2016 - 18:59 Uhr
Hmm, also so richtig zündet es dann doch nicht. Es ist schon ein gutes Album. Aber kein Song würde bei mir in die Diskografie Top20 oder gar 30 kommen. Insgesamt mag ich sogar "Diamond eyes" mehr, was zumindest 3-4 richtig tolle Songs hatte.
Insgesamt sehe ich fast alle Songs so zwischen 7 und 7,5. Dementsprechend würde ich dem Album auch derzeit eine 7,2/10 geben. Mit einem besseren Sound wohl etwas mehr, aber es fehlt mir auch an richtig guten Songs einfach.
Highlights kann ich gar nicht so recht bennenen.

Hab mir aber wieder mal die "Deftones" angehört und weiss auch jetzt, was ich an dem Album so mag. Es ist das Album, auf dem Abe Cunningham am präsentesten ist. Der Drumsound ist wahnsinnig massiv und gerade bei Songs wie den beiden OPenern, "When boys telephone" und "Battle axe" sind das Schlagzeug und die angetrackten Rhythmen das Salz in der Suppe.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9452

Registriert seit 23.07.2014

24.04.2016 - 19:20 Uhr
Ich finde schon, dass das Album einige Highlights hat, zum Beispiel "Gore", "Phantom Bride" oder "(L)MIRL". Klar, ist natürlich alles Geschmackssache und mein Lieblingsalbum der Deftones wird es bei mir wohl auch nicht, aber ich habe schon Respekt davor, dass sie so viele Jahre nach Gründung noch tolle Sachen releasen, während ähnliche Bands mittlerweile alle untergegangen sind.

Was sind denn deine Highlights der "Diamond Eyes"?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26880

Registriert seit 07.06.2013

24.04.2016 - 19:58 Uhr
Ich wollte die heute mal wieder hören. In meiner Erinnerung sind es "Royal" (das ENde!!!), CMD/CNTRL (im Gegensatz zu "Doomed user") und "976-EVIL".

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9452

Registriert seit 23.07.2014

24.04.2016 - 20:04 Uhr
Ah, dann sind die gar nicht mal so unähnlich zu meinen, wobei ich "976-EVIL" mit "Rocket Skates" austauschen würde. "Prince" ist auch super, auch wenns mich irgendwie an "RX Queen" erinnert.
definitv, vltl.
24.04.2016 - 20:06 Uhr
you've seen the butcher, rocket skates & beauty school

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26880

Registriert seit 07.06.2013

24.04.2016 - 20:59 Uhr
Ja, "Butcher" is auch geil.

boneless

Postings: 3734

Registriert seit 13.05.2014

24.04.2016 - 21:33 Uhr
Von Diamond Eyes finde ich mittlerweile (und im krassen Gegensatz zu meinem Empfinden am Anfang) den Titeltrack und vor allem Sextape unverzichtbar. Auch 976-EVIL hat erst mit der Zeit seine volle Kraft entfaltet. Der Rest ist aber bis heute seltsam steril und farblos geblieben.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

24.04.2016 - 21:37 Uhr
Uff, gerade der Titeltrack ist gar nicht meins. "Butcher", "Beauty School", "Rocket Skates" und "Evil" finde ich am besten.

Huhn vom Hof

Postings: 3659

Registriert seit 14.06.2013

24.04.2016 - 23:43 Uhr
"Royal" und vor allem das traurige "This Place Is Death" finde ich auf DE am stärksten.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26880

Registriert seit 07.06.2013

25.04.2016 - 00:34 Uhr
Ja, die sind auch gut. Mir hat das Album eben gerade sehr gut gefallen. 7,8/10

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9452

Registriert seit 23.07.2014

25.04.2016 - 00:35 Uhr
Habs vorhin auch erst wieder gehört. Ja, ist schon ziemlich gut. Interessant finde ich auch, wie unterschiedlich hier die Favoriten dann doch ausfallen. Irgendwie kommt doch jeder Song irgendwie vor.
Fiep()
25.04.2016 - 09:17 Uhr
Dies passiert gefühlt bei jedem deftones Album, sieht man auch hier bei gore.

Aber ja, glaub auch das ich diamond eyes ein bisschen besser finde.

Gore: P/T, H/W, PB
Diamond Eyes:

Diamond eyes finde ich okay, aber von royal bis rocket skates nur top tracks. für mich nimmt das Album dann etwas ab, aber nicht so weit.

Interessanterweise kommen sie von der Gesamtwertung auf was ähnliches für mich, da die highlights von gore stärker sind als die von diamond eyes, aber insgesamt viel schwächere tracks hat.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26880

Registriert seit 07.06.2013

25.04.2016 - 12:20 Uhr
Deine "Diamond eyes"-Highlights fehlen. :)

Trenches

Postings: 69

Registriert seit 14.06.2013

29.04.2016 - 00:01 Uhr
Ich muss sagen, dass ich Gore bisher einfach nur fantastisch finde!

Man hört Chinos Einfluss IMMENS raus. Auch wenn dadurch offensichtlich wird, dass er nicht der allergrößte Songwriter ist. Zum Beispiel haben die Songs, wie einige hier schon angemerkt haben, in ihrer Struktur wenig Überraschendes zu bieten und einige Übergänge innerhalb der Songs wirken doch sehr abrupt (z.B. bei Phantom Bride im Refrain).
Das finde ich aber garnicht schlimm. Meiner Meinung nach, war die Songstruktur bei den Deftones noch nie das Entscheidende und fiel eigentlich eh meistens hinter den guten Ideen, Riffs und Melodien zurück.

Die im Vorhinein angekündigte Veränderung findet sich mmn eher im Sound, den Riffs und Gesangsmelodien wieder - eben dem, was Chino maßgeblich beigesteuert hat.
Sowas wie "Acid Hologram" oder "Pittura Infamente" und viele andere einzelne Ideen hätte es so auf den Vorgängeralben nicht geben können.
"Koi No Yokan" war mir damals vom Sound her ein bisschen zu Nummer Sicher, selbst wenn auch hier großartiges Songmaterial dabei war. "Gore" geht da aber eindeutig einen Schritt weiter - sowohl von der Gitarrenarbeit und dem Gesangsstil, als auch vom Sound her wirkt es wesentlich geschlossener und vor allen Dinge eigenständiger. Trifft auf jeden Fall einen Nerv bei mir.

Highlights bisher: Doomed User, Pittura Infamente, Xenon, Gore und Phantom Bride.

Großartiges Ding...vielleicht sogar ihr Bestes seit "Around The Fur".

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

29.04.2016 - 09:00 Uhr
Sowas wie "Acid Hologram" oder "Pittura Infamente" und viele andere einzelne Ideen hätte es so auf den Vorgängeralben nicht geben können.

Sehe ich komplett anders. Gerade "Acid Hologram" ist doch total Deftones-typisch.
Aber da du scheinbar "White Pony" und "Saturday Night Wrist" schwächer findest als "Around The Fur" kommen wir ohnehin nicht auf einen Nenner. ;-)

Trenches

Postings: 69

Registriert seit 14.06.2013

29.04.2016 - 10:21 Uhr
Ich hatte eher bei "Pittura Infamente" Einwände erwartet. =) "Acid Hologram" sticht für mich schon sehr stark heraus, aber liegt wohl wie üblich im Ohre des Hörers.

Ja, die WP und SNW finde ich tatsächlich relativ schwach. Das Highlight / Lowlight Verhältnis fällt hier noch krasser aus, als bei KNY. Vielleicht nicht die populärste Meinung...

Neues Highlight seit gestern: Rubicon. Geiler Refrain, brutales Ende.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26880

Registriert seit 07.06.2013

29.04.2016 - 13:27 Uhr
"Acid Hologram" sticht für mich schon sehr stark heraus, aber liegt wohl wie üblich im Ohre des Hörers.

Erinnert mich an sowas wie "Romantic dreams".

Ja, die WP und SNW finde ich tatsächlich relativ schwach. Das Highlight / Lowlight Verhältnis fällt hier noch krasser aus, als bei KNY

Wow. Ok. Jetzt ergibt auch Sinn, dass du in "Gore" etwas besonderes siehst, während es mich leider nur ausreichend unterhält.

Trenches

Postings: 69

Registriert seit 14.06.2013

29.04.2016 - 16:21 Uhr
"Erinnert mich an sowas wie "Romantic dreams"."

Lustig, "Romantic Dreams" hielt ich damals auf der KNY für den vom Klang her herausstechendsten Song, eben wie "Acid Hologram" jetzt bei Gore.

Ansonsten hör ich da kaum Parallelen.


"Wow. Ok. Jetzt ergibt auch Sinn, dass du in "Gore" etwas besonderes siehst, während es mich leider nur ausreichend unterhält."

1. Around The Fur
(2. Gore)
3. Diamond Eyes
4. Koi No Yokan
5. Adrenaline
6. White Pony
7. Saturday Night Wrist
8. Deftones

Der hingeworfene Fehdehandschuh für so gut wie jeden Deftones-Fan...leider :-(

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26880

Registriert seit 07.06.2013

29.04.2016 - 17:04 Uhr
Wäre bei mir vollkommen anders. Aber ich find es ja interessant, dass man es so unterschiedich sehen kann. Von daher: alles cool.:)

Akim

Postings: 147

Registriert seit 17.04.2016

29.04.2016 - 19:26 Uhr
Kann die hohe Meinung von Trenches zu "Around The Fur" absolut nachvollziehen, auch mein absolutes Lieblingsalbum und warscheinlich das Meistgehörteste.

Mein Ranking sieht so aus.

1. Around The Fur
2. White Pony
3. Koi No Yokan
4. Saturday Night Wrist
5. Diamond Eyes
6. Adrenaline
7. Gore
8. Deftones

Zuerst habe ich im Jahr 2000 die "White Pony" gehört, kurz darauf die "Around the Fur". Letzteres hat mir noch einen Tacken besser gefallen. Absolute Lieblingsband damals. Die nachfolgenden Alben waren zwar auch überwiegend phantastisch aber keines hat mich so begeistert wie diese Beiden. "Around the Fur" hat imho mit "Lhabia", Dai the Flu" und "Be quiet and drive" drei der besten Deftones Songs überhaupt. Desweiteren kommt mir hier "Adrenaline" insgesamt zu schlecht weg. Chino klang nie wieder so angepisst wie bspw. in "Nosebleed". Klar haben sie da ihren Sound noch nicht perfektioniert aber diese rohe Energie, die das Album versprüht, gefällt mir. Ein Wort noch zur self-titled. Sicher kein schlechtes Album aber es sagt mir am Wenigsten zu. Wirkt mir für Deftones-Verhältnisse einfach zu schwerfällig und stellenweise monoton. Wobei "Anniversary.." sich im Nachhinein als ziemlicher Grower erwiesen hat. Die aktuelle "Gore" hat auch gute Songs aber kaum etwas was die älteren Sachen in den Schatten stellen würde. Vieles klingt für mich hier leider nur solide. Der Output insgesamt ist schon grandios.
Daniel07
18.05.2016 - 03:35 Uhr
1996, Adrenaline war natürlich meine erste Deftones Platte und bored, Root, Seven words sorgten regelmäßig für nosebleed auf der Tanzfläche unserer überregional bekannten Diskothek für Musik dieser Art. :)
Ich liebe diese Platte und höre sie immer wieder gern. Roh, ungeschliffen, ohne Schnörkel. Mit atf wurden deftones zu meiner Lieblingsband und atf ist bei mir gleich auf mit wp. Diese beiden Scheiben haben mich musikalisch geprägt aber ich kann nicht sagen, welche Platte auf Platz 3 ist bei mir. Alle, auch die neue Scheibe haben etwas eigenes und ich hör sie alle gern. Highlights für mich auf Gore: Phantom Bride und Rubicon. Nächsten Monat geht's nach Berlin und ich freu mich drauf auch wenn man inzwischen eher der Musik lauscht, statt wie damals in der Mitte rumzuspringen. Schlechtester deftones Song ist meiner Meinung nach übrigens Mein. Sorry Serj, ich mochte soad sehr gern aber das..

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9452

Registriert seit 23.07.2014

18.05.2016 - 03:44 Uhr
"Mein" mag ich ganz gern, nur finde ich das Feature eher schwach, hätte man mehr daraus machen können.

Seite: « 1 ... 6 7 8 9 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: