Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Seite: « 1 ... 65 66 67 ... 70 »

Direkt zum neuesten Beitrag

Welche Serie guckst Du gerade und wie ist Deine Bewertung?

User Beitrag

dreckskerl

Postings: 6196

Registriert seit 09.12.2014

09.05.2021 - 10:18 Uhr
Das geschieht auch ohne Umschweife.

Rectify ist wirklich herausagend, wenn auch anderes Sujet erinnert mich die liebevolle und detaillierte Art die Charaktere zu entwickeln an "Six feet under".

Line of Duty season 6 noch nicht gesichtet.

Vor ein paar Wochen lief die letzte Folge von Shameless nach 11 Staffeln. Die letzten beiden Staffeln entschädigten dann doch mit diversen gelungenen Folgen und Szenen mit verdammt viel politischem Biss. Ich werde die Gallaghers vermissen, wenngleich die Entscheidung über das Serienende richitg war.

It's a sin 9/10

Britische Miniserie über das Leben einiger schwuler junger Männer und deren Familien und Freundinnen in London Anfang der 80er mit dem plötzlich überall auftretenden "Schwulenkrebs", der das Leben in der Community komplett verändert.
Völlig unkitschig und trotzdem herzzerreißend.

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 2443

Registriert seit 14.03.2017

11.05.2021 - 01:17 Uhr
Stromberg
8/10
für alle Staffeln plus Film

hab das immer unterschätzt,früher ab und an reingeschaut und die Art Humor und Präsentation hat bei mir früher einfach nicht gezündet,sieht heutzutage anders aus. Ich hab einfach immer gedacht, dass das alles eher flach ist und ein bisschen zum fremdschämen.
Nachdem ich das jetzt alles in ner Woche durchgezogen hab muss ich sagen, dass da doch auch viel Tiefe drin steckt. Klar ist das gerne mal over the top und auch Schwachsinn mit was der alles durch kommt aber das ist schon auch echt lustig und hat irgendwo auch viel Herz, grad der Ernie, der Charakter von Bjarne Mädel. Den muss man einfach lieben.
Ich find die Serie hat zu einem guten Zeitpunkt den Absprung gemacht, der Film war am Ende zwar echt too much, aber im großen und ganzen passt das alles schon.


In der heutigen zugespitzten und überhitzten Zeit mit den Lehmanns und Aogos usw wo jedes falsche Wort den Job kostet, ist es aber fast schon ein Wunder, dass Stromberg noch bei Netflix laufen darf angesichts so mancher politisch unkorrekten Aussage und vor allem angesichts dessen, dass die für ihn lange Zeit quasi keine Konsequenzen haben.

hos

Postings: 1278

Registriert seit 12.08.2018

11.05.2021 - 03:01 Uhr
ist halt ein grosser unterschied, ob du satire machst, oder dich in einer "ernsthaften" diskussion mit deiner meinung positionierst.

stromberg imho aber eher harmlos, weil der humor so offensichtlich von dummheit und ignoranz geprägt ist. finde, da ist die 70er serie "ein herz und eine seele" um ein vielfaches mutiger gewesen, weil die moralvorstellungen (was darf man "öffentlich") damals nochmal um ein vielfaches konservativer waren.

anyhow, auch wenn stromberg sich grosszügig bei "the office" bedient hat, sehr empfehlenswert - gerade wegen der ständigen fremdschäm-momente, die für mich das salz in der suppe darstellen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26126

Registriert seit 07.06.2013

12.05.2021 - 15:22 Uhr
The Wire (Season 3) 10/10

Nach dem "Ausflug" der zweiten Season geht es in hier wieder zurück auf die Straße... und zwar so richtig. Dürfte eigentlich die "dreckigste" Staffel der Serie sein, da in "Hamsterdam" sich das ganze Elend von Baltimore konzentriert. Es gibt die eine Szene nach ca. 1/3 der Staffel, in der Bubs durch "Hamsterdam" läuft und die Hölle beobachtet... nur um dann Johnny zu treffen, der dies als "soldier's paradise" bezeichnet. Diese Ambivalenz trifft es perfekt. Generell ist man zerrissen zwischen dem eigentlich pragmatischen Anliegen von Colby und den eher desaströsen Ergebnissen. Nebenbei gibt es natürlich noch massig andere Entwicklungen und vor allem wieder grandiose Dialoge. Ich liebe ja auch sehr die Musik-Kollagen am Ende jeder Staffel. Es ist und bleibt einfach eine fantastische Serie.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26126

Registriert seit 07.06.2013

12.05.2021 - 15:36 Uhr
Game Of Thrones (Season 6) 8/10

Ich hatte Season 6 irgendwie stärker als Season 5 abgespeichert, aber das stimmt so wohl leider nicht. Man merkt eben, dass das Vorlage-Material langsam knapp wird und füllt die Lücke leider eher mit Effekthascherei denn mit Inhalt. So blödes Zeug wie "Arya wird mehrfach niedergestochen kann aber trotzdem noch lustig fliehen" brauch ich echt nicht. Man kann sich auch etwas fragen, ob der Many-Faced-God nicht hart versagt hat bei der Ausbildung von Arya, wenn sie am Ende einfahc nur sagt: "Yeah, lol, no, ich mach mal mein Ding, aber danke für die Masken." Außerdem ist die Welt hier schon deutlich kleiner und die Handlungen verteilen sich auf ein paar wenige Schauplätze. Es wird eben alles schon fürs Endgame in Position gebracht.
Handwerklich ist das trotzdem alles klasse, gerade die Schlacht in Episode 9 ist schon sehr toll gemacht. Auch Episode 10 macht nochmal ordentlich Ballett und weiß mit ein paar tollen Szenen aufzuwarten. Aber ja, das war wohl die letzte Season mit einer 8/10 oder stärker. Season 7 ist dann ja vor allem Teleportation. Mal sehen...

Talibunny

Postings: 692

Registriert seit 14.01.2020

12.05.2021 - 16:50 Uhr
The Good Lord Bird

Miniserie über den Abolitionisten John Brown aus Sicht des fiktiven Sklavenjungen Henry Shakleford, der die ganze Zeit in Mädchenkleidern rumläuft und von allen Zwiebel genannt wird.
Ethan Hawke in der Hauptrolle ( ebenfalls Produzent ) spielt großartig.

8,5/10

Rote Arme Fraktion

Postings: 3550

Registriert seit 13.06.2013

14.05.2021 - 13:39 Uhr
Würde ne 8 geben. Gute Serie und Hawke spielt das klasse, aber irgendwie fehlt mir der gewisse Funke.

Grizzly Adams

Postings: 1414

Registriert seit 22.08.2019

15.05.2021 - 19:37 Uhr
Hab heute Nachmittag die erste Folge von The Underground Railroad geschaut ((Amazon Prime). Bleibe auf jeden Fall dran.

Luc

Postings: 1337

Registriert seit 28.05.2015

15.05.2021 - 19:56 Uhr
Hast du noch ein bissel mehr Infos?

Grizzly Adams

Postings: 1414

Registriert seit 22.08.2019

15.05.2021 - 20:06 Uhr
Hab das Buch vor etwa einem Jahr gelesen. Ist also eine Romanvorlage von Colston Whitehead. Pulitzerpreis. Spielt zurzeit der Sklaverei in den USA. Schwerer Stoff sozusagen. wer 12 year a Slave mag, sollte definitiv reinschauen. Und wer sich diesem Thema ohnehin zugewandt fühlt. Emotional und oder historisch. Ich wusste ehrlich gesagt bis heute Nachmittag gar nicht, dass es dazu eine Serie gibt. Nun bin ich angefixt.

Nummer Neun

Postings: 221

Registriert seit 14.06.2013

15.05.2021 - 22:58 Uhr
Das Buch habe ich im letzten Jahr auch gelesen. Ich hatte allerdings den Eindruck, dass man aus dem Setting und der Tragik durchaus eine noch etwas bessere Geschichte heraus holen hätte können. Aber vielleicht macht das die Serie ja besser.

Randwer

Postings: 1780

Registriert seit 14.05.2014

16.05.2021 - 12:26 Uhr
Ich schaue den Tatort, wenn auch nicht regelmäßig.

dreckskerl

Postings: 6196

Registriert seit 09.12.2014

16.05.2021 - 13:19 Uhr
Tatort ist keine Serie.

Heuchkusten

Postings: 23

Registriert seit 22.04.2014

16.05.2021 - 13:55 Uhr
Der Tatort wird von allen nationalen internationalen Filmportalen als Serie eingestuft. Auch Wikipedia führt Tatort als eine Fernsehserie.

kingsuede

Postings: 2409

Registriert seit 15.05.2013

16.05.2021 - 14:17 Uhr
Halston. Netflix-Miniserie

Underground Railroad steht aber auch auf dem Plan.

dreckskerl

Postings: 6196

Registriert seit 09.12.2014

16.05.2021 - 16:50 Uhr
Das mag sein.
Ich sehe das anders.
Es gibt einen seriellen Charakter mal mehr mal weniger. Ich würde es eher als eine TV-Reihe bezeichnen.

hos

Postings: 1278

Registriert seit 12.08.2018

16.05.2021 - 16:52 Uhr
ich schaue aktuell zum ersten mal in meinem leben absichtlich "South Park".

so, jetzt ist es raus.

fuzzmyass

Postings: 6230

Registriert seit 21.08.2019

18.05.2021 - 14:32 Uhr
Treme

Staffel 3 10/10
Staffel 4 10/10

3 Jahre nach Kathrina - immer noch viel Gewalt und Gewaltverbrechen... korrupte/unfähige/gewalttätige/mörderische Cops, die ihren Frust an alles und jedem auslassen und dann vertuschen... geldgierige Abgeordnete und Immobilienspekulanten/Baufirmen, die sich unter dem Deckmantel von Aufbauprogrammen auf Kosten der immer noch zahlreichen heimatlosen Bürgern die goldene Nase verdienen... überforderte Schulen, überforderte Einwohner, strampelnde Gastrobesitzer und Musiker, für eine Verbesserung kämpfende Anwälte und Journalisten... die Wahl von Barak Obama gibt neue Hoffnung, aber der Sumpf ist tief... für einige Figuren wirkt das Happy End greifbar nahe, andere scheinen sich im endlosen Strudel zu verlieren...

Leider hat Staffel 4 nur noch 5 Episoden, die das Ganze aber gut und besonnen abschließen... hat mich bei diesem Rewatch größtenteils noch mehr bewegt als The Wire und es war schwierig sich von dieser Welt und den tollen Charakteren zu verabschieden... viele sehr gute Momente, u.a. der grandios eingebaute inside Joke: der von Wendell Pierce (aka Bunk Moreland) gespielte Posaunenspieler Antoine Batiste gibt einem Schauspieler an einem Filmset Tips wie er die Posaune hält/bewegt und das Spielen mimt, während Batiste hinter der Kamera das tatsächliche Spielen übernimmt - exakt so, wie das am Treme Set mit Wendell Pierce gehandhabt wurde :D
Das Ganze wie immer mit großartigem Soundtrack und vielen Musikperformances und echten Musikern als Gästen (u.a. im Laufe der Serie Dr. John, Elvis Costello und viele Einheimische Musiker)...

Für mich summa summarum eine der absoluten Top-Serien aus dem obersten Regal (Sopranos, The Wire etc.)... bewegend, einnehmend, unterhaltsam, traurig...
Die Serie ist sicher nicht für jeden (wenig richtige Spannung, viele lange live Musikperformances, diese aber dafür hervorragend in Szene gesetzt), aber wenn man sich darauf einlässt und in die Atmosphäre eintaucht ein grandioses Erlebnis...

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7288

Registriert seit 26.02.2016

18.05.2021 - 14:57 Uhr
It's a sin 9/10

Wo gibt es das aktuell zu sehen? Ist das bei Amazon Prime drin?

Als deutsches, naja, Pendant:

All You Need (Staffel 1) 6,5/10

In 5 kurzen Folgen lässt sich nicht wirklich viel aufbauen, sodass die Tiefe auf der Strecke bleibt. Dennoch war's unterhaltsam, die Schauspieler gut und zumindest endet es nicht nach Schema F.

Luc

Postings: 1337

Registriert seit 28.05.2015

18.05.2021 - 15:04 Uhr
It's a Sin (Oder auch: Boys) bei Channel 4.
Ab 20.06. bei Starzplay

Talibunny

Postings: 692

Registriert seit 14.01.2020

18.05.2021 - 21:43 Uhr
Gerade begonnen (4 von 12 Folgen, Staffel 1) : Il cacciatore
Italien nach den Morden von Falcone und Borsselino. Antimafiakampf aus der Sicht des Staatsanwalts Barrone.
Läuft bisher gut rein, bin aber auch Fan des Sujets.

peter73

Postings: 168

Registriert seit 14.09.2020

19.05.2021 - 19:36 Uhr
true detective season 2

gerade durch. hmm... schwierig. soo schlecht wie erwartet wars nicht, aber auch kein vergleich zu s1. irgendwie war der fall zu 08/15 und mit der besetzung war ich bis auf colin farrell auch nicht wirklich einverstanden. so über den daumen eine 6/10

Superhelge

Postings: 757

Registriert seit 15.06.2013

22.05.2021 - 01:22 Uhr
Nur mal so: Wer hat auch Disney Star und freut sich endlich The Strain weiterschauen zu dürfen???

Rote Arme Fraktion

Postings: 3550

Registriert seit 13.06.2013

22.05.2021 - 10:02 Uhr
The Underground Railroad

Das macht einen sprachlos. Ganz harter Tobak, bisher 9/10. Habe die 3. Episode eben gesehen.

Randwer

Postings: 1780

Registriert seit 14.05.2014

22.05.2021 - 17:42 Uhr
Habe gerade mal die Dead Pixels gebingewatcht. Der englische Humor ist doch immer noch der Beste. ^^

dreckskerl

Postings: 6196

Registriert seit 09.12.2014

22.05.2021 - 17:57 Uhr
Ja das ist er.
Solltest du "The detectorists" noch nicht kennen, gibts noch in OmU in der ARTE Mediathek.

Randwer

Postings: 1780

Registriert seit 14.05.2014

22.05.2021 - 18:51 Uhr
Danke für den Tipp, @dreckskerl.

doept

Postings: 568

Registriert seit 09.12.2018

23.05.2021 - 23:03 Uhr
Tja, schlanke 14 Jahre nach dem Ende habe ich es dann auch mal geschafft:

Sopranos 9/10

Waren intensive 5 Monate (ohne Lockdown wäre es wohl eher 12 geworden), aber hat Spaß gemacht.

Man kann durchgängig nachvollziehen wie und warum diese Serie das TV verändert hat: Drehbuch, Darsteller, Soundtrack, Kameraeinstellungen - top! Und natürlich der ultimative Antiheld mit Tony Soprano.

Mir tut fast die Serie ein bisschen leid die darauf folgen wird ;-)
(wobei es wahrscheinlich Mad Men wird, soll ja auch nicht SOOO schlecht sein...)

kingsuede

Postings: 2409

Registriert seit 15.05.2013

24.05.2021 - 20:49 Uhr
Unorthodox

Nach den ersten beiden Folgen 8/10

Alice

Postings: 252

Registriert seit 27.10.2019

25.05.2021 - 17:11 Uhr
The Handmaid's Tale, noch ohne Wertung well erst angefangen

sweet nothing

Postings: 239

Registriert seit 04.11.2014

25.05.2021 - 19:19 Uhr
The Night Of

Coole Mischung aus Crime-, Prison-, Law & Order-Elementen und unterschwelliger Lovestory. Sehr stark: Riz Ahmed, ultra stark: John Turturro

8,5/10

Rote Arme Fraktion

Postings: 3550

Registriert seit 13.06.2013

25.05.2021 - 20:29 Uhr
32.11.63

Durchgesuchtet die Serie, ist ne 8,5/10 für mich. Klasse.



SPOILER
Würde gerne die Interpretation von jemanden lesen, ob die alternative Realität, wo JFK nicht erschossen wird, etwas genauer erläutert wird. Wer hat „die Bomben“ geworfen, wieso wurden die Camps eröffnet?

ijb

Postings: 1496

Registriert seit 30.12.2018

25.05.2021 - 20:59 Uhr
In den letzten Tagen fünf Episoden von "Undercover" gesehen (ZDF-Netflix-Zusammenarbeit).
Sehr spannend. Sehenswert. Macht einen toll authentischen und realitätsnahen Eindruck, speziell wenn man's mit den ganzen sonstigen ZDF-Produktionen vergleicht. Spielt aber auch in Limburg. Also nicht in Deutschland.

dreckskerl

Postings: 6196

Registriert seit 09.12.2014

26.05.2021 - 18:29 Uhr
Ja, Undercover ist wirklich recht gelungen.
Es ist in der Tat von ZDFneo und Netflix koproduziert ist aber federführend eine belgische Serie, die ja in den letzten Jahren desöfteren Furore machen.

Von Undercover ist inzwischen bereits die dritte Staffel bestellt.

Vraet

Postings: 24

Registriert seit 22.03.2021

26.05.2021 - 18:40 Uhr
Bron/Broen
Ganz, ganz toll. Selten so eine packende Krimiserie gesehen. Spielt für mich mit True Detectiv locker in einer Liga.

Hoschi

Postings: 665

Registriert seit 16.01.2017

29.05.2021 - 11:57 Uhr
Scrubs Staffel 9:

Meine Güte ist das unterirdisch !
Ich bin mir nicht ganz sicher ob Regisseur und Autoren Team ausgetauscht worden sind, aber anderes lässt sich dieser Absturz nicht erklären.
Die neu eingeführten Hauptpersonen sind, bis auf Drew und Denise, so dermaßen überzogen und schlecht geschrieben, dass es schon eine Art fremdscham aufkam.
Gut, Scrubs hatte schon immer ab und an diesen überzogen Bödelhumor, punktete dann aber immer wieder sofort mit ernsten und tollen Breaks (die Beerdigung von Jordans Bruder und Coxs bestem Freund).
Gerade die ernsten Momente fehlen durchweg was nicht sooo schlimm wäre wenn die Jokes sitzen würden.
Selbst Cox nervt nur noch.
Der einzige Lichtblick der Staffel 9 ist Turk in seiner Position als Chefchirurg und seine Beziehung zu Cox.

Man hätte mit dem Ende von Staffel 8 ein würdiges und tolles Ende für alle gefunden auch wenn man schon seit Staffel 7 gemerkt hat, dass so langsam die Luft ausgeht.
Aber so eine finale Staffel hat die Serie wirklich nicht verdient.

3/10 aber nur durch das vereinzelte auftreten von den alten Haudegen und den recht guten Rollen von Denise und Drew.

Blablablubb

Postings: 464

Registriert seit 20.04.2014

30.05.2021 - 15:37 Uhr
Für Leute den "Undercover" gefallen hat: Es gibt jetzt einen Ablegerfilm dazu, "Ferrie". Ist wie ich finde auch ganz gelungen und in einem ähnlichen Stil gehalten wie die Serie.

sizeofanocean

Postings: 777

Registriert seit 27.01.2020

31.05.2021 - 08:13 Uhr
The Flight Attendant

fängt stark und interessant an, wird aber ab Folge 3 schon immer nerviger und anstrengender, Big Bang Penny hat jetzt ein Alkoholproblem und dreht auch sonst ziemlich am Rad, das strapaziert die Geduld enorm, Staffel wird noch beendet, die folgenden brauche ich dann aber nicht mehr.

hubschrauberpilot

Postings: 6683

Registriert seit 13.06.2013

31.05.2021 - 13:20 Uhr
Resident Alien

Genau mein Humor. :D

8/10

Rote Arme Fraktion

Postings: 3550

Registriert seit 13.06.2013

31.05.2021 - 21:00 Uhr
Da gehe ich mit.

Talibunny

Postings: 692

Registriert seit 14.01.2020

03.06.2021 - 16:40 Uhr
I’ll cacciatore

2 Staffeln. 20 Folgen.

9/10

jayfkay

Postings: 644

Registriert seit 26.06.2013

03.06.2021 - 17:42 Uhr
Invincible hat mich ein bisschen umgehaun. Habs in 2 Tagen gebinged.

Talibunny

Postings: 692

Registriert seit 14.01.2020

03.06.2021 - 18:02 Uhr
Il cacciatore ist natürlich der korrekte Titel.

dreckskerl

Postings: 6196

Registriert seit 09.12.2014

03.06.2021 - 18:40 Uhr
Mare of Easttown 2021 (7 Folgen á 60 min)

Kate Winslett spielt Mare, eine Polizistin in den Außenbezirken von Philadelphia. Sie lebt mit ihrer Mutter, ihrer Tochter und ihrem Enkel unter einem Dach, quasi nebenan ihr Ex Gatte mit neuer Partnerin. Die Ehe zerbrach nach dem Suizid ihres gemeinsamen Sohnes.

Die Stimmung in der Bevölkerung ist aufgrund des seit einem Jahr vermissten Teenagers Katie, ziemlich aufgeheizt. Als Unterstützung bekommt Mare einen Polizisten von außerhalb zur Seite gestellt. Dann geschieht ein Mord.

Der gesamte Plot ist recht kommerziell gestrickt aber sehr spannend mit dem ein oder anderen Twist umgesetzt.
Optisch hat die Serie einen deutlichen "Nordic Noir-Touch". Das Besondere ist neben der grandiosen Leistung von Kate Winslett, das die Miniserie eine sehr stimmige Sozialstudie ist, die mit präzise gezeichneten Figuren, die allesamt sehr gut besetzt sind, überzeugt.

8,5/10

Luc

Postings: 1337

Registriert seit 28.05.2015

03.06.2021 - 18:49 Uhr
Aber dennoch ist sie wohl die schlechteste Polizistin der Seriengeschichte :)
Die Serie gewinnt mit den späteren Folgen, Winslet ist allerdings schlichtweg grandios.

Luc

Postings: 1337

Registriert seit 28.05.2015

03.06.2021 - 19:01 Uhr
Dark Matter 6/10
Kanadische Science Fiction Serie.
Sechs Leute wachen aus der Stasis an Bord eines Raumschiffs auf, können sich aber an nix erinnern.
Zusammen bestehen sie dann allerlei Abenteuer, die für gewöhnlich darin bestehen, alles umzunieten was bei drei nicht auf dem inexistenten Baum ist.
Sehr interessant und hervorragend gespielt, ist die siebte im Bunde, der Android.
Manche Folge ist sehr gut, manchmal ist es, trotz Weltraum-Sujet, allerdings nicht außer-, sondern unterirdisch.
Und der ganze japanische Schwertkampfkrempel ist - für mich - vollkommen überflüssig und eher Käse.
Insgesamt geht die Serie mit ihrem (Zusatz-./Nachrück-)Personal auch nicht gerade sehr pfleglich um.
Jeder Staffel endet mit einem deftigen Cliffhanger, nur war nach der dritten endgültig Schluss...

hos

Postings: 1278

Registriert seit 12.08.2018

05.06.2021 - 17:35 Uhr
Walking Dead, 10. Staffel, letzter Episodennachschub (Folge 17-22)

was sollte das denn? ok, der Einblick in Negan's Vergangenheit war überfällig, wenn auch in lediglich einer Folge verdammt schnell erzählt - so hätte man besser mit fucking Carol verfahren, stättdessen ermüden einen die Autoren über weite Teile dieser 6 Folgen mit ihrer bereits etliche male durchgekauten "bin ich lieber Amazone oder Hausfrau" Latelife-Crisis. Detailgenau dass man jedes einzelne von ihr gepflückte Unkraut in ausgiebigen Nahaufnahmen bestaunen darf. Der eigentlich aus den vergangenen Folgen verbliebene, noch einigermaßen interessante Nebenplot um die Gruppe mit Eugene wird dann mit einer völlig hanebüchenen Folge abgespeist, um die Nummer noch weiter im Cliffhangerstatus verweilen zu lassen.

Wäre ich Hund, hätte ich den Schreibern die Hände abgebissen. Völlig überflüssige Staffelergänzung, und ärgerlich dazu.



jayfkay

Postings: 644

Registriert seit 26.06.2013

05.06.2021 - 17:44 Uhr
Nahaufnahmen von Carols gepflücktem Unkraut könnten tatsächlich spannender sein als ein Großteil der letzten 3-4 Staffeln.

Talibunny

Postings: 692

Registriert seit 14.01.2020

06.06.2021 - 18:21 Uhr
Code 404

Nette klamaukige Buddy-/Robocop-Story mit dem wunderbaren Stephen Graham.

ZoranTosic

Postings: 388

Registriert seit 22.04.2020

07.06.2021 - 15:28 Uhr
@hos: Walking Dead, 10. Staffel, letzter Episodennachschub (Folge 17-22)

Fucking Carol wird mit jeder Staffel und Folge unsympathischer und immer unerträglicher (was man teilweise kaum noch glauben kann). Wünsche mir seit Jahren, das die einer Horde in die Hände läuft, aber nein.

Die genannten Folgen habe ich noch nicht gesehen. Hört sich aber super an - da habe ich ja etwas auf das ich mich freuen kann :-(((((((.

Gottseidank ist der Schrott bald vorbei (ok man muss es nicht schauen, aber wenn man den Mist solange verfolgt hat, will man doch wissen wie es ausgeht.

Meggie ist auch völlig unerträglich - der einzige dem ich noch Restsympathie entgegenbringe ist Negan

Seite: « 1 ... 65 66 67 ... 70 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: