Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Passion Pit - Kindred

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22533

Registriert seit 08.01.2012

17.02.2015 - 18:03 Uhr
Liebe Leserinnen und Leser,



ich freue mich sehr, das neue Passion Pit Album „Kindred“ ankündigen zu dürfen. Es erscheint am 17. April 2015 bei Columbia Records/ Sony Music. Die erste Single „Lifted Up (1985)“ ist ab sofort erhältlich und kann hier angehört werden.



Video/ erste Single „Lifted Up (1985)“: www.vevo.com/watch/passion-pit/Lifted-Up-1985/USSM21500173



www.kindredthealbum.com

www.facebook.com/passionpitofficial




(Columbia Records; New York, NY; February, 2015) Kindred, the new album from Passion Pit, will be released April 17th via Columbia Records. Listen to the first track from the album, “Lifted Up (1985),” now on passionpitmusic.com. The album is now available for pre-order with “Lifted Up (1985)” and a second track, “Where The Sky Hangs,” as instant downloads. Pre-order via iTunes!



Kindred was written by Passion Pit creative force and frontman Michael Angelakos and recorded in New York City. The album was produced by Angelakos alongside longtime collaborators and co-producers Chris Zane and Alex Aldi, as well as Benny Blanco.



Kindred follows Passion Pit’s 2012 hit Gossamer, which found the band selling out Madison Square Garden, appearing on “Saturday Night Live” and a special “Live on Letterman” performance, and playing at major festivals including Lollapalooza, Governors Ball, Outside Lands and more.



Angelakos’ songwriting process for Passion Pit has always been to filter and reshape. Many sounds on Kindred that one would assume are synths are Angelakos’ voice, manipulated by computers and pedals. Angelakos frequently repurposes sound: using top 40 signifiers for outré ends, crushing weird natural and synthetic detritus together into pop (Brent Katz, liner notes, 2015).



Angelakos’ recent collaborations include tracks with Skrillex and Madeon.



Over the past 2 albums, Passion Pit has sold over 700.000 albums, 3.7 million singles with over 130 million Spotify streams.



KINDRED TRACK LISTING



1. Lifted Up (1985)

2. Whole Life Story

3. Where the Sky Hangs

4. All I Want

5. Five Foot Ten (I)

6. Dancing on the Grave

7. Until We Can’t (Let’s Go)

8. Looks Like Rain

9. My Brother Taught Me How To Swim

10. Ten Feet Tall (II)



Passion Pit’s Michael Angelakos makes Technicolor electro-pop with monster hooks. But his songs are sturdy, versatile things...”

—NPR Music



“Shiny, happy sounds define the music of Passion Pit…dizzying electronic stutters, wavery manipulated voices, chiming glockenspiels, stately pianos, female backup singers, twittering woodwinds and elegiac string sections. It’s larger and much cleaner than life—that is, until Mr. Angelakos’s lyrics sink in.”—The New York Times



“Michael Angelakos’ records don't always sound human. The track-upon-track production mixes keyboards, guitars and orchestral instruments until it’s sometimes little more than a bundle of luminous accouterments. Yet below the ultra-modern glisten are little diaries of tough times and hard living, all of them graced with emotive, soul falsettos...”—Los Angeles Times

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22533

Registriert seit 08.01.2012

17.02.2015 - 18:15 Uhr
Zweiten Song gibt es hier: http://vevo.ly/mlaJ7t

Leatherface

Postings: 1652

Registriert seit 13.06.2013

24.04.2015 - 11:58 Uhr
Gutes Album.

Telecaster

Postings: 1137

Registriert seit 14.06.2013

25.04.2015 - 01:09 Uhr
Zwei Songs angehört und dann wieder ausmachen müssen. Schade, aber von den Passion Pit auf "Manners" damals ist nur noch billiger Disco-Kitsch übrig. Das hat mal mehr gekickt.

Steev Mikki

Postings: 743

Registriert seit 07.08.2013

25.04.2015 - 01:20 Uhr
Oh, dachte kurz, es handele sich um die Rigga-Ding-Dong-Song-Band und die letzten beiden Posts wären daher auf irgendeine Art ironisch. Aber das waren ja Passion Fruit... :D

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

25.04.2015 - 13:03 Uhr
War mir sicher, dass Kevin mit seiner Rezi diesmal wieder daneben liegt, aber er hat doch recht. Die ersten beiden Alben haben mir damals zumindest für einen gewissen Zeitabschnitt gut gefallen und wurden entsprechend oft gehört. Das hier ist aber echt dürfig.

Kevin

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 954

Registriert seit 14.05.2013

26.04.2015 - 14:04 Uhr
Auch ein tauber Rezensent mit fragwürdigem Geschmack bewertet mal richtig?

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: