Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Seite: « 1 ... 9 10 11 ... 17 »

Direkt zum neuesten Beitrag

Serie: Better call Saul

User Beitrag

didz

Postings: 1324

Registriert seit 29.06.2017

22.07.2022 - 13:47 Uhr
hätte sie dadurch zu viel respekt vor ihm verloren? das meinte ich oben mit abscheu

dreckskerl

Postings: 8265

Registriert seit 09.12.2014

22.07.2022 - 14:21 Uhr
Streiten im Sinne von kontroverse Ansichten austauschen.

Sie sagt:
"You'd blame youself...you'd fear for me...You'd run and hide until you were sure I am safe."
Das wollte sie nicht, sie will Jimmy nicht als Beschützer und sie will sich nicht verstecken dies würde dann zum Break up führen, wie sie glaubt, dass die Grundlage ihrer Beziehung nicht mehr da wäre.
Es ist in dem Moment, vielleicht auch von ihr bewusst hart formuliert um die Situation zu "erleichtern".

didz

Postings: 1324

Registriert seit 29.06.2017

22.07.2022 - 14:36 Uhr
ja eben, sie muss es ja als 'schlimm' empfinden, ihn(order wahrscheinlich auch irgendjemand anderen) als beschützer zu haben.
das is etwas was sie an ihm nicht ertragen kann.
die grundlage sind spass und die cons, und sobald die weg sind, aus.
das meinte ich, wenn man ausser diesen sachen nicht viel im anderen sieht, wieso dann erst heiraten.
aber wahrscheinlich kam die erkenntnis erst später, aber das anreifen dieser erkenntnis hat man für mich zu wenig.

verstecken müsste sie sich sowieso solange lalo noch am leben wär, auch getrennt von jimmy?

dreckskerl

Postings: 8265

Registriert seit 09.12.2014

22.07.2022 - 14:46 Uhr
Ja, ihre Beziehung war ja von Beginn an eine besondere und nicht von großer Liebe und Leidenschaft getragen, noch weniger von ihrer Seite.
Nun die Heirat, kann man eine Heirat noch unromantischer darstellen als es hier passiert ist?

Zu deinen letzten Punkt habe ich eben ja schon geschrieben...m.E. ist das ja nicht Kims "Abgang" gewesen. Wir haben miterlebt, wie sich von Jimmy trennt und ihre Sachen packt. Thats it.
Wie sie plant weiterzuleben und wo, ist weiterhin offen und vor allem ob Gus sie einfach ziehen lässt, ich befürchte, nein.

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 2764

Registriert seit 14.03.2017

22.07.2022 - 15:15 Uhr
Also aufgrund des Zeitsprungs am Ende der Folge(keine Ahnung wie groß der war) gehe ich eigentlich davon aus, dass wir Kim nicht mehr sehen werden

didz

Postings: 1324

Registriert seit 29.06.2017

22.07.2022 - 15:35 Uhr
ich hab das mit der heirat damals schon nich verstanden und tus jetzt noch weniger. wenn ich drüber nachdenk hab ich die ganze beziehung vllt nie so richtig verstanden, und ich merk auch wie es mich überhaupt nich emotional mitgenommen hat was passiert is.

wahrscheinlich wollen sie die leute in falscher sicherheit wiegen, nur um sie dann von gus brutal abschlachten zu lassen :-D

oder in der letzten folge kommt es zur reunion mit jimmy, und vorher kommt noch ein einspieler mit '8 years ago', wo gezeigt wird wie sie den verschwindikus-service benutzt.

Luc

Postings: 1732

Registriert seit 28.05.2015

22.07.2022 - 16:05 Uhr
du schaust zu viel Walking Dead :)

didz

Postings: 1324

Registriert seit 29.06.2017

22.07.2022 - 19:34 Uhr
neee das kanns nich sein, da hab ich nach 2 folgen schon aufgehört :-D

Luc

Postings: 1732

Registriert seit 28.05.2015

22.07.2022 - 19:49 Uhr
Na immerhin zwei Folgen mehr als ich

didz

Postings: 1324

Registriert seit 29.06.2017

22.07.2022 - 20:31 Uhr
ich wollte wenigstens ein bisschen was gesehen haben bevor ichs scheisse find :-D

jo

Postings: 4040

Registriert seit 13.06.2013

22.07.2022 - 20:45 Uhr
So ging's mir bei Game of Thrones...

didz

Postings: 1324

Registriert seit 29.06.2017

22.07.2022 - 20:53 Uhr
bei game of thrones bin ich eingestiegen kurz bevor staffel 7 lief, weil ein arbeitskollege so davon geschwärmt hat.
hm, ich habs bis zum episch an die wand gefahrenen ende ausgehalten, es hat auch seine momente, aber es is unterm strich natürlich hanebüchener quatsch.

jo

Postings: 4040

Registriert seit 13.06.2013

22.07.2022 - 21:40 Uhr
Genauso geht es mir bei The Walking Dead ;).

didz

Postings: 1324

Registriert seit 29.06.2017

22.07.2022 - 22:04 Uhr
verrückt ;-)

dreckskerl

Postings: 8265

Registriert seit 09.12.2014

22.07.2022 - 22:39 Uhr
@old Nobody
Das ist richtig. Der Zeitsprung am Ende deutet klar darauf hin, dass die Serie ab diesem Erzählzeitpunkt in der nächsten Folge die Fäden wieder aufnimmt.
Ich halte das allerdings nicht für soo sicher, schließlich ist es ein Trademark der Serie mit kurzen Ausschnitte aus verschiedenen Zeitebenen zu spielen.

jayfkay

Postings: 740

Registriert seit 26.06.2013

27.07.2022 - 01:03 Uhr
Diese Folge hat die Story kaum vorangetrieben oder ich habs nicht verstanden.
Wird bereits jetzt als die "Fly" von BCS bezeichnet, nur als Vorwarnung :D

fuzzmyass

Postings: 9308

Registriert seit 21.08.2019

27.07.2022 - 02:36 Uhr
Habe die komplette Staffel 6 nochmal gesehen... bis einschl. Folge 4 großartig (Highlight: Nacho Storyline), danach zu viele konstruierte und gezwungene Verläufe und Verhaltensweisen von Figuren... der ganze Plot um Jimmy & Kim, Lalo vs Gus inkl. Jimmy & Kim, Jimmy & Kim vs Howard ist einfach weder richtig schlüssig noch irgendwie gut ausgedacht, geschweige denn umgesetzt... Howard trotzdem klasse Figur, der zuvor großartige Lalo dagegen wird immer lächerlicher...
Die einst grandiose Figur Kim wurde einfach in den Episoden 4 bis 9 total kaputtgeschrieben und macht jetzt sogar rückwirkend deutlich weniger Sinn - da passt kaum mehr was zusammen... sehr schade.... unbegreiflich wie man eine der besten Figuren aller Zeiten derart verhunzen kann...
Alles noch unterhaltsam, aber mit Abstand die schwächste Staffel - 7/10....
Das Ende scheint mir etwas vorhersehbar (hatte schon mal geschrieben was ich vermute), mal sehen ob es so kommt...

Hierkannmanparken

Postings: 165

Registriert seit 22.10.2021

27.07.2022 - 08:57 Uhr
Die Folge zeigt halt, dass er es einfach nicht lassen kann. Vielleicht spielt es ja auch in der weiteren Handlung eine Rolle, weil es zB seinen Tod einläutet. Ansonsten legt sie eben hauptsächlich einen Fokus auf seine Persönlichkeit. In der Folge davor fand ich die Barszene mit Gus überwältigend. MMn verlieh sie dem Charakter aber vorrangig meht Tiefe, als wirklich die Handlung votanzutreiben.
Davon abgesehen war die Folge an sich wahnsinnig spannend und genial gemacht, wie dieser Wachtmeister beim Essen inszeniert wird, oder wie Saul ein Sportgespräch am Laufen hält, ohne wirklich Ahnung zu haben (100% kann ich mich damit identifizieren xD).
Und eine lange herbeigesehnte Figur bekommt endlich ihren Auftritt. Wenn auch nur indirekt, lief mir ein leichter Schauer über den Rücken.

qwertz

Postings: 794

Registriert seit 15.05.2013

27.07.2022 - 10:54 Uhr
Fand die Folge sehr gut. Zum ersten Mal in der Serie, wusste man nicht, wie es weiter geht und ob er davon kommt. So viele kleine Highlights: Der bereits genannte Football-Smalltalk, das emotionale Geständnis, um den Wachmann von den Bildschirmen abzuhalten, die It's-Showtime-Geste, der Ring, die Verlockung des bunten Hemdes im Kleidungsgeschäft.
Dazu von der Inszenierung her wie fast immer eine absolute Augenweide. Eine Qualität, die ich sehr vermissen werde. Wie ich gelesen habe, kann man dank einiger Details auch genau sagen, dass der Beginn der Folge ca. 5 Wochen nach dem Ende von "Breaking Bad" gespielt hat.

didz

Postings: 1324

Registriert seit 29.06.2017

27.07.2022 - 11:21 Uhr
hm, eine große spannung habe ich nicht empfunden. es kommen ja noch 3 folgen, also war die chance eher gering das es in die hose geht.
versteh auch nich wieso alle bei den letzten 3-4 folgen in jubelstürme ausbrechen, da waren so viele albernheiten und inkonsistenzen bei dem verhalten der charaktere dabei, das wirkt alles zu konstruiert mittlerweile.

fuzzmyass

Postings: 9308

Registriert seit 21.08.2019

27.07.2022 - 11:32 Uhr
"versteh auch nich wieso alle bei den letzten 3-4 folgen in jubelstürme ausbrechen, da waren so viele albernheiten und inkonsistenzen bei dem verhalten der charaktere dabei, das wirkt alles zu konstruiert mittlerweile."

Sehe ich auch so - nach s6e4 wird es sehr eigenartig in Hinblick auf Pacing, Konsistenz, Figurbögen etc... da passt vieles nicht mehr zusammen.... gerade Lalo und Kim sind richtig schwach... bei Kim bin ich total enttäuscht...

didz

Postings: 1324

Registriert seit 29.06.2017

27.07.2022 - 11:49 Uhr
in den letzten folgen hab ich grad gemerkt, das ich wohl nie ne richtige ahnung hatte wer kim eigentlich is...hm.
und ja...diese sache mit dem prank an howard wo alles gaaanz genau so zusammen kommt bei der sitzung, was schon sehr unwahrscheinlich is...und das howard dann so reagiert wie howard es eigentlich nie tun würde...mike der nich durchschaut das lalo ne ablenkung in form von kim schickt...lalo kommt an den wachen vorbei weil der grad aufm klo is...lalo der anstatt gus abzuknallen ihn noch demütigen muss(sooo klischeehaft)...dann die sache mit dem kabel am boden wo gus dagegen tritt...und da gabs noch mehr sachen.

ich mein, kann man so machen, ergibt auch alles 'sinn', aber so gutes writing wie die staffeln davor isses eben nich mehr.

didz

Postings: 1324

Registriert seit 29.06.2017

27.07.2022 - 11:50 Uhr
die charakter verhalten sich um die story dahin zu bringn wo sie hin muss, und nich weil sie so sind wie sie sind. so wirkt es, konstruiert eben. was schade is.

dreckskerl

Postings: 8265

Registriert seit 09.12.2014

27.07.2022 - 11:53 Uhr
@didz
@fuzzmyass

Wir haben vestanden, ihr findet das alles seit einigen Folgen gar nicht gut.
Ebensowenig wie ich dies nachvollziehen kann, ebensowenig seht ihr wie grandios und wunderbar diese Serie ihr Ende findet.

Wie gut, dass ich es sehr mag und den Spaß daran in allen Zügen genießen kann.

Ihr müsst allerdings lange suchen bis ihr eine professionelle Kritik finden werdet, die eure ganzen Inkonsistenzen und Chrakterverhunzungen...etc bestätigt.

An fuzz...was ist denn dein angesagtes Serienende?

fuzzmyass

Postings: 9308

Registriert seit 21.08.2019

27.07.2022 - 11:57 Uhr
@didz

ja, da stimme ich voll zu... gab einiges an Merkwürdigkeiten... auch Lalo's Deutschlandreise und wie er "das Geheimnis" herausfindet.. oder der von Howard organisierte Boxkampf gg Jimmy - hab nicht verstanden was das soll ausser eine lustige Szene reinzuschreiben...
Klar, man kann sich alles als Zuschauer gewaltsam irgendwie als schlüssig zurechtbiegen, aber das ist IMO nicht Sinn der Sache.... Breaking Bad war IMO im Finale deutlich runder und schlüssiger - klar, es gab mal ein Paar Übertreibungen (z.B. Zug Heist oder Magnet-Einsatz in der Polizeistation), aber die Figuren haben sich immer sehr konsistent und schlüssig verhalten , das Ganze war innerhalb der Serienwelt in sich geschlossen - letzteres sehe ich bei BCS nicht so...

fuzzmyass

Postings: 9308

Registriert seit 21.08.2019

27.07.2022 - 12:02 Uhr
"Ihr müsst allerdings lange suchen bis ihr eine professionelle Kritik finden werdet, die eure ganzen Inkonsistenzen und Chrakterverhunzungen...etc bestätigt."

Ich habe hier nicht nach Kritiken gesucht, weil mir das relativ egal ist, aber bei Serienjunkies im Podcast, den ich gehört habe, waren sich beide auch nicht so sicher ob sie das jetzt super finden, oder ob sie sich einiges schönreden...
Kritiken interessieren mich eig gar nicht, für mich sind die Inkonsistenzen sehr deutlich und offensichtlich sichtbar und ich habe auch schon viele Nutzermeinungen gesehen (nicht nur hier), die das auch so ähnlich sehen... d.h. jetzt wieder implizit so zu tun als wäre das eine komische Einzelmeinung ist IMO auch etwas daneben....

dreckskerl

Postings: 8265

Registriert seit 09.12.2014

27.07.2022 - 12:23 Uhr
Hab ich ja nicht, ihr seid ja bereits zu zweit und hier gabs schon weitere, die diese überragenden TV Sternstunden nicht als solche ansehen.

Ja, in den Kommentarspalten zu JEDER Kritik find ich negative und positive Bemrkungen.

Ich lese Kririken sehr gern, zum Beispiel auch die hier in PT :-)
Serienkunkies...naja, also zumindest der, der die BCS Kritiken schreibt, ist m.E. journalistisch nur begrenzt talentiert.

Ich werde euere Meinungen auch weiterhin als "komisch" ansehen, weil es sich mir nicht erschließt und warum ist ein Hinweis auf nahezu 100% positive Kritiken "daneben"...du bist doch auch nicht zimperlich, wenn es ums Argumentieren geht.

Zurück zur Serie:

Überraschende Folge, auch wenn meine Erwartungshaltung nicht erfüllt wurde, hat mir die Folge sehr gut gefallen, wiehie auch schon erwähnt wurde.
Auch wieder ästethisch, weit über dem sonstigen Niveau einer Serie...erinnerte logischerweise alleine schon wegen S/W und dem Handlungsort an "Nebraska" von Alexander Payne (mit Bob Odenkirk in einer Nebenrolle).

Es war eine Folge, die die DNA von BCS genau trifft, die Art des Erzählens, die Konzentration auf Details und hat wunderbare Gastdarsteller.

Fiep

Postings: 1056

Registriert seit 29.04.2014

27.07.2022 - 12:25 Uhr
Gab klar einige aspekte die konstruiert sand, mittlerweile sind wir in der handlung fortgeschritten genug um das zu akzeptieren.
Kritiker meinungen sind bei so serien oft eine interessante sache... sie gehen oft mit einem consnesus mit, wen eine serie schon als non plus ultra abgefeiert wird, findet man selten stimmen die wirklich inhaltlich sich auseinandersetzen und nicht nur recapen und eine 9 oder 10 drauf klatschen.
Find die serie und staffel immer noch gut, aber hat definitiv nicht das niveau einer staffel 4 oder 5 von BB.

Nachos story war super, lalos deutschlandreise etwas schräg und konstruiert, die sache um howard .. hätte auch simpler gehen können für den gleichen punkt, und weniger zeit brauchen.

Kim hingegen... für mich wurde relativ früh angedeutet mit ihrer vergangenheit und wie sie auf spiele (tequilla) mit jimmy einging, das da mehr da ist, sehe hier bei weitem keinen so großen bruch wie zb fuzz das sieht.

Die letzte episode find ich verwirrend.
Für sich stehend war sie gut. aber so gegen ende, löst sie den einen punkt der handlung in der zukunft auf, auf dem spannend aufgebaut werden könnte.
Das es 5 wochen nach BB spielt passt mir auch nicht ins bild, saul wirkte da immer als ob er monate oder jahre unzufrieden dahin gelebt hat. Jetzt sind es nur 5 wochen?

3 episoden haben sie noch, eine spielt wie angekündigt zu BB zeiten. Und bis auf "was wurde aus kim" stehn für mich eigentlich keine fragen mehr offen. Jimmy lebt , wurde nicht verraten, und ist mal im status quo in der gegenwart.

zu bb zeiten könnens nur hintergrundhandlungen sein. vl quer über die serie punkte aus seiner perspektive?

Und da wir schon den zeitsprung hatten... kann auch nicht mehr viel passieren zwischen letzter episode oder BB timeline.
Also wollen sie 1 oder 2 ganz neue handlungen aufbauen in 3 episoden. die müssen dann eine viel höhere pace haben als fast die ganze restliche serie, nicht?

didz

Postings: 1324

Registriert seit 29.06.2017

27.07.2022 - 12:29 Uhr
mike wird in bb und in der serie hier als sehr schlau und vorausschauend dargestellt. das so ein charakter dann in so eine plumpe falle tappt, und nich auf die idee kommt das kim ne ablenkung is, und wirklich glaubt das lalo bei jimmy wartet...das geht einfach gegen den charakter, es is inkonsitent das is nich meine meinung, das is fakt. er verhält sich nich so wie sonst, weil die story es eben anders verlangt. das is die krux bei prequels wenn charaktere story-amour haben oder ne geschichte auf ne bestimmte art enden muss.
wieder, nich meine meinung, das is halt so.
kritiker sind auch nur menschen, und schwafeln teilweise auch viel mist. was ich von kritikern schon alles zum ende von lost gelesen habe, da rollen sich dir die zehennägel hoch ;-)
aber nochmal, solche beispiele mit mike sind nich meine meinung, es is fakt. das is in dem moment ein anderer mikeals in bb oder aus sonstigen staffeln.

dreckskerl

Postings: 8265

Registriert seit 09.12.2014

27.07.2022 - 12:35 Uhr
Wo nimmst du die Information von "5 Wochen nach BB" her?
Ist mir entgangen.

Welchen spannenden Punkt löst die Folge auf?
Mit 3 Folgen ist ja wenig Zeit um noch auf etwas sapnnend aufzubauen.

Ich bin gerade weil es so unklar ist, was uns noch erzählt werden wird, enorm gespannt auf die letzten 3 Folgen.

Kims Geschichte ist noch nicht zu Ende erzählt und somit auch nicht die von Kim und Jimmy/Saul/Gene.

jo

Postings: 4040

Registriert seit 13.06.2013

27.07.2022 - 12:41 Uhr
@dreckskerl:

Serienkunkies...naja, also zumindest der, der die BCS Kritiken schreibt, ist m.E. journalistisch nur begrenzt talentiert.

Das ("journalistisch nur begrenzt talentiert") machst du woran genau fest? Zum Beispiel gerade im Vergleich zu Kritiken hier? Das würde mich nun schon mal interessieren, da ich die bei "BCS" durchaus mag.

dreckskerl

Postings: 8265

Registriert seit 09.12.2014

27.07.2022 - 12:54 Uhr
Ich finde sie sprachlich nicht auf dem Niveau von anderen Kritiken, zuviel Rekap zu wenig eigene Gedanken.
Mitden Kritien hier mag ich etzt keine Vergleihe anstellen, aber auch hier verstehen es manche bessermit Sprache umzugehen als er...aber nur meine Laienmeinung.

Bei der letzten Kritik von "Fun and Games" fand ich es ziemlich ungelenk wie und warum er die aus meiner Sicht großartige Restaurant/Weinszene mit Gus als quasi überflüssig dastellte.

fuzzmyass

Postings: 9308

Registriert seit 21.08.2019

27.07.2022 - 12:54 Uhr
@dreckskerl

Kritiken werden eine supermäßig gefeierte Serie selten kritisieren, falls sie nicht total alles verhunzt was möglich ist - und das ist bei Staffel 7 nicht der Fall... die Staffel ist schon okay und in den ersten Episoden schon noch super...
Ich sehe also nicht warum hier irgendwelche Kritiken irgendeine Rolle spielen sollten - die schauen halt über Ungereimtheiten hinweg, weil der Stil und die Story ja trotzdem interessant sind sowie die Schauspieler weiterhin super... gibt ja auch einige Figuren wie Gus oder Howard, die fantastisch sind... je nachdem was man bei einer Serie hoch gewichtet, kann man das ja auch weiterhin überragend finden... wenn man aber besonders hohen Wert auf Kontinuität und Geschlossenheit legt, gewichtet man eben solch kleine Verhunzungen wie bei Lalo oder Kim halt höher... wie ich sagte - man KANN sich das ja alles gewaltsam zurechtbiegen und es sinnvoll finden (auch als professioneller Kritiker), ist ja auch okay... aber das ist für mich nicht Sinn einer Weltklasseserie - bei einer solchen muss alles eine solide Unterfütterung haben.. ohne eine solche gebe ich eben nur 7/10, was ja noch gut ist...
Deswegen müssen Kritiken auch nicht meine Sicht "bestätigen", denn die legen womöglich andere Gewichtungen an die Serie an als ich...

fuzzmyass

Postings: 9308

Registriert seit 21.08.2019

27.07.2022 - 12:55 Uhr
* und das ist bei Staffel 6 nicht der Fall

jo

Postings: 4040

Registriert seit 13.06.2013

27.07.2022 - 13:10 Uhr
Ich finde sie sprachlich nicht auf dem Niveau von anderen Kritiken, zuviel Rekap zu wenig eigene Gedanken.
Mitden Kritien hier mag ich etzt keine Vergleihe anstellen, aber auch hier verstehen es manche bessermit Sprache umzugehen als er...aber nur meine Laienmeinung.


Also sprachlich oder inhaltlich?

Sprachlich sehe ich - als Germanist; also keine Laienmeinung - zu vielen Kritiken hier keinen Unterschied; weder negativ noch zu den positiven Beispielen hier besonders positiv. Zumal Bjarne (der Autor) studierter Psychologe ist (siehe andere Beiträge bei Serienjunkies, die auch bezüglich seines Metiers sehr in die Tiefe gehen) und des Öfteren beweist, dass er sehr gut mit der Sprache umzugehen weiß.

Inhaltlich ist es natürlich mit hier schwierig zu vergleichen - allerdings ist gerade Bjarne jemand, der sich nicht besonders viel mit Recaps aufhält. Da gäbe es andere Beispiele auf der Seite, die - ich denke, aus Angst zu viel zu spoilern -, sich da in "sichereren" Fahrwassern bewegen (was ich bei einem Review nur begrenzt nachvollziehen kann).

Bei der letzten Kritik von "Fun and Games" fand ich es ziemlich ungelenk wie und warum er die aus meiner Sicht großartige Restaurant/Weinszene mit Gus als quasi überflüssig dastellte.

Hier kann man geteilter Meinung sein. Ich zum Beispiel finde die Szene auch klasse, kann seine Darstellung aber auch nachvollziehen und finde sie nicht "ungelenk".

dreckskerl

Postings: 8265

Registriert seit 09.12.2014

27.07.2022 - 13:11 Uhr
@fuzz
Was ist mit dem Ende, dass du vohersagtest?

fuzzmyass

Postings: 9308

Registriert seit 21.08.2019

27.07.2022 - 13:17 Uhr
@dreckskerl

das hatte ich dazu vor Monaten geschrieben:

"ich glaube das Ende von Better Call Saul wird auch in der Zeit NACH BrBa stattfinden, also in der Schwarweiß Zeit, die immer mal wieder angeteasert wurde (Jimmy/Saul atbeitet als Gene im Cinnabon im Shopping Center)... ich glaube es wird dann zu einem "Happy End" kommen, in dem Kim und Jimmy entweder wieder zusammenfinden oder zumindest Signale aussenden, dass sie noch da sind... ich denke Kim ist vor BrBa abgehauen, evtl. zu ihrem Herkunftsort... kann gut sein, dass das in Eile geschieht und Jimmy nicht mehr mitbekommt was mit ihr passiert, d.h. ob sie noch lebt oder z.B. von Lalo o.ä. umgelegt wurde... und dann bekommt er in seiner Einsamkeit und Paranoia ein Signal vom ihr, da sie ihn aufgespürt hat, evtl. ja über diesen Taxifahrer, der ihn erkennt (glaube das war in Season 5)... es wird dann ein versönliches Ende und das wünscht man den beiden im Gegensatz zu Walter White auch..."

Zusatz dazu: Kim kommt aus Nebraska (Nummernschild des Autos ihrer Mutter), Jimmy ist als Gene in Nebraska soweit ich mich richtig erinnere....

dreckskerl

Postings: 8265

Registriert seit 09.12.2014

27.07.2022 - 13:44 Uhr
Ja, das ist nicht unwahrscheinlich...ein klassisches Happy End wird es glaube ich nicht geben, aber wenn Kim ihren Abgang überlebt hat, wäre eine Zusammenführung der Charaktere in ihrem Homestate (ich glaube es war Omaha/Nebraska) gut möglich.

@Fiep
Wohr hast du Info mit 5 Wochen?

Luc

Postings: 1732

Registriert seit 28.05.2015

27.07.2022 - 14:17 Uhr
Ich glaube diese Info ist von imdb, hergeleitet mit dieser Info hier:
The previous days' football game Frank is talking about when he first meets Saul was played on October 16, 2010. It was the last meeting between Nebraska and Texas, and Nebraska lost 20-13 to an unranked Texas team.
Aber der Denkfehler ist, dass Saul mit dem Ende von BB nach Nebraska entschwunden ist - aber das war vorher; Walters Aufenthalt in New Hampshire muss ja dann ja noch dazugerechnet werden.

didz

Postings: 1324

Registriert seit 29.06.2017

27.07.2022 - 15:05 Uhr
für mich gibts 3 möglichkeiten die plausibel erscheinen:

1.jimmy und kim treffen sich wieder, beide gehen ins gefängnis.
(vllt is howards referenz an leopold und loeb ein wink?)

2.sie treffen sich wieder, beide sterben.

3.treffen sich wieder, jimmy opfert sich für kim, entweder durch tod oder gefängnis.
(diese variante scheint mir tatsächlich am wahrscheinlichsten)

is aber alles abschliessend schwer zu sagen, weil man nich weiss wie kim aus der sache rausgekommen is. ich geh mal davon aus das sie rausgekommen is.

folgende varianten erscheinen mir unwahrscheinlich:

1.jimmy kann und wird nicht ruhig allein weiter machen, er kann es nicht jetzt also wird ers auch nicht in zukunft können.

2.jimmy und kim treffen sich wieder und leben beide happily ever after irgendwo mit neuen identitäten? hm, theoretisch möglich, kim wird sich in ihrer alten heimat aber auch wieder was aufgebaut haben. wenn sie vorher nicht bei ihm sein wollte/konnte, wieso jetzt?

3.erst dachte ich es wär vllt möglich das sie irgendwie beide voneinander wissen ohne direkten kontakt, und das beiden genügt das es dem anderen gut geht und dann beide getrennt weiter machen. aber da wären wir wieder bei ersten unwahrscheinlichen punkt.

naja, es bleibt spannend.

jayfkay

Postings: 740

Registriert seit 26.06.2013

28.07.2022 - 01:39 Uhr
Eine ganze Folge für ne typische Jimmy Aktion... inklusive dem "beinahe gehts schief" Moment. Fand ich einfach nicht sonderlich spannend und besonders nicht als 4t letzte Folge der Serie.

Aber konsequent müsste es ja jetzt mit Jeff da weitergehen, wo es in dem damaligen Rückblick aufgehört hat.

Naja, ich hab mir das ganze sehr anders vorgestellt. Kann gut sein, dass Kim nochmal eine große Rolle spielt. Kann auch genausogut sein, dass es bei einer "unerwünschter Besuch"-Szene bleibt oder sie ganz rausfällt. Aber Jimmies Entwicklung ist ja jetzt vollendet, also worauf genau warten wir jetzt eigentlich noch?
Im Grunde nur noch auf Breaking Bad-fanservice.

didz

Postings: 1324

Registriert seit 29.06.2017

03.08.2022 - 00:44 Uhr
so leute, das war ma ne richtig starke folge. und noch nich ma wegen walt und jesse.
und jetzt dürfte klar sein, das wir kim definitiv nicht mehr sehen werden, und das saul am ende der serie stirbt. ich sehe einfach kein anderes ende, die frage is nur wie es passiert. das er am ende geschnappt wird und einfach ins gefängnis kommt, erscheint mir etwas zu unspektakulär.
und der übergang vom grab zu gene sagt eigentlich schon alles.

was mir auch nich klar is, is wo der breaking bad-strang enden wird, bzw worauf er zusteuert und welchen zweck er jetzt noch erfüllt?
nochmal deutlich zu machen und zu unterstreichen, das sich gene in saul verwandelt? aber das is auch so offensichtlich. diese folge war sogar für saul ein neues moralisches tief.

hm.

didz

Postings: 1324

Registriert seit 29.06.2017

03.08.2022 - 00:58 Uhr
aber durch die schnitte, parallelen und übergänge denk ich schon, das der breaking bad-strang nur noch dazu da is zu zeigen, das sich gene wieder zu saul wandelt.

das ende vom bb-strand wird vllt eine szene sein in der es saul gut geht, in seiner hochphase, und er vllt einen anzug anzieht, und es dann zu gene wechselt, der sich den roten anzug anzieht und dann das grau zu farbig wechselt. und die letzte folge is dann nochmal 100% saul, in farbe, und wie es zu seinem tod/ende kommt.

oder so :-D

ach so, der deutsche titel 'rein oder raus' is natürlich ma wieder typisch deutscher übersetzungs-quatsch...wieso isses sooo schwer leute zu finden, die wenigstens ein bisschen gefühl für die englische sprache haben?

fuzzmyass

Postings: 9308

Registriert seit 21.08.2019

03.08.2022 - 01:21 Uhr
Yo, stimme voll zu - 2 super Folgen zuletzt.... und die Schnitte zeigen sein Schicksal unmissverständlich auf... Happy End ausgeschlossen... bin aber nicht sicher, ob wir Kim nicht doch noch zumindest kurz sehen werden, das kann es irgendwie nicht gewesen sein...
Nach diesen 2 Episoden finde ich Episoden 5 bis 9 umso ärgerlicher da einfach total unnötig konstruiert - Kim total unnötig verkonstruiert...

fuzzmyass

Postings: 9308

Registriert seit 21.08.2019

03.08.2022 - 01:23 Uhr
Sprich - diese ganze extreme Kim-Wandlung und den komplizierten Plot um Howard hätte es überhaupt nicht gebraucht .. verstehe das immer noch nicht, das hätte man deutlich eleganter schreiben können...

didz

Postings: 1324

Registriert seit 29.06.2017

03.08.2022 - 08:38 Uhr
ja, kann sein das wir kim vllt noch sehen.
ich hatte ja die letzten folgen mit ihr schon das gefühl, das sie für mich nich so richtig greifbar is und ich keine richtige ahnung hab, wer das is.
vllt hatte ich sie die ganze serie über schon falsch geshen...und ich muss sagen die letzten folgen hab ich sie auch überhaupt nich vermisst. und als dann saul's anruf an sie vorbei war, hatte ich nur das gefühl das da nix mehr kommt. ihre geschichte is auserzählt, wir haben closure weil wir wissen sie lebt und es geht ihr gut, sie schien in dem moment sehr weit weg. und es hat rückblickend nochma den eindruck gestärkt, das es um jimmy und saul geht, und nich um ihre beziehung oder ob sie sich jetzt noch wieder sehen.
für mich jedenfalls.

didz

Postings: 1324

Registriert seit 29.06.2017

03.08.2022 - 08:39 Uhr
also rückblickend über die gesamte serie.

didz

Postings: 1324

Registriert seit 29.06.2017

03.08.2022 - 09:21 Uhr
in nem anderen forum hat jemand geschrieben, das die bb-szenen auch dazu dienen zu zeigen, das saul trotz warnung(damals von mike) nicht auf rat hört und das gleiche fatale muster wiederholt. er hört nicht auf rat und läuft ins verderben(da wo die aktuelle folge endet).

macht sinn.

fuzzmyass

Postings: 9308

Registriert seit 21.08.2019

03.08.2022 - 10:19 Uhr
ja, diese Parallelen und Schnitte waren schon sehr bewusst so inszeniert...
Ich fand den Abschluss von Kim irgendwie null befriedigend sowie total überstürzt und glaube da kommt zumindest ein Bisschen was...

fuzzmyass

Postings: 9308

Registriert seit 21.08.2019

03.08.2022 - 10:28 Uhr
"ich hatte ja die letzten folgen mit ihr schon das gefühl, das sie für mich nich so richtig greifbar is und ich keine richtige ahnung hab, wer das is.
vllt hatte ich sie die ganze serie über schon falsch geshen"

Ja, so ein Gefühl hatte ich auch etwas... das writing in Staffel 6 hat für mich halt auch rückwirkend einiges nicht sinnvoll erscheinen lassen in ihrem Charakter - das hat mir Kim irgendwie leicht kaputt gemacht... ich konnte in Staffel 6 nicht mehr nachvollziehen warum sie auf ein mal SO extrem bösartig handelt, dann doch Gelegenheiten ausschlägt ihre Pro Bono Fälle gewissenhaft und legal zu machen (als sie umdreht um Saul zu helfen den letzten Howard-Streich umzusetzen, obwohl sie da eig. nicht unbedingt dringend gebraucht wurde), obwohl sie mehrmals sagt das wäre das schönste für sie, und dann auf einmal urplötzlich abhaut... und die ganze Howard Zerstörung wurde erklärt damit, dass sie einfach eine Spielerin ist, der sowas Spaß macht - die Begründung war, dass ihre Mutter es cool fand, dass sie geklaut hat - für mich zu schwach... dass das jetzt so dargestellt wird als wäre sie einfach doch total planlos oder einfach super unsympathisch in ihrer Art - das kann ich mit der Kim aus Staffeln 1 bis 5 nicht zusammenbekommen...

Aber sei es drum... ich fände es extrem unbefriedigend, wenn Kim jetzt gar nicht mehr vorkommen würde in den letzten 2 Folgen...

Seite: « 1 ... 9 10 11 ... 17 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: