Welche Serie guckst Du gerade und wie ist Deine Bewertung?

User Beitrag

fakeboy

Postings: 213

Registriert seit 21.08.2019

19.03.2020 - 22:45 Uhr
Rick & Morty 9/10

Zappyesque

Postings: 251

Registriert seit 22.01.2014

19.03.2020 - 23:37 Uhr
„ Ich liebe es auch wie spannend die Beziehung zwischen Jimmy und Kim (Rhea Seehorn ist einfach mal DIE Entdeckung der Serie) bleibt. Das sind so tolle Charaktere und SO gut gespielt.“

Wobei diese düstere/bedrohliche atmosphere in deren Beziehung nun schon eine ganze Weile andauert; wirkt für mich recht undynamisch um ehrlich zu sein. Ihre Zufriedenheit und ambivalente Einstellung gegenüber Jimmy steht immer wie eine riesige Gewitterwolke im Raum, sobald sie zusammen on Screen sind.

dreckskerl

Postings: 1821

Registriert seit 09.12.2014

19.03.2020 - 23:48 Uhr
Dass eben diese riesige Gewitterwolke über ihnen schwebt und ein heftiger Ausbruch desselben bevorsteht, macht doch eben die Spannung aus.
Ich empfinde es auch überhaupt nicht als undynamisch.

Zappyesque

Postings: 251

Registriert seit 22.01.2014

19.03.2020 - 23:59 Uhr
Unzufriedenheit sollte das natürlich heißen...

MopedTobias

Postings: 14247

Registriert seit 10.09.2013

20.03.2020 - 00:03 Uhr
Sehe ich auch so, zumal es immer wieder Momente gibt, in denen sie doch sehr authentisch glücklich mit ihm wirkt (Bierflaschen, Dusche). Diese ständigen Luftdruck-Verschiebungen zwischen ihnen, um in der Metapher zu bleiben, finde ich eigentlich sehr dynamisch.

Dazu ist es wesentlicher Bestandteil des Faszinosums der Serie, wie viel Zeit sie sich für alles lässt... Solange es in der Staffel noch zum Ausbruch oder anderweitigen Cut kommt, und ich denke, dass das passiert, bin ich voll zufrieden damit.

MopedTobias

Postings: 14247

Registriert seit 10.09.2013

20.03.2020 - 00:04 Uhr
"Sehe ich auch so" war auf dreckskerl bezogen, sollte aber auch aus dem Kontext klar sein.

Otto Lenk

Postings: 593

Registriert seit 14.06.2013

20.03.2020 - 17:26 Uhr
Allein diese Szenen mit dem Eis und den Ameisen. Überirdisch!

dreckskerl

Postings: 1821

Registriert seit 09.12.2014

20.03.2020 - 17:36 Uhr
Ich bin wirklich extrem begeistert, diese vielen Details, diese spezielle Art zu erzählen.
Die Kamerapositionen/einstellngen...einfach wunderbar.
In keiner anderen Serie würde man eine Szene zu sehen kriegen, wie in Folge 4, wo Saul über einige Minuten alles Erdenkliche in einem Antiquariat "testet" und sich letztlich für die 3 Bowlingkugeln entscheidet.
Erst einige Zeit später erfährt man, wozu er sie benötigt.
Namaste.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20715

Registriert seit 07.06.2013

20.03.2020 - 19:10 Uhr
Vielleicht fang ich jetzt echt "Better call Saul" nochmal an. War mir eigentich immer sympathischer als das mir zu überzeichnete "Breaking Bad"... trotzdem bin ich irgendwann ausgestiegen. Vielleicht einfach nochmal versuchen.

qwertz

Postings: 491

Registriert seit 15.05.2013

20.03.2020 - 19:13 Uhr
Stimme in die Lobeshymnen mal mit ein. Erzählerisch unglaublich dicht und clever geschrieben. Wahnsinnige Figurentiefe und bei keiner anderen Serie finde ich die Dialoge so amüsant wie in den Jimmy-Szenen. Trotz der Langsamkeit ist irgendwie auch schon so mega viel passiert, wenn man mal zurückblickt, wie die Serie angefangen hat.

MopedTobias

Postings: 14247

Registriert seit 10.09.2013

20.03.2020 - 19:17 Uhr
Kann ich nur empfehlen. Wird am Anfang immer besser, Staffel drei war imo der Höhepunkt. Wie schon gesagt, sehr eigene Erzählweise und Ästhetik, in der Hinsicht nochmal ne Ecke stilsicherer und selbstbewusster als BB. Und deutlich unaufgeregter. Mag es auch etwas lieber als die Mutterserie, die ich aber trotzdem immer noch stark finde.

MopedTobias

Postings: 14247

Registriert seit 10.09.2013

20.03.2020 - 19:18 Uhr
@MACHINA

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20715

Registriert seit 07.06.2013

20.03.2020 - 19:23 Uhr
Ach ja, dann mach ich das mal. BB-Vorwissen brauchte man ja nicht, oder? Spielt ja eh zeitlich vorher. Und so grob weiss ich ja noch, was in BB geschah.

MopedTobias

Postings: 14247

Registriert seit 10.09.2013

20.03.2020 - 19:45 Uhr
"Vorwissen" nicht, wobei es schon ein paar Aha-Momente gibt, wenn du BB noch grob auf dem Schirm hast. So im Sinne von ein paar bekannten Gesichtern :)

Luc

Postings: 400

Registriert seit 28.05.2015

20.03.2020 - 21:41 Uhr
Ich hatte ja im November die Grippe genutzt und BCS nochmal geschaut.
Absolut kein Fehler.
Einfach mittreiben lassen und genießen.

Apropos Ameisen: Auch dieser Übergang zwischen den Folgen; erst muß er bei Nacho ins Auto steigen und läasst das Eis fallen und in der nächsten Folge beginnt es dann mit den Ameisen auf dem Eis (und den Jodlern!) bis Jimmy wieder an der gleichen Stelle von Nacho abgesetzt wird.

Wer dreht denn heute sonst noch so etwas?

Eurodance Commando

Postings: 646

Registriert seit 26.07.2019

20.03.2020 - 22:01 Uhr
Wer dreht denn heute sonst noch so etwas?

Wer sucht der findet. Ganz ohne Grund hab ich hier auch keine Lobeshymnen über "Kidding", welche auf ähnlichem Niveau inszeniert ist, verlauten lassen. :)

dreckskerl

Postings: 1821

Registriert seit 09.12.2014

20.03.2020 - 22:18 Uhr
Sorry, ich finde Kidding durchaus gelungen, aber das Niveau der Inszenierung und Kameraarbeit von BCS liegt dann doch auf einem anderen Level.

hubschrauberpilot

Postings: 5700

Registriert seit 13.06.2013

21.03.2020 - 11:49 Uhr
Lange aufgeschoben, jetzt damit angefangen (danke Kurzarbeit :( ) - Dr. House

Ist zwar etwas repititiv, aber dennoch sehr unterhaltend. Bin bei Mitte Staffel 2, 8,5/10

Luc

Postings: 400

Registriert seit 28.05.2015

21.03.2020 - 11:58 Uhr
Kidding ist gut, ja, aber ich stimme dem dreckskerl zu, dass Better Call Saul doch noch eine Liga weiter oben spielt.

@dreckskerl
Hast du dich bei This Is Us auch so reinlegen lassen wie ich und die Randall-Story um den Dich-Nicht-Gestorbenen-Jack als ganz großen Käse abgetan?
Ich beschwerte mich darüber bei mehr Frau genau dreißig Sekunden vor der Auflösung als großer Käse. :)

sizeofanocean

Postings: 76

Registriert seit 27.01.2020

21.03.2020 - 12:21 Uhr
ergibt doch gar keinen Sinn, Kidding und BCS zu vergleichen, die liegen inhaltlich und stimmungstechnisch doch meilenweit auseinander.

hab jetzt die ersten beiden Folgen von The Outsider gesehen und bin angefixt, sehr stimmungs- und geheimnisvoll inszeniert, jetzt hängt es wohl davon ab, wie glaubwürdig der Mystery/Horror Aspekt in die Story mit eingearbeitet wird.

dreckskerl

Postings: 1821

Registriert seit 09.12.2014

21.03.2020 - 14:01 Uhr
@Luc

Was meinst du mit reinlegen lassen?
Ich bin mir über die Sinnhaftigkeit dieser Folge noch nicht ganz im Klaren.
Insgesamt bin ich jedoch von der Staffel (nächste Woche bereits letzte Folge) recht angetan, sie packt mich bis auf weiteres tief emotional.
Es ist mir echt unverständlich, dass die Serie im deutschen Fernsehen so untergegangen ist (offenbar versucht ja auch kein anderer Sender es noch einmal...würde durchaus auch zu den öffentlich rechtlichen passen, aber die gehen mit den amerikanischen Serienperlen ja auch katastrophal um.
Extrem krasses Beispiel: Die 2.Staffel von Fargo (m.E. richtig große Serienkunst) wurde vor ca. 2 Monaten auf ZDF Neo am WE in der Nacht mit jeweils 5 Folgen gesendet...in manchen TV Zeitungen gar nicht mehr abgedruckt.

Luc

Postings: 400

Registriert seit 28.05.2015

21.03.2020 - 15:01 Uhr
Dass ich mich über die käsige Story aufregte ohne zu merken, dass sie genau dies sein sollte - nämlich Randalls schwacher Versuch seine Geschichte MIT Jack fortzuschreiben, aber alles Negative wegzulassen und alles Positive beizubehalten.
Und dann von der Psychologinals als genau der Käse bezeichnet wurde.

Ja, mir hat Staffel 4 auch wieder gut gefallen, diese Aufteilung in zwei Halbstaffeln empfinde ich jeodch als nervig.
Aber abzuwarten bis es fertig ist und dann am Stück zu schauen krieg ich natürlich auch nicht hin.
Ich weiß nicht, ob This Is Us auf deutsch generell funktioniert, wenn ich eine Serie im Original geschaut habe, geht eine synchronisierte Version gar nicht mehr
(Ausnahme z.B. Brookly nine-nine, das kann ich genauso auf deutsch schauen, lebt aber auch noch mehr von der Absurdität und Geschwindigkeit als dem Sprachwitz).

Bei Fargo bleibt bei mir Staffel 1 die beste, 2 war gut, drei eher nicht so mein Ding. Die vierte ist ja wohl leider verschoben worden.

Immerhin bringt mit ZDF Neo wenigstens ein Sender so etwas, auch Better Call Saul wird im April kommen.
Um 0:45h.
Und TV-Zeitungen habe ich gar nicht. Das meiner Tageszeitung beiliegende wöchentliche rtv fliegt (nicht erst seitdem ich dort Werbung des Kopp-Verlages sehen musste) ungelesen ins Altpapier.

Aber das mit der Uhrzeit war ja früher auch nicht anders. Für Ausgerechnet Alaska musste ich auch (vor allem bei der Wiederholung - Vox?) den Videorekorder auf irgendwann mitten in der Nacht programmieren um dann anschließend endlose 0190-komm-komm-komm-Werbung rausschneiden.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ein Bergdoktor o.ä. Publikum sich für Serien wie BCS oder Fargo interessieren könnte.
In meinem Freundeskreis wird, wenn Serien, dann ja auch vor allem irgendwelche Sokos, Sonntagskrimi oder gar Lindenstr. (mich schaudert's) geschaut.

dreckskerl

Postings: 1821

Registriert seit 09.12.2014

21.03.2020 - 16:58 Uhr
Ah, jetzt weiß ich, was du meinst.
Das war schon clever gemacht und es passt zu Randalls Charakter, auch wenn ihn seine Einsicht dann recht flott überkommt.

Die Aufteilung ist halt Teil des amerikanichen Serienjahresrhythmus und This is us hat 18 und nicht 22 Folgen wie sonst üblich, also 4 Wochen längere Pause....ergibt sich eine längere Pause, ist halt so.

Es wird doch ausnahmslos alles synchronisiert, warum sollte es ausgerechnet bei This is us, so nachteilig sein dass es niemand interessiert...
war sicher auch auf dem falschen Programm.

Viele meiner Freunde sind der Meinung dass auf Prosieben nur Scheißserien laufen.
und "Big Bang Theory", da kann nichts Gutes laufen.

Mmh, früher wurde zum Beispiel "Twin peaks" auf RTL extremst gehyped und dann die ersten beiden Staffeln zur prime Time gezeigt...heute eher nicht denkbar.

Das öffentlich rechtliche kauft die Senderechte und verballert es dann auf neo in der Nacht, dass ist doch idiotisch, zur Prime Time wiederholen sie ausschliesslich 90 minütige Krimis...ich finde das unmöglich und definitiv am Zuschauer vorbei, wenn man sie in der Nacht versteckt.
Es gibt ja nicht so wenige Menschen die gute Serien zu schätzen wissen, niemals mit der Quote des Bergdoktors, dafür läuft der ja auch im ZDF Hauptprogramm.

Zu Fargo, die erste ist die unterhaltsamste und dem eigentlichen Film irgendwo am nächsten.
Die zweite, habe ich gerade ein zweites Mal geschaut und bin weiterhin sehr begeistert.
Die dritte beginne ich die Tage auch ein zweites Mal zu schauen, fand die aber ebenbürtig gut zu den Staffeln zuvor.
Ich bin aber auch ein sehr großer Fan von den Coen Brüdern...die sind im Filmgenre, was Wilco für mich in der Musik sind.

Zur Lindenstraße...ich habe keine! Folge seit 1985 verpasst, wenn auch nicht immer sonntags geschaut...ist ein guilty pleasure.
Ich bin auch absolut entsetzt über die Absetzung, wie kann man das tun?
Die Briten würden "Coronation Street" niemals beenden. :-)




Luc

Postings: 400

Registriert seit 28.05.2015

21.03.2020 - 18:08 Uhr
Mich nervt ja schon, dass Privatsender auf einem neuen TV ab Kanal 4 eingeordnet werden.
Bei mir sind die ab 25, weil so weit komme ich beim Zappen selten.

Man ist heutzutage ja aber auch nicht mehr auf Serien im TV angewiesen, etwas was gerade das deutsche Fernsehen immer wieder deutlich macht.
Außer dem Tatortreiniger fallen mir wenige wirklich gute Serien ein (Liebling Kreuzberg fand ich toll), den Hype um deutsche Serienhighlights wie z.B. Bad Banks kann ich gar nicht nachvollziehen, da steig ich nach zwei Folgen für gewöhnlich aus.

Dass ZDF Neo BCS, Fargo etc. zeigt finde ich sehr gut, dass es aber nachts ist, eher kontraproduktiv.
Zufällig reingucken witrd kaum einer und wer wirklich Interesse hat, muss sie sich aufnehmen (oder ist sie dann auch in der Mediathek?). Ich würde sie mir dann eher auf BluRay oder DVD zulegen, dann hab ich auch gleich noch O-Ton zur Auswahl;
Das ärgert mich noch mehr, dass der Zweikanalton abgeschafft wurde, auch wenn diese Woche auf EinsPlus sogar Doctor Who mit optionaler engl. Tonspur lief. Das ist aber eher die Ausnahme.

Und dass man mir die Schweizer Sender genommen hat ärgert mich auch.
Die sendeten zwar nicht HD (was mittlerweile recht grauslig aussehen kann) aber Serien immer im Zweikanalton.
Auch wenn Lilyhammer dann norwegisch war :-)

Zur Lindenstraße: ein Freund von mir nimmt die alle auf (noch auf Video!) um keine zu verpassen.
Ich glaube aber, er ist mittlerweile sechs Jahre hinterher.
Vor allem seit ich ihm einen BD-Player zum Geburtstag geschnekt habe um ihn fürderhin mit wunderbaren Serien zu beglücken :-)

Guilty Pleasures hab ich auch. Momentan ist The Rookie.

dreckskerl

Postings: 1821

Registriert seit 09.12.2014

21.03.2020 - 18:56 Uhr
Die großangelegten horizontal erzählten Serien waren ja noch nie die große Domäne des deutschen Fernsehens.
Die Kriminalserie mit einzelnen Fällen schon eher und oft nicht gut...
Was das deutsche Fernsehen ja gefühlt zu 80% produziert sind 90minüter, die ab und an auch wirklich sehr gut sein können.
Dazu zählt sicher auch der ein oder andere Tatort, leider immer nur vereinzelt.

Wenn man aber ein wenig vorrausschaut und sich den oder anderen Namen bei Regie oder Drehbuch merkt, wird hin und wieder gutes Fernsehen finden.

Ja, kontraproduktiv ist das, meine Rede. Man kauft die Rechte und zeigt es zu einem Zeitpunkt wo man im Grunde eher von verstecken als anbieten sprechen kann.
Ebenso ärgerlich, dass wie du sagst keine OmU mehr auf dem zweiten Kanal zu finden ist, was allerdings nicht sooo viele Leute stört (die Bereitschaft OmU sich anzuschauen ist nicht sehr hoch in Deutschland), daher vielleicht nicht mehr angeboten.




Luc

Postings: 400

Registriert seit 28.05.2015

21.03.2020 - 19:02 Uhr
Im Kino kann ich hier (Freiburg) alle wichtigen Filme immer OmU gucken (U sind allerdings immer deutsch) und die Vorstellungen sind durchgehend gut besucht.
Ok, Freiburg ist da vielleicht nicht unbedingt repräsentativ.

dreckskerl

Postings: 1821

Registriert seit 09.12.2014

21.03.2020 - 20:14 Uhr
Kino ist ja was anderes, das liegt ja am Wohnort...ich wohne in Köln Innenstadt, da geht OF und OmU, bin ich bestens ausgestattet, da haben sich einige Kinos drauf spezialisiert und sie überleben zum Glück.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20715

Registriert seit 07.06.2013

21.03.2020 - 22:56 Uhr
Sopranos (Season 3) 10/10

Puh. Gegen die dritte Staffel waren die ersten beiden geradezu Comedy. Aber genau deshalb trifft einen das noch mehr, weil man sich eben so in diese Welt und deren Charaktere eingelebt hat. Und dann passieren hier ein paar der heftigsten Geschehnisse der gesamten Serie (Dr. Melfi und die Tiefgarage, Ralphie und Tracee, Tony und Gloria, Jackie Jr.). Da freut man sich echt über jede lockere Verschnaufpause. In der Hinsicht ist natürlich die legendäre "Pine barrens"-Folge (Christopher und Paulie im Winterwald) das absolute Highlight. Hach ja. Ich liebe diese Serie.

doept

Postings: 48

Registriert seit 09.12.2018

22.03.2020 - 00:28 Uhr
Dank quasi-Shutdown habe ich es jetzt geschafft "The Deuce" zu Ende zu sehen.
Von der Ausstattung und den Schauspielern her eine absolut großartige Serie und insofern zu empfehlen!
Wer "Action" oder "Spannung" will wird nicht glücklich werden, aber dafür gibt es ja hoffentlich andere Serien.

doept

Postings: 48

Registriert seit 09.12.2018

22.03.2020 - 00:32 Uhr
@Machina
Ich glaube ich muss langsam mal die Sopranos anfangen (schlanke 13 Jahre nach dem Ende).
Aktuell ist natürlich kein schlecher Zeitpunkt, aber knapp 80 Stunden Material sind schon ein zienlicher Brocken. Mal sehen,

Zappyesque

Postings: 251

Registriert seit 22.01.2014

22.03.2020 - 00:33 Uhr
@wenn sich eine Serie lohnt dann Sopranos. Ich überlege derzeit auch meine dritte Runde zu drehen :)

doept

Postings: 48

Registriert seit 09.12.2018

22.03.2020 - 00:39 Uhr
Dritte Runde ?
Wow. Bisher habe ich nur eine zweite Runde bei Breaking bad gestartet, das spricht wohl für die Sopranos!

MopedTobias

Postings: 14247

Registriert seit 10.09.2013

22.03.2020 - 01:00 Uhr
Kann es auch nur nachdrücklich empfehlen, gerade wenn du so klassisches HBO-Zeug wie "The Deuce" magst. Die Sopranos sind quasi der Urvater des HBO-Epos.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20715

Registriert seit 07.06.2013

22.03.2020 - 01:10 Uhr
"The Deuce" will ich auch noch unbedingt sehen. Schon allein, weil es von David Simon ("The Wire") ist.
Ansonsten bitte unbedingt Sopranos schauen. Ist bei mir die 4. Runde. Bei "The Wire" hab ich schon 5. :D Aber das ist ja das tolle an den Serien. Die machen auch beim xten Mal noch Sinn, im Falle von "The Wire" sogar immer mehr, weil sich so erst alles entfaltet.

Matjes_taet

Postings: 422

Registriert seit 18.10.2017

24.03.2020 - 01:41 Uhr
immer noch 10/10
https://www.youtube.com/watch?v=8h-iAZBtNrs

BCS 8,5/10

Rote Arme Fraktion

Postings: 2900

Registriert seit 13.06.2013

24.03.2020 - 13:11 Uhr
So, Disney ist da.

Erste Folge Mandalorian ist schon mal richtig stark.

fuzzmyass

Postings: 1173

Registriert seit 21.08.2019

24.03.2020 - 13:56 Uhr
Babylon Berlin 3 7/10
Ist wie die ersten Staffeln recht gut und unterhaltsam, besonders mit Schwächen in den actionreichen Momenten - da wäre weniger mehr gewesen. Aber ganz gute Serie.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20715

Registriert seit 07.06.2013

26.03.2020 - 15:11 Uhr
Broadchurch (Season 1) 8,5-9/10

Gefällt mir von allen Serien dieser Art wohl am besten. Macht eigenlich nix falsch. Alles ist dicht erzählt, ohne gehetzt zu wirken. Die Schauspieler machen ihre Sachen allesamt gut, allen vorran Dannys Mutter und gerade gegen Ende auch die beiden Ermittler (ich mag den knochigen Schotten eh total). Die letzte Folge ist dann emotional auch noch einmal sehr heftig.

dreckskerl

Postings: 1821

Registriert seit 09.12.2014

26.03.2020 - 16:40 Uhr
Ich würde sogar sagen, vor allem Dannys Mutter macht ihre Sache herausragend.
Oscar 2019 und aktuelle Darstellerin der Queen in "The Crown", Miss Olivia Colman.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20715

Registriert seit 07.06.2013

26.03.2020 - 16:44 Uhr
Ja, da fehlte ein Wort. Das ist natprlich deutlich mehr als nur gut.

dreckskerl

Postings: 1821

Registriert seit 09.12.2014

26.03.2020 - 17:39 Uhr
Und ich habe mich vertan, nicht Dannys Mutter sondern ihre Freundin und Poizistin wird von Colman gespielt.
Leider ist die zweite Staffel eine Enttäuschung.

Luc

Postings: 400

Registriert seit 28.05.2015

26.03.2020 - 18:14 Uhr
Und ich rätselte jetzt schon die ganze Zeit, ob ich das wirklich so falsch in Erinnerung hatte.
Olivia Coleman unbedingt in The Favourite anschauen, ein Hochgenuss!

dreckskerl

Postings: 1821

Registriert seit 09.12.2014

26.03.2020 - 18:39 Uhr
absolut verdienter Oscar!

Und sie wird einen Emmy und einen Golden Globe für "The crown" erhalten, das topt keiner mehr.

Wie fandest du das Staffelfinale von "This is us?"

Luc

Postings: 400

Registriert seit 28.05.2015

26.03.2020 - 19:56 Uhr
Sehr gut.
Wie zum Staffelanfang nochmals ein paar neue Gesichter eingeführt.
Gelungen der "doppelte Doktor" als Berater (Dr. K. dabei als "Sänger" statt Limonadenmacher), schön auch der transportierte Satz von des anderen Doktors Tochter (bzgl. des Pferdes) hin zu Madison (dann bzgl. des Vaters).
Ein Staffelfinale, mit genau der Mischung die einen befriedigt und zugleich neugierig auf die nächste Staffel macht.

VelvetCell

Postings: 1967

Registriert seit 14.06.2013

26.03.2020 - 20:04 Uhr
Habe ja immer die dritte Stranger-Things-Staffel verteidigt, weil die einfach gut unterhält, aich wenn sie manchmal ein bisschen drüber ist.

Aber jetzt habe ich die erste Staffel noch mal gesehen und muss sagen, dass das doch ein gewaltiger Unterschied ist! Atmosphäre, Dialoge, Storytelling – perfekt! Dagegen verhält sich (aufgepasst!) die dritte Staffel zur ersten wie Lananeeneenoonoo zu Bananarama.

Vennart

Postings: 435

Registriert seit 24.03.2014

26.03.2020 - 20:10 Uhr
The OA (Season 1) 8/10 oder etwas mehr

Manches ergibt für mich nicht wirklich Sinn, auch wenn man der Logik innerhalb der Serie folgt aber irgendwie ist das hier garnicht so wichtig für mich wie in anderen Serien. Ich stehe auf diese kitschige New-Age-Ethno Atmosphäre, die Serie hat mich gefühlsmäßig bewegt, da muss nicht alles schlüssig sein. Von der emotionalen Wirkung her erinnert mich das etwas an Aronofsky's "The Fountain", David Lynch schwing auch mit, nur eben mehr in Pastellfarben. Bin sehr gespannt, wie es weiter geht.

Rainer

Postings: 56

Registriert seit 22.03.2020

26.03.2020 - 20:10 Uhr
Was viele immer unterschlagen: Guckt euch auch mal eher die Colman in "Tyrannosaur" an. Ungelogen eine der besten Performances überhaupt. Die war schon lange vor "The Favourite" auf einem Top-Level...

dreckskerl

Postings: 1821

Registriert seit 09.12.2014

26.03.2020 - 21:25 Uhr
@Luc

Ja, ich fand es auch absolut gelungen.
Jetzt dauert es wieder ein knappes halbes Jahr plus potential Corona delay.
mit den doppelten Geburtstagen haben sie es ja...sie werden ja wohl nicht die twins von Kevin und Madison an Kevins/Jacks Geburtstag zu Beginn der Staffel, das Licht der Welt erblicken lasen.

Broadchurch liegt ja schon einige Jahre zurück.
Werde mir Tyrannosaurur" anschauen.

MopedTobias

Postings: 14247

Registriert seit 10.09.2013

26.03.2020 - 23:52 Uhr
Möchte die Empfehlung für "Tyrannosaur" nachdrücklich unterstützen, einer der besten britischen Filme der 10er. Wirklich eine Wahsinns-Performance von Colman, die ihre natürlich auch grandiosen aktuellen Leistungen in "The Favourite" und "The Crown" nochmal toppt. Harter Tobak, allerdings.

Rainer

Postings: 56

Registriert seit 22.03.2020

27.03.2020 - 00:19 Uhr
Yes! Ich hatte mich lange gedrückt "Tyrannosaur" nochmal zu schauen seit dem ersten Mal vor etwa 8 Jahren. Ich wollte ihn unbedingt noch mal nem Kumpel zeigen, letzten Monat war das dann soweit, und er ging mir nochmal ziemlich an die Nieren. Wirklich eine Perle von Independentfilm, sollte man wirklich mal gesehen haben, vor allem wer auf anspruchsvolles Sozialdrama steht. Ich habe selten so eine bemitleidenswerte Frauenfigur in Filmen gesehen und Colman spielt das so authentisch, muss man einfach sehen.

Seite: « 1 ... 39 40 41 42
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: