Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

And So I Watch You From Afar - Heirs

User Beitrag

8hor0

Postings: 586

Registriert seit 14.06.2013

27.01.2015 - 06:54 Uhr
We are extremely excited to announce the upcoming release of our new album 'HEIRS'.

It will be released on the 4th of May through Sargent House and we will be doing an extensive UK and European tour in support of it.

ASIWYFA Europe 2015 album tour

28-Apr Tue UK GLASGOW King Tuts
29-Apr Wed UK MANCHESTER Gorilla
30-Apr Thu UK BRISTOL Marble Factory
1-May Fri UK LONDON Islington Assembly Hall
2-May Sat FRANCE DUNKERQUE 4Ecluses
3-May Sun LUXEMBOURG LUXEMBOURG den Atelier
4-May Mon FRANCE PARIS Fleche d’Or
6-May Wed BELGIUM BRUSSELS VK*
7-May Thu NETHERLANDS ROTTERDAM Rotown
8-May Fri NETHERLANDS EINDHOVEN Effenaar, Small Hall
9-May Sat NETHERLANDS DEVENTER Burgerweeshuis
10-May Sun FRANCE NANTES Le Ferrailleur
11-May Mon FRANCE CLERMONT FERRAND La Cooperative de Mai Club
12-May Tue SWITZERLAND ZURICH Dynamo
13-May Wed SWITZERLAND BERN Dachstock @ Reitschule
14-May Thu SWITZERLAND GENEVA Usine
15-May Fri ITALY MILAN Leoncavallo
16-May Sat ITALY ROME Venue TBC
17-May Sun ITALY MODENA La Tenda
19-May Tue SLOVENIA LJUBLJANA Kino Šiška
20-May Wed CROATIA ZAGREB Zedno Uho Festival
21-May Thu HUNGARY BUDAPEST Dürer Kert
22-May Fri AUSTRIA VIENNA Arena
23-May Sat GERMANY MUNICH Ampere
25-May Mon CZECH REPUBLIC PRAGUE NoD Teatro
26-May Tue GERMANY WIESBADEN Schlachthof
27-May Wed GERMANY LIEPZIG Täubchental
28-May Thu GERMANY BERLIN Bi Nuu
29-May Fri GERMANY HAMBURG Logo
30-May Sat GERMANY ESSEN Zeche Carl
31-May Sun GERMANY COLOGNE Underground
1-Jun Mon NETHERLANDS AMSTERDAM Bitterzoet

Can't wait to see you all soon!

Lots of Love

ASIWYFA
Neuer Song
05.02.2015 - 18:06 Uhr
Run Home

https://soundcloud.com/sargent-house/asiwyfa-run-home

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

05.02.2015 - 18:12 Uhr
Klingt exakt wie die Stücke des Vorgängers. Ziemlich kleine Nummer.

Logarythms

Postings: 109

Registriert seit 13.06.2013

27.04.2015 - 17:44 Uhr
Stream:
http://www.thefader.com/2015/04/27/hear-the-intense-new-album-from-and-so-i-watch-you-from-afar

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26476

Registriert seit 07.06.2013

04.05.2015 - 16:17 Uhr
Seit Freitag auch bei Spotify. Bin mal gespannt. Fand den Vorgänger nicht so (wohl auch wegen de fehlenden Gitarristen), die ersten zwei hingegen fantastisch. Schon jemand gehört?

Logarythms

Postings: 109

Registriert seit 13.06.2013

04.05.2015 - 17:13 Uhr
Ja hier. Die erste Hälfte geht wieder in Richtung des Vorgängers, und der Gesang ist erst einmal etwas Gewöhnungsbedürftig.
Bei der zweiten Hälfte werden dann schon eher Erinnerungen an das Debut wach, vor allem bei den letzten beiden Songs.

Knappe 8/10, für mich ihr zweitbestes nach dem Debut (wobei ich Gangs und AHBF auch ziemlich mochte).

Highlights (bis jetzt): 'A Beacon, A Compass, An Anchor', 'Heirs', 'Tryer, You' und 'Fucking Lifer',

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26476

Registriert seit 07.06.2013

04.05.2015 - 17:17 Uhr
Hmm, erster Durchgang und mich erinnert es doch leider an den Vorgänger. Ohne die Härte der beiden ersten Alben klingt mir das leider zu oft nach kraftlosem Gegniedel. Und der Gesang ist auch nichts für mich. hmm. Mal sehen.

noise

Postings: 807

Registriert seit 15.06.2013

04.05.2015 - 22:17 Uhr
Bin nun nicht der ASIWYFA Experte. Fand das Debut damals wirklich gut, aber auch anstrengend. Die beiden Nachfolger haben mich dann nicht wirklich mehr gepackt.
Jetzt mal in die "Heirs" reingehört und wahrlich nicht für schlecht befunden. Gute Scheibe, weiß nur nicht genau warum. Vielleicht weil sie "lockerer und nicht so bemüht" rüberkommt.

Achim

Postings: 6289

Registriert seit 13.06.2013

04.05.2015 - 22:20 Uhr
Hmm, erster Durchgang und mich erinnert es doch leider an den Vorgänger.

sehe ich ähnlich. der schnelle euro stand da wohl im vordergrund.

Achim.

saihttam

Postings: 1702

Registriert seit 15.06.2013

05.05.2015 - 01:33 Uhr
Das Debüt hat mich damals weggehauen und mir das Tor in Richtung Postrock geöffnet. Danach wurden sie leider immer uninteressanter. Erwarte daher nicht viel vom neuen Album. Reinhören werde ich aber trotzdem mal.

noise

Postings: 807

Registriert seit 15.06.2013

05.05.2015 - 09:58 Uhr
Ich fand vor allem beim Debut die Kombination zwschen Post- und Mathrock sehr gut. Postrock alleine kann auf Dauer schon mal sehr langatmig werden.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26476

Registriert seit 07.06.2013

05.05.2015 - 10:55 Uhr
"Gangs" war eigentlich genauso fett. Viellicht vom Songwriting nicht mehr ganz so knallig wie das Debut, dafür mit der viel besseren Produktion.
Die neuen sind für mich wie gesagt kraftloses Gegniedel.

Vennart

Postings: 693

Registriert seit 24.03.2014

06.05.2015 - 19:17 Uhr
Die ersten beiden Alben sind klasse. Aber dieser hyperaktiv fröhliche Sound auf den Alben drei und vier ist mir einerseits etwas zu eintönig und anstrengend und andererseits setzt das auch nicht derartige Glücksgefühle frei wie solche wunderbaren Hymnen wie “7 billion people all alive at once“.

Haha der schnelle Euro bei ASIWYFA :D
Klar, die dachten sich wahrscheinlich
„wir müssen uns jetzt aber beeilen mit dem nächsten Megaseller, der die Charts für Monate aufmischen wird und die Stadiontour können wir gleich dazu verkünden.“

Achim scheint lustig zu sein.

Steev Mikki

Postings: 743

Registriert seit 07.08.2013

06.05.2015 - 19:27 Uhr
Das sagt Achim wahrscheinlich, weil Godspeed in deren Thread ähnliches vorgeworfen worden sein soll, was ihn irgendwie getroffen zu haben scheint und woraufhin er seinen, dann doch nicht realisierten, Rückzug auf unbestimmte Zeit ankündigte.

Steev Mikki

Postings: 743

Registriert seit 07.08.2013

06.05.2015 - 19:28 Uhr
Die Aussage mit dem schnellen Euro, nicht sein Urteil.

Achim

Postings: 6289

Registriert seit 13.06.2013

06.05.2015 - 23:37 Uhr
genau so ist es. danke, Steev Mikki. vielleicht sollte ich diesen "running gag" etwas vorsichtiger etablieren, damit die nicht-power-user nicht auf eine falsche fährte geführt werden. kann ja nicht jeder 24/7 hier abhängen :D

das album ist stark. und was soll daran schlimmt sein, wenn es an den vorgänger erinnert? haben alben einer band halt so an sich.

Achim.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

07.05.2015 - 01:24 Uhr
genau so ist es. danke, Steev Mikki. vielleicht sollte ich diesen "running gag" etwas vorsichtiger etablieren

Ich finde den "Drecksossi"-Gag viel, viel besser. Halte dich besser an dem.


Kann mich bisher nicht so wirklich mit dem neuen Album anfreunden. Mache ich einfach "Set Guitars to Kill" an. Was für ein Teil...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26476

Registriert seit 07.06.2013

07.05.2015 - 12:24 Uhr
@Desare:
Gute Wahl. Für mich auch immer noch der perfekte Brocken.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

15.05.2015 - 18:06 Uhr
Die Bewertung von Jennifer ist im Zusammenhang mit ihrem entscheidenden Satz zur Veränderung der Band sehr konsequent und nachvollziehbar.

Der Opener ist quasi ein Anhängsel des Vorgängers, ein sonniger und fröhlicher Track, der hyperkativ herumhüpft. Wahrlich das so ziemlich unoriginellste mit dem ASIWYFA das Album hätten eröffnen können. Diese bleibt Gangart den folgenden Songs erhalten, die Band als noch hymnischerer Backgroundchor als jemals zuvor mag damit jedoch immer schlechter passen. Nach anfänglicher Ernüchterung ist es dennoch möglich, sich mit diesem Reigen einigermaßen zu arrangieren, wenngleich einem keine Freude überkommt. Naja, immerhin "Redesigned a Million Times" weiß überdurchschnittlich zu gefallen, auch wegen des Vorhandenseins von richtigen Worten und Phrasen als Gesang.
Jennifer hat einfach recht, wenn sie die zweite Hälfte als die Stärkere hervorhebt. Genauer gesagt ab "A Beacon, a Compass, an Anchor" finden sich die meisten der guten Momente des Albums, die auch die meisten Anknüpfungspunkte zu den ersten beiden Alben beinhalten. Auch hier ist das Background"gejaule" (ein besserer Begriff war gerade nicht greifbar) etwas penetrant, fällt aber weniger ins Gewicht, da die Stücke ab hier allgemein weniger überzuckert sind und die Sonne nicht so sehr im Allerwertesten haben.
Auch mit "Heirs" haben ASIWYFA kein schlechtes Werk abgeliefert, aber ihr bislang Schwächstes, von den frühen EPs mal abgesehen. Zu lang wird das Konzept das Vorgängers weiter ausgereizt, wo es nichts mehr zum Ausreizen gibt; die zarte Rückführung zum alten Sound hätte gerne noch etwas weiter ausgearbeitet werden können. Dennoch eine 6.6, da die Band unterm Strich einfach eine Gute bleibt.
Highlights: "Redesigned a Million Times"; "A Beacon, a Compass, an Anchor", "Heirs"
xtoolx
16.05.2015 - 13:06 Uhr
Oh Gott... wie alle das Ding schon wieder "mies" machen. Habe es jetzt nen paar mal gehört und finde es gut. Nicht das Album des Jahres aber stark.
Das Debut KANN meiner Meinung nach gar nicht mehr getoppt werden.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: