Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Rihanna - Anti

User Beitrag

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

01.02.2015 - 18:29 Uhr
FourFiveSeconds (feat. Kanye West & Paul McCartney)

Krasser Stilwechsel. Fand die letzten Alben nicht mehr gut, aber bin doch gespannt, was hieraus wird.
Macca scheint ja nun richtig in der Kanye-Clique angekommen zu sein.

humbert humbert

Postings: 2295

Registriert seit 13.06.2013

01.02.2015 - 18:35 Uhr
Rihanna hat ja schon einige nette Songs - z.B. Diamonds - auf den Leib produziert bekommen, aber der Song klingt wirklich total anders als alles was ich von ihr kenne (Kenne jedoch nur die Singles & nicht die Alben). Klingt wie eine spontan aufgenommen Demoaufnahme während einer Session.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

01.02.2015 - 18:57 Uhr
Ich finde ihn auch nicht wirklich "hit-tauglich". Dabei ist sie für mich der Vorzeige-Single-Artist. Wundert mich immer noch, dass es da keine Compilation bisher gab (die dürfte dann der Killer sein).

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

01.02.2015 - 20:16 Uhr
Schade, dass McCartney in der geistigen Umnachtung angekommen ist :(

Achim

Postings: 6289

Registriert seit 13.06.2013

01.02.2015 - 21:17 Uhr
besser kann man es nicht ausdrücken :(
Berti
01.02.2015 - 21:29 Uhr
Der Song ist nächste Woche Platz 1 der Single-Charts. Schon sehr seltsam, da wie gesagt null hittauglich. Ist wohl so, dass sich heute eher bekannte Namen als Songs an sich verkaufen.
Wie man den McCartney macht:
02.02.2015 - 02:40 Uhr
Gitarre umbinden, auf die Bühne gehen, zwei Akkorde spielen, dabei Mund spitzen, Augenbrauen hochziehen, Kopf hin und her wippen. Nach 3 Minuten kurz grinsen und nach vorne abklappen.

Ich mache das 1 Mal pro Tag, danach geht's mir echt besser.

Leatherface

Postings: 1652

Registriert seit 13.06.2013

02.03.2015 - 19:46 Uhr
Ich wünschte ich könnte den Kanye-Part irgendwie rausschmeißen, weil Rihanna nie besser geklungen hat und seine Gesangsversuche wie so oft peinlich sind. Gleiches gilt für das an sich tolle Video, wo Rihanna eine Göttin ist und Kanyes Gehampel nervig. Es hat die zusätzliche Irritation, dass Paul McCartney aussieht als könnte er sich gleich im Anschluss vor die Kamera auf dem The Walking Dead-Set stellen und zwar nicht als Charakter, der Dialoge hat.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21488

Registriert seit 08.01.2012

16.04.2015 - 19:30 Uhr
Rihanna veröffentlicht heute, am 16. April, mit „American Oxygen“ die zweite offizielle Single aus ihrem kommenden achten Studioalbum!



Schon mit der ersten Auskopplung aus ihrem achten Studioalbum, „FourFiveSeconds“, hatte RiRi zuletzt die Spitze der iTunes-Charts in Deutschland und 49 weiteren Ländern (!) erobert; in die Top-10 kletterte ihr mit Paul McCartney und Kanye West aufgenommener Track sogar in 85 Ländern! Nachdem Rihanna zwischendurch auch noch den Street-Track „Bitch Better Have My Money“ vorgelegt hatte (mit dem sie zuletzt auch bei den US-amerikanischen iHeart Radio Awards glänzte), präsentiert sie nun also ihre ganze eigene Version einer zeitgenössischen amerikanischen Hymne: „breathe out, breathe in – American oxygen“, singt die 27-jährige Pop-Queen aus Barbados über der Produktion von Alex da Kid, um danach die aktuelle gesellschaftliche Lage der USA zwischen „American Dream“ und dessen Kehrseite zu verhandeln.



Rihanna und ihr Producer feilten ein ganzes Jahr lang an „American Oxygen“ und die Arbeit hat sich gelohnt: Die mit gedrosselten Dubstep- und Dance-Elementen flirtende Ballade wurde in den letzten Tagen von verschiedenen US-Medien bereits als die ultimative Hymne für das „new America“ gefeiert, das sie im Song beschreibt.



Während Rihanna im Songtext auch eine Zeile von „Star Spangled Banner“ abwandelt („Oh say can you see…”), ist sie im unter der Regie von Darren Craig entstandenen Videoclip in Lederjacke und Jeans vor eben dieser Flagge zu sehen und präsentiert den Zuschauern zudem historische Momente aus der amerikanischen Geschichte. Sie selbst erinnert so an eine Mischung aus dem Working- Class Helden Bruce Springsteen und dem verstorbenen Hollywood Star James Dean. So stellt sie selbst auch die beiden Seiten des American Dreams da.



Sehen Sie hier das offizielle Video zur Single „American Oxygen“ von Rihanna bei VEVO:



VEVO Ansichtslink:



http://vevo.ly/HOJE5H

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

17.04.2015 - 21:17 Uhr
Leider sehr langweiliges Lied. Scheint diesmal nicht mal schöne Singles abzuwerfen.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

03.07.2015 - 22:04 Uhr
Video zu "Bitch Better Have My Money"

Sogar Mads Mikkelsen spielt mit.
@Demon Cleaner
03.07.2015 - 22:07 Uhr
Du glänzt ja meist mit stilsicheren Musikgeschmack, füllst hier aber einen Thread zu Rihanna. Mal ehrlich, DC, das machst du doch nur, weil sie dich als Frau anspricht. ;)

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17830

Registriert seit 10.09.2013

03.07.2015 - 22:24 Uhr
Ich glaub, ne Frau, die DC "als Frau anspricht", wirst du wohl kaum finden ;)

Ich mag RiRi. Wie DC schon sagt, eine hervorragende Singles-Künstlerin. FourFiveSeconds ist in meinen Jahres-Top 5.
@MopedTobias
03.07.2015 - 22:31 Uhr
???

Das bedeutet, dass DC auf sie steht und daher seinen musikalischen Anspruch weit gesenkt hat.
Bravo Leser 12Jahre
04.07.2015 - 04:53 Uhr
rihanna ist so cool

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

04.07.2015 - 09:56 Uhr
MopedTobias hat schon aufmerksam hier im Forum gelesen. :-)

Ich finde nur diesmal die Singles nicht so gut. Vielleicht weist das ja auf ein Album-Album hin (so wie "Rated R" am ehesten), aber mal gucken.

poser

Postings: 2308

Registriert seit 13.06.2013

04.07.2015 - 11:01 Uhr
Ich kann mit Rihannas Stimme nichts anfangen und finde dementsprechend auch den Gesang in FourFiveSeconds und Bitch Better Have My Money eher unerträglich, aber es sind keine schlechten Songs, auch wenn leicht kitschig. Mal schauen was da noch so rauskommt.
veganer Brooklyn-Hipster
04.07.2015 - 15:12 Uhr
"um danach die aktuelle gesellschaftliche Lage der USA zwischen „American Dream“ und dessen Kehrseite zu verhandeln."

Oh my gawd, she's like so... conscious, you know

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17830

Registriert seit 10.09.2013

04.07.2015 - 15:24 Uhr
@poser: Geschmackssache. Ich find gerade ihre Stimme ziemlich großartig.

Achim

Postings: 6289

Registriert seit 13.06.2013

04.07.2015 - 18:35 Uhr
um danach die aktuelle gesellschaftliche Lage der USA zwischen „American Dream“ und dessen Kehrseite zu verhandeln.

als us-staatsbürger würde ich es unterträglich finden, mich von jemandem aus einem quasi-entwicklungsland belehren lassen zu müssen :-(

Achim.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17830

Registriert seit 10.09.2013

05.07.2015 - 12:44 Uhr
Sinn?
Mein Riemen
05.07.2015 - 14:50 Uhr
Hans-Werner?

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

05.07.2015 - 14:59 Uhr
Achim ist halt der Meinung, als Einwanderer darf man nicht den jeweiligen Zustand des Landes kritisieren. Solche Positionen findet man ja in Deutschland mehrfach in bestimmten Ecken.

Achim

Postings: 6289

Registriert seit 13.06.2013

05.07.2015 - 15:19 Uhr
mir ist nicht bekannt, dass sie ihren lebensmittelpunkt in den usa hat, geschweige denn, eine klassische "einwanderin" ist.

Achim.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17830

Registriert seit 10.09.2013

05.07.2015 - 15:40 Uhr
Na und? Wenn man eine ausreichende Informationsgrundlage hat, ist es doch egal, ob man in dem jeweiligen Land lebt oder nicht (nicht, dass ich Rihanna bzw. ihren Songwritern eine solche unterstellen, geschweige denn ihnen eine differenzierte USA-Kritik zutrauen würde).

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

05.07.2015 - 19:58 Uhr
Residence: New York City, New York, U.S. und im Übrigen das, was MopedTobias bereits gesagt hat.

Achim

Postings: 6289

Registriert seit 13.06.2013

05.07.2015 - 20:19 Uhr
war ja klar, dass wikipedia kommen würde ;-)

ansonsten habe ich versucht, mich in einen hart arbeitenden us-amerikaner hinein zu versetzen. von jemandem, der hier mit wenig talent millionen gescheffelt hat und die gesellschaft nie richtig erlebt hat, würde ich mir meinen amerikanischen traum jedenfalls nicht kaputt machen lassen.

die usa sind immer noch das land mit den größten (aufstiegs-) chancen weltweit.

Achim.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

05.07.2015 - 20:23 Uhr
war ja klar, dass wikipedia kommen würde ;-)

Joa, warum schauste dann nicht selbst, bevor du irgendwas behauptest?

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17830

Registriert seit 10.09.2013

05.07.2015 - 20:38 Uhr
Als ob American Oxygen jetzt einen großartigen gesellschaftskritischen Anspruch hat. Als "hart arbeitender US-Amerikaner" würde ich mir Sorgen um meinen Geisteszustand machen, wenn ich ein paar wahrscheinlich in 10 Minuten zusammengekleisterte Zeilen irgendeines Pop-Sternchens als ernsthaften Angriff auf meine soziokulturelle Situation sehen würde.

Achim

Postings: 6289

Registriert seit 13.06.2013

05.07.2015 - 20:39 Uhr
so kann man es auch sehen, danke!
barbados
05.07.2015 - 23:49 Uhr

die usa sind immer noch das land mit den größten (aufstiegs-) chancen weltweit.

...klaro, weil die abstiegs-chancen immens sind. mensch, achim, das eine bedingt das andere! der preis dafür ist viel zu hoch und für kein europäisches land erstrebenswert.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

08.10.2015 - 08:21 Uhr
Titel und Artwork sind draußen.

Wenn sie sagt, This is my favorite album cover I've ever done, kann ich zustimmen. Allerdings bin ich anhand der Singles skeptisch, ob sich da brauchbare Musik drin befindet.
OuterHeaven
08.10.2015 - 12:21 Uhr
Kanye West ist ihre leitende Hand bei diesem Album und man sieht es auch auf den ersten Blick beim Album Cover.

Die Singles bisher waren mäßig bis gut, aber hoffentlich sind auf der LP besser Lieder drauf.

Mixtape

User und Moderator

Postings: 1926

Registriert seit 15.05.2013

27.01.2016 - 07:41 Uhr
Scheint in den nächsten Tagen zu kommen: http://pitchfork.com/news/63169-rihannas-anti-reportedly-coming-this-week/

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

27.01.2016 - 09:18 Uhr
Ich bin gespannt.
Tatsächlich sehe ich sie in Hamburg dann live. :-O

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21488

Registriert seit 08.01.2012

27.01.2016 - 17:55 Uhr
Rihanna
Rihanna veröffentlicht neue Single "Work" aus dem kommenden Album "ANTI"
Mit „Work“ feat. Drake meldet sich Rihanna bei ihren Fans zurück und präsentiert mit dem Song den neuen Vorboten auf das kommende Album. Das achte Studioalbum trägt den Titel „ANTI“ und wird von den Fans der Sängerin bereits seit Wochen mit Spannung erwartet. Nachdem die Rekordsängerin auf der Website www.AntiDiary.com eine App gelauncht hat, mit der die Fans erste Infos zu dem neuen Werk und exklusive Teaser-Clips bekommen konnten, legt Rihanna heute mit dem Song „Work“ nach. Der Track entstand gemeinsam mit dem kanadischen Rapper Drake („Hotline Bling") und ist ab sofort als Download erhältlich.

Hier kann man in "Work" feat. Drake hineinhören
https://itunes.apple.com/de/album/work-feat.-drake-single/id1078775163?app=itunes

Am 26. Februar startet Rihanna ihre „ANTI WORLD TOUR“, die im Juli und August auch in Deutschland Station machen wird. Tickets sind bereits erhältlich. Weitere Infos zu „ANTI“ werden demnächst folgen. Wann genau das neue Album erscheinen wird, wird Rihanna der Welt bald selbst sagen.

RIHANNA LIVE
09. Juli 2016 - Hamburg, Volkspark Stadion
17. Juli 2016 - Frankfurt, Commerzbank Arena
28. Juli 2016 - Köln, Rhein Energie Stadion
02. August 2016 - Berlin, Olympiastadion
07. August 2016 - München, Olympiastadion

http://www.universal-music.de/rihanna/home
UTZ
27.01.2016 - 21:08 Uhr
soll das heissen, die Tante füllt ein Fussballstadion?
das glaube ich nicht. wer geht denn dahin?

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17830

Registriert seit 10.09.2013

27.01.2016 - 22:09 Uhr
Da gibts genug Leute, glaub mir. Ich würd bei nem besseren Preis wohl auch nach Köln fahren.

Leatherface

Postings: 1652

Registriert seit 13.06.2013

28.01.2016 - 06:45 Uhr
Seltsames Album.

Mixtape

User und Moderator

Postings: 1926

Registriert seit 15.05.2013

28.01.2016 - 09:11 Uhr
Es ist deutlich anders als die Vorgänger, will kein kurzfristiges Chartsfutter mehr liefern und liefert Parallelen zum letzten Album von Beyonce. Aber besser war aus diesem Bereich zuletzt meiner Meinung nach das Album von Willow.

Leatherface

Postings: 1652

Registriert seit 13.06.2013

28.01.2016 - 09:39 Uhr
"Beyonce" ist das nicht gerade. Ein zugedröhntes Interlude direkt auf Track 2, nachdem Track 1 eh nur als eine Art Intro fungiert, dann kommt eine Ballade, dann kommt ein kraftlos-mäandernder Midtempo-Track, der kurioserweise auch noch als Single dient. Das stellt dann schon mal auf ein eher verschlafenes Album ein und so kommt es dann auch, nicht ohne Highlights aufs erste Hören (Kiss Me Better, Desperado, Love On The Brain, Higher), aber mit zwei weiteren kurzen Interlude-artigen Songs und einer zweiten Hälfte voller Balladen und auch die erste Hälfte hat nicht besonders viel Energie. Kein Wunder, dass sie die drei Singles aus dem letzten Jahr - die ich alle mochte - weggelassen hat. Die waren nicht schläfrig genug.

Mixtape

User und Moderator

Postings: 1926

Registriert seit 15.05.2013

28.01.2016 - 09:42 Uhr
Die letzte Beyonce bestand ja auch nur aus Balladen. Und das Cover "Same ol' mistakes" und "Never ending" betrachte ich als Highlights.

Leatherface

Postings: 1652

Registriert seit 13.06.2013

28.01.2016 - 09:43 Uhr
Die letzte Beyonce bestand ja auch nur aus Balladen.

WTF?

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

28.01.2016 - 18:18 Uhr
Die letzte Beyonce bestand ja auch nur aus Balladen.

Hm, das musst du mir auch mal erklären. ;-)
Höre gleich mal rein.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

28.01.2016 - 22:58 Uhr
Öhm, also das Tame-Impala-Lied wurde ja mal 1:1 übernommen. Fast schon dreist.

Ansonsten aber mutiges Album...sehr un-hitlastig auf jeden Fall.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

28.01.2016 - 23:21 Uhr
Um das Triple vollzukriegen:

Mich wundert es hier mehr als bei Kanye, dass die Singles nicht enthalten sind. Zumindest waren "FourFiveSeconds" und "Bitch Better Have My Money" ja durchaus Hits.

Mister X

Postings: 3401

Registriert seit 30.10.2013

29.01.2016 - 00:32 Uhr
die beyonce war ja mal wohl eines der besten alben einer frau ! ich mag stand alone songs nicht. bei alben habe ich immer den kompletten ueberblick was freitags erscheint. aber einzelne songs gehen oftmals an mir vorbei. halte aber auch mehr vom albumformat. hab daher auch better bitch...nicht gehoert. bei kanye hat mich das auch aufgeregt dass die ganzen vorabsongs nicht auf dem album sind.

Mixtape

User und Moderator

Postings: 1926

Registriert seit 15.05.2013

29.01.2016 - 05:54 Uhr
Ich habe das Album von Beyonce lange nicht mehr gehört, habe es aber als sehr zäh und sich dahin schleppend in Erinnerung. Zumal dort auch wie beim Album von Rihanna jetzt ein Hit fehlte mit einem Refrain, an den man sich erinnern würde.

Leatherface

Postings: 1652

Registriert seit 13.06.2013

29.01.2016 - 08:44 Uhr
"Beyonce" ist randvoll mit Hits und Hooks und ich wäre froh drum sexistischen Müll a la "bestes Album einer Frau", ganz egal welches Album damit gemeint ist, nie wieder hören oder lesen zu müssen.

Achim

Postings: 6289

Registriert seit 13.06.2013

29.01.2016 - 09:36 Uhr
ich wäre froh drum sexistischen Müll a la "bestes Album einer Frau" [...] nie wieder hören oder lesen zu müssen.

Das Traurige ist: Er meint das ernst.

Achim.

Seite: 1 2 3 ... 7 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: