Editors - In dream

User Beitrag

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1958

Registriert seit 14.05.2013

16.04.2015 - 14:14 Uhr
Hier gibt es einen neuen Song namens "No harm". Die Band hatte ihn auf einem Sampler versteckt und Fans aufgerufen, nach dem Track zu fahnden und ihn online zu stellen.

Album folgt wohl noch dieses Jahr!
Piercefan
16.04.2015 - 18:39 Uhr
Gefällt mir sehr !
Würde aufs in this light .... Album passen

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

17.04.2015 - 12:52 Uhr
"In This Light" ist das einzige Album von ihnen, was ich wirklich mag. Ansonsten eher eine Band für Singles. Oder für gar nichts, siehe letztes Album.
Fiep()
17.04.2015 - 13:47 Uhr
@Demon Cleaner: Volle zustimmung. Live gesehen am rock im Park letztes jahr, da auch nicht der bringer. (Wobei vl verständlich auf so nem Festival)

Klingt aber ganz passabel, werde dem neuem wohl doch eine Chance geben.
Jens
17.04.2015 - 14:04 Uhr
In this light war doch auch so dermaßen öde bis auf Papillon und ein, zwei andere songs... Editors sind doch echt nur Interpol für arme.

Thanksalot

Postings: 326

Registriert seit 28.06.2013

17.04.2015 - 14:34 Uhr
Atmosphärisch, ja. Aber doch eher langweilig. Vielleicht kommt er im Kontext des Albums besser, wenn es denn in diese Richtung gehen sollte.
Ansonsten mag ich Album Nr. 2 und 3 ganz gerne, beide eine starke 8/10.
Ach, und bitte nicht schon wieder einen Vergleich mit Interpol bzw. Joy Division lostreten. Den habe ich eh nie verstanden.

MopedTobias

Postings: 13235

Registriert seit 10.09.2013

17.04.2015 - 15:17 Uhr
Ich auch nicht. (Genauso wie ich auch relativ wenig Ähnlichkeit zwischen Interpol und JD sehe)

An End has a Start ist nachwievor ein Meisterwerk für mich, Album Nummer 1 und 3 mag ich auch. Die Letzte war allerdings sehr schwach, weswegen ich auch kaum was erwarte.

Yersinia

Postings: 355

Registriert seit 27.06.2013

17.04.2015 - 15:19 Uhr
Hoffentlich nur ein Lückenfüller.
Desare Nezitic (unangemeldet)
17.04.2015 - 15:26 Uhr
Die Band braucht ist mit dem Urbanowicz-Ausstieg einfach nur ultraschlecht geworden.
Zeke_
25.04.2015 - 08:18 Uhr
Toller neuer Song.
Gefällt.

Thanksalot

Postings: 326

Registriert seit 28.06.2013

19.06.2015 - 15:35 Uhr
Marching Orders.

https://vimeo.com/131076421

Bleiben dem Stil von The Weight Of Your Love wohl doch treu, zumindest mit diesem Song. Vielleicht ein bisschen lang, aber mir gefällt's.

Finde aber auch das letzte Album nach anfänglicher Enttäuschung nicht sooo schlecht. Ein paar öde Songs hat es und die Gitarren sind zu sehr in den Hintergrund gemischt. Trotzdem teilweise ganz schöne Melodien (The Weight, Sugar, A Ton Of Love, Two Hearted Spider, Bird Of Prey(!)). Solide 7/10.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

19.06.2015 - 16:57 Uhr
Song gefällt mir richtig gut, baut sich schön auf - bis nach 2,5 Minuten der erste Refrain fällig ist. Der ist dann leider lahm, so wie das beim letzten Album auch oft war.

Ich hoffe allerdings, dass die Produktion besser ist als im Video. Wobei das ja in HD ist, also eigentlich auch der Sound gut sein sollte...

Yersinia

Postings: 355

Registriert seit 27.06.2013

20.06.2015 - 13:19 Uhr
Die neue Single gefällt mir sehr gut!

Thomas

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 31

Registriert seit 12.06.2013

15.07.2015 - 15:56 Uhr
Editors veröffentlichen ihr neues Studioalbum "In Dream" weltweit am 02.10.15 über Play It Again Sam. Nach "No Harm", dem ersten neuen Song in 2 Jahren, der als Hidden Track auf einem Play It Again Sam Sampler platziert wurde, und dem über 7 Minuten langen "Marching Orders", von dem 300 Testpressungen an Oxfam gespendet wurden, freuen sich die Editors, den anstehenden Release ihres fünften Studioalbums "In Dream" ankündigen zu dürfen. Einen Vorgeschmack darauf gibt der Album-Teaser.
Aufgenommen in Crear, in den schottischen Western Highlands, und abgemischt von Alan Moulder in London, ist "In Dream" das zweite Album in der "neuen" Besetzung, an dem neben den Gründungsmitgliedern Tom Smith, Russell Leetch und Ed Lay auch wieder Justin Lockey und Elliott Williams mitwirkten. Nach 2 Jahren intensivstem Touren haben die Fünf auf ihrem neuen Album den Editors Sound abermals erweitert, indem sie sich vom dynamischen Rock von "The Weight Of Your Love" (Platz 4 der Media Control Albumcharts) entfernen und gewissermaßen eine Rückkehr zu einem von elektronischer Musik beeinflussten Schaffensprozess vollziehen. Damit spannen sie einen Bogen von ihrem Debütalbum hin zu ihrem dritten Album "In This Light And On This Evening", mit dem sie in Großbritannien auf Platz 1 landeten. "In Dream" ist ein Album geworden, das künstlerische Interpretationen auch außerhalb des Bandgefüges erlaubt. So ist es das erste Editors Album, auf dem es Duette zu hören gibt (Rachel Goswell von Slowdive leiht den Tracks "Ocean Of Night", "The Law" und "At All Cost" ihre Stimme). Zudem konnte Alan Moulder die Songs nach den Aufnahmen ohne Einflussnahme der Band abmischen, während Rahi Rezvani völlig freie Hand bei den Fotos und Videos hatte, die das Album und die dazugehörigen Singles begleiten. Laut Tom Smith ein klares und deutliches Statement, getragen von dem Glauben, dass Musik beides sein kann – poppig und experimentell. "In Dream" ist ab dem 2. Oktober 2015 weltweit als Download, LP, CD und 2CD-Deluxe-Set erhältlich.


Tourdaten:
02.11. Köln - Palladium
08.11. Hamburg - Mehr Theater
09.11. Berlin - Columbiahalle
10.11. Offenbach - Stadthalle
12.11. München - Tonhalle
29.11. A-Wien - Gasometer

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

15.07.2015 - 16:00 Uhr
indem sie sich vom dynamischen Rock von "The Weight Of Your Love" (Platz 4 der Media Control Albumcharts) entfernen und gewissermaßen eine Rückkehr zu einem von elektronischer Musik beeinflussten Schaffensprozess vollziehen.

Das fände ich begrüßenswert, hoffentlich ist das auch tatsächlich der Fall.
Was ich mich bei den Promoartikeln frage: Wen soll jetzt das Media-Control-Ding beeindrucken?

musie

Postings: 2602

Registriert seit 14.06.2013

15.07.2015 - 16:03 Uhr
Rachel Goswell von Slowdive in drei Liedern!!!!

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2155

Registriert seit 14.06.2013

15.07.2015 - 16:45 Uhr
Da freue ich mich mit! Hoffen wir, dass sie vor lauter Atmosphäre und Kollabo-Action auch an die guten Songs denken. ;)
Donti
15.07.2015 - 19:58 Uhr
Wird bestimmt interessant.
Außerdem hab ich heute von einer neuen Supergroup erfahren mit Mitgliedern von Slowdive, Mogwai usw. Weiss da jemand mehr?
@Donti
15.07.2015 - 20:02 Uhr
Nicht wirklich, die Pitchie-Meldung dazu quillt auch nicht gerade vor Infos über:
http://pitchfork.com/news/60339-slowdives-rachel-goswell-mogwais-stuart-braithwaite-editors-justin-lockey-and-more-launch-minor-victories-supergroup/

Cosmig Egg

Postings: 768

Registriert seit 13.06.2013

31.07.2015 - 18:37 Uhr
"Marching orders" und "no harm" sind sooooo gute songs. Wieder mal sehr einfach gestrickte Songstrukturen mit einer Menge Pathos. Das wird ein riesiges kosmisches Ei, wenn Ihr mich fragt

Thanksalot

Postings: 326

Registriert seit 28.06.2013

12.08.2015 - 18:30 Uhr
Life Is A Fear.
https://vimeo.com/135684019

Das "Papillon" des neuen Albums? Gefällt mir tatsächlich auch, befürchte aber, der wird sich schnell totgehört haben.

Fiend

Postings: 238

Registriert seit 14.06.2013

12.08.2015 - 18:56 Uhr
Die Anfangssequenz mit dieser Sonnenbrillen-Cooleness lässt mich aufstoßen. Dann auch noch ein Cabrio? Nein, das ist auch musikalisch langweilig.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16401

Registriert seit 08.01.2012

12.08.2015 - 19:29 Uhr
Künstler: Editors
Release: „Life Is A Fear“ (Single)
VÖ: 12. August 2015
Label: [PIAS] Germany

Infos: Editors enthüllen heute weltweit ihre neue Single “Life Is A Fear” aus ihrem anstehenden fünften Studioalbum ”In Dream“, welches am 02.10.15 über Play It Again Sam erscheinen wird.

Wie bei den vorherigen Singleauskopplungen “No Harm” und “Marching Orders" entstand das Video zu “Life Is A Fear” ebenfalls in Zusammenarbeit mit Rahi Rezvani. Das Video zum Song gibt es hier: https://vimeo.com/135684019

“Life Is A Fear” ist ab heute digital erhältlich und steht repräsentativ für die neuen Arbeiten der Editors, welche laut Aussage von Frontmann Tom Smith zeigen, dass Musik sowohl poppig als auch experimentell sein kann.


“In Dream” erscheint am 02.10.15 als CD, 2CD, LP und Download.

Tour:
02.11. Köln - Palladium
08.11. Hamburg - Mehr Theater
09.11. Berlin - Columbiahalle
10.11. Offenbach - Stadthalle
12.11. München - Tonhalle
29.11. A-Wien - Gasometer
Booking: Konzertbüro Schoneberg in Kooperation mit Karsten Jahnke

Clip: https://vimeo.com/135684019 („Life Is A Fear“)

Website: http://www.editorsofficial.com / https://www.facebook.com/editorsmusic
Maja
13.08.2015 - 11:00 Uhr
Mir gefällt Marching Orders leider gar nicht. Er erinnert mich an A Ton Of Love vom letzten Album, für mich immer noch ein Graus.

Life Is A Fear ist dagegen großartig. Und auch das Album wird es sicher sein. Bin gespannt, wie sich die Songs im Album aneinander fügen. Die Songs, die bisher irgendwo schon aufgetaucht oder inzwischen veröffentlicht sind, sind alle sehr verschieden.

Manchmal wünsche ich mir Ihren Stil der ersten beiden Alben zurück, aber das wird wohl nicht mehr passieren. Also schaue ich nach vorne und freue mich auf weitere großartige Songs vom Tom & Co.
Prima Tina
13.08.2015 - 14:14 Uhr
Editors, Interpol etc. Ein wirklich gutes Debütalbum und das war's. Und wo Tom Smith wenigstens ein guter Live-Sänger und Performer ist, kann Paul Banks bis heute nicht Live singen und ist ein Langweiler on stage.
foalie
28.09.2015 - 12:19 Uhr
Nun sind Sie also wieder synthetisch, die Editors. Weil man dies im Gegensatz zu Gitarrist udn Songwriter Urbanowicz nicht machen wollte, wurde dieser vor die Tür gesetzt.
Eine Fehlentscheidung wie sich herausstellte, denn ob mit oder ohne Gitarren, den Editors wird auch auf der neuen Platte Ihr verkümmertes Songwriting zum Verhängnis. Nun merkt man wirklich, wie sehr Urbanowicz fehlt. Die neuen Songs sind besonders in der der ersten Hälfte an Banalität kaum zu unterbieten. Tiefpunkt in der Editors Hystorie ist wohl der song "Salvation"

musie

Postings: 2602

Registriert seit 14.06.2013

28.09.2015 - 12:29 Uhr
erster eindruck: die zweite albumhälfte ist richtig gut.
naja
28.09.2015 - 13:07 Uhr
...aber auch nur wenn sich einen angezwitschert hat.
naja
28.09.2015 - 13:11 Uhr
+ man/frau
:/
29.09.2015 - 01:14 Uhr
Noch nicht reingehört. Aber alle 3 singles waren nicht so bombe.

Thanksalot

Postings: 326

Registriert seit 28.06.2013

29.09.2015 - 15:54 Uhr
Gestern die Platte so nebenbei mal durchgehört und sie hat arg enttäuscht. Größenteils ruhiges, elektronisches Geplucker. Das kann man atmosphärisch nennen, aber mir kommt da eher gähnende Langeweile in den Sinn. Marching Orders und Life Is A Fear gehören da schon mit zu den Highlights.
Schlimmer Finger
29.09.2015 - 20:38 Uhr
Wenn die Entwicklung so weitergeht, brauch' ich ins naechste Album gar nicht mehr reinhoeren. Downward Spiral.
ay ay
30.09.2015 - 12:09 Uhr
Mhh hab die Hörproben angehört. noch unentschlossen.

Weight of love war ein klebriges Stück Musik - hab ich aber bis zum Erbrechen gehört.

Mal sehen wie es diesmal ist. Tom Smiths ist für mich die Beste.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16401

Registriert seit 08.01.2012

30.09.2015 - 21:42 Uhr
Frisch rezensiert auf Plattentests.de!

Meinungen?

musie

Postings: 2602

Registriert seit 14.06.2013

30.09.2015 - 21:55 Uhr
ich glaube, mit diesem album sollte man sich ein bisschen zeit lassen. ärgernislieder hats - jedenfalls für mich - zum ersten mal seit ein paar alben keine mehr drauf.
H.orst
30.09.2015 - 23:33 Uhr
7 Punkte für diesen eierlosen, zusammegeklauten Mist? Hahahaha.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

01.10.2015 - 09:28 Uhr
Ich werde auch mal reinhören.
Würde mir wünschen, dass die Musik mal so toll wäre, wie ihre Plattencover, die mir fast immer sehr gut gefallen.

Cayit

Postings: 94

Registriert seit 05.05.2014

01.10.2015 - 12:03 Uhr
Starkes album 8/10

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 664

Registriert seit 31.10.2013

01.10.2015 - 12:36 Uhr
Ich hab bislang nur "Life is fear" gehört, aber wenn der Song schon als Highlight durchgeht, puh.. Wird wohl nix für mich sein

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2155

Registriert seit 14.06.2013

01.10.2015 - 13:55 Uhr
Die Platte braucht schon etwas Zeit. Wenngleich sie nach meinem Empfinden überhaupt nicht uneingängig ist, wie hier teilweise anklang.
ay ay
01.10.2015 - 22:27 Uhr
wächst!

Salvation find ich mal gut.

Schön dass es kein Weight of Love 2.0 ist.

MM13

Postings: 1776

Registriert seit 13.06.2013

02.10.2015 - 20:02 Uhr
hat eine gute atmosphäre,mit ein paar wirklich guten songs.7/10 geht völlig in ordnung.die alternative versionen auf dem deluxe album finde ich auch hörenswert.

Dr. King Scholtz

Postings: 1213

Registriert seit 13.06.2013

02.10.2015 - 21:41 Uhr
Editors...naja. Zum mal durchhören ist diese Platte - wie die Vorgänger - ganz gut. Aber dieses total glatte und pathetische macht einfach jede Empathie zunichte. Mehr als 5 oder 6 Zähler sind hier nicht drin.

MM13

Postings: 1776

Registriert seit 13.06.2013

03.10.2015 - 13:02 Uhr
doch auf jedenfall richtig gut,jetzt nach ein paar mal hören würde ich sogar die 8/10 zücken.
bei our love muss ich bei den parts mit der kopfstimme und vom sound her ein bisschen an jimmy sommerville im positiven sinn denken.

musie

Postings: 2602

Registriert seit 14.06.2013

04.10.2015 - 16:59 Uhr
die bonus disc ist hervorragend! so ein gutes album, gibts doch gar nicht.. :-) 8/10
Hoschi
05.10.2015 - 13:27 Uhr
Um es mit den passenden Worten zu zitieren:
All sparks are burn out, all sparks are burn out !
Nach dem 3. Durchgang würde ich eine 5/10 zücken.
Es mag einigen gefallen und es ist nicht so, dass ich Weiterentwicklungen von Bands nicht beführworte aber mein Fall ist es nicht.
Da war the weight of love interessanter.

musie

Postings: 2602

Registriert seit 14.06.2013

05.10.2015 - 16:22 Uhr
Well, be careful angel
This life is just too long
All sparks will burn out in the end


schööön! aber das neue Album finde ich auch richtig gut. Heisst nicht umsonst In Dream. Sehr atmosphärisch. Und überall wo die Sängerin von Slowdive mitsingt, wird's Knaller.
-dreamseller-
06.10.2015 - 09:50 Uhr
Das scheint ja nach dem unsächglich seelenlosen und langweiligen "The Weight of your Love" wieder in die - für mich - richtige Richtung zu gehen! Brauche noch ein paar Hördurchgänge, aber das erinnert mich an die gute alte Stimmung, in welche mich die ersten drei Editors-Platten immer zu versetzen vermochten.

musie

Postings: 2602

Registriert seit 14.06.2013

06.10.2015 - 10:20 Uhr
für mich aktuell ungefähr so:

The Back Room 9/10
An End Has a Start 9/10
In This Light... 7/10
The Weight of your Love 5/10
In Dream 8/10

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

06.10.2015 - 10:29 Uhr
The Back Room 7.5
An End Has A Start 6.0
In This Light And On This Evening 8.0
The Weight Of Your Love 5.0
In Dream 7.5

Muss mir wohl einfach nur jedes zweite Album von ihnen anhören.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: