Tocotronic - Tocotronic (Das rote Album)

User Beitrag

Rumhorster

Postings: 323

Registriert seit 04.03.2014

25.02.2015 - 00:20 Uhr
Es gibt allerdings ein Sound-Sample auf der Website zu hören.

http://www.tocotronic.de/red-album

AndreasM

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 471

Registriert seit 15.05.2013

25.02.2015 - 09:40 Uhr
Ich muss auch mal eine Lanze für die "Pure Vernunft" brechen - wer die nicht mag, hat keinen Sinn für Romantik ;)

Für mich im permanenten Streit mit "Kapitulation" um mein liebstes Tocotronic-Album.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7387

Registriert seit 13.06.2013

25.02.2015 - 09:48 Uhr
Mein Prinz, Der achte Ozean, In höchsten Höhen, Ich habe Stimmen gehört, Aber hier Leben..., Keine Angst für Niemand...

Alles Hits!^^

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

25.02.2015 - 10:01 Uhr
Der Titeltrack "Pure Vernunft" ist einer ihrer tollsten Songs überhaupt. Ansonsten muss ich aber zustimmen, dass ich es im Vergleich schwächer finde.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22910

Registriert seit 07.06.2013

25.02.2015 - 10:15 Uhr
Mihc langweilt "Pure Vernunft" einfach. Das weiße war romantisch. Und nach "Vernunft" haben sie die schönen Klangschichten entdeckt. Aber da ist alles irgendwie so trocken und poppig und neeee... aber ich werds mir die Tage nochmal anhören. Viellleicht kriech ich dann ja demütig zu Kreuze.

qwertz

Postings: 597

Registriert seit 15.05.2013

25.02.2015 - 10:26 Uhr
An "Pure Vernunft" mag ich gerade mal diesen etwas anderen, cleanen, filigranen Sound - diesen transparenten Jangle-Pop á la The Smiths. Für mich besser als alle nachfolgenden Alben der Band. Zudem spricht mich diese romantisch verschlüsselte Sprache mehr an als die teils profaneren Themen und in manchen Fällen sogar peinlichen Texte, die danach kamen... Kann's aber auch verstehen, wenn man es andersherum sieht. ;)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22910

Registriert seit 07.06.2013

25.02.2015 - 10:39 Uhr
diesen transparenten Jangle-Pop á la The Smiths.
Bin halt auch kein Smiths-Fan und mag die Shoegaze-Einschläge mehr.

Zudem spricht mich diese romantisch verschlüsselte Sprache mehr an als die teils profaneren Themen und in manchen Fällen sogar peinlichen Texte, die danach kamen
Ich mag die kryptischen auch mehr. Und ja, manch politisches auf den letzten beiden find ici auch panne. Aber trotzdem hatten doch alle Nachfolger zum großen Teil auch sehr verschlüsselte Texte.

Ich will einfahc nur noch Songs wie "Pfad der Dämmerung" und "Swimmingpool". :)

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

25.02.2015 - 10:47 Uhr
Wobei ich den Gesang auf "Dämmerung" schon recht morrissey-esk finde. :-D Aber bin auch absolut für ein Shoegaze-Album, "Swimmingpool" und "Warm und grau" von der letzten sind sehr toll.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22910

Registriert seit 07.06.2013

25.02.2015 - 11:05 Uhr
Wobei ich den Gesang auf "Dämmerung" schon recht morrissey-esk finde

Naja, da gings ja eher um den Klang der Musik oben.

MopedTobias

Postings: 15851

Registriert seit 10.09.2013

25.02.2015 - 11:10 Uhr
Zu nem Shoegaze-Album würde ich ebenfalls nicht nein sagen.

Magst du etwa auch "Imitationen" nicht, MACHINA? Einer der smitheskesten (was ein Wort) Songs der Band.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

25.02.2015 - 11:12 Uhr
Bei "Imitationen" hab ich auch nie ganz verstanden, was daran so toll ist. Bei den Smiths größtenteils ja auch nicht, könnte ein Zusammenhang sein. :-)

Rumhorster

Postings: 323

Registriert seit 04.03.2014

25.02.2015 - 11:12 Uhr
Diese wunderbar schlingernde Tonband-Orgel auf Dämmerung... kriegt mich jedes Mal wieder.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22910

Registriert seit 07.06.2013

25.02.2015 - 11:23 Uhr
Magst du etwa auch "Imitationen" nicht, MACHINA? Einer der smitheskesten (was ein Wort) Songs der Band.

Ist schon okay, aber im "Kapitulation"-Kontext eher unten angesiedelt.
retro
25.02.2015 - 14:01 Uhr
warum kommt ihr immer wieder mit diesem shoegaze-album? wurde doch schon lange kommuniziert, dass es einen "unerwarteten Pop-Einschlag" haben wird.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

25.02.2015 - 14:14 Uhr
wurde doch schon lange kommuniziert, dass es einen "unerwarteten Pop-Einschlag" haben wird.

Wo das denn? Aus dem Eröffnungsposting lese ich das nicht zwingend heraus.
Und wünschen kann ich es mir doch trotzdem. :-)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22910

Registriert seit 07.06.2013

25.02.2015 - 14:22 Uhr
Ich hab übrigens am Freitag die Chance, das Album einmal durchzuhören. Bin gespannt. wobei ich keinen "unerwarteten Pop-Einschlag" brauche.

Mr Oh so

Postings: 1503

Registriert seit 13.06.2013

25.02.2015 - 14:25 Uhr
Bin gespannt. Seit K.O.O.K. keine einzige Enttäuschung abgeliefert.

Seit K.O.O.K. nur noch Enttäuschungen abgeliefert.
retro
25.02.2015 - 14:34 Uhr
man muss nur im richtigen thread schauen:
http://www.plattentests.de/forum.php?topic=85435&seite=1

und die quelle ist hier:
http://www.amazon.de/Die-Tocotronic-Chroniken-Martin-Hossbach/dp/3351050208

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22910

Registriert seit 07.06.2013

25.02.2015 - 14:44 Uhr
Hör grad mal die Diskografie rückwärst und bin nun bei "Pure Vernuft" angelangt. Und zumindest da hat sich nicht geändert - immer noch langweilig.

Ab KOOK:

K.O.O.K. 9/10
halt auch ein Album meiner Jugend. Aber immer noch für mich ihr unter Umständen bestes. Funktioniert komischerweise auch über 70 Minuten (im Gegensatz zum letzten). Auch ein gutes Übergangsalbum.

Tocotronic 8-8,5/10
Die Singles "This boy" und "Hi freaks" sind nicht so meins. Eher die neugefundene Schlegerei. Songs wie "Wolke", "Schatten" oder "Free hospital"... so "schön" waren sie nie.

Pure Vernunft darf niemals siegen 5/10
Und dann das! Gerade läuft der letzte Song "Ich habe Stimmen gehört". Das Highlight und Gott sei Dank ein Ausblick auf das was kommt. Denn bis auf den Titeltrack und vielleicht noch 1-2 Songs langweilt mich das zu Tode. "Tag der Toten" und sowas... schnarch.

Kapitulation 7,5/10
Wird immer als ihr Meisterwerk angesehn und das kann ich verstehen. Für mich trotzdem paar Füller. Highlights: Mein Ruin, Wir sind viele, Dein geheimer name, Explosionen

Schall und Wahn 6,5-7/10
Klasse Opener, dann recht durchwachsen. Teils schöne neue Ansätze ("Blut an meinen Händen", "Zweifel"), aber auch einiger Egal-Pop. Und sowas wie "Stürmt das Schloss" gibt mir auch nix. Highlights: Opener, Titeltrack, "Gesang des Tyrannen" (schönster Tocotronic-Rerain?)

Wie wir leben wollen 7,5-8/10
Zu lang und so Zeug wie Neutrum drauf. Trotzdem für mich wohl ihr bestes seit der Weißen. "Dämmerung" ud "Swimmingpool" sind zwei der schönsten Songs, die sie je geschrieben haben. Dazu viele Stücke mit toller Atmosphäre ("Warm und grau", "neue Zonen").

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22910

Registriert seit 07.06.2013

25.02.2015 - 14:47 Uhr
haha: Schlegerei soll keine Schlägerei, sondern Schwelgerei sein. :)

MopedTobias

Postings: 15851

Registriert seit 10.09.2013

25.02.2015 - 15:16 Uhr
@DC: Großartig an Smiths/Imitationen: Perlende Gitarren, herzzerreißende Melodien, schwelgerische Romantik und beim Mozzer natürlich noch der unwiderstehliche Pathos. Findet man wahrscheinlich entweder fürchterlich affektiert oder - wie ich - wunderwunderschön.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7387

Registriert seit 13.06.2013

25.02.2015 - 15:24 Uhr
@MACHINA

Wat? Wo bist Du denn am Freitag? Pop brauche ich auch nicht wirklich von Tocotronic. Eas auch immer das in ihrem Kontext überhaupt bedeuten mag.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22910

Registriert seit 07.06.2013

25.02.2015 - 16:44 Uhr
@nörtz: Freund hat ne Promo zu Rezensions-Zwecken und wir zusammen ne Autofahrt. Da wollen wir einen Durchgang mal machen.

Plattenbeau

Postings: 904

Registriert seit 10.02.2014

25.02.2015 - 18:15 Uhr
@The MACHINA of God

"Tag der Toten" ist doch geil. Mein Ohrwurm auf der Platte. Ich mochte allgemein den Sound von "Pure Vernunft", der ab dem Album mit Moses Schneider als Produzenten klarer und erdiger geworden ist.

"K.O.O.K." ist mir etwas zu hoch gelobt. Hat zwar ein paar ihrer besten Songs drauf, aber die 2. Hälfte wirkt auf mich wie ein Sammelsurium unfertiger Ideen. Das weiße Album hat vllt weniger Hits, insgesamt finde ich es dennoch reifer und runder, mal abgesehen von der schlecht gealterten Levin-Produktion.

Mr Oh so

Postings: 1503

Registriert seit 13.06.2013

25.02.2015 - 19:00 Uhr
Perlende Gitarren, herzzerreißende Melodien, schwelgerische Romantik und beim Mozzer natürlich noch der unwiderstehliche Pathos. Findet man wahrscheinlich entweder fürchterlich affektiert oder - wie ich - wunderwunderschön.


fürchterlich affektiert +1

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 1633

Registriert seit 04.02.2015

26.02.2015 - 10:06 Uhr
"Imitationen" ist einer ihrer besten Songs überhaupt. Auf den letzten beiden Alben war jeweils eine Handvoll guter Songs drauf, aber an "Kapitulation", das wunderbar als Gesamtkunstwerk funktioniert, kamen sie nicht ansatzweise heran.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

26.02.2015 - 10:32 Uhr
Mich stört bei "Imitationen" am meisten der nervige Text. Vielleicht ist ja einfach dein "gut" mein "schlimm".

Rumhorster

Postings: 323

Registriert seit 04.03.2014

26.02.2015 - 10:39 Uhr
Huch? Grade eben erst wieder gehört den Song und Imitationen hat definitiv einen ihrer besten Texte. Dein schlimm ist mein schlimm, dein gut ist mein gut - ich bin mir relativ sicher das damit auf die Abschaffung des Individuums angespielt wird (Wir werden dich von dir befreien).

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 1633

Registriert seit 04.02.2015

26.02.2015 - 10:46 Uhr
Find den Text auch wunderbar. Kann sein, dass er oberflächlich betrachtet etwas albern wirkt, aber es steckt viel drin, wie Rumhorster schon richtig sagt.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

26.02.2015 - 10:56 Uhr
Ich wollte ihn auch nicht als "schlecht" bezeichnen, deshalb hab ich lieber "nervig" gesagt. Hinter dem Text steckt bestimmt was, aber für mich klingt es nicht gut.
Denniso
26.02.2015 - 11:03 Uhr
Meine Bewertung der Alben nach dem "Frühwerk":

K.O.O.K. 9/10
Tocotronic 9/10
Pure Vernunft darf niemals siegen 7/10
Kapitulation 9/10
Schall und Wahn 7/10
Wie wir leben wollen 7/10

Selbst als Fanboy kann man Tocotronic keine 10/10 geben, da sich auf wirklich jedem Album langweilige bis schlechte Lieder befinden. Dazu war bis jetzt auch jedes Album zu lang, zumindest von der Anzahl der Lieder scheint sich das nun erstmals zu reduzieren.

Was mich an den "neuen" Tocotronic eigentlich stört, ist die fehlende Entwicklung. Von "Digital" bis "Tocotronic" war es von Album zu Album ein Schritt nach vorne, auch wenn "Es ist egal, aber" fast Stillstand war. Dann kam das mittelmäßige "Vernunft", was ich aber mit dem Einspielen mit Rick entschuldigen würde. "Kapitulation" dann ein erneuter Höhepunkt, da stimmte auf einmal wieder alles: Sound, Rock, Texte, Attitüde. Damit schienen sie aber ihr Ding gefunden zu haben und die beiden nächsten Alben war Kopien des Sounds, langsam aber sicher egale Texte und ein paar Highlights natürlich.

Mit dem Wechsel in dies Candybomber-Studio und der ganzen alten Technik hatte ich mir eine Häutung und Neuerfindung gewünscht, aber leider Fehlanzeige. Dabei zeigt insbesondere "Neue Zonen", was an Soundspielereien möglich gewesen wäre. Nun also ein rotes Album, wieder in dem Studio aber mit Moses Schneider den gleichen Produzenten wie seit "Vernunft". Ich bin skeptisch und zum ersten Mal seit 1996 werde ich mir das Album vor dem Kauf wohl anhören. Irgendwann ist auch die größte Liebe erkaltet.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

26.02.2015 - 11:06 Uhr
Dazu war bis jetzt auch jedes Album zu lang, zumindest von der Anzahl der Lieder scheint sich das nun erstmals zu reduzieren.

Wie meinen? "Kapitulation" und "Schall und Wahn" hatten doch auch nur 12 jeweils.

Das mit dem Kopieren sehe ich auch anders, "Wie wir leben wollen" hat für mich ein anderes Feeling als die beiden Vorgänger. "Schall und Wahn" würde ich zumindest eher als STagnation sehen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22910

Registriert seit 07.06.2013

26.02.2015 - 11:21 Uhr
"Wie wir leben wollen" hat für mich ein anderes Feeling als die beiden Vorgänger. "Schall und Wahn" würde ich zumindest eher als STagnation sehen.

Seh ich auch so. "Wie wir leben wollen" hatte zum großen Teil schon einen sehr eigenen Klang, am ehesten gleicht dieser noch der wohligen Wärme der s/t.
Engelbert Humperdinck
26.02.2015 - 11:58 Uhr
Huch? Grade eben erst wieder gehört den Song und Imitationen hat definitiv einen ihrer besten Texte. Dein schlimm ist mein schlimm, dein gut ist mein gut - ich bin mir relativ sicher das damit auf die Abschaffung des Individuums angespielt wird (Wir werden dich von dir befreien).

Ich mag den Text von Imitationen, aber zum einen ist die Botschaft ja nun wirklich nicht schwer zu verstehen (was nicht schlimm ist, es steckt jedoch nicht soooo viel drin, wie von Mr. Orange behauptet) und zum anderen gibt es diese eine Stelle, da schüttelt es mich. Und zwar bei "Dein schlimm ist mein GANZ SCHLIMM".

So sehr ich an und für sich die Lyrics der Tocos mag, so gibt es doch immer wieder ein paar Momente wo mich starker Fremdscham überkommt... teilweise auch mehr aufgrund Dirks Betonungen denn wegen der Wörter. Zwei aktuelle Beispiele: "Warm und grau" (bei "Sozialer Wohnungsbau") und "Auf dem Pfad der Dämmerung" (bei " Die Blumen glotzen mich an").

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 1633

Registriert seit 04.02.2015

26.02.2015 - 12:47 Uhr
Das mit dem "Fremdschämen" bei deutschen Lyrics ist doch nochmal ein ganz eigenes, großes Thema. Für deutsche Lyrics schämt man sich doch irgendwie fast immer so ein kleines bisschen, was vielerlei Hintergründe hat (nationales Selbstbewusstsein etc.). Ein bisschen vergleichbar mit dem leichten Schamgefühl, das man empfindet, wenn man im Griechenlandurlaub deutschen Touris begegnet. Wer hingegen schämt sich, wenn die Gallaghers irgendwas von explodierenden Schampusflaschen am Firmament singen? :D

Mr. Fritte

Postings: 554

Registriert seit 14.06.2013

26.02.2015 - 14:02 Uhr
Die "Sozialer Wohnungsbau"-Stelle find ich ja ehrlich gesagt sogar besonders super. :D
Tocotronic sind für mich eigentlich eher die deutsche Band mit dem niedrigsten Fremdschämfaktor, aber das hängt sicher auch ganz stark davon ab, wie man den Gesang wahrnimmt.

Ich mag übrigens sämtliche Tocotronic-Werke auch der jüngeren Zeit sehr gerne. "Pure Vernunft darf niemals siegen" und "Schall und Wahn" finde ich zwar auch schwächer als z.B. "Kapitulation" oder auch das letzte Album, aber auf diesen Alben sind ja trotzdem noch haufenweise großartige Songs drauf. z.B. "Der Achte Ozean", oder "Eure Liebe tötet mich", "Gift" usw. Für mich ist das eher so der Unterschied zwischen tollen und supertollen Alben. Insofern bin ich auch sehr optimistisch, was das nächste Album angeht.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

26.02.2015 - 14:36 Uhr
"Sozialer Wohnungsbau / warm und grau" finde ich auch eine geniale Textstelle. :-)

Finde grundsätzlich auch ihre Werke ab 1999 deutlich spannender als das, was ich von den ersten Alben kenne.

MopedTobias

Postings: 15851

Registriert seit 10.09.2013

26.02.2015 - 14:38 Uhr
Bei "Auf dem Pfad der Dämmerung" gibt es doch gar keine "die Blumen glotzen mich an"-Stelle?? Die ist irgendnem Song von der Schall und Wahn, mein ich.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

26.02.2015 - 14:40 Uhr
Das ist aus "Eure Liebe tötet mich".

MopedTobias

Postings: 15851

Registriert seit 10.09.2013

26.02.2015 - 14:45 Uhr
Yep, der wars. Und ich finde die Band auch erst so ab dem weißen Album wirklich großartig. Die Fremdschämmomente kenne ich auch (Beispiel: "Ich möchte mich selbst verdauen" aus Dämmerung), finde ich aber nicht sonderlich stärker ausgeprägt als bei anderen deutschen Künstlern.

Kabelitz

Postings: 86

Registriert seit 16.05.2014

26.02.2015 - 15:00 Uhr
K.O.O.K. 8/10
Tocotronic 8/10
Pure Vernunft darf niemals siegen 5/10
Kapitulation 9/10
Schall und Wahn 6/10
Wie wir leben wollen 3/10

Rumhorster

Postings: 323

Registriert seit 04.03.2014

26.02.2015 - 15:04 Uhr
K.O.O.K. 10/10
s/t 9/10
Pure Vernunft 6/10
Kapitulation 9/10
Schall und Wahn 8/10
Wie wir leben wollen 7/10
@Kabelitz & Rumhorster
26.02.2015 - 15:06 Uhr
Was ist mit den Alben davor?!

Rumhorster

Postings: 323

Registriert seit 04.03.2014

26.02.2015 - 15:21 Uhr
Außer "Nach der verlorenen Zeit" hab ich keines vor KOOK richtig intensiv gehört. Deswegen schwer zu bewerten. Ich kenne einige große Einzelstücke, aber ich hab ohnehin vor, dass demnächst mal nachzuholen.
Fiep()
26.02.2015 - 15:59 Uhr
Da kriegt man ja fast lust wieder rein zu hören...
hab die Kapitulation damals gut gefunden, die Pure Vernunft danach ok, Schall und Wahn nett und mochte den etwas offeneren Sound, aber sie blieb um einiges weniger hängen als Kapitulation... und die letzte hab ich nicht mal mehr angehört. Wird wohl zeit
Engelbert Humperdinck
26.02.2015 - 16:33 Uhr
Bei "Auf dem Pfad der Dämmerung" gibt es doch gar keine "die Blumen glotzen mich an"-Stelle?? Die ist irgendnem Song von der Schall und Wahn, mein ich.

Huch, Verzeihung. Beim Pfad der Dämmerung waren es die Erdbeeren und nicht das Glotzen. Hatte zuerst die Erdbeeren-Stelle als Nerv-Beispiel im Kopf, aber dann fiel mir ein, dass das Glotzen noch viel schlimmer ist.

"Sozialer Wohnungsbau / warm und grau" finde ich auch eine geniale Textstelle. :-)

Es erschließt sich mir zwar nicht, was daran genial sein soll, aber es geht mir mehr um die Art, wie Dirk diese Stelle singt.

finde ich aber nicht sonderlich stärker ausgeprägt als bei anderen deutschen Künstlern.

War vielleicht etwas missverständlich formuliert... Ich mag die Tocos, und ja, die Fremdschammomente sind insgesamt gering... umso stärker fallen sie dann aber auf.

Es fehlte noch eine Liste:

K.O.O.K. 9.5/10
Tocotronic 9/10
Pure Vernunft darf niemals siegen 5/10
Kapitulation 8.5/10
Schall und Wahn 6/10
Wie wir leben wollen 7/10

Und ja, der Swimming Pool war eines der besten Tocotronic-Lieder der letzten 10 Jahre, wenn nicht sogar insgesamt betrachtet.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

26.02.2015 - 16:41 Uhr
Schön, dass hier alle den Swimmingpool so schätzen? Aber: Was ist daran eigentlich so shoegazig, wie hier so oft geschrieben wurde? Da wird sehr treibend auf den Höhepunkt zugearbeitet, fast schon pathetisch. DvLs Stimme wirkt in den Strophen gar etwas angespannt.

Herder

Postings: 1811

Registriert seit 13.06.2013

26.02.2015 - 16:55 Uhr
Ich muss mich dann aber schon mal für das Frühwerk einsetzen!
"Digital ist besser" hat mich bei Erscheinen schwer begeistert. Diese komische Interpretation bzw. Kombination von Indie-Rock, Punk und... tja... Grunge in Verbindung mit den parolendurchsetzten deutschen Texten fand ich toll.
Auch heute höre das Debüt, "Wir kommen um uns zu beschweren" oder "Nach der verlorenen Zeit" noch sehr gerne.
Mag sein, dass da (meine) Sentimentalität eine gewisse Rolle spielt, doch Lieder wie "Freiburg", "Drüben auf dem Hügel", "Die Idee ist gut doch die Welt noch nicht bereit", "Die Welt kann mich nicht mehr verstehen", "Ich möchte irgendetwas für dich sein" oder "Michael Ende, du hast mein Leben zerstört" sind für mich Klassiker.
"K.O.O.K." war dann ein toller Neubeginn und ich bin der Band gerne gefolgt. Bis heute.

*schnief*
Wir sind hier nicht in Freiburg, Dirk
26.02.2015 - 17:55 Uhr
DvLs Stimme wirkt in den Strophen gar etwas angespannt.

Kein Wunder, denn da dämmerte es Dirk schon, dass das Album gar allzu lang werden würde.
retro
26.02.2015 - 18:33 Uhr
kann nicht ganz verstehen, was alle an k.o.o.k. so toll finden. hat ein paar gute songs, aber ab song 7 kommt nicht mehr viel hörbares. erst die 17 ist dann wieder ganz gross.

Seite: « 1 2 3 ... 16 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: