Godspeed You! Black Emperor - Lift your skinny fists like antennas to heaven

User Beitrag

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13078

Registriert seit 07.06.2013

10.04.2015 - 11:28 Uhr
Wenn der Nachfolger einen Thread hat, hat es dieses Album acuh verdient. Für mich ihr mit Abstand bestes. 85 Minuten bin ich immer wieder im Bann. Höre es auch immer nur am Stück, von daher ist das für mich auch ein Gesamtpaket (auch wenn man einzeln betrachtet schon Höhen und Tiefen findet).
Auch schon 15 Jahre her... hat mich seitdem immer begleitet. Gestern Abend erst wieder auf einem Spaziergang mit endlich wieder milden Temperaturen.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

10.04.2015 - 11:54 Uhr
Jetzt musste ich tatsächlich noch mal nachsehen: Tatsache. Vermutlich bin ich automatisch davon ausgegangen, dass der schon existiert.

Ein Wahnsinnswerk, in der Tat.
Orphi IV
10.04.2015 - 11:59 Uhr
Storm 10/10
Static 7/10
Sleep 8/10
Antennas to Heaven 9/10
= 34/40 = 85%

alleine durch die nackten Zahlen, gefühlt liegt es aber auch in diesem Bereich, normalerweise schlägt man einen "Gesamteindrucksbonus" drauf, da die Gesamtsumme größer ist als die Summe der einzelnen Teile.

wirklich herausragend sind auf diesem Album eigentlich nur die ersten 12 Minuten von Storm, die einfach die beste Komposition darstellen die GY!BE je aufgenommen haben, da führt kein Weg daran vorbei. Aber das ist ja nur das handwerkliche, geschmacklich bietet das Album genügend Abwechslung sodass jeder seinen Favoriten finden kann.

Static erinnert an east hastings, antennas überzeugt durch die perfekten drone abschnitte und dem minimalismus, storm ist etwas für die progger und klassische Musik-Fans und Sleep... ein Mix aus allen anderen Stücken.

Es ist abwechslungsreicher und technisch besser als der Vorgänger, dennoch gefällt mir der Vorgänger als Gesamtkunstwerk besser, auch wegen der höheren Beständigkeit von Minute 0-Ende.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

10.04.2015 - 12:01 Uhr
Es ist abwechslungsreicher und technisch besser als der Vorgänger, dennoch gefällt mir der Vorgänger als Gesamtkunstwerk besser, auch wegen der höheren Beständigkeit von Minute 0-Ende.

Sehe ich ähnlich. Wenn hier ich einen Favoriten rauspicken müsste (was schwer genug ist), wäre es wohl "Storm". Aber eher mit mininmalem Vorsprung.
Orphi IV
10.04.2015 - 12:16 Uhr
was sagt ihr eigentlich zu dieser "repräsentativen" Liste:
http://rateyourmusic.com/list/RIStout/the_30_best_post_rock_albums_as_determined_by_a_polling_of_rym_members/

ist ja gar nicht so fernab der Wahrheit, wobei ich nur rund die Hälfte gehört habe.

Was gibt es denn sonst da draussen dass sich wirklich mit den besten messen lässt?

The Evpatoria Report sind ganz gut auf Golevka, aber keine Post-Rock Referenz, bei Mono ist mir wie erwähnt die Hymn zu Soundtrack-mäßig und vorhersehbar, wenn auch teilweise Weltklasse(Ashes in the Snow und Pure as Snow), daher find ich die You Are There besser und in Sachen "schön/traurig/melancholisch"-Post Rock Referenz, noch vor Yndi Haldas Enjoy Eternal Bliss.

gibt es irgend ein gigantisches Post-Rock Meisterwerk das mir entgangen ist? mit silver mt. zion habe ich mich nie auseinandergesetzt, weil ich immer das gefühl hatte, dass es nie an GY!BE herankommen kann, ich mag zweitbands u.ä. einfach nicht, es sei denn sie klingen und spielen anders wie a perfect circle gegenüber tool(hier waren es ja nur 1,5 Bandmitglieder, Sänger plus Roadie)


Underground

Postings: 868

Registriert seit 11.03.2015

10.04.2015 - 12:26 Uhr
soso, also MBV - Loveless in einer Postrock-best-of-Liste. Damit hat die sich also schon direkt selbst disqualifiziert und wird somit zum Pferd.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

10.04.2015 - 14:40 Uhr
@Underground/Orphi:

Ich hab jetzt hier mal etwas aufgeräumt und bitte, persönliche Kabbeleien auch auf persönlichem Wege auszutragen.

Zur Liste:

Naja, sind ein paar Klassiker drin. Mich irritiert vor allem "Rock Action" als Mogwai angeblich bestes Album. Ist bei im Ranking ganz hinten.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13078

Registriert seit 07.06.2013

10.04.2015 - 14:42 Uhr
"Sleep" ist für mich auf einer Stufe mit "Storm". Aber wie gesagt, mir tut diese Einteilung schon allein weh. :)
Ich liebe auch die Samples, der aklagende Mann über den Streichern, die französischen Kinder (oder wahrscheinlich eher kanadisch), die Supermarktdurchsage... und was für ein Abschluss mit den Sirenen von "Antennas to heaven".

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 3955

Registriert seit 23.07.2014

17.12.2015 - 22:08 Uhr
Unfassbar, dass diese Platte damals bei laut.de 2/5 Punkten abgeräumt hat.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

17.12.2015 - 22:16 Uhr
Was was WAS?

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 3955

Registriert seit 23.07.2014

17.12.2015 - 22:29 Uhr
war in etwa auch meine erste Reaktion :D

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

17.12.2015 - 22:55 Uhr
Das musste ich jetzt selbst nachschauen...

Boah. Dann lieber alle Reamonn-Alben 9/10.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13078

Registriert seit 07.06.2013

18.12.2015 - 07:06 Uhr
Ich werde mir so eine Wertung nicht einmal anschauen. :)

badpit

Postings: 121

Registriert seit 20.07.2013

18.12.2015 - 09:40 Uhr
*Unfassbar, dass diese Platte damals bei laut.de 2/5 Punkten abgeräumt hat.*

laut.de empfand ich immer schon als inkompetent.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13078

Registriert seit 07.06.2013

19.12.2015 - 14:06 Uhr
Ich empfehle übrigens, das Album über die Bilder des Films "Koyanisquatsii" laufen zu lassen. Passt sogar von der Länge her und ergibt ein fantastisches Ganzes.
my wall
19.12.2015 - 18:34 Uhr
fa infinity 10/10
lift yr. 7/10
slow riot 8/10
xanqui 8/10
die anderen 5/10

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13078

Registriert seit 07.06.2013

20.12.2015 - 13:56 Uhr
7/10. Was ist mit dieser Welt ls? :D
Kaum ein anderes Album hat so sehr die 10 verdient.

boneless

Postings: 2106

Registriert seit 13.05.2014

20.12.2015 - 14:20 Uhr
die wertungen von my wall würde ich so fast unterschreiben. ich bin auch nie wirklich mit der lift warm geworden, da ging das debut viel, viel besser auf. ihr eigentliches meisterwerk für mich.

F#A#Infinity (9/10)
Slow Riot for New Zerø Kanada (8/10)
Lift Yr. Skinny Fists Like Antennas to Heaven! (7/10)
Yanqui U.X.O. (7,5/10)
'Allelujah! Don’t Bend! Ascend! (6/10)
Asunder, Sweet and Other Distress (7,5/10)

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1114

Registriert seit 04.12.2015

20.12.2015 - 14:54 Uhr
Da stimme ich Machina aber mehr als zu. Gibt für mich auch wenig Alben, die die 10 mehr verdient haben. Für mich neben ITAOTS das intensivste Album überhaupt. Zwar auf eine ganz anderen Ebene und Weise, aber an Atmosphäre, Intensität und Sog einfach nicht zu übertreffen. Den Tipp, das Album als Soundtrack zu Koyanisquatsii laufen zu lassen, kann ich nur weitergeben; geht perfekt auf. Sowohl die Musik als auch die Bilder profitieren davon. Beide sind in ihren Medien grandios, zusammen erreichen sie etwas noch mal ein Stück Größeres.

zurueck_zum_beton

Postings: 161

Registriert seit 07.07.2013

20.12.2015 - 16:12 Uhr
ITAOTS = In the absence of truth?
Passt das? Die Buchstabenkombination passt dann zwar nicht. Aber dann ist das verständlich, abgesehen davon, dass für mich in Sachen Konzeption "Oceanic" Isis' Schaffen überragt.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

20.12.2015 - 16:16 Uhr
"In The Aeroplane Over The Sea", vermute ich. :-)
"Aeroplane" wäre wohl die bessere Abk. ^^

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1114

Registriert seit 04.12.2015

20.12.2015 - 16:23 Uhr
ITAOTS = In The Aereoplane Over The Sea
Das Missverständnis führt aber etwas interessantes zutage. Oceanic ist tatsächlich für mich auch eins der Alben aus den 2000ern, das an Lift Yr. Skinny Fists Like Antennas to Heaven! heranreicht. Nicht nur das Opus Magnum von Isis sondern von Post-Metal im allgemeinen. Beides sind wegweisende Meisterwerke.

zurueck_zum_beton

Postings: 161

Registriert seit 07.07.2013

20.12.2015 - 16:27 Uhr
Kryptisch, aber ja: Hast recht.
Untergeher, du kannst dir ja asap angewöhnen, die Spezialisten-Alben auszuschreiben. Gerade wenn's thematisch unzusammenhängend ist. Und wir profitieren noch etwas mehr von deinen doch recht profinden Kommentaren hier.
my wall
20.12.2015 - 16:54 Uhr
zu ISIS

Panopticon 10/10

der Rest an Alben unter ferner liefen, incl. der Oceanic.

VelvetCell

Postings: 960

Registriert seit 14.06.2013

20.12.2015 - 20:02 Uhr
Ich empfehle übrigens, das Album über die Bilder des Films "Koyanisquatsii" laufen zu lassen. Passt sogar von der Länge her und ergibt ein fantastisches Ganzes.

Interessanter Tipp! Das probiere ich mal!

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 3955

Registriert seit 23.07.2014

20.12.2015 - 22:16 Uhr
Bist du selber auf die Idee mit dem Film gekommen oder hast du das auch nur irgendwo gelesen? Interessanter Einfall jedenfalls.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13078

Registriert seit 07.06.2013

21.12.2015 - 11:58 Uhr
Wir haben in meiner alten WG immer gern Filme wie "Koyanisquatsii" geschaut und dazu gekifft. :D Irgendwann wurde uns die Musik vn Philip Glass aber zuviel. Also dachten wir "Hey, lass doch einfach ein, zwei gute Alben drunter laufen". Und so haben wir dann einiges ausprobiert (u.a. lustigerweise auch "Panpticon" von Isis). Aber am fantastischsten funktinierte es mit "Lift yur skinny fists". Ich habe das über die Jahre glaub ich 6 oder 7 Mal in der "Version" geschaut. Immer mal mit anderen Leuten und alle waren begeistert. Ich empfehle natürlich Beamer, wer hat. :)

Wullmema

Postings: 233

Registriert seit 10.01.2014

21.12.2015 - 19:04 Uhr
Worum häsd dä hier ähs "Affengitarre"?

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1114

Registriert seit 04.12.2015

14.03.2016 - 23:01 Uhr
Ich habe MACHINAs Tipp vor kurzem mal ausprobiert. Fantastisch, absolut fantastisch! Passt wirklich perfekt; kann ich wirklich nur ausdrücklich weiter empfehlen. Musikalisch und visuell scheinbar auf einander abgestimmt. Ergibt ein atemberaubendes Ganzes. 10/10. Punkt.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13078

Registriert seit 07.06.2013

15.03.2016 - 14:04 Uhr
Oh das freut mich. :)

Bonzo

Postings: 1401

Registriert seit 13.06.2013

10.08.2018 - 11:00 Uhr
Dank Algorithmus hat "Sleep" plötzlich und unvermittelt wieder meine Kopfhörer erreicht. Und auch nach all den Jahren folgen Gänsehaut und feuchte Augen.

<I>And we used to sleep on the beach here, sleep overnight... They don't do that anymore. Things changed, you see
They don't sleep anymore on the beach

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13078

Registriert seit 07.06.2013

10.08.2018 - 18:59 Uhr
Gigantisches Album. Braucht aauch mal ne Listening-Session.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 3955

Registriert seit 23.07.2014

10.08.2018 - 23:10 Uhr
Dann aber ne längere

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 3955

Registriert seit 23.07.2014

10.08.2018 - 23:11 Uhr
Wobei, sind auch nur 87 Minuten.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13078

Registriert seit 07.06.2013

10.08.2018 - 23:35 Uhr
Mit Pause auf jeden Fall.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13078

Registriert seit 07.06.2013

03.12.2018 - 17:34 Uhr
Mal ne Session? 35 Beiträge sind ja ein Witz. Und in das Album kann man doch so wunderbar eintauchen.
King Clutch
03.12.2018 - 18:15 Uhr
habs heute einem Kollegen empfohlen, wenn auch ohne zu erwarten dass es auf anhieb klappt oder je klappen wird.

Ihm gefiel der Albumtitel und dann habe ich es ihm "schonend" empfohlen, das heißt nicht ohne ihn vor der Länge der Songtitel vorzuwarnen und dass man es nur mit Ruhe und Zeit anhören sollte.

Da er kurz davor steht sich zu erkälten und sich ein Bad einlässt, wäre heute der perfekte Tag, sonst nichts mehr vor haben, ins Bettchen schlummern und in aller Ruhe in GYBE Lift your skinny fists reinhören. bei ca. Sleep dann tatsächlich einschlafen, aber nicht weil es zu schlecht und langweilig klingt... schade um antennas to heaven.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13078

Registriert seit 07.06.2013

03.12.2018 - 18:16 Uhr
Hehe.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13078

Registriert seit 07.06.2013

03.12.2018 - 18:30 Uhr
Ich freu mir ja immer noch nen Ast, weil mein Album/Fim-Tipp hier so gut ankam.
King Clutch
03.12.2018 - 18:48 Uhr
ich meinte ins Bettchen mümmeln. schlummern? wtf?

Für GYBE lege ich meine Hand ins Feuer, selbst wenn er sagen würde es wäre langweilig und es würde nichts passieren würde ich ihn wie so ein richtiger abgehobener Musiknahtzi anschauen und denken " really b!7ch?"

GYBE empfiehlt man ja eigentlich auch nicht als erstes, GYBE befindet sich im oberen Post Rock Regal, wenns nach mir ginge hätte ich ihm Mogwai oder Mono empfohlen, die sind zugänglicher, GYBE sind komplexer, politischer, ambitionierter...nicht einfach nur schön und traurig, sondern inspirierend, man denkt über deepen sh!t nach und so...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13078

Registriert seit 07.06.2013

03.12.2018 - 18:49 Uhr
Word. Ich muss echt wieder mehr Godspeed hören

maxlivno

Postings: 890

Registriert seit 25.05.2017

03.12.2018 - 19:39 Uhr
Also GYBE‘s „Lift“ war jetzt mein erstes Post-Rock Album das mir gefallen hat. Mogwai hat mir nie viel gegeben :D

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13078

Registriert seit 07.06.2013

03.12.2018 - 19:40 Uhr
Mogwai brauchen länger.
King Clutch
03.12.2018 - 20:06 Uhr
kann ich nicht nachvollziehen, vllt. habe ich mit den falschen Mogwai Alben angefangen, aber Hawk und Hardcore sind doch sehr eingängig, bewährte Melodien/Muster und Strukturen, da sollte man sich schneller zurecht finden als bei so einem Brocken wie Lift... oder F*a*oo die doch "eigenartig" sind.

GYBE sind etwas für geübte Ohren, vllt. ist man nach dem ersten Durchlauf interessiert, aber ob man schon versteht wie gut GYBE sind und wie großartig ihre Kompositionen wirklich sind? wohl kaum. Da ist viel Luft nach oben, bis Gybe da landet wo sie hingehören: eine der größten und einflussreichsten Bands des Milleniums.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13078

Registriert seit 07.06.2013

03.12.2018 - 20:08 Uhr
Aber ich finde grad bei "lift..." macht die atmosphäre das album schon so schön, dass die strukturen fast egal sind. Da kann sich auch ein neues Ohr reinfallen lassen. Bei Mogwai braucht es manchmal noch die Songs, die sich nicht sofort entpuppen.
King Clutch
03.12.2018 - 20:13 Uhr
wie gesagt, ich habe mit den späteren Mogwai Alben angefangen und durch meine "Vorkenntnisse" wurde Mogwai für mich zu einer Art "Pop Post Rock" Band, die Songs habe ich ziemlich schnell verstanden und verinnerlicht, viel Luft nach oben und "Entwicklungszeit" gab es da nicht, GYBE hingegen muss man erstmal verstehen, das große Ganze, die Vision des Künstlers nachvollziehen können und die Musik richtig einsortieren können, denn i.d.R. ist Post-Rock einfach nur melancholisch/traurig/schön/romantisch, plätschert vor sich hin usw. - und jetzt nennt mir Bands die wirklich wie Gybe klingen und einen so sehr zum denken und abdriften bewegen. Die Muster und Motive die GYBE nutzt macht die Band so eigenständig und unerreicht. Selbst die Yanqui klingt anders als die verdammten EITS. Aber das macht nichts, Post Rock ist nicht gleich Post Rock ,ich liebe Enjoy Eternal Bliss von Yndi Halda, ebenso wie Mono You Are There und Hymn to the immortal wind für das was sie sind, nicht GYBE.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13078

Registriert seit 07.06.2013

04.01.2019 - 23:25 Uhr
Session bitte bald mal!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: